Skip to main content

Testberichte: über 120 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

iRobot Roomba 782 – nützlicher Helfer? 

(4.5 / 5 bei 328 Stimmen)

449,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 04:58
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)30Watt
Betriebsgeräusch (dB)61dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

78%

"gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
78%
toller Allrounder

Nicht günstig, aber gut? Der iRobot Roomba 782 gehört mit einem Preis von fast 500 Euro zu den teureren Modellen unter den Saugrobotern. Dafür glänzt er im Vergleich zu den kleineren Varianten von iRobot aber mit mehr Komfort. Ist das den Aufpreis wert? Wir haben den Test gemacht und zeigen Ihnen, ob sich der Aufpreis von fast 100 Euro im Vergleich zum Roomba 630 lohnt und welche Stärken und Schwächen das Gerät in Ihren Haushalt bringt!

iRobot Roomba 782 bzw. R782040 im Video Testbericht

Der Roomba 782 ist ein sehr robustes Gerät und überzeugte durch extrem schnelle Inbetriebnahme, eine unkomplizierte Bedienung und hervorragende Reinigungsergebnisse. Der Saugroboter ist bei Amazon unter der Typenbezeichnung Roomba R782040 erhältlich.

Viel Komfort für wenig Geld

100 Euro sind nicht viel, wenn man sich genauer ansieht, welche neuen Funktionen dieser Staubsauger Roboter mitbringt. Der Übersicht halber haben wir die wichtigen neuen Features getrennt aufgeschlüsselt:

  • Der Roomba 782 bringt eine Füllstandsanzeige mit. Das ist sehr hilfreich, wenn Sie den Roboter wirklich häufig (also mindestens alle ein bis zwei Tage) im Einsatz haben und nicht immer „auf Verdacht“ reinigen möchten. Auch der Roomba 772 verfügt über diese Anzeige.
  • Im Vergleich zu günstigeren Modellen erkennt dieser Staubsauger Roboter Schmutz auch optisch (und nicht nur akustisch). Das sorgt für eine nochmals leicht verbesserte Leistung. Wenn Sie nicht in einem sehr staubigen Haushalt wohnen (oder vielleicht Kinder und Haustiere für verhältnismäßig viel Schmutz sorgen), werden Sie von dieser Funktion aber nicht zu viel mitbekommen.
  • Möglicherweise extrem wichtig ist der HEPA-Filter, der im iRobot Roomba 782 verbaut ist: Dieser fängt Staubpartikel oder auch Haare von Haustieren auf und behält sie sicher im Auffangbehälter. Staubmilben und andere Erreger, die bei Allergikern unerwünschte Reaktionen (Husten, Schnupfen oder auch schlimmere Symptome) hervorrufen, werden dadurch nicht wieder versehentlich in die Luft geblasen. Wir selbst konnten uns davon im Test kein Bild machen, da wir keine Allergiker sind. Die vom Hersteller versprochene, saubere Luft macht bei Hausstauballergikern laut Kundenrezensionen aber tatsächlich einen spürbaren Unterschied.

Programmierbare Uhrzeiten

iRobot Roomba 782 Staubsauger Roboter im TestberichtDie vielleicht wichtigste neue Funktion des iRobot Roomba 782 im Vergleich zu den kleineren Ausgaben ist die Programmierfähigkeit für alle sieben Tage in der Woche. Dadurch ersparen Sie sich nämlich den manuellen Auslöser der CLEAN-Taste am Gerät selbst, was bereits nach kurzer Zeit ein Segen sein kann. Stellen Sie sich ein typisches Anwendungsfeld in etwa so vor:

Morgens um 8:30 Uhr verlassen Sie das Haus in Richtung Arbeit. Während des Frühstücks wollen Sie jedoch Ihre Ruhe genießen und nicht durch einen Saugroboter gestört werden. Also programmieren Sie den Roomba 782 so, dass das Gerät beispielsweise um 9:00 Uhr mit der Arbeit anfängt. Je nach Größe der Wohnung ist der Staubsauger Roboter dann einige Stunden beschäftigt und Sie kehren in ein sauberes, von Staub befreites Zuhause zurück.

Der Clou: Sie können das Gerät für jeden Wochentag getrennt programmieren. Am Wochenende möchten Sie vielleicht länger schlafen, sodass der Saugroboter erst um 10:00 Uhr mit der Arbeit beginnen soll. Sie erhalten durch die Programmierbarkeit ein enormes Maß an Flexibilität und müssen sich auch nicht mehr um das manuelle Einschalten kümmern. Schon nach kurzer Zeit werden Sie diese Funktion nicht mehr missen wollen und bei günstigeren Modellen der Roomba-Serie werden Sie sich an die schönen Zeiten mit Programmierfähigkeit erinnern. Sie holen sich praktisch einen Helfer ins Haus, der vollkommen autonom arbeitet und dem Sie nur für die Reinigung unter die Arme greifen müssen.

Übrigens: Eine Fernbedienung werden Sie im Lieferumfang nicht finden. Ob Sie diese wirklich benötigen, müssen Sie selbst entscheiden. Uns reicht die Programmierung am Gerät selbst, die Fernbedienung fügt dann nur noch ein kleines i-Tüpfelchen zum Komfort hinzu. Saugroboter mit einer Fernbedienung sind beispielsweise der Roomba 760 und der Roomba 871.

Der Härtetest: die Leistung im Alltag

Die Leistung beträgt beim iRobot Roomba 782 insgesamt 30 Watt, auch günstigere Modelle bringen dieselbe Wattstärke auf den Fußboden. Sie werden also keine deutlich erhöhte Leistung bemerken, allerdings reinigt der Staubsauger Roboter stark verschmutze Areale aufgrund der optischen Schmutzerkennung etwas besser. Spaß macht die Arbeit mit dem Gerät aber in jedem Fall:

  • iRobot Roomba 782 Staubsauger Roboter mit Katzenhaaren Reinigung auf HolzdielenDie Abfahrt und die Rückkehr in die Basisstation funktionieren problemlos. Sofern keine unüberwindbaren Hindernisse im Weg liegen, findet der Saugroboter ausnahmslos immer „nach Hause“ zurück. Der iRobot Roomba 782 fährt auch jedes Mal zu den programmierten Zeiten los – ebenfalls ohne Ausfall. (Übrigens müssen Sie die Programmierfähigkeit nicht zwingend benutzen, Sie können das Gerät auch einfach manuell einschalten.)
  • Bei der Reinigung erzielt der Roomba 782 ein insgesamt besseres Ergebnis als günstigere Modelle. Das liegt nicht unbedingt an der Leistung, sondern an der Tatsache, dass der Saugroboter sicher zwischen Räumen navigiert und einen größeren Akku an Bord hat. Rechnen Sie durch diese Funktionen mit etwa 10 bis 20 Quadratmeter zusätzlicher Fläche, die der Staubsauger Roboter reinigt. Zwischen 50 und 80 Quadratmeter Grundfläche sollten praktisch immer erreichbar sein.
  • Der Roomba 782 reinigt alles: Parkett, Teppich, Laminat, Dielen, Stein, PVC oder auch Bettvorleger und andere lose Teppichvarianten. Außerdem ist er nur 7 Zentimeter hoch. Das heißt, dass er auch unter Schränke, Sofas, Betten und ähnliche Möbel fährt. Für den Saugroboter gibt es keine unzugänglichen Areale: Wenn er durch eine Lücke passt, reinigt er dort auch.

Insgesamt können wir nur festhalten, dass der Saugroboter seine Arbeit mindestens genauso gut macht wie der Mensch – wenn nicht besser. Die Nähe zum Fußboden, die gegenläufig rotierenden Bürsten und die ohnehin hohe Saugleistung fangen einfach so viel Staub ein, dass Sie nur sehr, sehr selten (vielleicht in extrem engen Nischen) nachhelfen müssen.

Ein Leuchtturm für den Staubsauger Roboter

iRobot Roomba Virtual Wall BegrenzungVirtuelle Leuchttürme sind ebenfalls den teureren Geräten von iRobot – wie dem Roomba 782 – vorbehalten. Dadurch können Sie beispielsweise im Schlafzimmer und Wohnzimmer jeweils einen Leuchtturm aufstellen. Sobald der Roomba 782 mit der Arbeit in einem Zimmer fertig ist, fährt er ohne Umwege in das nächste Zimmer und beginnt dort mit der Reinigung. Bei günstigeren Modellen ist das nicht der Fall: Sie reinigen einfach, bis der Akku erschöpft ist und können nicht klar zwischen den Räumen unterscheiden. Die Raum-zu-Raum Funktion des Roomba ist praktisch, da der Saugroboter so nicht ständig durch das ganze Haus fährt, sondern dieses je Bereich reinigt.

Mit einem Leuchtturm weisen Sie den Weg und können sicher sein, dass die Akkulaufzeit bestmöglich ausgenutzt wird. Sie können diese Leuchttürme auf einfach an ihrem Ort lassen und müssen sie nicht jeden Tag neu aufstellen. Insgesamt finden wir diese Funktion äußerst praktisch bei größeren Wohnungen, da viel Zeit gespart wird. Sie können übrigens einfach Leuchttürme dazu kaufen, wenn Ihnen der Lieferumfang (von insgesamt einem Leuchtturm) nicht ausreicht.

Wie wir in unserem Test bemerkt haben, eignet sich der Kauf dieses Modells auch dann, wenn Sie lärmempfindlich sind. Insgesamt saugt der iRobot Roomba 782 nämlich gute 10 dB(A) leiser als die günstigeren Modelle, was ein erheblicher Unterschied ist. Wenn Sie fernsehen oder Musik hören, wird Sie der Staubsauger Roboter nach wie vor stören, aber im alltäglichen Betrieb klingt das tiefere Brummen des Geräts wesentlich angenehmer als beispielsweise beim Roomba 630.

iRobot Roomba 782 Saugroboter auf Hartboden - Fliesen im TestberichtAutonome Reinigung ist ein Segen beim iRobot Roomba 782

Aufgrund der beschriebenen Programmierfähigkeit können Sie den iRobot Roomba 782 tatsächlich weitgehend alleine arbeiten lassen. Angst haben müssen Sie auch bei Treppen nicht: In unserem Test hielt der Saugroboter immer an Ecken und Kanten an und fiel kein einziges Mal herunter. Ein wenig aufpassen müssen Sie möglicherweise, wenn Sie empfindliche Möbelstücke oder Deko-Elemente verwenden – wie vielleicht Blumenvasen, leichte Objekte aus Glas und dergleichen mehr. Denn: Im eingeschalteten Zustand flitzt der Staubsauger Roboter recht schnell über die Oberflächen und nimmt dabei keine Rücksicht. Er selbst ist stoßsicher und wird den Zusammenstoß mit einer Vase problemlos überleben – aber die Vase selbst vielleicht nicht.

Damit das nicht passiert, legt iRobot dem Roomba 782 auch eine sogenannte virtuelle Wand bei:

So bezeichnet iRobot eine Lichtschranke, die Sie an jedem beliebigen Ort aufstellen können. Es handelt sich um Infrarotlicht (ähnlich wie bei einer Fernbedienung), welches das menschliche Auge nicht wahrnehmen kann. Stellen Sie diese Wand nun in einem Bereich auf, den der Staubsauger Roboter nicht reinigen soll – also vielleicht in der Nähe unserer Blumenvase aus dem Beispiel. Anschließend wird das Gerät immer dann, wenn es gegen die Lichtschranke fährt, sofort umkehren und die Vase bleibt intakt.

Wahlweise können Sie auch mehrere virtuelle Wände kaufen und aufstellen, um mehr als ein Gebiet abzuriegeln. Auch hier können wir nur betonen, dass es im Rahmen unserer Tests keine Ausfälle gegeben hat. Der iRobot Roomba 782 hat die Lichtschranke immer erkannt und ist kein einziges Mal „bei Rot über die Ampel gefahren“. Im Zusammenspiel mit den Leuchttürmen ist das ein echter Aha-Effekt im Vergleich zu preiswerteren Geräten.

iRobot Roomba 782 Staubsauger Roboter im Vergleichstest auf HolzdielenbodenWas kann der iRobot Roomba 782 nicht?

Im Vergleich zu den absoluten Topmodellen von iRobot fehlen nur wenige Ausstattungsmerkmale. Beispielsweise müssen Sie diesen Staubsauger Roboter reinigen, da die Bürsten zwar extrem gut reinigen, aber sich dadurch eben auch viel Staub und Dreck in den Rollen verfängt. Bei einem täglichen Einsatz müssen Sie damit rechnen, zwei Mal in der Woche reinigen zu müssen. Glücklicherweise ist das recht einfach, da Sie die Rollen abnehmen und schnell säubern können. Teurere Geräte (wie der iRobot Roomba 871) verfügen über wartungsfreie Bürsten, die nicht verfilzen. Dadurch agiert das Gerät dann noch ein wenig selbstständiger. Nur die automatische Entleerung des Behälters beherrscht noch kein Staubsauger Roboter.

iRobot Roomba 782 Staubsauger Roboter - Originalverpackung VorderseiteNach getaner Arbeit…

… kehrt der Staubsauger Roboter zuverlässig wieder in seine Station zurück. Falls Sie in einer Wohnung oder einem Haus mit mehreren Stockwerken wohnen, wird sich der Roboter melden, sobald er auf einem Stockwerk fertig ist und nicht zur Station zurückkehren kann. Da es sich um sehr handliche, leichte Geräte handelt, sollten Sie kein Problem haben, den Roomba 782 zu tragen. Übrigens können Sie sein Zuhause auch einen unzugänglichen, dunklen Ort wie einer Abstellkammer platzieren: Der Roboter manövriert beim Andock-Vorgang sehr vorsichtig und benötigt kein Licht und auch keinen Leuchtturm. In unserem Test fand das Gerät die Station jedes Mal.

Unterschied iRobot 782 und R782040

Wir haben den Roomba 782 im September 2015 getestet und nun nochmals bei Amazon unter der neuen Modellnummer R782040 bestellt. Zwischen den beiden Modellbezeichnungen gibt es keinen Unterschied. Verpackung, Verpackungsinhalt und der Saugroboter sind absolut identisch. Auch der Barcode (die EAN) der Produktverpackung ist identisch. Amazon hat hier also lediglich eine neue Produktnummer „erfunden“.

Fazit zum Test des iRobot Roomba 782

Stand September 2015 ist der Roomba 782 klar unser Testsieger für Staubsauger Roboter. Der Preis ist hervorragend, die Leistung auf Teppich und Hartböden sehr gut und Wartung sowie Bedienung sind simpel.

Wir denken, dass die zahlreichen neuen Funktionen des iRobot Roomba 782 in jedem Fall den Aufpreis wert sind. Allein die Programmierfähigkeit ist bereits eine enorme Erleichterung, die virtuellen Leuchttürme setzen dem Saugspaß dann noch die Krone auf. Wenn Sie zwischen einer 100 Euro günstigeren Variante der Roombas und dem 782er-Modell schwanken, empfehlen wird dringend, das zusätzliche Geld in die Hand zu nehmen. Langfristig erleichtern Sie sich das Leben dadurch einfach so drastisch, dass der verhältnismäßig kleine finanzielle Zusatzaufwand nicht ins Gewicht fallen sollte.

Bei Amazon ist der Roomba 782 unter der Modellnummer Roomba R782040 erhältlich. Das Gerät ist absolut identisch zu dem hier getesteten Saugroboter.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)30Watt
Betriebsgeräusch (dB)61dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)92mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)15mm
max. empfohlene Fläche (qm)80qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)60Minuten
Ladezeit (max. in Min.)180Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)500ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1Stück
Reinigungswerkzeug (Stück)1Stück
Roomba FiltertypAeroVac 2
effektive Saugleistung1 x
Cleaning Head ModulHauptbürsten
iAdapt VersioniAdapt 1.0
Dirt Detect VersionDirt Detect 2.0
Clean Map
Turbo Teppich Modus
Akku TypXLife 3000 mAh
Virtual Wall Lighthouse (Stück)1Stück
iRobot Dual Mode Virtual Wall im Einsatz: Wie funktioniert der Begrenzer?

ab 49,99 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 06:00
Testbericht - Details
iRobot Virtual Wall Lighthouse im Test: Lohnt sich das kleine Zubehörteil? 

34,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 04:58
Testbericht - Details

Preisverlauf


449,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 04:58

449,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 04:58