Skip to main content

Testberichte: über 120 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Samsung Saugroboter im Vergleich: Welches Gerät gewinnt den Test?

Samsung Saugroboter TestSamsung stellt Staubsauger Roboter sowohl für kleinere Geldbeutel als auch hohe Ansprüche her – was Grund genug ist, die zahlreichen Modelle einem eingehenden Vergleich zu unterziehen. In diesem Artikel nehmen wir gleich fünf Geräte des südkoreanischen Unternehmens unter die Lupe und klären, welcher Saugroboter sich für welche Zielgruppe eignet.

Die Rangfolge der Samsung Saugroboter

Leistungstechnisch (und damit auch preislich) fällt die Rangliste der derzeit erhältlichen Staubsauger Roboter vom Samsung eindeutig aus:

  • Als äußerst innovativ und anders präsentiert sich der Samung VR20H9050UW, der mit seinem unaussprechlichen Namen ebenfalls ungefähr 550 Euro kostet.
  • Im Vergleich auf dem zweiten Platz landet der Samsung SR10F71, der mit 550 Euro nur unwesentlich hinter der High-End-Variante seine Bahnen zieht.
  • Die Leistungs- und Preisspitze sicherte sich der Samsung SR8980. Für fast 600 Euro Listenpreis ist er ein kleines Nonplusultra unter den Haushaltsrobotern. Derzeit ist das Gerät auf Amazon nur noch gebraucht zu erhalten, da es vom Hersteller abgekündigt wurde.
  • Der Samsung SR8930 folgt mit etwa 380 Euro recht weit abgeschlagen und behält dennoch viele der positiven Eigenschaften der großen Vorbilder bei. Der Saugroboter ist aber ebenfalls nicht mehr neu erhältlich.
  • Noch ein wenig günstiger ist der Samsung Navibot SR8750, der für ungefähr 260 Euro den Besitzer wechselt. Funktionell und performancetechnisch reicht dieser Staubsauger Roboter nicht mehr an die Spitze in diesem Vergleich heran.

Betrachten wir nur die Performance, ist die Sache somit eindeutig: Der SR8980 ist der beste Samsung Saugroboter. Das heißt jedoch nicht, dass Sie sich dieses Modell auch kaufen sollten – denn möglicherweise ist ein Gerät für 260 Euro für Ihre Zwecke bereits mehr als ausreichend. Um die Zielgruppenfrage zu klären, sehen wir uns daher neben der reinen Performance auch die Lautstärke sowie die Funktionen an.

Die Leistung im Vergleich

Besonders leise ist keiner der Samsung Saugroboter in unserem Vergleich, was ein Blick auf die Lautstärken zeigt:

Die niedrigste Lautstärke erreichen die Modelle SR10F71, SR8980 und SR8930. Alle drei Varianten bringen es auf nicht unbedingt leise, aber tolerierbare 60 dB(A). Deutlich mehr Lärm entfesselt der Navibot SR8750 mit 70 dB(A), womit er mehr als doppelt so laut ist. Das einsame Schlusslicht bildet das Modell VR20H9050UW mit 76 dB(A), was sehr laut ist – aber das gleichzeitig auch der einzigartigen Technik des Geräts geschuldet ist. Dennoch gilt, dass Sie um die beiden letztgenannten Saugroboter einen Bogen machen sollten, wenn Sie sehr lärmempfindlich sind. Die anderen Staubsauger Roboter in diesem Vergleich sind dann die bessere Option.

Hinsichtlich der Performance gibt es ebenfalls Unterschiede zu verzeichnen, was man aufgrund der ungleichmäßigen Lautstärkeverteilung auch vermuten würde:

40 Watt bringen sowohl der SR8980 als auch der SR10F71 und der SR8930 auf den Boden, womit sie die höchste Saugleistung (ohne Einbezug etwaiger Sonderfunktionen) erreichen. Etwas abgeschlagen liegt der Navibot SR8750, der etwa 30 Watt bereitstellt – was ungewöhnlich ist, handelt es sich gleichzeitig doch um einen der lauteren Samsung Saugroboter. Außer Konkurrenz fährt der VR20H9050UW: Zwar gibt Samsung für diesen Staubsauger Roboter nur 30 Watt Leistung an, der besondere Motor soll die Leistung aber trotzdem um das bis zu 60-fache anheben – ein extremer Wert, der sich in unserem Test und diesem Vergleich aber als nicht unbegründet herausgestellt hat.

Der Größte zu sein, ist in dieser Branche nicht unbedingt gefragt. Nicht selten entscheidet die Bauhöhe darüber, ob ein bestimmter Staubsauger Roboter gekauft wird oder nicht:

Das teuerste Modell in Form des SR8980 ist nur acht Zentimeter hoch und damit der Spitzenreiter in dieser Disziplin. Auf gleicher Höhe konkurrieren jedoch auch die günstigere Variante SR8930, womit dieser Samsung Roboter eine gute Alternative darstellen kann, sowie der etwa gleichteure SR10F71. 9,2 Zentimeter misst der Navibot Navibot SR8750 bereits, während das Schlusslicht eindeutig vom VR20H9050UW markiert wird: Aufgrund der außergewöhnlichen Bauform bringt es dieser Saugroboter auf gleich 13,5 Zentimeter, wodurch er für die Reinigung unter Möbelstücken nicht mehr geeignet ist. Möchten Sie auf die Reinigung unter Bett, Regal und Schrank nicht verzichten, raten wir daher zu einem der ersten drei Modelle.

Der beste Samsung Saugroboter hinsichtlich Leistung und Lautstärke ist damit eindeutig der Navibot SR8980 – aber das sollte auch so sein, schließlich handelt es sich auch um das teuerste Modell. Im guten Mittelfeld liegen die Modelle SR8930 und SR8750, Letzterer ist allerdings außergewöhnlich laut. Dieselbe Aussage trifft auch auf den VR20H9050UW zu, der auch in Bezug auf die Bauhöhe das Schlusslicht bildet. Ein interessanter Samsung Saugroboter, der fast an die Spitze heranreicht, ist zu guter Letzt der SR10F71.

Die Funktionen der Samsung Saugroboter im Vergleich

Erreichen viele Staubsauger Roboter ein ähnliches Resultat, hilft ein Vergleich der Funktionen weiter. Die teilweise erheblichen Preisunterschiede sorgen dafür, dass sich die Saugroboter teilweise stark voneinander unterscheiden.

An dieser Stelle listen wir daher alle bei Staubsauger Robotern üblicherweise verbreiteten Funktionen auf und klären, welche von ihnen bei welchem Samsung Saugroboter vorhanden sind:

Programmierfunktion

Nicht alle Modelle sind mit einer Programmierung ausgestattet: Dem Samsung SR8750 fehlt diese Funktion komplett. Alle anderen in diesem Vergleich getesteten Geräte sind jedoch mit diesem wichtigen Feature versehen. Da es sich beim Navibot SR8750 um den günstigsten Saugroboter im Vergleich handelt, geht diese Tatsache jedoch in Ordnung. Gerade bei den sehr lauten Modellen sollten Sie ausgiebigen Gebrauch von dieser Funktion machen, um sie beispielsweise arbeiten zu lassen, während Sie selbst nicht zu Hause sind. Da es sich auch beim Navibot SR8750 um ein überdurchschnittlich lautes Gerät handelt, wiegt der Verlust der Programmierfunktion besonders schwer.

Fernbedienung

Eine Fernbedienung erhalten Sie nur beim Kauf eines SR8980 und VR20H9050UW dazu – also bei den Spitzenmodellen. Die drei anderen Samsung Saugroboter lassen sich nur direkt am Gerät bedienen und programmieren. Das ist insofern ärgerlich, als dass natürlich gerade Eigenschaften wie die Programmierfunktion danach verlangen, mittels Fernbedienung genutzt zu werden. Leider lassen sich für alle drei Modelle auch keine entsprechenden Fernbedienungen nachkaufen, was ebenfalls schade ist. Sind Sie (vielleicht aus gesundheitlichen Gründen) auf eine Fernbedienung angewiesen und muss es unbedingt ein Saugroboter von Samsung sein, müssen Sie also zwingend sehr viel Geld in die Hand nehmen.

Virtual Guards

Samsung VR20H9050UW Staubsauger RoboterAuch diesen Namen hören die virtuellen Wände, die Sie beispielsweise auch bei den iRobot Roombas nutzen können, um den Weg der Staubsauger Roboter zu begrenzen. Nicht jeder Samsung Saugroboter ist mit diesen Helfern ausgestattet: Die günstigste Variante in Form des Navibot SR8750 muss leider wieder darauf verzichten. Immerhin: Der südkoreanische Konzern ist nicht geizig und legt den beiden High-End-Modellen SR8980 und VR20H9050UW gleich zwei dieser Wächter in den Lieferumfang. Insbesondere bei einem sehr großen Haushalt werden Ihnen diese Geräte treue Dienste erweisen, weshalb praktisch kein Weg an den teuren Saugrobotern vorbeiführt. Auf Wunsch können Sie sie jedoch auch einzeln nachkaufen, um beispielsweise einen deutlich günstigeren SR8930 ebenfalls mit mehreren Virtual Guards harmonieren zu lassen.

Automatische Rückkehr

Hier können wir es kurz machen: Jeder Samsung Saugroboter unterstützt die automatische Suche nach der Ladestation, und in den meisten Fällen wird diese auch gefunden. Aussetzer können hin und wieder vorkommen, aber in dieser Hinsicht unterscheiden sich die Saugroboter nicht von der Konkurrenz.

HEPA-Filter

Wichtig für Allergiker: Der HEPA-Filter sorgt dafür, dass Hausstaubmilben keine Chance haben und lästige allergische Anfälle ausbleiben. Interessieren Sie sich für einen Staubsauger Roboter von Samsung mit dieser Filtervariante, müssen Sie Ihr Geld zwingend in den SR8980, SR10F71 oder auch den besonders günstigen SR8750 Navibotinvestieren. Die beiden anderen Saugroboter in diesem Vergleich sind leider ohne diese Filter ausgestattet.

Die Laufzeiten der Saugroboter im Vergleich

Ebenfalls wichtig beim Kauf eines Saugroboters ist die Laufzeit. Kleinere Singlehaushalte sind mit einer Ausdauer von vielleicht einer Stunde schon gut beraten, bei großen Wohnungen sind 100 Minuten oder mehr aber ebenso sinnvoll. Wichtig ist, dass Sie sich bei keinem Samsung Saugroboter auf die Herstellerangabe verlassen: Diese werden stets in perfekten, absolut sauberen Räumen gemessen, die mit der Realität nicht viel gemeinsam haben. Halten Sie sich daher lieber an unsere Werte, die Ihnen ein wirklichkeitsnahes Bild der Laufzeit der Saugroboter in diesem Vergleich zeigen:

  1. Der Navibot SR8980 bringt es auf gute 100 Minuten, anschließend benötigt er etwa 180 Minuten, um sich wieder vollständig aufzuladen. Das sind exzellente Werte, die dem hohen Preis dieses Staubsauger Roboters gerecht werden. Denselben Wert erreicht auch der günstigere SR8930, und auch die der Ladezyklus unterscheidet sich hinsichtlich der Länge nicht.
  2. 90 Minuten schafft hingegen der SR10F71, allerdings genehmigt er sich eine etwas längere Ladezeit. Insgesamt sollten Sie mit diesem Samsung Saugroboter bis zu 80 Quadratmeter schaffen – je nachdem, wie aufgeräumt Ihr Haushalt aussieht.
  3. Ebenfalls 90 Minuten bringt der Navibot SR8750 auf den Fußboden, allerdings schafft er in diesem Zeitraum maximal 60 Quadratmeter. Der Grund dafür ist die geringere Gesamtperformance.
  4. Auf dem letzten Platz im Vergleich landet der VR20H9050UW, wovon Sie sich allerdings nicht irritieren lassen sollten. Zwar saugt er nur für etwa 80 Minuten, aber aufgrund der sehr hohen Leistung schafft er auch gute 100 Quadratmeter in diesem Zeitraum.

Wie Sie sehen, ist keiner der Saugroboter in diesem Vergleich wirklich „schlecht“. Alle Modelle – selbst der günstige Navibot SR7850 – erreichen eine mehr als ausreichende Laufzeit, um die meisten Haushalte problemlos zu reinigen.

Fazit zu Ausstattung und Funktion der Samsung Staubsaug-Roboter

Hinsichtlich der Funktionen ist die Sache somit eindeutig: Möchten Sie auch hier das Maximum an Komfort erleben, führt kein Weg an den Saugrobotern ab 500 Euro vorbei. Auf die sehr wichtige Programmierfunktion müssen Sie nur beim Navibot SR8750 verzichten, alle anderen wirklich essenziellen Funktionen unterstützt aber selbst dieser preiswerte Samsung Saugroboter. Eine gute Wahl stellt er auch für Allergiker da, die dank HEPA-Filter deutlich weniger Schwierigkeiten haben sollten. Von der Anzahl der Virtual Guards sollten Sie sich nicht zu sehr beeinflussen lassen, da Sie diese nachkaufen können (wenn auch für einen recht hohen Preis).

1
Samsung VR20H9050UW/EN Powerbot Robotersauger (30 Watt, 0,7 Liter Fassungsvermögen, Staubsensor) schwarz - 1
ModellSamsung VR20H9050UW: Bessere Leistung durch einzigartiges Design? 
Bewertung
Preis

ab 580,87 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TestberichtDetails

Leistung auf unterschiedlichen Fußböden im Vergleich

Sehen wir uns nun an, wie die unterschiedlichen Samsung Saugroboter im Härtetestabschneiden. Angesichts der Tatsache, dass sich viele Staubsauger Roboter in diesem Vergleich die Leistungsdaten teilen, fällt auch die Performance auf den unterschiedlichen Fußböden häufig identisch aus:

Reinigung auf glatten Fußböden

Unsere Favoriten sind hier die Modelle VR20H9050UW und SR8980, der SR10F71 landet direkt dahinter. Eine Gemeinsamkeit teilen sich die drei Samsung Saugroboter: Sie saugen auf Parkett, Fliesen, Laminat, PVC und anderen, flachen Fußböden extrem sauber. Noch ein wenig besser als der Rest macht seine Aufgabe der VR20H9050UW mit seiner außergewöhnlichen Bauform, außerdem muss er seltener als die restlichen Geräte zu einem bereits gereinigten Areal zurückkehren. Praktisch bei diesem Staubsauger Roboter und auch beim SR8980 ist die Fernbedienung, die es Ihnen erlaubt, den Navibot mit einem Fingerzeig an bestimmte Orte zu navigieren. Sowohl SR8750 als auch SR8930 kommen auf ähnliche, aber nicht zu 100 % identische Resultate – aber dafür kosten sie auch wesentlich weniger Geld. Als Neuling in der Welt der Saugroboter sind Sie daher auch mit diesen beiden Modellen gut beraten. Echte Schwächen konnten wir darüber hinaus bei keinem Modell ausmachen: Haare, Krümel, Staub, Dreck, Speisereste – alles landet zuverlässig in den Behältern der Saugroboter.

Reinigung auf Teppichen

Hier wendet sich das Blatt ein wenig: Der VR20H9050UW ist aufgrund seiner dicken Rollen perfekt dazu in der Lage, Höhenunterschiede von Langflorteppichen auf Parkett zu überwinden. Gleichzeitig ist er jedoch so groß, dass der Abstand zwischen Saugvorrichtung und Fußboden etwas zu weit ist – schwere Schmutzpartikel bleiben also liegen. Davon abgesehen machen SR8980, VR20H9050UW und auch der SR10F71 den besten Eindruck aller Samsung Saugroboter im Vergleich. Nur bedingt empfehlen können wir den SR8750, wenn Sie vornehmlich auf Teppich jeglicher Art setzen. Die geringere Leistung macht sich hier bemerkbar, Schmutz wird von diesen Saugrobotern nicht immer zuverlässig aufgesammelt. Der SR8930 hingegen bekommt grünes Licht: Der günstigere Kaufpreis im Vergleich zum SR8980 schlägt sich in den Funktionen, aber nicht der Leistung auf Teppichen nieder. Von allen fünf Saugrobotern ist der Navibot SR8750 also das einzige Gerät, das in dieser Kategorie nicht zu 100 % überzeugen kann.

In Bezug auf die Reinigungsmuster unterscheiden sich die Saugroboter übrigens nicht. Sie fahren auf geraden Linien durch die Räume, ein chaotisches Muster wie bei den iRobot Roombas entsteht also nicht. Verschiedene Modi, die Sie je nach Gerät in mehr oder weniger umfangreicher Vielfalt einstellen können (wie eine Spot-Reinigung oder eine Fahrt entlang von Wänden), machen die Arbeit mit allen Geräten von Samsung unabhängig vom letztendlichen Layout des Raums einfach.

Fazit: Welchen Samsung Saugroboter sollten Sie kaufen?

Sowohl der SR8980 und der SR10F71 teilen sich die Krone hinsichtlich der Leistung und den Funktionen. Es gibt praktisch nichts, was diese Saugroboter nicht können. Dazu kommen unzählige hilfreiche Funktionen, die Sie in den beiden günstigeren Modellen nicht finden. Mit 500 bis 600 Euro Kaufpreis tragen sie jedoch ein heftiges Preisschild. In dieselbe Kategorie fällt der VR20H9050UW mit einer sehr hohen Leistung und einer entsprechenden Lautstärke. Macht Ihnen dies nichts aus, können Sie sich auch gerne von diesem Saugroboter überzeugen lassen. Lärmempfindliche Nutzer greifen lieber zum wesentlich leiseren SR8980. Falsch können Sie hingegen mit keinem Gerät etwas machen: Alle drei Navibots sind ihr Geld wert.

Günstiger und dennoch empfehlenswert sind SR8750 und SR8930: Ersterer zeigt jedoch gerade auf Teppich eine schwächere Leistung, außerdem fehlen Funktionen wie eine Programmierung. Eine Fernbedienung zählt in dieser Preisklasse ebenso wie Virtual Guards ebenfalls nicht zum Standard. Auf glatten Fußböden sollten Sie jedoch – wenn überhaupt – nur einen kleinen Unterschied feststellen. Greifen Sie also ruhig zu, wenn Ihnen der Funktionsmangel nichts ausmacht. Beachten Sie aber, dass Sie Funktionen wie die Fernbedienung nicht einfach im Anschluss dazukaufen können – Sie müssen also langfristig mit den Einschränkungen zurechtkommen. Schön: Einen HEPA-Filter gibt es auch im sehr günstigen SR8750!