Skip to main content

Testberichte: über 120 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Nasssauger - Testberichte, Erfahrungen und Empfehlungen

Die Funktionsweise der Nasssauger basiert auf dem Kesselprinzip. Dies bedeutet, dass alles, was aufgesaugt wird, in einem großen Kessel gesammelt wird. Dabei kann der Nasssauger aber nicht nur Flüssigkeiten aufsaugen, auch für die feuchte Teppich- oder Polsterreinigung ist er ein praktischer Helfer. Die Größe des Auffangbehälters variiert von Gerät zu Gerät, und kann bis zu 50 Litern Fassungsvermögen haben. Dadurch sind die Geräte nicht nur im Haushalt sondern auch in Werkstätten, Garagen oder auf der Terrasse einsetzbar.

Aber nicht nur als große Kesselsauger sind Nasssauger erhältlich, sondern auch in Form von handlichen Akkus-Saugern, die kleinere Flüssigkeitsmengen aufsaugen. Dies ist besonders praktische bei der Innenreinigung von Fahrzeugen oder auch beim Absaugen von Flüssigkeiten auf Polstermöbeln. Er ist klein, handlich und schnell Einsatzbereit.

Die besten Nass-Sauger in unseren Tests

12
Kärcher Nasssauger WD 3 Premium Einhell TC-VC 1812 S Nass-Trockensauger
ModellKärcher WD 3 Premium Mehrzwecksauger im TestEinhell TC-VC 1812 S Nass-Trockensauger
Preis

69,99 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 34,89 € 39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)1000Watt1250Watt
Betriebsgeräusch (dB)75dB80dB
EnergieeffizienzAB
Preis

69,99 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 34,89 € 39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - Details

Wie funktioniert ein Nasssauger?

Ein Nasssauger ist im Prinzip ein ganz normaler Staubsauger, mit einem entscheidenden Unterschied. Er kann auch Feuchtigkeiten aufnehmen und ist wesentlich unempfindlicher als ein herkömmlicher Bodenstaubsauger.

Zum Einsatz kommt beim Nasssauger das sogenannten Kesselprinzip. Dabei gelangt der komplette Schmutz, egal ob Dreck, Tierhaare oder Feuchtigkeit in einem Auffangbehälter, dem Kessel. Dieser Auffangbehälter hat ein Auffangvolumen von bis zu 50 Litern, die Profigeräte liegen auch noch deutlich darüber. Für den „normalen“ Haushalt und die „normalen“ Verschmutzungen reichen allerdings auch kleinere Geräte vollkommen aus. Denn Sie können den Behälter ja jederzeit ausleeren, wenn er zu voll ist. Einige Modelle setzen hier auf ein System mit Ablasschraube, bei anderen Modellen wird der Auffangbehälter einfach ausgeschüttet. Beides funktioniert einwandfrei und ist Kinderleicht.

Der Nasssauger steht auf Rollen und kann so auch im gefüllten Zustand noch einfach und komfortabel hinterhergezogen werden.  Allerdings sollten Sie unbedingt auf gute Rollen beim Kauf achten. Am besten gummierte Rollen, da ich diese einfach besser fortbewegen. Vor allen Dingen, wenn Sie das Gerät auch im Freien nutzen wollen, wie beispielsweise auf der Terrasse oder im Garten. Liegen hier kleine Steinchen im Weg, wären Kunststoffrollen wesentlich empfindlicher als Gummirollen. Oder auch beim Überfahren von Pflastersteinen, kommt es bei Kunststoffrollen zu einer wesentlich größeren Geräuschentwicklung. Da sind die gummierten Rollen echt Gold wert, da sie wesentlich ruhiger sind und das Hinterherziehen einfacher ist.

POLTI PVEU0081 POLTI POLTI FAV 20, Dampfreiniger mit integriertem Nass-und Trockenstaubsauger mit Wasserfilter - Die Einsatzmöglichkeiten

Die Einsatzmöglichkeiten eines Nasssaugers sind recht vielfältig. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Staubsauger ist dieses Gerät in der Lage, trockenen und feuchten Schmutz  sowie Flüssigkeiten aufzusaugen.

Aber Sie können den Nasssauger auch dazu verwenden, nach dem feuchten Durchwischen der Wohnung, die Nässe vom Fußboden abzusaugen. Die hässlichen Wasserränder auf dunklen und empfindlichen Böden gehören somit der Vergangenheit an.

Gute Nasssauger überzeugen durch ihre stabile Bauweise und sind somit auch in anderen Bereichen als nur im Haushalt einsetzbar. Egal ob bei der Gartenarbeit, bei Überschwemmungen, bei der Autoreinigung, in der Garage oder auch in der Werkstatt sorgt der Nasssauger, dank seiner äußerst gründlichen Reinigungsleistung und seiner robusten Bauweise für sehr gute Reinigungsergebnisse.

Auch für die Teppichboden- und Polsterreinigung ist der Nasssauger bestens geeignet. Natürlich müssen Sie den Teppich oder die Polster vorher mit entsprechenden Reinigungsmaterialien und Wasser behandeln. Aber die Flüssigkeiten und den Schmutz können Sie später ganz spielend leicht mit dem Nasssauger absaugen. Der Teppich wird so im Handumdrehen wieder schön trocken. Und ist der Schmutz aus den Fasern des Teppichs gelöst, dann erstrahlt Ihr Teppich in ganz neuem Glanz.

Auf gleiche Weise lassen sich auch Autopolster und Matratzen reinigen. Die Flüssigkeiten werden direkt nach der Reinigung aus den Fasern gezogen. Das ist sehr effizient und schonend zugleich.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Nasssaugers achten?

Durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten eines Nasssaugers, trockenen sowie feuchten Schmutz aufzusaugen, hat der Nasssauger einen großen Vorteil gegenüber seinem Verwandten, dem Bodenstaubsauger. Nimmt man nur mal den großen Vorteil der Teppichreinigung oder die vergleichslose Hilfe bei einer Überschwemmung, dann ist der Nasssauger eine sehr gute Wahl beim Staubsaugerkauf. Sie können wirklich alle Verschmutzungen mit einem einzigen Gerät aufsaugen. Uns überzeugte der Nasssauger auf seinen vielen Einsätzen bei unserem Hausbau. Wer kennt nicht den Staub, der beim Bohren in eine Decke oder eine Wand entsteht. Auch hier hat der Nasssauger überhaupt keine Probleme, den ganzen Staub und die Holzspäne aufzusaugen.

Beim Kauf eines Nasssaugers sollten Sie allerdings auf ein paar wesentliche Eigenschaften achten, damit Sie später nicht enttäuscht von Ihrem Gerät sind.

Kärcher Mehrzwecksauger WD 4 Premium - Achten Sie in erster Linie auf eine gute und solide Verarbeitung. Überprüfen Sie dafür vor allen Dingen alle Verschlüsse, Verriegelungen, die Rollen und den Auffangbehälter. Aber natürlich gehören auch Saugleistung, Wattzahl und ein langes Kabel zu den wichtigen Eigenschaften des Gerätes. Sie möchten ja ein leistungsstarkes und handliches Gerät erwerben. Achten Sie beim Kauf auf die Eignung für Teppiche und Teppichböden, um fest verlegte Teppiche und lose Teppiche reinigen zu können.

Als interessierter Kunde können Sie in vielen Baumärkten oder Fachgeschäften auch einen Nasssauger ausleihen und testen, bevor Sie sich ein eigenes Gerät zu legen. Oder die Situation macht es einfach erforderlich, dass Sie schnellstens ein Gerät zur Verfügung haben, beispielsweise bei einer Überschwemmung.

Mit dem Suchbegriff Nasssauger Test oder auch nur Nasssauger, finden Sie im Internet zahlreiche als auch hilfreiche Seiten, um sich zu informieren. Sie bekommen hier wertvolle Tipps und Kaufempfehlungen direkt von den Nutzern.

Hersteller von Nasssaugern

Es gibt natürlich nicht nur einen Nasssauger auf dem Markt, denn hier tummeln sich viele bekannte und auch nicht so bekannte Marken. Besonders Geräte der Hersteller Kärcher, Einhell, Philips und AEG bewähren sich seit vielen Jahren in diesem Mètier und  stehen hier für besonders gute und zuverlässige Qualität.

Wir haben bereits das ein oder andere Geräte getestet und möchten Ihnen hier diese Modelle vorstellen. Sie unterscheiden sich vor allen Dingen in der Saugleistung, in der Größe des Auffangbehälters und in der Ausstattung. Aber eines können alle – Flüssigkeiten aufsaugen und im Haushalt eine praktische Unterstützung sein.



Einhell TC-VC 1812 S Nass-Trockensauger

ab 34,89 € 39,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Nasssauger und Allergiker

Für Allergiker hat der Nasssauger einige Vorteile. Dieses Gerät löst nicht nur hartnäckige Verschmutzungen, sondern kann auch aus Teppichen und anderen Textilien Pollen, Tierhaare, Hausstaub und Milben zuverlässig beseitigen. Wer schon einmal einen Teppich nach längerer Zeit nass gesäubert hat, der kann sich sicherlich noch an das schmutzige Wasser erinnern, dass anschließend im Nasssauger gelandet ist.

Ein herkömmlicher Bodenstaubsauger kann zwar den groben Schmutz entfernen, aber den in den Teppichfasern befindliche Schmutz, den kann er nicht lösen.

Was auch noch ein großer Vorteil für einen Allergiker ist, das sich der Schmutz im Auffangbehälter mit samt Wasser vermischt. Somit wird der Schmutz sofort mit dem Wasser gebunden, und er kann nicht mehr mit der Abluft aus dem Staubsauger gelangen. Und bei der Entleerung entstehen auch keine Staubwolken, da Sie den gesamten Auffangbehälter (Schmutz incl. Wasser) entleeren. Es entsteht bei der Entleerung keinerlei Kontakt mit dem Staub, weder durch Einatmen noch durch eine Berührung.