Skip to main content

Staubsauger Testberichte: unsere Teststrecke erlaubt den direkten Vergleich

Gute Saugroboter – was ist wichtig?

Gute Saugroboter sind auf dem Markt nicht so einfach zu finden, da auch der Markt für Saugroboter mittlerweile immer undurchsichtiger wird. Immer mehr Hersteller versuchen sich in diesem Bereich, da die Nachfrage immer größer wird und jeder von dem Boom ein wenig ab bekommen möchte.

ModellPreis
1 iRobot Roomba 782 Staubsaug-Roboter (30 Watt, XLife Akku, 7 Programmzeiten) grau - 1 Preis-/Leistung Sieger Roomba 782 von iRobot – überteuerte Premium-Variante oder nützlicher Helfer? 

443,92 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtDetails
2 iRobot Roomba 772 Saugroboter Test Preis-/Leistung TOP! iRobot Roomba 772 im Test: Lohnt sich die programmierfähige Mittelklasse? 

409,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtDetails
3 iRobot Roomba 871 Staubsaug-Roboter, mit Fernbedienung, grau - 1 Mischboden Spezialist iRobot Roomba 871 im Test: exzellenter Saugroboter ohne Wartung 

649,00 € 749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtDetails

Die Nutzer möchten Ihre immer weniger werdende Freizeit nicht mit banalen Hausarbeiten vergeuden und nutzen die Vorzüge der kleinen Helfer. Es gibt mittlerweile auch viele Modelle die nicht nur Staub aufsaugen können, sondern übernehmen auch zusätzlich das Wischen der Böden. Aber auch bei diesen Geräten gibt es sehr große Unterschiede, nicht nur in der Bedienung sondern auch in der technischen Ausführung. Manche arbeiten lediglich mit einem Wischtuch, welches unter dem Roboter befestigt wird. Andere haben Wassertanks für Frisch- und Schmutzwasser, diese putzen den Boden regelrecht nass durch. In den Wassertank können Sie dann auch Reinigungsmittel einfüllen und haben nicht nur einen sauberen Boden, sondern auch noch den frischen Duft einer geputzten Wohnung.

Aufgrund der Vielzahl der im Netz angebotenen Geräte möchten wir Ihnen die wichtigsten Eigenschaften, über die ein Saugroboter verfügen muss, auflisten. Nach sehr vielen Test unterschiedlicher Geräte können wir mittlerweile die wirklich wichtigen Features eines Saugroboters benennen. Natürlich kommt es auch immer auf die räumlichen Gegebenheiten sowie der Anforderungen des Nutzers an.

iRobot Roomba 782 Staubsauger Roboter - Bodenansicht des SaugersVorab sollten Sie schon einmal wissen, Saugroboter können die Arbeit eines Bodenstaubsaugers nahezu komplett übernehmen, es kommt aber auch hier ganz auf die Untergründe an. Die meisten Saugroboter haben eine gute Hartbodenreinigungsklasse, wobei sie allerdings auf mittel- und hochflorigen Teppichen Ihre Probleme haben. Sicherlich liegt es auch an der wesentlich geringeren Saugeffizienz, allerdings ist alleine das Auffahren auf einen höheren Teppich meist schon problematisch.

Welche Eigenschaften sollte der gute Saugroboter besitzen?

Der gute  Saugroboter kann die Bodenreinigung voll automatisch übernehmen. Er verfügt über einen Sauger, zahlreiche Bürsten die den Schmutz zusammen kehren und einen Auffangbehälter, in denen der Schmutz gesammelt wird. Der gute Saugroboter hat auch Sensoren, die ihm helfen, sich durch den Raum zu bewegen, keine Treppen hinab zu stürzen und Gegenstände zu erkennen. Alle Geräte haben eine Ladestation, bei machen besteht diese allerdings nur aus einem Kabel, an das der Saugroboter händisch angeschlossen werden muss, wenn der Akku leer ist. Andere haben eine Ladestation und fahren im Idealfall selbstständig bei Akkutiefstand in die Ladestation. Wir haben Ihnen die aus unserer Sicht wichtigsten Eigenschaften aufgelistet:

Die Ladestation

Gute Saugroboter sollten auf jeden Fall eine Ladestation haben, in welche sie bei Akkutiefstand selbstständig einfahren, sich Aufladen und dann Ihre Arbeit fortführen. Dies ist in unseren Augen eine der wichtigsten Eigenschaften, über die ein Saugroboter verfügen sollte. Dies ist unglaublich praktisch, da der Saugroboter nicht einfach mitten im Raum stehen bleibt, wenn sich der Akku dem Ende neigt. Bei solchen Geräten müssen Sie diese händisch wieder in die Ladestation tragen und an das Ladekabel anschließen. Dann dauert es Stunden bis der Akku aufgeladen ist und sie müssen ihn wieder vom Ladekabel entfernen, bevor Sie ihn wieder zur Arbeit schicken. Bei Saugrobotern mit einer Ladestation ist das alles sehr viel praktischer, weil nicht nur das Saugen automatisch von statten geht, sondern auch das Einfahren in die Ladestation und das automatische Aufladen. So ist der Saugroboter immer einsatzbereit und wartet auf die nächsten Befehle.

Akkulaufzeit und Ladezeit

Natürlich kommt es hier auf die Größe der zu reinigenden Fläche an. Denn je länger der Akku hält, desto größer ist die Fläche die der Saugroboter in dieser Zeit reinigen kann. Auch die Hochwertigkeit des Akkus ist natürlich sehr wichtig. Denn durch das ständige Aufladen und Entladen des Akkus, wird dieser sehr stark beansprucht. Minderwertige Akkus  sind natürlich auch  wesentlich schneller defekt, als hochwertigere Akkus. Ein guter Akku sollte über eine Laufzeit von ca. 2 Stunden verfügen, wobei die Ladezeit für diesen Akku die 3 Stunden nicht überschreiten sollte.  Der gute Saugroboter sollte über einen solchen Akku verfügen. Vergleichen Sie vor dem Kauf die Akkulaufzeiten und die Ladezeiten, hinterher würden Sie sich wahrscheinlich nur ärgern.

Die Saugleistung

Man kann die Wattleistung eines Saugroboters nicht mit der Wattleistung eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers vergleichen. Denn die Saugroboter benötigen bei weitem nicht solch eine Ausgangsleistung und saugen dennoch sehr zuverlässig und effektiv. Die höchste Wattleistung unserer getesteten Geräte lag bei 40 Watt, wobei die Energieeffizienz auch bei wesentlich geringerer Wattzahl mit der Note A bewertet wurde. Hieran kann man erkennen, dass ein Saugroboter trotz sehr geringer Wattleistung mit einer sehr effizienten und effektiven Saugleistung arbeitet.

Der eine Grund dafür ist, das der Saugroboter in zwei Arbeitsschritten vorgeht. Zuerst bearbeitet er mit einer Bürste Teppiche bzw. Boden und kann dann den so gelösten Staub absaugen. Wenn Sie in einen mit einem herkömmlichen Bodenstaubsauger frisch gesaugten Raum einen Saugroboter stellen, werden Sie sich wundern, wieviel Schmutz dieser noch heraus holt.

Der zweite Grund ist, dass der Saugroboter die Saugleistung direkt auf dem Boden einsetzt und die Saugkraft nicht durch ein langes Saugrohr und den noch längeren Saugschlauch verloren geht.

Die Orientierung im Raum

Gute Saugroboter orientieren sich anders im Raum, als weniger gute Saugroboter. Die preiswerteren Modelle haben lediglich einen Kollisionssensor. Dieser ändert die Richtung erst, wenn das Gerät gegen einen Gegenstand gefahren ist. Er ändert dann die Richtung und setzt seine Reinigung fort. Er fährt dann weiter durch den Raum und ändert wieder seine Richtung, wenn er wiederum gegen einen Gegenstand gefahren ist.  Bei hochwertigere Geräte werden Infrarot, Ultraschall- oder Lasersensoren verwendet, die die Richtung bereits vor einen Zusammenstoß mit Möbeln oder Wänden korrigieren. So in etwa funktionieren auch die Absturzsensoren, die verhindern, dass der Saugroboter eine Treppe hinab stürzt.

Auch die Navigation des Saugroboters unterscheidet sich von Gerät zu Gerät. Während die preiswerteren sich lediglich ohne Muster durch den Raum bewegen, besitzen die hochwertigeren Geräte eine Kamera, mit der zunächst eine Karte vom Raum angefertigt wird, und dann   das zu reinigende Zimmer besonders effizient und in kurzer Zeit gereinigt wird. Der Saugroboter fährt mit diesem System bestimmte Flächen nicht doppelt und dreifach ab.

Es ist sehr zu empfehlen ist, wenn der gute Saugroboter über Schmutzsensoren verfügt. So erkennt das Gerät starke Verschmutzungen automatisch und reinigt hier besonders intensiv.

Die Größe des Saugbehälters

iRobot Roomba 782 Staubsauger Roboter StaubbehälterDie Größe des Saugbehälters ist wichtig. Je größer dieser ist, desto seltener muss er gereinigt werden. Die meisten Geräte haben eine Anzeige, die den Zeitpunkt der Reinigung optisch anzeigen. Ganz besonders praktisch sind auch Ladestationen die eine integrierte Sammelbox für den Staub haben. Der Saugroboter fährt in seine Ladestation, entleert seinen Staubbehälter völlig selbstständig und lädt dann seinen Akku an der Ladestation auf. Dies ist besonders für Nutzer interessant, die große Flächen oder starke Verschmutzungen absaugen möchten. Beispielsweise für Haushalte mit Kindern, die eine Menge Schmutz ins Haus bringen, oder für Tierhalter die eine Menge Tierhaare aufzusaugen haben.

Die Lautstärke des Saugroboters

Saugroboter sind an sich schon wesentlich leiser in Ihrem Betriebsgeräusch als herkömmliche Bodenstaubsauger. Während ein guter Bodenstaubsauger ein Betriebsgeräusch von ca. 65 – 80 Dezibel aufweist, schafft der gute Saugroboter ein Betriebsgeräusch von ca. 50 – 65 Dezibel. Das ist schon ein erheblicher Unterschied, der natürlich auch in Ihre Kaufentscheidung mit einfließen sollte.  Denn wenn ein Saugroboter schon seine Arbeit selbstständig erledigt, dann könnte er es ja auch Nachts tun, wenn er keinen mit seiner Arbeit stört. Und je leiser das Gerät ist, desto angenehmer natürlich die Nachtruhe. Wir konnten bei unseren Tests einige der Saugroboter nachts laufen lassen und haben im Schlafzimmer nichts gehört. Und wie schön ist es, wenn man morgens direkt nach dem Aufstehen in eine saubere Wohnung kommt.

Die Programmierung

Auch hierauf sollten Sie ein Auge werfen, bevor Sie Ihr Gerät kaufen. Es gibt Saugroboter, die lassen sich lediglich über einen Anschalter starten. Die hochwertigeren Geräte lassen sich über einen Timer programmieren, und zwar genauso wie Sie es gerne hätten. Manche haben eine Wochenprogrammierung, bei anderen kann man Tag für Tag anders einstellen. So können Sie beispielsweise das Wochenende anders programmieren, als die Wochentage, an denen Sie früher aufstehen. Oder Sie programmieren den Saugroboter auf den Zeitpunkt, wenn Sie morgens das Haus verlassen, dann kann der Roboter vollkommen selbstständig saugen, auch wenn Sie nicht zuhause sind.

Manche hochpreisigeren Geräte haben mittlerweile auch die Möglichkeit, diese per App zu steuern. Somit können Sie von jedem Punkt der Welt aus den Saugroboter starten. Ob das ein kaufentscheidendes Kriterium ist, entscheiden natürlich die Ansprüche des Käufers.

Die Filterung der Abluft

iRobot Roomba 782 Staubsauger Roboter HEPA FilterGute Saugroboter sind auch hier anders ausgestattet als die preiswerten, einfachen Modelle. Denn damit der Saugroboter den Staub und die eingesaugten Allergene, Pollen und Schmutzpartikel nicht wieder in die Raumluft abgibt, sollte der Saugroboter über einen sehr guten HEPA Filter verfügen. Dieser reinigt die Abluft, die aus dem Sauger abgeleitet wird bis zu 99,5 % von allen Schmutzpartikeln. Somit sind Saugroboter in zweifacher Hinsicht  für Allergiker optimal geeignet. Zum einen ist die gute Filterung durch den HEPA Filter dafür verantwortlich, zum anderen muss der Allergiker nicht einmal beim Saugen anwesend sein. Somit kommt er zu keinem Zeitpunkt mit aufgewirbelten Allergenen oder Pollen in Kontakt.

Unser Testsieger, den wir Ihnen gerne vorstellen möchten

Natürlich könnten wie jetzt einen Saugroboter im hohen Preissegment vorstellen, der alle Eigenschaften hat, die ein Saugroboter nur haben kann. Wir haben uns hier aber für ein Modell aus dem mittleren Preissegment entschieden. Dieser hat unserer Meinung nach alle Eigenschaften, die sinnvoll und benutzerfreundlich sind.

Der iRobot Roomba 772

Mit einer völlig ausreichenden Leistung, vielen Komfortfunktionen und einem ansprechenden Äußeren überzeugte uns der iRobot Roomba 772 in allen Tests. Für unter 400 Euro bekommen Sie dieses kleine Kraftpaket mit 33 Watt und einer Geräuschbelastung von 61 Dezibel.

Der Saugbehälter ist 500 ccm groß, das Gewicht beträgt 3,8 Kilogramm und bei der Energieeffizienz hat er die Klasse A erhalten.

123
iRobot Roomba 782 Staubsaug-Roboter (30 Watt, XLife Akku, 7 Programmzeiten) grau - 1 Preis-/Leistung Sieger iRobot Roomba 772 Saugroboter Test Preis-/Leistung TOP! iRobot Roomba 871 Staubsaug-Roboter, mit Fernbedienung, grau - 1 Mischboden Spezialist
ModellRoomba 782 von iRobot – überteuerte Premium-Variante oder nützlicher Helfer? iRobot Roomba 772 im Test: Lohnt sich die programmierfähige Mittelklasse? iRobot Roomba 871 im Test: exzellenter Saugroboter ohne Wartung 
Bewertung
Preis

443,92 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

409,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

649,00 € 749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtDetailsTestberichtDetailsTestberichtDetails

Dieser kleine Helfer bietet eigentlich alles, was der gute Saugroboter haben muss. Wir wollen Ihnen hier nur eine kleine Auflistung geben. Hier geht es zu unserem ausführlichen Testbericht des  Roomba 772.

  • Programmierung für jeden Wochentag. Eine unterschiedliche Programmierung von Tag zu Tag ist hier möglich
  • Automatische Rückkehr zur Ladestation wenn der Akku seinen Tiefstand erreicht hat
  • Ausgestattet mit einem hochwertigen  HEPA Filter, für Allergiker besonders empfehlenswert
  • Hochwertiger Akku mit einer Laufzeit von ca. 2 Stunden und einer Ladezeit von ca. 3 Stunden
  • Die iAdapt-Technologie scannt den Raum und teilt dem Gerät mit, wenn es sich Objekten nähert, dadurch keine Kollisionsgefahr
  • Im Lieferumfang eine virtuelle Wand zur Abgrenzung eines bestimmten Bereiches im Raum
  • Optische Schmutzerkennung, dadurch bessere Reinigungsergebnisse
  • Akkustand-Anzeige
  • Staubbehälter-Voll-Anzeige
  • Problembehebungs-Anzeige, blinkt, wenn ein Problem besteht
  • Absturzsensoren, bewahrt den Roboter vor Treppenstürzen

Der iRobot Roomba 772 ist ein absolut einwandfreies Gerät, welches auch in sehr vielen Kundenportalen meist mit der eindeutig posítiven Bewertung hoch gelobt wird. Das Preis-/ Leistungsverhältnis überzeugt, die Technik ist absolut ausreichend und die Saugleistung sehr effektiv.


Ähnliche Beiträge

Wie finde ich einen Staubsauger mit hoher Saugkraft?

iRobot Roomba 871

Wer einen neuen Staubsauger sucht, der möchte in erster Linie einen Staubsauger mit einer hohen Saugkraft finden. Doch was ist entscheidend für einen zuverlässigen und effektiven Staubsauger? Worauf muss ich achten und welche Eigenschaften sind bei einem Staubsauger mit hoher Saugkraft  nicht entscheidend? Nach etlichen Staubsaugertests können wir Ihnen hierfür Tipps geben, wie Sie einen […]

Günstige Staubsauger, was unterscheidet die Guten von den Schlechten?

Günstige Staubsauger die auch gut sind

Günstige Staubsauger suchen ist nicht schwer, es werden tausende im Netz angeboten. Doch wenn Sie für kleines Geld einen guten Staubsauger kaufen möchten, dann sollten Sie auf einiges achten. Wir haben uns mal auf die Suche nach ihnen begeben und haben verglichen. Sie werden sich sicherlich nicht wundern wenn wir Ihnen berichten, dass hier eine […]

Leichte Staubsauger für Senioren

Leichte Staubsauger, egal aus welchem Grund Sie auf der Suche nach ihm sind, der leichte Staubsauger muss nicht unbedingt der kleinste oder der mit der weinigsten Saugkraft sein. Leichte Staubsauger werden oft im Internet gesucht und zwar für ältere oder körperlich behinderte Menschen oder aber auch für Menschen, die viele Treppen zu reinigen haben und kein […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *