Skip to main content

Testberichte: über 120 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Unsere Dampfreiniger Testberichte im Überblick

Wenn Ihnen das Reinigungsergebnis eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers nicht mehr ausreicht, dann sollten Sie sich die hygienischen Reinigungsergebnisse beim Dampfreiniger einmal anschauen.

Der Dampfreiniger

Bei diesem Gerät wird der Schmutz mit Hilfe des Dampfes regelrecht vom Boden gelöst. Der heiße Dampf tötet Bakterien und sonstige Keime bei Temperaturen von weit über 100 Grad zuverlässig ab. Sie schonen hierbei nicht nur Ihre Böden, Fenster, Arbeitsflächen usw. sondern auch noch die Umwelt durch den Verzicht auf chemische Zusätze. Die benötigte Wassermenge ist beim Dampfreinigen wesentlich geringer als beim herkömmlichen Putzen. Somit sparen Sie bei dieser Reinigungsart auch noch zusätzlich Wasser.

Das reichhaltige Zubehör ist meist bereits im Lieferumfang enthalten oder es kann zugekauft werden. Dies macht den Dampfreiniger einsatzbereit für viele unterschiedliche Oberflächen.

Die besten Dampfreiniger aus unseren Testberichten

1
CLEANmaxx 08337 Dampfbesen 5 in 1 | Teppichreiniger | Handdampfreiniger | Fensterreiniger | 350 ml Wassertank | 1.500 Watt | Weiß-Grün -
ModellCleanmaxx 08337 Dampfbesen
Preis

46,99 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)1500Watt
Betriebsgeräusch (dB)68dB
EnergieeffizienzA
Preis

46,99 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details

Es gibt unterschiedliche Arten von Staubsaugern die mit Dampf reinigen

Die Geräte unterscheiden sich in erster Linie durch Ihre Bauweise oder auch durch Ihre Funktion. Aber eines haben diese Geräte alle gemeinsam: Sie machen sich den heißen Dampf zu nutze, denn dieser hat eine ungeheure Kraft, die Sie für Reinigung Ihrer Böden nutzen können.

Bodendampfreiniger

Von der Bauweise ähnlich wie ein herkömmlicher Bodenstaubsauger. Nur das  zusätzlich Dampf hinzugeschaltet werden kann. Das Gerät hat nur einen Wasserbehälter, mit Frischwasser, welches es auf den Boden dampft. Das überschüssige Wasser muss ach der Reinigung von der Oberfläche entfernt werden.

Dampfsauger

Der Dampfsauger ist die Kombination aus Staubsauger und Dampfreiniger. Der Vorteil des Dampfsaugers besteht darin, dass er einerseits mit dem heißen Dampf den Boden reinigt, und andererseits das verschmutze Wasser wieder aufsaugt. Es wird kein separates Tuch mehr benötigt um die Wasserreste aufzunehmen.

Der Dampfbesen

Dieses Gerät ist ein Bodendampfreiniger im Handstaubsaugerformat. Er hat die gleichen Funktionen, ist allerdings eher für kleinere Flächen und für kleinere Verschmutzungen geeignet. Dafür ist er aber auch wesentlich kleiner, leichter und handlicher als der Bodendampfreiniger.

Handdampfreiniger

Die Bauweise entspricht einem kleinen Handgerät, mit den gleichen Funktionen des Bodendampfreinigers oder des Dampfbesens. Der Handdampfreiniger ist hervorragend für die Reinigung von Arbeitsflächen, Fenstern, Schranktüren, Tierschlafplätze, Polstermöbel, Badarmaturen usw. geeignet. Die Trocknung mit einem separaten Tuch ist auch hier notwendig.

Dampfreiniger Testberichte im Überblick

Bisher haben wir noch nicht viele Dampfreiniger getestet, dies steht aber definitiv auf unserem Plan. Die Geräte die wir getestet haben, sind auch noch nicht alle dokumentiert. Wir werden Ihnen die Dampfreiniger Tests natürlich zur Verfügung stellen, sobald die Texte erstellt sind und mit Bildern versehen sind.



Cleanmaxx 08337 Dampfbesen

46,99 € 59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Die Funktionsweise des Dampfreinigers

Ein Dampfreiniger gleicht rein äußerlich in etwa einem herkömmlichen Bodenstaubsauger. Im Korpus des Dampfreinigers befindet sich ein geschlossener Wasserbehälter. Das Wasser in diesem Behälter wird weit über 100°C erhitzt und beginnt zu kochen. Hierdurch entsteht nicht nur Dampf, sondern auch auf ganz natürliche Art und Weise Dampf, der einen Druck von bis zu 4 bar. erreicht. Dieser Wasserdampf wird mit Hilfe des aufgebauten Drucks durch eine Düse auf die zu reinigende Fläche aufgesprüht.

Der Wasserdampf kann durch die starke Hitze und den hohen Druck zwischen den Schmutz und die Oberfläche der zu reinigenden Oberfläche dringen. So wird auch hartnäckige und festsitzende Verschmutzungen gelöst. Ihnen wird dadurch ein kräftezehrendes Schrubben erspart. Die gereinigte Fläche muss anschließend nur noch mit einem trockenen Tuch abgewischt werden.

Welche Hersteller bieten Dampfreiniger an?

In diesem Bereich haben sich schon recht viele Hersteller ran gewagt, dennoch gibt es ein paar wenige, dessen Geräte in den meisten Bewertungsportalen oder bei Testberichten immer ganz unter den Besten abschneiden. Hierzu zählen auf jeden Fall: Kärcher, Vileda, Sichler und der Italiener Polti. Die Preisklassen sind hier ganz unterschiedlich, was immer mit der Ausstattung und den technischen Eigenschaften zu tun hat. Wir werden später noch darauf eingehen. Worauf Sie beim Kauf allerdings immer achten sollen, um hier ein effizientes und hochwertiges Gerät zu erhalten:

Die Leistungsaufnahme

Achten Sie auf eine Leistungsaufnahme von ca. 3000 Watt und einer Dampftemperatur von  mindestens 100 Grad. Für die 100%tige Vernichtung aller Bakterien und Keime sollte die Dampftemperatur allerdings bei ca. 150 Grad liegen.

Gewicht

Um ein nicht allzu schweres Gerät hinter sich herzuziehen zu müssen, achten Sie auf das Gewicht des Gerätes. Die Angaben auf dem Energielabel betreffen immer das Leergewicht in ungefülltem zustand. Mit einem allzu schweren Gerät werden Sie sicherlich keine Freude haben.

Reinigung

Achten Sie darauf, wie das Gerät nach der Reinigung selber gereinigt werden muss. Die Reinigung bei manchen Geräten ist recht aufwendig. Da ist die Zeitersparnis durch das Gerät schnell wieder dahin, wenn Sie nach der Reinigung noch ewig für die Säuberung brauchen.

Folgekosten

Achten Sie unbedingt auf die Folgekosten. Braucht das gerät ständig neue Filter, oder sind die Filter auswaschbar und wieder verwendbar? Müssen hier Anti Kalk Kartuschen nach gekauft werden? Wenn ja, wie teuer sind diese?

Handlichkeit

Der Dampfreiniger sollte in Tests unbedingt als handlich und sehr wendig bewertet werden. Die Rollen sollten gut über den Boden laufen, die Dampfmenge und auch die Saugleistung sollte in mehreren Stufen regelbar sein.

Entkalkung

Es gibt Geräte, die über eingebaute Anti Kalk Kartuschen verfügen. Ist dies nicht der Fall, dann sollten Sie auf jeden Fall destilliertes Wasser nutzen, um eine Verkalkung des Gerätes und des  Bodens zu vermeiden. Wenn das Gerät nicht über eine Anti Kalk Kartusche verfügt, dann achten Sie auf eine Anzeige für die Entkalkung.

Die Sicherheit des Dampfreinigers

Durch die hohen Temperaturen muss das Gerät natürlich über ein Sicherheitssystem verfügen, damit hier Verbrennungen vermieden werden. Achten Sie auf ein Thermostat oder einen  Sicherheitsverschluss für den Dampfkessel, damit der Behälter unter Druck nicht geöffnet werden kann.

Die Anwendungsmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt, gibt es für viele verschiedene Einsatzgebiete spezielles Zubehör, das macht den Dampfreiniger zu einem richtigen Allrounder.

So können Sie einen Dampfreiniger in erster Linie zum hygienischen Reinigen von fast allen Oberflächen einsetzen. Egal ob Badezimmer, Küche oder sonstige Räume, alles wird hygienisch rein und selbst Kalk- und alle anderen Ablagerungen werden zuverlässig gereinigt. Mit verschiedenen Aufsätzen können aber auch Ceranfelder, Fenster, Kühl- und Gefrierschränke von innen und außen, Tierschlafplätze, Polstermöbel, KFZ- Innenräume und selbst Kleidungsstücke gereinigt werden. Die Reinigung ist aufgrund des heißen Dampfes sehr hygienisch, es entstehen keine Putz- oder Kalkstreifen.

Dampfreiniger eignen sich für alle Hartböden, die gut versiegelt sind. Besonders Steinböden, Parkett, Laminat und PVC. Aber auch Teppiche können mit einem entsprechenden Teppichgleiter gereinigt werden. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit des Dampfreinigers ist das Bügeln. Mit einem entsprechenden Aufsatz wird Ihr Dampfreiniger zu einem Dampfbügeleisen.