Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Was ist besser? Akku Staubsauger oder Bodenstaubsauger?

Ein Staubsauger ist in vielen Haushalten unverzichtbar. Schnell saugt er Krümel, Tierhaare, Fussel, Staub und Spinnweben weg und hilft somit dabei, Ordnung und Sauberkeit in der Wohnung zu schaffen. Umso schlimmer ist es, wenn der geliebte Haushaltshelfer seinen Dienst versagt und ein neues Modell gekauft werden muss. Der Kauf eines neuen Staubsaugers gestaltet sich in der heutigen Zeit nämlich nicht gerade leicht, denn die Auswahl an Modellen und Geräten ist einfach enorm. Zur Auswahl stehen neben dem klassischen Bodenstaubsauger auch Akkusauger, Handstaubsauger, Stielstaubsauger, Bürstsauger und natürlich die modernen Saugroboter, die den Boden oftmals nicht nur saugen, sondern auch noch wischen. 

Bodenstaubsauger oder Akkustaubsauger?

Damit Dir die Entscheidung für ein konkretes Modell leichter fällt, empfehle ich Dir, zunächst eine grundlegende Frage zu klären: Soll es ein klassischer Staubsauger sein, der über ein Stromkabel mit der Steckdose verbunden wird oder doch lieber ein leichter und wendiger Akkustaubsauger, der auch vollkommen ohne Kabel auskommt? Beide Varianten haben ihre eigenen Vor- und Nachteile, auf die ich in diesem Ratgeber genauer eingehen möchte, um Dir bei der Auswahl zu helfen. Hier kommst du zu einer Übersicht der Vor- und Nachteile von Kabellosen Staubsaugern.

Wodurch zeichnet sich ein klassischer Staubsauger aus?

Merkmale eines Bodenstaubsaugers

Erfahre hier die Merkmale eines klassischen Bodenstaubsaugers

Klassische Bodenstaubsauger gibt es schon jahrzehntelang in fast jedem Haushalt. Obwohl sie in Bezug auf ihre Größe, die Form und die Farbe voneinander abweichen, ist ihre Funktionsweise im Allgemeinen immer dieselbe. Unterschiede gibt es vor allem bei der Saugleistung, dem Stromverbrauch und der Lautstärke. Moderne Bodenstaubsauger sind angenehm leise, haben dabei aber dennoch eine gute Saugkraft und eine niedrige Watt-Zahl, sodass für einen geringen Energieverbrauch garantiert wird. Bodenstaubsauger werden heute wahlweise mit oder ohne Beutel angeboten. Die Variante ohne Beutel sind die Produkte mit integrierter Staubbox. Du musst also entweder Staubsaugerbeutel regelmäßig nachkaufen oder darauf achten, den Staubbehälter zu entleeren. 

Für klassische Bodenstaubsauger gibt es meist viel Zubehör wie Düsen, Bürsten und Aufsätze. Auf diese Weise ist dafür gesorgt, dass Du mit ein- und demselben Gerät Dein empfindliches Parkett, die Fliesen, den Hochflorteppich und das Sofa absaugen kannst. Bei einem klassischen Staubsauger ist eine Stromversorgung durch ein Kabel erforderlich. Es muss an die Steckdose angeschlossen werden, bevor Du mit der Reinigung beginnen kannst. Manchmal kann es bei der Reinigung passieren, dass das Kabel im Weg liegt oder einfach zu kurz ist, um damit auch den hintersten Winkel eines Raumes zu saugen. Somit hast Du mit einem kabelgebundenen Bodenstaubsauger immer das Problem, dass Dein Aktionsradius durch das Kabel eingeschränkt wird und Du von den Steckdosen in Deinem Haus abhängig bist. 

Besonderheiten des Akku Staubsaugers 

Staubsauger mit Akkubetrieb haben da natürlich einen großen Vorteil: Du kannst ein solches Modell einfach aus dem Abstellraum nehmen, einschalten und loslegen. Es ist nicht notwendig, erst das Kabel abzuwickeln und nach einer Steckdose zu suchen. Beim Saugen ist Dir niemals ein Kabel im Weg und Du musst das Stromkabel nicht ständig wieder abziehen und neu anstecken, wenn Du in einem anderen Raum saugen möchtest. Die kabellosen Akkusauger sind angenehm wendig und zeichnen sich durch eine einfache Handhabung aus. Sie sind oftmals mit einem ergonomischen Handgriff ausgestattet, wodurch sie sich bequem manövrieren lassen. Auch Akku Staubsauger gibt es mitunter mit Beutel. Die Varianten ohne Staubbeutel sind hier aber deutlich verbreiteter. 

Natürlich hat ein Akkusauger aber auch Nachteile: Zunächst ist das Problem, dass die Akkulaufzeit die Dauer, in der Du den Boden staubsaugen kannst, oftmals stark einschränkt. Mit einem Bodenstaubsauger kannst Du beliebig lange in der Wohnung saugen. Wenn bei einem Akkusauger jedoch der Akku leer ist, geht nichts mehr. Dann muss er erst einmal wieder aufgeladen werden und Du musst die gesamte Ladezeit abwarten, bevor Du mit der Reinigung fortfahren kannst. Deshalb ist es umso wichtiger, daran zu denken, dass Du den Akku regelmäßig auflädst. Auch in Bezug auf die Leistung musst Du bei einem Akkusauger unter Umständen Abstriche machen: Entweder Du kaufst ein wirklich teures Modell aus der obersten Preisklasse oder Du musst damit leben, dass Dein Akkusauger eine nicht so hohe Leistung erbringen kann wie ein moderner Bodenstaubsauger. Ein Vorteil ist jedoch, dass in der Regel die Reinigung eines Bodenstaubsaugers deutlich länger dauert.

Akku Staubsauger oder Bodenstaubsauger – was ist besser? 

Die Entscheidung, ob es ein Bodenstaubsauger oder ein Akkusauger sein soll, ist wirklich nicht einfach zu treffen. Ich würde Dir dazu raten, zunächst einmal die folgenden Fragen zu beantworten, um herauszufinden, welche der beiden Varianten besser zu Dir passt: 

  • Wie oft brauchst Du Deinen Staubsauger?
  • Wie leistungsstark muss Dein Gerät sein? 
  • Legst Du viel Wert auf einen flexiblen Einsatz? 
  • Empfindest Du das Kabel beim Staubsaugen als lästig?
  • Würde es Dich stören, dass Du Deinen Staubsauger regelmäßig aufladen musst?

Grundsätzlich gilt: Je häufiger Du Deinen Staubsauger nutzt, desto weniger Leistung muss er besitzen. Du saugst die Böden ja regelmäßig, sodass sich gar nicht erst allzu große Verschmutzungen bilden können. Falls Du also jeden Tag zum Staubsauger greifst und damit Deine Böden säuberst, ist ein Akku-Sauger sicher eine gute Wahl, auch wenn dieser eine geringere Leistung hat als ein Bodenstaubsauger. Beim täglichen Einsatz des Akkusaugers ist es aber umso wichtiger, den Akku immer rechtzeitig aufzuladen, damit er dann auch wirklich einsatzbereit ist, wenn Du ihn benötigst. Falls Du dazu neigst, das Aufladen zu vergessen, bist Du mit einem Bodenstaubsauger womöglich besser beraten.

Ein wichtiges Kriterium für die Entscheidung stellt auch die Frage dar, ob Du in einem großen, mehrstöckigen Haus oder in einer Wohnung lebst. Für das Saugen über mehrere Stockwerke hinweg ist der Akkusauger oftmals die bessere Wahl. Er ist handlicher auf Treppen. Außerdem musst Du dann nicht immer mit dem Kabel hantieren und es ständig neu anstecken. Bewohner einer kleinen bis mittelgroßen Wohnung ohne Treppen sind hingegen mit einem Bodenstaubsauger auch gut beraten. Dann muss das Kabel nämlich oftmals gar nicht so häufig umgesteckt werden, weil die meisten modernen Geräte ein langes Kabel und somit einen großen Aktionsradius bieten. 

Zwei Staubsauger sind oftmals eine gute Lösung  

Vielen Verbrauchern fällt es schwer, sich zwischen den Vorteilen, die ein klassischer Bodenstaubsauger bietet, und den Pluspunkten des Akkusaugers zu entscheiden. Deshalb ist es unterdessen recht weit verbreitet, dass in vielen Haushalten zwei Staubsauger zu finden sind. Für die gründliche, wöchentliche Reinigung greifen viele Menschen dann zum Bodenstaubsauger, während sie den Akkusauger wählen, um einfach zwischendurch schnell sauber zu machen und leichte Verunreinigungen zu beseitigen. 

Mehrere Staubsauger sinnvoll

In vielen Situationen ist der Kauf mehrerer Staubsauger sinnvoll.

Ich kann aus Erfahrung bestätigen, dass es einfach schneller geht, mal eben zum Akkusauger zu greifen und diesen wieder zu verstauen, als erst den schweren Bodenstaubsauger aus der Abstellkammer hervorzuholen, das Kabel abzurollen und in die Steckdose zu stecken und hinterher alles wieder zusammen zu räumen. 

Wichtige Kaufkriterien für beide Arten von Staubsaugern 

Ganz egal, ob es am Ende ein Modell von Miele, Bosch, Siemens, Dyson oder Philips – wie etwa der beliebte Philips SpeedPro – sein soll und ob Du eine Variante mit Akku oder einen kabelgebundenen Bodenstaubsauger bevorzugst, ich empfehle Dir, Dich vor dem Kauf mit folgenden Fragen auseinanderzusetzen: 

  • Welches Zubehör gehört zum Lieferumfang und welche Extras benötigst Du?
    • Elektrobürste oder Bürstenrolle für das gründliche Saugen auf Teppichböden
    • Bodendüse für die schonende Reinigung von Hartböden
    • Polster- und Möbelbürste
    • Fugendüse
    • Wandhalterung (bei Akkusaugern am besten mit integrierter Ladestation) 
    • Spezielle Filter für Allergiker (HEPA-Filter) (kommst kommst du zu den Dyson Allergiker Staubsauger)
  • Ist der Staubsauger beutellos (Zyklon-Technologie)?
    • Wie viele Milliliter fasst der Staubbehälter? 
    • Ein zu großes Behältervolumen kann die Saugleistung reduzieren
    • Ist die Staubbox zu klein, muss der Auffangbehälter aber ständig geleert werden
  • Wie verhält es sich mit der Lautstärke?
    • An der Dezibel-Angabe erkennbar
    • Akkusauger sind meist leiser als Bodenstaubsauger
    • Lautstärke hängt auch von der gewählten Saug-Stufe ab
  • Wie leistungsstark ist der Staubsauger?
    • Nicht nur an der Wattzahl orientieren
    • Testergebnisse aus meinem Bodenstaubsauger-Vergleich und Akkusauger-Vergleich helfen ebenso wie die Empfehlungen und Testsieger der Stiftung Warentest 
    • Modelle mit regelbarer Saugstufe sind empfehlenswert, um Leistung an Verschmutzungsgrad anzupassen 
  • Wie einfach gestaltet sich die Handhabung?
    • Ergonomisch geformter Handteil 
    • Stielsauger sind oft besonders komfortabel und handlich 

Gerne kannst Du für Deine Kaufentscheidung meine Testberichte und Vergleiche nutzen. Wenn Du Dich für ein Gerät entscheidest, das von mir eine gute Gesamtnote erhalten hat, bist Du schon einmal auf der sicheren Seite. Ich habe viele moderne Bodenstaubsauger und Akku Sauger auf Herz und Nieren getestet. 

Fazit: Akkusauger und Bodenstaubsauger haben beide Vor- und Nachteile  

Zusammenfassend komme ich zu dem Schluss, dass ich Dir die Frage, ob ein Akku Staubsauger oder ein Bodenstaubsauger für Dich die bessere Wahl darstellt, leider nicht pauschal beantworten kann. Es hängt einfach davon ab, wie groß Dein Zuhause ist und welche Anforderungen Du an Deinen Staubsauger hast. Meine persönliche Meinung ist, dass ein leistungsstarker Bodenstaubsauger insbesondere in großen Wohnungen und Häusern unverzichtbar ist. Er ist einfach ein perfekter Allrounder und ermöglicht es Dir, wirklich überall zu staubsaugen. Ich würde höchstens auf einen Bodenstaubsauger verzichten wollen, wenn ich nur eine sehr kleine Wohnung habe oder zusätzlich noch den einen oder anderen Reinigungsroboter besitze. 

Ein Akkusauger ist meiner Meinung nach eine tolle Ergänzung zum Bodenstaubsauger und ideal für die Reinigung von Treppen oder das Staubsaugen zwischendurch. Immer, wenn es wirklich mal schnell gehen soll und ich nur ein bisschen Schmutz im Hausflur oder ein paar Spinnweben wegsaugen möchte, greife ich gerne zu einem Akkusauger. Für die komplette Grundreinigung meiner Böden wähle ich aber lieber einen leistungsstarken Bodenstaubsauger, weil ich dann nicht befürchten muss, dass während meiner Arbeit plötzlich der Akku leer ist. 


Ähnliche Beiträge

Was sind die Vorteile einer Staubbox beim Bodenstaubsauger?

Bodenstaubsauger mit Staubbox

xObwohl es mittlerweile viele Alternativen zum klassischen Bodenstaubsauger gibt, ist dieser nach wie vor der perfekte Helfer, wenn es darum geht Tierhaare, Staub, Flusen, Krümel und kleinste Partikel von Teppichböden, Fliesen, Parkett oder Laminat zu saugen. Die einzelnen Modelle, die im Handel angeboten werden, unterscheiden sich dabei teilweise erheblich, wie ich aus meinem großen Bodenstaubsauger-Vergleich […]

Bodenstaubsauger mit Fernbedienung – lohnt sich der Aufpreis?

Bodenstaubsauger mit Fernbedienung

Ein Staubsauger ist in beinahe jedem Haushalt zu finden. Er ist mit seinem starken Luftstrom ein einfaches und effektives Mittel, um Krümel, Staub, Haare und sonstigen Schmutz von Hartböden, Teppichböden und anderen Untergründen zu saugen. Sind die Schmutzpartikel einmal im Staubsauger gefangen, musst Du nur noch regelmäßig den Staubsaugerbeutel wechseln oder die Staubbox ausleeren. Eine […]

Wie reinigt man einen Bodenstaubsauger richtig?

Bodenstaubsauger reinigen

Ein Haushalt ohne Staubsauger? Kaum vorstellbar. Der Haushaltshelfer entfernt Teppichflusen, Tierhaare, angetrockneten Dreck, herumliegende Kleinteile und Wollmäuse von Deinem Teppich, Deinem Parkett und Deinen Polstern. Selbst kleinste Partikel wandern durch das Saugrohr und werden sicher im Staubbeutel oder Auffangbehälter festgehalten.  Ein perfektes Saugergebnis kann aber nur sichergestellt werden, wenn der Sauger regelmäßig gereinigt wird. Wie […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *