Skip to main content

Testberichte: über 120 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Zyklon Staubsauger - Funktionsweise und die besten Modelle im Test

Wenn Sie bislang nur mit althergebrachten Staubsaugern gearbeitet haben, steht natürlich als erstes die Frage im Raum, wie ein Zyklonstaubsauger überhaupt funktioniert. Die Antwort liefert die angewandte Zyklontechnik.
Der Zyklonsauger saugt Luft und gleichzeitig die Schmutzpartikel. Diese werden nun im Inneren des Zyklon Staubsaugers in eine Rotationsbewegung versetzt, man spricht hierbei vom Zyklon. Die Fliehkraft sorgt nun dafür , dass die schwereren Staub- und Schmutzpartikel aufgrund ihrer im Unterschied zur Luft höheren Masse abgeschieden werden und in den Auffangbehälter transportiert werden können. Wie gut das System vom Zyklonsauger funktioniert unterscheidet sich von Staubsauger zu Staubsauger. Die bekanntesten Marken des Zyklonstaubsauger sind zur Zeit Dyson, Hoover oder Dirt Devil.

Ein Zyklonsauger besteht im Allgemeinen aus nur 4 wesentlichen Bestandteilen:

  • oberer Einlaufzylinder
  • der in der Mitte des Gerätes angebrachte Kegel
  • aus dem unten befindlichen Partikelauffangbehälter oder Bunker
  • und dem mittig angebrachten Tauchrohr

Die besten Zyklonstaubsauger aus unseren Tests

1234
Philips PowerProUltimate Animal FC9922 TOP-Leistung Dyson V6 Motorhead Akku Handstaubsauger Philips PowerPro FC8769/01 Staubsauger EEK D (1250W, beutellos, EPA12 Filter) schwarz - Dyson V6 Absolute Hand-Akku-Staubsauger mit Zubehör-Komplettset
ModellPhilips PowerPro Ultimate Animal FC9922 Zyklon StaubsaugerDyson V6 MotorheadPhilips PowerPro FC8769/01 Zyklonstaubsauger mit starker SaugleistungDyson V6 Absolute
Preis

ab 289,00 € 429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

361,40 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 165,93 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

529,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)650Watt350Watt1250Watt350Watt
Betriebsgeräusch (dB)73dB77dB78dB77dB
EnergieeffizienzAADA
Preis

ab 289,00 € 429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

361,40 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 165,93 € 249,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

529,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - Details

Welcher Zyklonstaubsauger ist der Beste?

Staubsauger ohne Beutel - Dyson V8Auch hier kommt es ganz auf den Gebrauch, die Erwartungen und die Nutzung an. Sind Sie Allergiker, dann sollten Sie auf einen sehr guten HEPA Filter achten. Legen Sie großen Wert auf Flexibilität und leichte Bedienung ist ein kleinerer und kompakter Staubsauger für Sie am besten. Grundsätzlich sehr gute Werte und auch gute Erfahrungsberichte liefert Dyson. Im Test hat hier der Dyson DC37 Animal am besten abgeschnitten. Er liefert sehr gute Ergebnisse sowohl auf Teppich- als auch auf Hartböden. Er punktet durch einfache Bedienung und konstante Saugleistung.

Schaut man sich die Rezessionen im Internet an, so schneiden die Dyson Sauger recht gut ab. Es scheint also sehr viele Nutzer zu geben, die mit diesen Geräten sehr zufrieden sind. Die Verbreitung dieser Sauger hat in den letzten 10 Jahren auch stark zugenommen. Hier trägt sicherlich auch die gute Werbung und das ausgezeichnete Markenimage zu bei. Schließlich verkauft man heutzutage nicht mehr nur ein Produkt sondern auch ein Story und ein Markenname, mit dem sich die Menschen identifizieren.

Es gibt zwei verschiedene Systeme beim Zyklonsauger

Bei den Staubsaugern ohne Beutel haben sich zwei verschiedene Systeme durchgesetzt:

Der Einfachzyklonsauger

Bei diesem Staubsauger wird der Luftwirbel erzeugt, indem die Luft seitlich in einen konusförmigen Behälter geblasen wird.  Hier wird der Staub durch die Fliehkraft nach außen gedrückt und entlang des Konus nach unten bewegt, wo er dann letztendlich in den Auffangbehälter fällt. Die saubere Luft hingegen wird in der Mitte des Wirbels nach oben abgesaugt.

Der Einfachzyklonsauger ist eher geeignet für größere Schmutzteilchen, denn die feineren Staubpartikel werden durch einen Papierzentralfilter gedrückt, wodurch dieser sehr häufig stark verschmutzt ist. Regelmäßige Reinigung behebt dieses Problem schnell. Wird dieser Zentralfilter nicht gereinigt, lässt die Saugleistung sehr stark nach. Die Reinigung selber erfolgt unter fließendem Wasser. Natürlich muss der Filter vor der nächsten Nutzung vollständig getrocknet sein, da das Wasser die Poren des Papiers verschließt und der Filter in diesem Zustand nicht mehr durchlässig ist. Die Lagerung eines zweiten Zentralfilters ist deshalb angebracht, wenn man nicht längere Zeit auf das Saugen verzichten möchte.

Um diesen Nachteil zu beseitigen, wurde in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein Mehrfachzyklon von der Firma Dyson entwickelt, das sich inzwischen zum Stand der Technik gemausert hat.

Der Multizyklonstaubsauger

Auch hier wird wie bei dem Einfachzyklonsauger mit Luftwirbeln gearbeitet. Der eintretende Luftstrom wird zunächst in Rotation gebracht. Hier werden bereits die gröberen und größeren Schmutzteile wie beim Einfachzyklonsauger durch die Fliehkraft in den Auffangbehälter geleitet. Allerdings wird die verbliebene Luft zusätzlich durch mehrere kleinere Zyklonen geführt. Dies ist dann die sogenannte zweite Reinigungsphase. Aufgrund der kleineren Durchmesser dieser Zyklonen wird die Luft in eine wesentlich höhere Rotationsgeschwindigkeit gebracht. Hierdurch können auch kleine Schmutzpartikel wesentlich besser als beim Einfachzyklonsauger aus der Luft gefiltert werden. Je mehr Zyklonen ein Staubsauger hat, desto geringer ist der Anteil der Staupartikel, welche wieder mit der Luft abgegeben werden.

Der Zentralfilter wie beim Einfachzyklonsauger kann beim Multizyklonsauger meist entfallen.

Welche Zyklonstaubsauger Hersteller gibt es?

Da sich der Zyklonstaubsauger mittlerweile immer größerer Beliebtheit erfreut, versuchen sich etliche Hersteller mit dem Verkauf dieser. Allerdings findet man natürlich auch schwarze Schafe unter Ihnen. Die zur Zeit bekanntesten und führendsten Hersteller von Zyklonsaugern sind Dyson, AEG, Dirt Devil, Bosch, Philips, Rowenta, Hoover und Samsung. Die Zyklonsauger gibt es  in unterschiedlichen Leistungsstufen und Preisklassen als Bodenstaubsauger und sogar als Staubsauger Roboter.

Modelle die wir getestet haben

Über die letzten Jahre haben wir immer mehr Zyklonstaubsauger persönlich getestet. Eine vollständige Liste der Modelle listen wir hier auf.



Dyson V6 Motorhead

361,40 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
TOP-Leistung Philips PowerPro Ultimate Animal FC9922 Zyklon Staubsauger

ab 289,00 € 429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
mit Zubehör-Komplettset Dyson V6 Absolute

529,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dyson V6 Fluffy

ab 345,69 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dyson V6 Up Top

328,59 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Akku Leistungssieger Dyson V8 Absolute – Akku-Handstaubsauger

ab 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
AEG LX7-1-FFP Staubsauger ohne Beutel im Test

ab 109,99 € 129,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dyson V6 Total Clean

ab 339,00 € 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
AEG CX7-35FFP ECO Li 35 Ergorapido

169,99 € 289,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Der Energieverbrauch beim Zyklonstaubsauger

Eines haben sowohl Staubsauger mit Beutel als auch Zyklonsauger gemeinsam. Sie verbrauchen Energie, und einige davon sogar eine ganze Menge. Allerdings ist der Energieverbrauch kein Kriterium für die Qualität der Saugleistung eines Staubsaugers. Ein hoher Energieverbrauch sagt lediglich etwas über die Größe des im Gerät verbauten Elektromotors aus, jedoch nichts über die Saugleistung eines Gerätes. Die Leistung muss im Sauger in Saugkraft umgewandelt werden und das ist bei einigen besser und bei anderen schlechter. Gemessen wird die Saugleistung eines Staubsaugers in Millimeter Wassersäule (mmWS), einer Maßeinheit für den Druck. Leider veröffentlichen die Hersteller diese Größe selten für ihre Geräte, er wird wissen warum J In Zeiten des Internets ist es allerdings kein Problem diese Daten zu erhalten.

Zyklonstaubsauger und die Saugleistung

Bei diesem Punkt liegt der Zyklonstaubsauger weit vor dem Staubsauger mit Beutel. Grund hierfür liegt eindeutig auf der Hand:

Ein verschmutzter Beutel mindert die Saugleistung des Staubsaugers. Wenn es jedoch keinen Beutel gibt, der verschmutzen könnte, kann sich die Saugleistung auch nicht reduzieren. Der Zyklonstaubsauger arbeitet dauerhaft mit der uneingeschränkten Saugleistung. Ein randvoll gefüllter Auffangbehälter kann hier auch nichts an der konstanten Leistung ändern. Voraussetzung für die volle Saugleistung des Zyklonsauger  ist allerdings die regelmäßige Reinigung des Zentralfilters

Die neue Ökodesign-Richtlinie der Europäischen Union für Staubsauger

zyklonstaubsaugerSeit dem 1. September 2014 dürfen aufgrund der neuesten Ökorichtlinie der Europäischen Union keine neuen Staubsauger, egal ob Beutellos oder Sauger mit Beutel mit einer Leistung von mehr als 1600 Watt im Handel verkauft werden. Nur die Restbestände durften die Händler noch ab verkaufen. Ab 2017 verschärft sich dieses Gesetz nochmals. Dann beträgt die Maximalwattzahl bei Staubsaugern jeglicher Art 900 Watt.

Zyklonsauger – Für wen lohnt sich die Anschaffung?

Jeder der mit Staub- oder Pollenallergie zu kämpfen hat, da der Wind kleinste Partikeln, mit Hilfe des Windes Wind über alle Flächen und in alle Ritzen verteilt. Ein guter und leistungsfähiger Zyklonsauger hilft, diesen Feinstaub wirksam zu bekämpfen. Einige spezielle für Allergiker geeigneten Geräte haben eine Staubreduzierung von 99,995 %. Diese verfügen über eine Endfiltertechnik wie beispielsweise HEPA, sodass die aus dem Staubsauger ausgestoßene Luft zum größten Teil von Allergenen gereinigt ist. Dennoch sei erwähnt, dass bei der Entleerung des Staubbehälters, erneut Staub entweichen kann.

Da eine große Wohnfläche auch eine große Fläche für den Staub hat, ist die zweite Zielgruppe, Familien mit großen Wohnflächen. Um hier nicht ständig neue und kostenintensive Staubbeutel zu kaufen lohnt sich hier der Einsatz des Zyklonsauger besonders.

Für alle Menschen mit Haustieren. Auch hier ist der Allergieaspekt sowie die vermehrte Ansammlung von Tierhaaren und somit vermehrter Verbrauch des Staubbeutel ausschlaggebend.

Erfahrungen mit dem Zyklonstaubsauger

Egal wo man im Netz schaut, gibt es fast durchweg gute Erfahrungen mit dem Zyklonsauger. Der größte Vorteil wird beschrieben durch den beutellosen Gebrauch, weil sich somit keine Folgekosten für das Staubsaugen gibt.

Ein weiterer großer Vorteil ist die Handlichkeit aufgrund des geringen Eigengewichtes und der leichten Handhabung.

Allergiker beschreiben Ihre Symptome beim Staubsaugen als wesentlich geringer. Grund hierfür ist das sehr gute Filtersystem der Zyklonsauger sowie die Reinigungstechnik.

Einziger Nachteil ist der hohe Anschaffungspreis. Ich persönlich bin gerne bereit, für ein gtes technisches Konzept mit einem echten Mehrwert diesen Preis zu zahlen. Das muss aber jeder für sich entscheiden.