Skip to main content

Staubsauger Testberichte: unsere Teststrecke erlaubt den direkten Vergleich

ECOVACS Robotics DM82 Staubsaugerroboter für Tiefenreinigung

(4.5 / 5 bei 157 Stimmen)

Preisvergleich

Staubsauger bei Amazon kaufen

267,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juli 2017 01:58
Details
Saturn

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juli 2017 01:58
Details
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)11
Betriebsgeräusch (dB)56
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

94%

Amazon
94%
sehr guter Allrounder

Mit dem Ecovacs Robotics DM82 Staubsaugerroboter hat Ecovacs einen sehr leistungsstarken und edel aussehenden Saugroboter zu einem günstigen Preis im Angebot. Dieser Saugroboter hat für die Tiefenreinigung eine Max-Modus Funktion, mit der die Saugkraft zusätzlich nochmals erhöht werden kann. Die extra große Staubbox, die Fernbedienung, verschiedene Saugmodis und der äußerst langlebige Akku sind nur einige Pluspunkte mit denen der Deebot M82 überzeugen kann.

Wir haben dieses Gerät auf Herz und Nieren geprüft und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass das Preis-Leistungsverhältnis absolut überzeugend ist, was über die wirklich nur sehr kleinen Schwächen des Gerätes hinwegsehen lässt.

Was kann der Ecovacs Robotics DM82?

Die Reinigungsmodis

Der Ecovacs DM82 verfügt über fünf Reinigungsmodi. Hier können Sie das Programm auswählen, welches am ehesten zu ihren Bodenverhältnissen passt.

  • Auto-Reinigungsmodus. Dieser umweltfreundliche Auto-Betriebsmodus sorgt für eine hohe Saugleistung bei gleichzeitiger Energieeffizienz.
  • Spot-Reinigungsmodus für Bereiche mit hoher Staubkonzentration
  • Rand-Reinigungsmodus für die Reinigung von Rändern und Ecken
  • Max-Funktion für eine noch stärkere Saugleistung. Die Reinigungswirkung wird deutliche erhöht
  • Einzelraum-Modus

Der Ecovacs Robotics DM82 verfügt über einen Timer, der allerdings für jeden Tag nur zur gleichen Zeit eingestellt werden kann. Der Roboter erledigt seine Arbeit dann vollautomatisch, auch wenn Sie nicht selber zu Hause sind. Wenn sich sein durchaus langlebiger Akku dem Ende neigt, fährt er selbstständig in die Ladestation zurück. Diese sollte aber idealerweise frei zugänglich sein, denn der DM82 mag keine herumliegenden Gegenstände. Große Gegenstände erkennt er sehr gut, jedoch schiebt er kleinere, leichtere Dinge, die keine gerade Anstoßfläche haben auch gerne mal vor sich her. Aus diesem Grunde sollte der Raum „robotersicher“ gemacht werden. Sie sollten das Gerät bei den ersten Reinigungsdurchläufen im Auge behalten um so zu erkennen, welche Umstände dem DM82 in Ihrem Heim zu schaffen machen.

Der Akku des Ecovacs Robotics DM82

Der Akku ist sehr hochwertig und ein Lithium Ionen Akku mit 2.500 mAh. Dieser optimierte Lithium-Akku ist umweltfreundlich und garantiert eine Reinigungszeit bis zu 150 Minuten.  Genügend Zeit für den kleinen Helfer, die Wohnung / Haus gründlich zu Reinigen. Diese Laufzeit reicht aus für eine 100 Quadratmeter große Fläche. Im Max Modus ist die Reinigungszeit kürzer, da das Gerät mit mehr Saugpower durch die Wohnung fährt und somit mehr Akku verbraucht. Hier kann das Gerät lediglich 80 Minuten reinigen, bevor es die Ladestation wieder anfährt. Die Ladestation sollte so aufgestellt sein, dass der angedockte Saugroboter nicht zur Stolperfalle wird. Und auch der Ecovacs Robotics DM82 sollte ohne Hindernisse zur Ladestation fahren können.

Die Ladezeiten für eine volle Ladung des Akkus dauerte bei uns ca. 3 Stunden und liegt damit im Vergleich zu anderen Geräten ziemlich im Mittelfeld. Allerdings stört das auch nicht, wenn der DM82 einmal am Tag saugen soll. Der Akku hat ein optisches Signal, wenn der Akku voll geladen ist. Diese Anzeige leuchtet dann grün auf.

Tipp: Die Ladestation sollte mit der Rückseite am Besten gegen etwas Stabiles gestellt werden, da diese bei unseren Tests von dem Roboter beim Einparken weg geschoben worden ist. Das sollte aber auch kein Problem sein, denn die Ladestation sollte aus „Stolpergründen“ eh nicht mitten im Raum stehen.

Das Aussehen des DM82 überzeugt

Schon beim Auspacken des Gerätes waren wir sehr positiv überrascht. Er ist in schlichtem Weiß gehalten und hat an der Oberseite eine recht edel aussehende weiße Glasplatte. Die Glasplatte verleiht dem Deebot einen puristischen Look. Von der Verarbeitung her scheint das Gerät auf den ersten Blick sehr robust und gut verarbeitet.  Der Saugroboter hat einen Durchmesser von 31 cm und ist 78mm hoch. Dies ist nicht der flachste Roboter, allerdings hat er auch einen sehr großen Schmutzbehälter von 0,45 Litern. Den kann man nicht unter 6mm verstecken.

Im Lieferumfang enthalten ist alles was man zum sofortigen Starten benötigt. Allerdings benötigt der Ecovacs Robotics DM82 auch nicht viel, da er sehr einfach gehalten ist. Als Zubehör liegen dem Originalkarton die Ladestation mit Netzteil, eine Fernbedienung mit Batterien,  2 HEPA-Filter, der Akku, 4 Seitenbürsten, 1 Hauptbürste, 1 Reinigungspinsel und eine Bedienungsanleitung bei.

Die Fernbedienung des Deebot DM82

Diese ist sehr einfach gehalten, was aber nicht negativ zu bewerten ist. Sie hat eine große LCD Anzeige, wodurch die Daten sehr gut abgelesen werden können. Dies ist natürlich in erster Linie auch für ältere Menschen von großem Vorteil. Alle Einstellungen können auf der Fernbedienung vorgenommen werden. Die Programmierung für das Gerät lässt sich ausschließlich über die Fernbedienung steuern. Diese funktioniert einwandfrei und hat einen guten Empfang zum Roboter. Bei uns waren es ca. 5 Meter, aus denen der Empfänger die Fernbedienung wahr nimmt. Ein sehr gutes Ergebnis, es gab schon wesentlich schlechtere!

Der Staubbehälter

Auch hier schneidet der Roboter gut ab, denn mit seinen 0,45 ltr. großen Staubbehälter ist dieser verhältnismäßig groß und muss somit auch nicht oft geleert werden. Bei uns reichte eine Entleerung ca. 2 mal die Woche. Wenn viel Staub und Schmutz herumliegt, dann sollten Sie den Behälter  natürlich öfters entleeren. Der Staubbehälter muss herausgezogen werden und hat dann nochmals eine Klappe mit der er verschlossen ist. Diese Klappe wird erst unmittelbar über der Mülltonne geöffnet. Dies hat den Vorteil, dass kein Schmutz versehentlich aus dem Schmutzbehälter fallen kann, wo er noch nicht fallen sollte. Der Staubbehälter sollte laut Hersteller nicht in der Spülmaschine gereinigt werden, da sich zu viel Wasser in den Ritzen des Filterfachs sammeln könnte und der Roboter kein Feuchtigkeitsfreund ist. Schade, denn das ist immer eine sehr angenehme und einfache Reinigungsmethode.

Ist der Staubbehälter heraus gezogen, kann der Filter entfernt und gewechselt werden. Ein entsprechender Ersatzfilter liegt dem neuen Gerät bei Anlieferung bei.

Der Deebot DM 82 im Arbeitsalltag

Der Ecovacs Robotics DM82 ist nicht nur leise, sondern mit seinen gerade einmal 56 db flüsterleise. Das Gerät können Sie ohne weiteres Nachts laufen lassen, ohne das Sie dabei im Schlaf gestört werden. Uns hat es jedenfalls in keiner Weise gestört. Als wir morgens aufwachten, konnten wir eine saubere Wohnung betreten. Besser kann der Tag nicht beginnen.

Und auch seine Werte könnten nicht besser ausfallen. Hiermit kann er sich wirklich sehen lassen:

Und diese Ergebnisse können wir aus unserer Sicht bestätigen. Die erste Fahrt sieht zwar ziemlich chaotisch aus, denn der Sauger fährt im Automatikmodus kreuz und quer durch den Raum, ohne erkennbares Muster. Das Endergebnis ist dennoch überzeugend, auch wenn der DM82 manche Stellen öfters anfährt als Andere. Aufgrund der langen Laufzeit des Akkus schafft er auf jeden Fall die Reinigung einer  Fläche von ca. 100 Quadratmetern. Stößt er dabei gegen ein Möbelstück, fährt er in eine andere Richtung. Allerdings gelingt ihm das nur bei größeren Gegenständen. Wenn er beispielsweise gegen ein schwer erkennbares Stuhlbein (schwer erkennbar durch seine Größe)  fährt, dann wummst er schon ordentlich dagegen. Kleinere Gegenstände schiebt er auch schon mal gerne vor sich her. Probleme hatte er auch mit unserer Glastür, die er nicht sofort erkannte. Größere Gegenstände oder Wände sind absolut kein Problem. Hier gibt es eine unserer Erfahrung nach deutliche bessere Erkennung von Hindernissen bei iRobot und Neato.

Die Reinigungsergebnisse

Der Saugroboter kann auf glatten Böden und flachen Teppichen mit einem sehr guten Saugergebnis überzeugen. Unsere Katzenhaare, Schmutz und Staub nimmt er zuverlässig auf und kommt auch dank seiner langen rotierenden Bürsten in so ziemlich jede Ecke. Bei hochflorigeren Teppichen hat er so seine Probleme, allerdings kommt es hier auch ganz auf die Höhe an. Einen unserer langflorigen Teppich hat der EcoVacs DM 82 ganz ordentlich gesaugt, mit dem Anderen kam er nicht klar. Es kommt immer auf die Dichte und Höhe des Flors an. Aber auch für herkömmliche Bodenstaubsauger bedeutet ein langfloriger Teppich immer die Königsklasse des Reinigens, und selbst diese können hier nicht immer überzeugen.  Das Besteigen der Teppiche ist für den Ecovacs Robotics DM82 kein Problem. Er überwindet ohne Probleme bis zu 2 cm egal ob Teppiche oder Türschweller.

Vor Treppen ändert er dank empfindlicher Sensoren seine Richtung und fällt nicht herunter. Da ich Bedenken hatte, hab ich mich die ersten Male auf die Treppe gelegt, um ein Herunterfallen zu verhindern. Dies hat sich aber schnell als überflüssig gezeigt. Hier erkennt der DM 82 schnell, das er umdrehen muss. Denn seine Absturzsensoren und Hindernissensoren schützen ihn vor Fall und Kollissionen mit Möbeln.

Die großen Reinigungsbürsten kommen prima in Ecken und Kanten, so das die runde Form des Ecovacs Robotics DM82 nicht hinderlich ist.

Neben dem Automatikmodus verfügt er über einen Punktreinigungsmodus für besonders verschmutzte Stellen und über einen Randreinigungsmodus. In diesem Modus fährt er vorrangig an Wänden und Möbeln entlang. Auch hier helfen die langen Seitenbürsten ihm, jeden Krümel und jedes Haar zu erwischen.

Unser Fazit:

Zusammenfassend hat uns der Ecovacs überzeugen können. Auf jeden Fall ein absoluter Preis / Leistungs Gewinner. Die Reinigungsergebnisse sind durchweg zuverlässig und für die normale Bodenreinigung wirklich gut. Dank der Max Funktion können auch stark verschmutze Böden gründlich gereinigt werden. Die Bedienung des Gerätes ist kinderleicht. Der Roboter selber hat nur einen An-Schalter, der Rest wird mit der Fernbedienung eingestellt. Der Timer ist zwar nur für eine Uhrzeit bestimmt, aber in unseren Augen ausreichend. Die langen Seitenbürsten sorgen für eine gute Reinigung von Ecken und Kanten im Randreinigungsmodus. Die lange Akkulaufzeit und der große Saugbehälter sind ein weiterer Pluspunkt für den DM82.

Schwachstellen hat das Gerät auch, aber können uns nicht von der Weiterempfehlung abhalten. Diese sind ganz klar, die Erkennungsqualität von Gegenständen und die Probleme mit herumliegenden Kabeln oder kleinen Gegenständen. Hier muss unbedingt für einen Staubsaugerroboter freundlichen Haushalt gesorgt werden. Denn der Ecovacs verfängt sich gerne in herumliegenden Kabeln. Und anstatt abzuschalten und auf menschliche Hilfe zu warten, versucht der Roboter immer und immer wieder sich selbst zu befreien.

Aber alles in allem ein sehr schönes und edles Gerät, was für diesen Preis unbedingt weiter zu empfehlen ist. Uns hat er auf jeden Fall überzeugt.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Preisvergleich

ShopPreis
Staubsauger bei Amazon kaufen

267,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juli 2017 01:58
bei Amazon ansehen
Saturn

269,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juli 2017 01:58
Details bei Saturn ansehen

Preisverlauf


267,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juli 2017 01:58

267,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juli 2017 01:58