Skip to main content

Testberichte: über 120 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Gute Zyklonsauger – worauf kommt es an?

Viele Zyklonsauger – auch als Staubsauger ohne Beutel bezeichnet – haben wir im Jahr 2016 getestet und können Ihnen in diesem Artikel beantworten, was viele Nutzer wissen wollen, bevor sie sich einen neuen Zyklonsauger anschaffen wollen. Auf was sollten Sie achten, welche Eigenschaften sollte der neue gute Zyklonsauger haben und auf welche Ausstattung sollten Sie besonderes Augenmerk legen? Wir haben Ihnen untenstehend eine kurze Übersicht zusammengestellt. Wenn Sie alle diese Punkte beim Kauf Ihres neuen Zyklonsaugers beachten, dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Es sei denn, dass es sich bei Ihrem „Neuen“ um ein „Montagsgerät“ handelt, was natürlich bei allen Gebrauchsgegenständen vorkommen kann. Aber selbst dann sollten diese Herstellungsfehler schnell erkannt sein und es greift die Herstellergarantie.

123
Staubsauger ohne Beutel - Dyson V8 Akku Leistungssieger Philips PowerProUltimate Animal FC9922 TOP-Leistung Dyson DC52 Animal Turbine Staubsauger / Ball / 1300 Watt / Umschaltbare Bodendüse mit Saugkraftregulierung / Turbinendüse mit Carbonfasern / Flexible Parkettdüse / ohne Beutel - 1
ModellDyson V8 Absolute – Akku-HandstaubsaugerPhilips PowerPro Ultimate Animal FC9922 Zyklon StaubsaugerDyson DC52 Animal Turbine
Bewertung
Preis

ab 499,99 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 294,80 € 429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

239,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestberichtDetails

Der gute Zyklonsauger sollte sicherlich nicht nur in der Optik überzeugen sondern in erster Linie in der Stabilität des Gerätes, technisch auf dem neuesten Stand sein und das Handling sollte einfach und unkompliziert von statten gehen.

Achten Sie vor allen Dingen auf folgende Punkte:

1. Das Energielabel

Wichtig ist in erster Linie schon mal das Energielabel der Europäischen Union. Dieses wurde eingeführt, um dem Verbraucher einen besseren Vergleich im Dschungel der Staubsauger zu verschaffen. Denn nicht die Wattzahl ist entscheidend für eine gute Leistung, sondern die Saugeffizienz. Diese ist unabhängig von der Wattzahl und sagt aus, wie effizient ein Staubsauger saugt. Dieser Wert wird im Energielabel unter Energieeffizienz mit einer Klassifizierung angegeben. Diese Klassifizierung ist in die Stufen A bis G aufgeteilt, wobei A die Beste ist und G die schlechteste.

Weiterhin sind Pflichtangaben die Teppichreinigungsklasse, die Hartbodenreinigungsklasse, der Geräuschpegel, die Staubbelastung und der Stromverbrauch. Vergleicht der Verbraucher diese Werte miteinander, dann kann er selber für sich den passenden Staubsauger finden. Wenn Ihnen beispielsweise die Teppichreinigungsklasse wichtiger ist, als die Hartbodenreinigungsklasse, dann sollten Sie bei dieser Reinigungsklasse auf ein A achten. Ist Ihnen ein besonders leiser Staubsauger wichtig, dann liegt der von der Europäischen Union geforderte Höchstwert bei 85 Dezibel. Es gibt allerdings auch Staubsauger die wesentlich darunter liegen. Sie sollten auf jeden Fall immer die Werte vergleichen.

Gute Werte sind natürlich immer A bzw. B. Alles was darunter liegt hat in den einzelnen Tests nicht hundertprozentig überzeugt. Die Werte A-G werden angegeben bei der Teppichreinigungsklasse, Energieeffizienz, Hartbodenreinigungsklasse und bei der Staubemissionsklasse.  Die Lautstärke des Gerätes wird in Dezibel angegeben. Laut europäischer Union sollte dieser Wert unter 85, besser noch unter 80 liegen, denn dann hat der Staubsauger bereits die geforderten Werte von 2017 erfüllt. Denn ab September 2017 wird es neue Mindestanforderungen geben, die die alten Werte nochmals reduzieren.

Der Stromverbrauch

Der Stromverbrauch eines Staubsaugers wird immer an einem Anhaltspunkt von 50 Reinigungsvorgängen pro Jahr angegeben, also ca. 1 Mal in der Woche Saugen. Gute Zyklonsauger haben einen Stromverbrauch von unter 27 kWh, was schon ein sehr guter Wert ist., dies als Anhaltspunkt. Wenn Sie mehr als 1 x in der Woche saugen, dann erhöht sich natürlich auch der Stromverbrauch pro Jahr. Es kommt auch immer darauf an, ob Sie mit voller Saugleistung saugen, oder nur eine kleinere Stufe eingestellt haben. Je mehr Power Sie dem Sauger mit geben, desto  größer ist die Energieaufnahme und somit auch der Stromverbrauch.

Die Staubemissionsklasse

Zyklonstaubsauger Dyson V8Auch hier sollten Sie auf eine gute Klassifizierung achten. Denn je besser der Abluftfilter, desto sauberer ist die Abluft des Staubsaugers. Wird das Gerät in die Klasse A eingestuft, dann gelangen bei maximalem Luftstrom weniger als 0,02 Prozent des eingesaugten Staubs wieder in den Raum. Je tiefer die Klasse ist, desto mehr Staub wird wieder in die Raumluft abgegeben. Wenn man Klasse A mit der Klasse G vergleicht, dann ist das schon ein sehr gewaltiger Unterschied, denn bei Klasse A werden weniger als 20 von 100.000 eingesaugten Staubpartikeln abgegeben, bei der Klasse G sind es schon mehr als 1000 Staubpartikel, die nach dem Aufsaugen wieder entweichen.

Wenn Sie unter einer Hausstauballergie leiden oder Haustiere besitzen, sollten Sie hier wirklich gründlich nachforschen, welcher Filter verwendet wird. Guten HEPA Filtern mit der Bezeichnung E10, E11 E12, H 13 und H14 kann man auf jeden Fall vertrauen.

Gute Zyklonsauger und das Handling

Was nützt der beste Staubsauger, wenn er nicht handlich und leicht zu bedienen ist? Sie sollten bei Ihrer Suche darauf achten, dass Gewicht und Größe Ihres Saugers im Rahmen liegen. Denn ein großer schwerer Sauger ist natürlich wesentlich unhandlicher beispielsweise beim Absaugen von Treppen und Möbeln.

Für die Bedienung Ihres Staubsaugers sollten Sie auch nicht studiert haben. Er sollte einfach zu bedienen sein, am besten selbst erklärend und die Bedienungsanleitung sollte im optimalen Fall nur als Lieferbeigabe existieren. Ein Schalter zur stufenlosen Regulierung der Saugleistung, Kontrollleuchten die den Füllstand des Auffangbehälters und des Filters angeben, der Anschalter und der Schalter für die Kabelaufwicklung sollten ausreichend sein. Alles andere verwirrt den Nutzer eher, als das es ihm nutzt.

Es zählen aber auch  die Leichtgängigkeit beim Hinterherziehen,  und das einfache Entleeren des Auffangbehälters dazu. Gute Zyklonsauger haben gummierte Rollen, die ein Verkratzen der Hartböden verhindert. Gummierte Rollen sind aber auch wesentlich leichter zum hinterher ziehen als einfache Plastikrollen. Steht der Staubsauger auf zwei, drei oder vier Rollen? Probieren Sie es einfach aus, womit Sie am besten zurecht kommen.

Die Ausstattung des Zyklonsaugers

Bei der Ausstattung eines Zyklonsaugers geht es vor allen Dingen um eine robuste Verarbeitung. Der gute Zyklonsauger sollte ja einige Jahre halten und nicht bei dem ersten Anstoß an einen Türrahmen auseinanderfallen. Eine gute Verarbeitung erkennt man grundsätzlich schon auf den ersten Blick. Beispielsweise sollten keine dünnen Kunststoffe verwendet werden und keine 0-8-15 Bedienknöpfe. Wenn Sie schon merken, dass an dem Sauger irgendetwas wackelt oder aus dünnem Material besteht, Finger weg von diesem Gerät. Um sich abzusichern können Sie auch immer in diversen Internetportals die Kundenbewertungen zu Staubsaugern lesen. Hier helfen die Erfahrungen der Verbraucher sehr gut, um sich ein Bild über den Staubsauger zu machen.

Es geht neben der robusten Verarbeitung aber auch darum, dass die Saugleistung verstellbar ist, eine gute Filterung des Abluft gegeben ist, der Aktionsradius groß genug ist um nicht immer die Steckdose zu wechseln, und  das Volumen des Auffangbehälters. Wenn der Auffangbehälter groß genug ist, muss nicht nach jedem Saugen entleert werden. Ein großer Pluspunkt beim Zyklonstaubsauger ist beispielsweise, wenn der Auffangbehälter durchsichtig ist. Dann kann man den Füllstand jederzeit kontrollieren. Das Ausleeren des Auffangbehälters sollte recht zügig von statten gehen und je weniger Staub beim Entleeren entsteht, desto besser. Auch die Reinigung des Auffangbehälter sollte einfach sein. Eine zulässige Reinigung mit Wasser und Spülmittel sollte vom Hersteller in der Bedienungsanleitung angegeben sein.

Der gute Zyklonsauger und der Praxistest

Beim Praxistest schneiden viele Staubsauger gut ab, es gibt allerdings auch einige, die nicht über genügend Saugleistung verfügen und aufgrund dessen, bei einigen Tests versagen. Allerdings sind die namhaften Hersteller meist vorne mit dabei, wenn es um eine gute Saugeffizienz und eine gute Filterung geht.

Bitte bedenken Sie beim Kauf, dass ein Zyklonsauger der auf Hartböden gut reinigt, nicht immer eine gute Teppichreinigungsklasse hat und umgekehrt. Manchmal kann man mit dem entsprechenden Zubehör nachhelfen, manchmal aber leider auch nicht. Sie sollten sich vor dem Kauf klar darüber sein, auf welchen Untergründen eine sehr gute Reinigungsleistung gewünscht ist. Wenn Sie beispielsweise keine Teppiche verlegt haben, dann wird die Teppichreinigungsklasse für Sie nicht so wichtig sein wie die Hartbodenreinigung. Hier muss natürlich auch auf eine bodenschonende Bürste geschaut werden, damit der Parkettboden beim Saugen nicht zerkratzt.

Für Haustiere empfehle ich immer eine separat angetriebene Turbinendüse. Wenn dann noch eine gute Saugleistung vorhanden ist, werden die Tierhaare Sie nicht mehr ärgern und auch auf Polstern sind diese mit einer guten Turbinendüse sehr einfach zu entfernen.

Gerne können Sie in unseren Zyklonsauger Testberichten nachlesen. Hier haben wir einige Geräte getestet und unsere gesammelten Erfahrungen dokumentiert.

Unsere Kaufempfehlung

ModellPreis
1 Staubsauger ohne Beutel - Dyson V8 Akku Leistungssieger Dyson V8 Absolute – Akku-Handstaubsauger

ab 499,99 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details
2 Dyson V6 Total Clean Staubsauger Dyson V6 Total Clean

ab 406,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details

Bei unseren Zyklonsauger Tests hat der Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09  überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Wir möchten Ihnen hier nur kurz eine Übersicht der wichtigsten Eigenschaften geben, den gesamten Testbericht können Sie gerne auf unserer Seite nachlesen.

ModellPreis
1 Staubsauger ohne Beutel - Dyson V8 Akku Leistungssieger Dyson V8 Absolute – Akku-Handstaubsauger

ab 499,99 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details
2 Philips PowerProUltimate Animal FC9922 TOP-Leistung Philips PowerPro Ultimate Animal FC9922 Zyklon Staubsauger

ab 294,80 € 429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details
3 Dyson DC52 Animal Turbine Staubsauger / Ball / 1300 Watt / Umschaltbare Bodendüse mit Saugkraftregulierung / Turbinendüse mit Carbonfasern / Flexible Parkettdüse / ohne Beutel - 1 Dyson DC52 Animal Turbine

239,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details

Der Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 lässt schon mal von der Optik und der Verarbeitung keine Wünsche offen. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, der Zusammenbau ein Kinderspiel und bei der Saugleistung gibt es nichts zu bemängeln. Mit einer Energieeffizienzklasse A und einem geringen Stromverbrauch von 26,7 kWh/Jahr ist der Philips ausgesprochen sparsam und somit auch umweltschonend. Er hat eine Leistungsaufnahme von 650 Watt, die hohe Saugleistung und Staubaufnahme erreicht Philips durch ein gut abgedichtetes Gehäuse und einem optimierten Luftstrom. So erreicht das Gerät trotz niedriger Wattleistung die Energieeffizienzklasse A.

Die Technik des Philips sorgt für eine effektive Staubaufnahme, kein Saugkraftverlust bei sich füllendem Auffangbehälter, die Reifen sind gummiert und ein rundum-Stoßschutz sorgen für ein boden- und möbelschonendes Saugen. Die NanoClean Technology wurde speziell gegen die typischen Staubwolken beim Entleeren des Auffangbehälters, entwickelt und ist sehr effektiv.

Bei der Ausstattung hat das Gerät auch einiges zu bieten, allerdings auch nichts überflüssiges. Die integrierte Fernbedienung im Griff ersetzt das Bücken zum Gerät. Die Saugleistung ist 5-fach verstellbar, was auch nicht typisch für einen Zyklonsauger ist. Der Aktionsradius liegt mit seinen 11 Metern im oberen Bereich und der Geräuschpegel liegt mit 73 dB im unteren Bereich.

Beim Zubehör liefert Philips neben diversen Düsen (TriActiveMax-Düse, Hartbodendüse und SuperTurbo Bürste) auch noch ein zusätzliches Rohr mit. Dieses ist zur Verlängerung des normalen Saugrohres gedacht, um auch an hohen Decken saugen zu können.

Der Auffangbehälter hat ein Fassungsvermögen von 2,2 Litern, etwas wenig, aber dafür ist der Auffangbehälter durchsichtig. So kann man den Füllstand jederzeit kontrollieren und bei Bedarf ausleeren.

Der Philips hat einen HEPA Filter mit der Klassifizierung 13 verbaut, der die Abluft um bis 99,95 % von Allergenen, Milben, Staub und Pollen befreit und ist somit perfekt für Allergiker geeignet.

Somit hat der Philips PowerProUltimate Animal FC9922/09 alles, was gute Zyklonsauger haben sollten.  Eine absolute Kaufempfehlung unsererseits.


Ähnliche Beiträge

Wie finde ich einen Staubsauger mit hoher Saugkraft?

iRobot Roomba 871

Wer einen neuen Staubsauger sucht, der möchte in erster Linie einen Staubsauger mit einer hohen Saugkraft finden. Doch was ist entscheidend für einen zuverlässigen und effektiven Staubsauger? Worauf muss ich achten und welche Eigenschaften sind bei einem Staubsauger mit hoher Saugkraft  nicht entscheidend? Nach etlichen Staubsaugertests können wir Ihnen hierfür Tipps geben, wie Sie einen […]

Günstige Staubsauger, was unterscheidet die Guten von den Schlechten?

Günstige Staubsauger die auch gut sind

Günstige Staubsauger suchen ist nicht schwer, es werden tausende im Netz angeboten. Doch wenn Sie für kleines Geld einen guten Staubsauger kaufen möchten, dann sollten Sie auf einiges achten. Wir haben uns mal auf die Suche nach ihnen begeben und haben verglichen. Sie werden sich sicherlich nicht wundern wenn wir Ihnen berichten, dass hier eine […]

Leichte Staubsauger für Senioren

Leichte Staubsauger, egal aus welchem Grund Sie auf der Suche nach ihm sind, der leichte Staubsauger muss nicht unbedingt der kleinste oder der mit der weinigsten Saugkraft sein. Leichte Staubsauger werden oft im Internet gesucht und zwar für ältere oder körperlich behinderte Menschen oder aber auch für Menschen, die viele Treppen zu reinigen haben und kein […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *