Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Bei diesen Problemen kannst Du Deinen Wischroboter selber reparieren

Genauso wie Saugroboter sind auch Wischroboter eine tolle Hilfe im Haushalt. Während Staubsaugroboter nur losen Schmutz wie Staub, Krümel, Fussel und Tierhaare vom Boden entfernen, lassen sich mit einem Wischroboter Hartböden auch von hartnäckigen Flecken befreien. Einer großen Beliebtheit erfreuen sich dabei die Kombigeräte aus Saug- und Wischroboter, die sowohl staubsaugen als auch wischen können. Aber auch reine Wischroboter stoßen bei vielen Verbrauchern auf Anklang. Außerdem wird sich auf dieser Webseite mit der Frage beschäftigt ob sich ein Wischroboter auch für die Reinigung der Terrasse eignet.

Wischroboter Selber reparieren

Leider kann es passieren, dass die nützlichen Nasswischroboter einige Monate oder Jahre nach dem Kauf kaputtgehen. Dabei ist es egal, ob Du ein hochwertiges Gerät von Medion, Ecovacs oder iRobot gekauft hast – Defekte können jedes Gerät früher oder später treffen. Glücklicherweise musst Du Deinen Wischroboter nicht zwangsläufig für viel Geld beim Händler reparieren lassen. Oftmals muss das Gerät beispielsweise nur gründlich gereinigt werden oder es sind für die DIY-Reparatur nur ein paar einfache Handgriffe notwendig.

In diesem Ratgeber gehe ich auf fünf gängige Defekte bei Wischrobotern ein, die sich in aller Regel auch ohne viel Aufwand selbst beheben lassen, wenn Du über ein bisschen technisches Know-how verfügst. 

Wer seinen Wischroboter selber reparieren möchte sollte sich zuerst einmal mit der Funktionsweise dieser Produkte auseinandersetzen.

Problem 1: Der Akku lädt nicht mehr 

Ein Problem, das bei Saugrobotern und Wischrobotern gleichermaßen recht häufig auftritt, besteht darin, dass der Akku einfach nicht mehr laden möchte. Dafür kann es verschiedene Ursachen geben:

  • Die Ladestation ist defekt 
  • Die Steckdose, an welcher die Ladestation angeschlossen ist, funktioniert nicht mehr
  • Der Akku ist kaputt

Überprüfe zunächst, ob die Ladestation noch funktioniert. Manchmal kann der Roboter auch per Hand mit einem einfachen Ladekabel geladen werden. Wenn das noch klappt, ist die Ladestation wahrscheinlich defekt. Hänge sie gegebenenfalls auch mal an eine andere Steckdose, denn manchmal ist tatsächlich die Stromversorgung an der Steckdose unterbrochen, sodass ein Laden des Akkus gar nicht möglich ist. 

Wischroboter Akku lädt nicht mehr

Wenn der Akku deines Wischroboters nicht mehr lädt muss nicht automatisch Roboter kaputt sein. Die Ursache kann auch ein Defekt an der Ladestation sein!

Natürlich kann es aber auch passieren, dass mit der Zeit der Akku des Wischroboters kaputtgeht. In diesem Fall ist es häufig kein Problem, einen neuen Akku zu kaufen und diesen gegen die alte Batterie zu tauschen. Entsprechende Anleitungen findest Du im Internet, wenn Du nach Deinem Wischroboter-Modell und dem Zusatz „Akku wechseln“ suchst. 

Problem 2: Der Roboter fährt nur noch im Kreis 

Auch das Problem, dass der Roboter plötzlich nur noch im Kreis fährt, tritt gelegentlich bei Saug- und Wischrobotern auf. Das liegt meist daran, dass einer der Antriebsmotoren kaputt ist. Der Roboter kann dann nur noch in eine Richtung fahren.

Je nach Modell ist es für technisch Versierte kein Problem, den Antriebsmotor zu wechseln, sofern noch entsprechende Ersatzteile verfügbar sind. Auch hier gilt wieder: Such am besten im Internet nach Deinem Wischroboter-Modell und informiere Dich darüber, ob es einen Ersatzmotor zu kaufen gibt und wie der Wechsel funktioniert. 

Problem 3: Die Bürsten drehen nicht mehr 

Viele Wischroboter haben Bürsten, um den Boden von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien. Ist das Gerät schon etwas in die Jahre gekommen, kann es passieren, dass sich diese Bürsten nicht mehr drehen. Meist liegt das einfach daran, dass in den Bürsten so viele Haare hängen, dass der Drehmechanismus schlichtweg blockiert ist. 

Die Lösung ist also simpel: Baue die Bürsten aus, um sie gründlich von Verunreinigungen und Haaren zu befreien. Sieh Dir dabei auch die anderen Bestandteile des Wischroboters genauer an, denn auch hier können Schmutz und lange Haare festhängen, welche die Funktionsfähigkeit der Bürsten beeinträchtigen. Erfahre hier mehr über Staubsauger, welche sich für Tierhaare eignen.

Problem 4: Der Roboter erkennt Hindernisse nicht mehr 

Normalerweise sind moderne Wischroboter in der Lage, Hindernisse als solche zu erkennen und diesen auszuweichen, ohne dass es  zu einem heftigen Zusammenstoß kommt. Manchmal klappt das bei älteren Geräten plötzlich nicht mehr: Sie stoßen auf einmal Vasen um, fahren mit voller Wucht gegen Schränke, überqueren sogar Teppiche und fallen schlimmstenfalls Absätze und Treppen hinunter.

Dieses Verhalten deutet daraufhin, dass mit den Absturz- und Navigationssensoren etwas nicht stimmt. Diese Sensoren können natürlich kaputt sein. Wenn das der Fall ist, wirst Du das Problem eher nicht selbst beheben können. Mitunter liegt es aber nicht an einem Defekt, sondern einfach an einer starken Verunreinigung der Sensoren. Schau also mal unter den Wischroboter und reinige die Sensoren gründlich. In einigen Fällen reicht das schon, damit der Haushaltshelfer Hindernisse und Absätze wieder zuverlässig erkennt. 

Wischroboter Hindernisse

Dein Wischroboter erkennt keine Hindernisse mehr? Eine Reinigung der Sensoren kann gegen dieses Problem helfen!

Problem 5: Der Wischroboter wischt nur noch trocken

Zu guter Letzt ist es auch noch ein häufig auftretendes Problem, dass der Wischroboter nur noch trocken wischt. Viele Roboter feuchten den Boden normalerweise mit entsprechenden Düsen selber an und verteilen das Wasser auf dem Boden, um ihn nass zu wischen. Wenn Du Deinen Roboter hingegen bei der Arbeit beobachtest und feststellst, dass der Untergrund vollkommen trocken bleibt, liegt eine Störung vor.

Die Liste der Ursachen, die hierfür in Frage kommen, ist leider endlos, sodass ich Dir nicht versprechen kann, dass Du in der Lage sein wirst, den Fehler selbst zu beheben. Ich kann Dir aber empfehlen, Dir Deinen Wischroboter einmal von unten anzusehen. Dort sind für gewöhnlich die Düsen sichtbar, die den Boden mit Wasser anfeuchten sollen. Nach einiger Zeit der Nutzung kann es passieren, dass diese durch Schmutz verstopfen. Reinige sie also einfach mal sorgfältig, denn so kann das Problem in manchen Fällen schnell behoben werden. Klappt das nicht, liegt die Verstopfung wahrscheinlich tiefer und kann nur durch eine professionelle Reparatur behoben werden. In den meisten Fällen kannst du diesem Problem jedoch vorbeugen, indem du auf ein hochwertiges Reinigungsmittel für Wischroboter zurückgreifst.

Den Wischroboter im Zweifel lieber einsenden

Leider lassen sich nicht immer alle Fehler und Defekte bei einem Wischroboter selbst beheben. Wenn Du gar nicht genau weißt, welches Problem vorliegt, Du technisch nicht so versiert bist oder es schlicht nicht die notwendigen Ersatzteile gibt, bleibt Dir unglücklicherweise nichts anderes übrig, als den Roboter professionell reparieren zu lassen. 

Eine Reparatur kann entweder direkt über den Hersteller oder bei unabhängigen Reparatur-Diensten erfolgen. Vor allem, wenn Du noch Garantie- und Gewährleistungsansprüche hast, solltest Du Dich natürlich grundsätzlich zuerst an den Hersteller wenden, bevor Du selbst an dem Gerät herumschraubst und somit womöglich noch alles schlimmer machst. Ist die Garantie bereits abgelaufen, ist es oft preiswerter, einen unabhängigen Reparaturdienst zu beauftragen. 

Lass Dir vorab auf jeden Fall einen Kostenvoranschlag anfertigen. Es wäre schließlich ärgerlich, wenn die Reparatur so teuer ausfällt, dass Du Dir für das Geld auch direkt einen neuen und modernen Wischroboter kaufen könntest.

 


Ähnliche Beiträge

Was sind die Vorteile einer Staubbox beim Bodenstaubsauger?

Bodenstaubsauger mit Staubbox

xObwohl es mittlerweile viele Alternativen zum klassischen Bodenstaubsauger gibt, ist dieser nach wie vor der perfekte Helfer, wenn es darum geht Tierhaare, Staub, Flusen, Krümel und kleinste Partikel von Teppichböden, Fliesen, Parkett oder Laminat zu saugen. Die einzelnen Modelle, die im Handel angeboten werden, unterscheiden sich dabei teilweise erheblich, wie ich aus meinem großen Bodenstaubsauger-Vergleich […]

Bodenstaubsauger mit Fernbedienung – lohnt sich der Aufpreis?

Bodenstaubsauger mit Fernbedienung

Ein Staubsauger ist in beinahe jedem Haushalt zu finden. Er ist mit seinem starken Luftstrom ein einfaches und effektives Mittel, um Krümel, Staub, Haare und sonstigen Schmutz von Hartböden, Teppichböden und anderen Untergründen zu saugen. Sind die Schmutzpartikel einmal im Staubsauger gefangen, musst Du nur noch regelmäßig den Staubsaugerbeutel wechseln oder die Staubbox ausleeren. Eine […]

Wie reinigt man einen Bodenstaubsauger richtig?

Bodenstaubsauger reinigen

Ein Haushalt ohne Staubsauger? Kaum vorstellbar. Der Haushaltshelfer entfernt Teppichflusen, Tierhaare, angetrockneten Dreck, herumliegende Kleinteile und Wollmäuse von Deinem Teppich, Deinem Parkett und Deinen Polstern. Selbst kleinste Partikel wandern durch das Saugrohr und werden sicher im Staubbeutel oder Auffangbehälter festgehalten.  Ein perfektes Saugergebnis kann aber nur sichergestellt werden, wenn der Sauger regelmäßig gereinigt wird. Wie […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *