Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Wie setzt man einen Fensterputzroboter effektiv zum Reinigen des Dachfensters ein?

Die Säuberung der Dachfenster gestaltet sich besonders aufwendig und mühselig: Da die Fenster meist schwer erreichbar sind, benötigst Du häufig eine Leiter. Nicht selten musst Du Dich auch regelrecht verrenken, um den Schmutz auf herkömmlichem Wege aus allen Ecken zu entfernen. Gerade Personen mit körperlichen Einschränkungen und älteren Menschen fällt das Putzen des Dachfensters schwer, aber auch gesunde und fitte Personen schieben diese unangenehme Aufgabe gerne vor sich her. 

Kein Wunder also, wenn Du Dir einen automatischen Fensterputzer für die Reinigung Deiner Dachfenster wünschst, der Deine Fenster – ähnlich wie ein Staubsauger-Roboter Deinen Fußboden – fast ohne Dein Zutun säubert. Doch sind die aktuellen Fensterputzroboter im Handel überhaupt in der Lage, auch schräge Dachfenster zu putzen? Und worauf solltest Du achten, damit der Fensterroboter Deine Dachfenster effektiv reinigt? Mit diesen Fragen habe ich mich für Dich etwas genauer befasst. Zu welchen Erkenntnissen ich dabei gelangt bin, verrate ich Dir jetzt. 

Hier kommst du zu weiteren Fensterputzroboter Tipps

Grundsätzliche Funktionsweise von Fensterputzrobotern

Ich kann schon einmal vorwegnehmen, dass Fensterputzroboter für Dachfenster aktuell noch recht rar sind. Aber warum? Um zu verstehen, warum es nur wenige Fensterroboter für Dachfenster im Handel gibt, solltest Du Dich zunächst einmal mit der allgemeinen Funktionsweise eines solchen Haushaltshelfers beschäftigen. Die automatischen Fensterreiniger sind mit rotierenden Reinigungspads – meist handelt es sich dabei um Mikrofaserpads – oder ähnlichen Reinigungstüchern ausgestattet. Die meisten Geräte verfügen über ein Stromkabel beziehungsweise einen Netzstecker und erhalten ihren Strom direkt aus der Steckdose. Es gibt aber auch kabellose Fensterputzroboter mit Akku. 

Du setzt das Gerät an die Fensterscheibe und schaltest es ein – entweder direkt am Gerät, via Fernbedienung oder per App. Dann erzeugt der Fensterreinigungsroboter ein starkes Vakuum, um sich selbstständig an der Fensterscheibe festzusaugen. Im Anschluss beginnt der Wischroboter automatisch, sich Zentimeter für Zentimeter über die Glasoberfläche zu bewegen und dabei das Fenster zu putzen. Um sich auf den Glasflächen zu orientieren, verwendet der Roboter meist den Fensterrahmen. Manche Geräte sind auch mit einer Hinderniserkennung durch Sensoren ausgestattet und können daher sogar rahmenlose Flächen wie Kacheln, Spiegel oder Wintergärten säubern. Erfahre hier, was du beim Reinigen Deines Wintergartens mit einem Fensterputzroboter beachten solltest. 

Damit der Fensterroboter bei einem Stromausfall nicht einfach von der Scheibe fällt, ist bei fast allen Geräten ein Sicherungssystem mit an Bord. Es besteht aus einem Sicherungsseil und einem Notfallakku. Sollte der Strom ausfallen, sorgt der Notstromakku dafür, dass das Gerät weiterhin einen Unterdruck erzeugen und an der Scheibe haften bleiben kann. Falls auch der Notakku leer ist, verhindert dann das Sicherheitsseil, dass der Roboter ungebremst auf den Boden fällt und dabei zu Schaden kommt. 

Wie mein ausführlicher Fensterputzroboter Test gezeigt hat, gibt es bei den derzeit im Handel erhältlichen Fensterrobotern trotz der meist sehr ähnlichen Funktionsweise teils große Unterschiede in puncto Größe, Form, Gewicht, Reinigungsleistung, Preis, Lautstärke (Dezibel-Angabe) und Einsatzbereich. So sind beispielsweise leider auch nicht alle Geräte für die Reinigung von Dachfenstern und Wintergärten geeignet. 

Tipp: In einem weiteren Artikel auf dieser Webseite erklären wir dir, warum du beim Kauf eines Fensterrputzroboters auf einen hochwertigen Akku achten solltest.

Warum sind Dachfenster eine Herausforderung für Fensterputzroboter? 

Die meisten Fensterputzroboter sind zunächst für gerade Fensterscheiben konzipiert. Möchtest Du damit auch Dachfenster automatisch putzen lassen, ist das bei zahlreichen Geräten problematisch, weil der Unterdruck dann besonders hoch sein muss, damit der Putzroboter nicht von der Scheibe fällt. Dies ist leider ein großer Nachteil, der insbesondere bei günstigeren Fensterputzrobotern auftritt. 

Grundsätzlich gilt dabei: Mit leicht schrägen Dachfenstern kommen die meisten Fensterputzroboter noch gut zurecht. Selbst, wenn der Hersteller die Nutzung für schräge Fenster ausschließt, berichten einige Käufer in ihren Erfahrungsberichten davon, dass der Putzroboter mit seinem Mikrofasertuch auch Dachfenster mit leichter Schräge gut säubern kann. In solchen Fällen erfolgt die Verwendung dann aber immer auf eigene Gefahr. Das heißt: Sollte der Fensterputzroboter vom Fenster fallen, kannst Du beim Hersteller keine Garantieansprüche geltend machen.

Auf der sicheren Seite bist Du mit Fensterrobotern, die vom Hersteller explizit für Dachfenster oder für Überkopf-Arbeiten empfohlen werden (hier kannst du dich explizit über Fensterputzroboter für Überkopf informieren). Diese Geräte sind aber aktuell im Handel noch vergleichsweise selten zu finden. Lies daher die Produktbeschreibung genau oder wirf einen Blick in die Bedienungsanleitung des Fensterputzroboters. Auch meine Testberichte und die Rezensionen anderer Käufer können Dir dabei helfen, einen Fensterputzroboter zu finden, der für Dachfenster geeignet ist. 

Info: Vor Allem beim Reinigen von Dreiecksfenstern kann es schnell zu Problemen kommen.

Welche Hersteller haben Fensterputzroboter für Dachfenster im Angebot?

Für Dachfenster mit leichter Neigung haben die meisten Hersteller geeignete Geräte im Sortiment. Nicht immer gibt der Hersteller dabei explizit an, dass der Fensterputzroboter für das Dachfenster verwendet werden kann. Trotzdem eignen sich viele Modelle für schräge Fenster. Fündig wirst Du beispielsweise im Angebot von Hobot, Sichler, Ecovacs Winbot, Winclean und Mamibot iGLASSBOT. 

Grundsätzlich gilt: Meist sind es eher die etwas teureren Geräte der Fensterputzroboter-Hersteller, die sich auch für schräge Fenster genutzt werden können. Die Einsteigermodelle sind hingegen in aller Regel nur für normale Fenster geeignet. Sie sind oftmals nicht in der Lage, einen ausreichend starken Unterdruck zu erzeugen, mit dem sie auch an Dachfenstern haften könnten. 

Diese Eigenschaften sollte ein Fensterputzroboter für Dachfenster mitbringen 

Bist Du auf der Suche nach einem Fensterputzroboter für Deine Dachfenster, solltest Du beim Kauf auf folgende Aspekte achten: 

  • Extra hohe Saugkraft / starker Unterdruck: Nur ein Fensterputzroboter, der ein starkes Vakuum erzeugt, kann trotz der Schräge gut am Dachfenster haften. 
  • Geringes Gewicht: Ein Fensterputzroboter für Dachfenster sollte möglichst leicht sein. Je niedriger das Gewicht, desto besser haftet er durch den Unterdruck an der Fensterscheibe. Ein schweres Gerät wird bei schrägen Fenstern viel schneller abstürzen als ein leichter Fensterputzroboter. 
  • Kabellose Steuerung: Eine Steuerung per App oder Fernbedienung ermöglicht es Dir, den Roboter bequem zu starten und zu navigieren, auch wenn das Dachfenster weit oben liegt. 
  • Langer Akkubetrieb: Soll es ein kabelloses Modell mit integriertem Akku sein? Dann achte darauf, ein Modell mit entsprechend großer Reichweite zu wählen. Je mehr Quadratmeter der Roboter mit einer Akkuladung reinigen kann, desto besser. Das gilt gerade dann, wenn Du in Deinem Zuhause viele Dachfenster hast oder auch die Glasflächen im Wintergarten mit dem Fensterreinigungsroboter putzen lassen willst. 
  • Automatische Hinderniserkennung: Am besten für Dachfenster und Wintergärten sind Roboter geeignet, die Hindernisse automatisch erkennen. Sie eignen sich auch für rahmenlose Fenster und sind somit ideal für die Säuberung der Fensterflächen Deines Wintergartens und für andere schräge Fenster. 
  • Hochwertige Absturzsicherung: Nicht nur ein Notfallakku sollte mit an Bord sein, sondern vor allem eine Sicherheitsleine. Während der Notstromakku in erster Linie hilft, einen Absturz bei einem Stromausfall zu verhindern, vermeidet die Sicherungsleine, dass das Gerät ungebremst zu Boden stürzt, falls das erzeugte Vakuum eben nicht für das schräge Fenster ausreicht. Deshalb solltest Du für Dachfenster grundsätzlich nur Roboter mit einem Fallschutz verwenden. 

Darüber hinaus gibt es natürlich einige Kaufkriterien, die bei der Anschaffung eines Fensterputzroboters für Dachfenster genauso eine Rolle spielen wie beim Kauf eines Roboters für normale Fenster: Achte auf eine gute Reinigungsleistung, eine einfache Bedienbarkeit, eine hohe Qualität und eine umfangreiche Ausstattung. Ziehe gerne meine Testberichte zu den einzelnen Modellen zu Rate, um das perfekte Modell zu finden. 

Tipp: Zu Not kannst du auch deine Bodenfliesen mit dem Fensterputzroboter reinigen.

Dachfenster mit dem Fensterputzroboter effektiv säubern – Tipps und Tricks 

Du hast es getan und Dir einen Fensterputzroboter gekauft, mit dem Du nun Deine Dachfenster säubern möchtest? Super! Dann habe ich jetzt noch ein paar Tipps für Dich, mit denen es Dir besser gelingen wird, Deine Dachfenster mit dem automatischen Roboter sicher und streifenfrei zu putzen:

  1. Du kannst das Fenster öffnen, um Schräge zu verändern: Je leichter die Schräge ist, desto sicherer gestaltet sich die Nutzung des Fensterputzroboters auf dem Dachfenster. Bei vielen Dachfenstern ist es möglich, das Fenster zu öffnen, um die Neigung zu verändern, sodass die Schräge nicht mehr so stark ist. Dann wird Dein Fensterputzroboter besser mit der Reinigung klarkommen. Allerdings sollte das Dachfenster sich dafür möglichst in der jeweiligen Position feststellen lassen, damit es durch das Gewicht des Roboters nicht plötzlich kippt. Dadurch könnte der Roboter abstürzen. 
  2. Dosiere das Reinigungsmittel entsprechend den Herstellerangaben: Gerade bei Dachfenstern ist es wichtig, dass Du weder zu viel noch zu wenig Putzmittel verwendest, sondern Dich an die Herstellerempfehlungen hältst. Ist die Fensterscheibe nämlich zu nass oder zu trocken, kann die Saugnapf-Wirkung beeinträchtigt werden, wodurch der Haushaltsroboter von der Scheibe fallen könnte. Zudem werden die Reinigungsergebnisse möglicherweise nicht streifenfrei sein, wenn Du den Glasreiniger falsch dosierst. 
  3. Vermeide starke Verschmutzungen: Damit Deine Dachfenster durch den automatischen Fensterwischer wirklich ohne Schlieren sauber werden, solltest Du lieber etwas öfter reinigen lassen, damit sich gar nicht erst hartnäckige Verunreinigungen bilden. Bei stark verschmutzten Dachfenstern musst Du womöglich zwischendurch die Tücher wechseln, was sich natürlich gerade bei schwer erreichbaren und weit oben gelegenen Fenstern als sehr mühselig erweist. 
  4. Achte auf eine hohe Sicherheit: Bevor Du den Fensterputzroboter am Dachfenster in Betrieb nimmst, triff am besten ein paar grundlegende Sicherheitsvorkehrungen. Stelle sicher, dass Du die Sicherheitsleine korrekt befestigt hast. Räume wertvolle und zerbrechliche Gegenstände außer Reichweite. Achte außerdem darauf, dass sich unterhalb des Fensters keine Personen aufhalten, während der Roboter läuft. 

Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen, den Roboter während der Reinigung der Dachfenster zu beaufsichtigen, damit Du notfalls eingreifen kannst, wenn Du merkst, dass das Gerät doch Schwierigkeiten mit der Schräge hat. 

Fazit: Fensterputzroboter für das Dachfenster nutzen? Aber sicher!

Gerade Dachfenster und die Glasflächen vom Wintergarten lassen sich von Hand nur mit hohem Aufwand säubern. Selbst der Fenstersauger bietet hier nur eine geringfügige Hilfe. Deshalb kann ich sehr gut verstehen, dass Du für die Reinigung Deiner Dachfenster lieber einen Fensterputzroboter verwenden würdest. Grundsätzlich ist das auch möglich, solange Du das passende Gerät auswählst und bei der Nutzung auf ein paar Dinge achtest.

Mit einem Fensterputzroboter, der für die Verwendung auf schrägen Dachfenstern geeignet ist oder vom Hersteller sogar für Überkopf-Arbeiten empfohlen wird, bist Du auf der sicheren Seite. Aber auch, wenn der Hersteller die Nutzung für Dachfenster nicht explizit angibt, eignen sich viele Geräte zumindest für leicht schräge Dachfenster. Genauere Infos dazu findest Du in den Test- und Erfahrungsberichten. Achtest Du bei der Verwendung auf eine hohe Sicherheit, ist es also durchaus möglich, einen Fensterputzroboter auch für Dachfenster zu verwenden. 

Du kannst dich auf dieser Webseite übrigens auch noch über weitere Fensterputzroboter Tipps informieren!


Ähnliche Beiträge

Welche Eigenschaften sollte ein Schrank für die optimale Aufbewahrung eines Staubsaugers haben? 

Staubsauger Schrank

Wie oft bist Du schon nach Hause gekommen und über das Kabel Deines Staubsaugers gestolpert? Und wie oft hast Du Dich schon über den Anblick Deines Bodenstaubsaugers geärgert, der einfach nur in einer Ecke steht und für einen unordentlichen Gesamteindruck sorgt? Damit kann jetzt Schluss sein – und zwar mit einem Schrank für Deinen Staubsauger.  […]

Was sollten Allergiker bei der Auswahl ihres Staubsaugers beachten?

Staubsauger für Allergiker

Viele Allergiker haben vor allem von Frühjahr bis Sommer mit starken Symptomen wie Niesen, Husten und tränenden Augen zu kämpfen. Dann haben die Pollen draußen nämlich Hochsaison. Leidest Du hingegen (zusätzlich) unter einer Tier- oder Hausstauballergie, begleiten Dich die unangenehmen Beschwerden das ganze Jahr über. Doch egal, ob Du gegen Hausstaub, Tierhaare oder Pollen allergisch […]

Wie viel Dezibel gelten bei einem Staubsauger als leise? Vergleich 

Leise Staubsauger - Dezibel Vergleich -

Staubsaugen ist eine einfache und effektive Möglichkeit, um Dein Zuhause frei von Tierhaaren, Fusseln und Staubpartikeln zu halten. Allerdings hat der Staubsauger auch einen kleinen Nachteil: Er ist im laufenden Betrieb häufig unangenehm laut. Zum Glück ist das aber kein Muss, denn es gibt durchaus auch leise Staubsauger-Modelle im Handel.  Möchtest Du beim Saugen also […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *