Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Fensterputzroboter Tipps und Tricks

Du willst große Glasflächen schnell, effizient und zuverlässig reinigen? Dann sollte hierfür der Fensterputzrobter der Alltagshelfer Deiner Wahl sein. Doch leider ist sowohl die Wahl des richtigen Modelles, als auch die Bedienung nicht immer so einfach. In folgenden Blogbeiträgen findest Alle Infos, die es braucht, kurz und bündig auf den Punkt gebracht!

Pflege eines Fensterputzroboters

Pflege und Reinigung eines Fensterputzroboters – das gilt es zu beachten!

Sie reinigen Deine Fenster nahezu ohne Streifen und entfernen Schmutz und Dreck von der Scheibe, ohne dass Du Dich selbst abmühen musst: Die Rede ist von modernen Fensterputzrobotern. Diese werden mittlerweile von vielen bekannten Marken wie Hobot, Sichler, Winclean, Winbot, Mamibot iGLASSBOT oder Ecovacs angeboten. Die automatischen Haushaltshelfer putzen zahlreiche Glasoberflächen in Deinem Zuhause –

Weiterlesen »

Darauf solltest Du bei der Auswahl des Reinigungsmittels für Deinen Fensterputzroboter unbedingt achten!

Jeder träumt von sauberen und streifenfreien Fensterflächen und Glasoberflächen. Zum Glück musst Du den Schmutz Deiner Fenster nicht mehr selbst von Hand oder mit einem Fenstersauger entfernen, sondern kannst dafür einen Fensterputzroboter verwenden – beispielsweise von Winbot, Hobot, Sichler, Ecovacs oder Mamibot iGLASSBOT.  Die Testsieger aus meinem Vergleich überzeugen mit einer guten Reinigungsleistung und säubern

Weiterlesen »

Grundlegende Infos zur Bedienung eines Fensterputzroboters

Wie funktioniert ein Fensterputzroboter? 

Nie wieder selber Fenster putzen und doch immer streifenfrei saubere Fenster – klingt das nicht toll? Mit einem Fensterroboter ist genau das möglich. Im Gegensatz zu anderen Hilfsmitteln für das Fensterputzen – wie etwa einem Fenstersauger oder einen Dampf-Fensterreiniger – nimmt Dir ein Fensterreinigungsroboter die Arbeit wirklich nahezu komplett ab – vergleichbar mit einem Staubsauger-Roboter

Weiterlesen »

Fensterputzroboter richtige Bedienung | Auf diese Faktoren solltest Du achten! | Tipps 

Es gibt Aufgaben im Haushalt, deren Erledigung durchaus Freude bereitet. Ich persönlich bin zum Beispiel ein echter Fan vom Staubsauger und mir macht es nichts aus, damit die Böden in der Wohnung zu reinigen. Allerdings gibt es auch einige anfallende Tätigkeiten, die niemand so richtig erledigen möchte. Das Fensterputzen ist beispielsweise in den meisten Haushalten

Weiterlesen »

Unterschiede zwischen den Fensterputzrobotern

Über welche Sicherheitsmechanismen sollte ein Fensterputzroboter verfügen?

Fensterputzroboter sind in immer mehr Haushalten zu finden. Neben dem Staubsauger-Roboter und dem Wischroboter für den Boden erfreuen sich die Fensterreinigungsroboter einer wachsenden Beliebtheit. Ob von Winbot, Sichler, Hobot, Mamibot iGLASSBOT, Winclean oder Ecovacs – die Auswahl an Fensterrobotern ist im Moment enorm.  Bei der Auswahl eines Fensterreinigungsroboters gibt es einige Dinge, auf die Du

Weiterlesen »

Welche Vorteile bietet die Sprühfunktion beim Fensterputzroboter? 

Fensterputzroboter können Dir in Deinem Haushalt viel Arbeit abnehmen, denn sie erledigen die lästige Fensterreinigung fast komplett ohne Deine Unterstützung: einfach den Fensterroboter an die Scheibe setzen, einschalten, starten und los geht’s. Der Putzroboter beginnt nun, sich automatisch über die Glasscheibe zu bewegen und dabei die Fenster zu säubern. Hier kommst du übrigens zu unserem großen Fensterputzroboter

Weiterlesen »

Daran erkennst Du einen guten Wassertank beim Fensterputzroboter 

Ein hochwertiger Fensterputzroboter ist ein wirklich praktischer Haushaltshelfer, der – anders als beispielsweise ein Fenstersauger – die Scheibe und andere Glasflächen vollkommen automatisch reinigt. Je nach Modell kommt der Haushaltsroboter dabei auch mit Unebenheiten auf dem Untergrund zurecht und kann daher sogar Fliesen mit Fugen und Kacheln säubern (hier erfährst du die besten Tipps bezüglich

Weiterlesen »

Was gilt es beim Akku eines Fensterputzroboters zu beachten?

Das Putzen der Fenster ist ein leidiges Thema. In vielen Haushalten wird diese unliebsame Aufgabe aufgeschoben, bis es nicht mehr anders geht und die Reinigung unvermeidlich ist. Gerade, wenn Du viele Quadratmeter Fensterflächen in Deinem Zuhause hast und keinen menschlichen Haushaltshelfer engagieren möchtest, lohnt es sich, über die Anschaffung eines Fensterputzroboters nachzudenken. So ein automatischer

Weiterlesen »

Warum empfehle ich vor allem die kabellosen Fensterputzroboter?

Das Fensterputzen ist eine der besonders unliebsamen Aufgaben im Haushalt. Die wenigsten Menschen putzen die Fensterscheiben gerne, was auch einfach daran liegt, dass danach nicht selten immer noch Schmutz zu sehen ist oder durch das Säubern erst recht Streifen entstehen. Zwar kann ein Fenstersauger Dir bei der Fensterreinigung schon ein paar Arbeitsschritte abnehmen, aber einen

Weiterlesen »

Anwendungsgebiete eines Fensterputzroboters

Lohnt sich der Einsatz eines Fensterputzroboters auch für kleine Fenster?

Es gibt Aufgaben im Haushalt, die ich gerne erledige – wie zum Beispiel die Bodenreinigung mit dem Staubsauger –, aber der Fensterputz gehört nicht dazu. Es ist einfach mühselig, Fenster für Fenster zu säubern, abzuziehen und am Ende doch noch Streifen übrig zu haben, die wegpoliert werden müssen. Aus Erfahrung weiß ich, dass ich mit

Weiterlesen »

Fensterputzroboter für den Wintergarten | Diese Faktoren solltest Du beachten | Schritt-für-Schritt-Anleitung 

Ein Fensterputzroboter für den Wintergarten – das klingt doch wirklich nach einer wunderbaren Arbeitserleichterung, oder? Jeder, der selbst stolzer Besitzer eines Wintergartens ist, weiß, wie viel Arbeit ein solcher auch mit sich bringt. Die großen und teils schwer erreichbaren Fensterflächen lassen sich mit herkömmlichen Mitteln wie einem Tuch, Putzmittel und dem Fenstersauger alles andere als

Weiterlesen »

Mit dem Fensterputzroboter Fliesen reinigen | Wie sinnvoll ist das?

Ein geeignetes Reinigungsmittel auftragen, einwirken lassen, alles abwischen und mit einem trockenen Tuch wieder nachpolieren – die Reinigung der Wandfliesen gehört nicht gerade zu den beliebtesten Aufgaben im Haushalt. Da kommt der eine oder andere vielleicht auf die Idee, diese Tätigkeit genauso wie die unliebsame Fensterreinigung einfach einem hochwertigen automatischen Putzroboter zu überlassen.  Moderne Fensterputzroboter

Weiterlesen »

Kann man Fensterputzroboter auch bei Dreiecksfenstern benutzen?

Sie sehen toll aus, sind echte Eyecatcher in der Wohnung und erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit: Die Rede ist von Dreiecksfenstern. Woran die meisten Menschen bei der Auswahl solcher Fenster jedoch nicht denken: Die automatische Reinigung mit einem Fensterputzroboter gestaltet sich bei dieser speziellen Fenstervariante womöglich schwierig. Ich habe mich für Dich genauer mit dem

Weiterlesen »

Ist ein Fensterputzroboter auch für die Reinigung von rahmenlosen Fensterscheiben überkopf geeignet?

Fensterroboter sind eine enorme Arbeitserleichterung – gerade in Haushalten mit vielen und großen Scheiben. Sie nehmen Dir das Fensterputzen anders als ein einfacher Fenstersauger fast komplett ab. Je nach Modell sagen mit ihrem Mikrofasertuch auch hartnäckigen Verschmutzungen den Kampf an und sorgen für ein nahezu perfektes Reinigungsergebnis.  Dabei sind sie vielseitig verwendbar und eignen sich

Weiterlesen »

Wie setzt man einen Fensterputzroboter effektiv zum Reinigen des Dachfensters ein?

Die Säuberung der Dachfenster gestaltet sich besonders aufwendig und mühselig: Da die Fenster meist schwer erreichbar sind, benötigst Du häufig eine Leiter. Nicht selten musst Du Dich auch regelrecht verrenken, um den Schmutz auf herkömmlichem Wege aus allen Ecken zu entfernen. Gerade Personen mit körperlichen Einschränkungen und älteren Menschen fällt das Putzen des Dachfensters schwer,

Weiterlesen »

Lohnt sich der Kauf eines Fensterputzroboters?

In welche Preisklassen lassen sich Fensterroboter unterteilen und wo sind hierbei die Unterschiede?

Das Fensterputzen im Haushalt ist ein wirklich leidiges Thema. Wer stellt sich schon gerne hin, putzt und poliert die Fensterscheiben in mühsamer Handarbeit, um sich beim nächsten Sonnenschein dennoch über verschmierte Scheiben mit Streifen zu ärgern? Ich jedenfalls nicht.  Auf der Suche nach einer Lösung zur Arbeitserleichterung beim Fensterputzen stößt man schnell auf moderne Fensterputzroboter.

Weiterlesen »

Ist ein Fensterputzroboter sinnvoll für Deinen Zweck? Checkliste – ab wann lohnt sich der Kauf?

Ein Saugroboter statt ein normaler Staubsauger, ein Wischroboter statt Eimer und Wischmopp und ein Fensterroboter statt Eimer, Putzmittel, Abzieher und Fenstersauger – Haushaltsroboter erfreuen sich bei Verbrauchern einer großen Beliebtheit. Und das zu Recht: Sie nehmen Dir einfach wahnsinnig viel Arbeit im Alltag ab.  Vor allem Menschen, die eine Vielzahl an Fenstern in ihrem Zuhause

Weiterlesen »

Lohnt es sich, einen Fensterputzroboter zu mieten, anstatt zu kaufen?

Das Putzen der Fenster steht auf Deiner Liste der unliebsamen Aufgaben im Haushalt ganz weit oben, aber Du hast auch kein Geld, um regelmäßig einen Fensterputzer kommen zu lassen? Du hast schon zahlreiche Tipps für den Fensterputz ausprobiert – unterschiedliche Fensterreiniger, einen Fenstersauger und diverse Haushaltsmittel – und trotzdem gelingt es Dir nie streifenfrei? Es

Weiterlesen »

5 Tipps zum Kauf und Einsatz von Fensterputzrobotern

Das Thema Fensterputzen sorgt regelmäßig dafür, dass Du mit den Augen rollst? Damit bist Du gewiss nicht allein. Die meisten Menschen empfinden die Reinigung ihrer Fenster als lästig. Kein Wunder, denn oft ist der Fensterputz anstrengend, zeitaufwendig und kräftezehrend. 

Hier kann ein Fensterputzroboter Abhilfe schaffen. Er säubert Deine Fenster automatisch und (fast) komplett ohne Dein Zutun. Um für streifenfreie Reinigungsergebnisse zu sorgen, solltest Du beim Kauf und der Nutzung aber ein paar Tipps beachten. 

1. Tipp: Fensterputzroboter sind nützlicher als Fenstersauger 

Wer schon einen Fenstersauger hat und glaubt, die Anschaffung eines Fensterroboters sei nur mit einem geringen zusätzlichen Nutzen verbunden, der irrt. Im Vergleich zum Fenstersauger nimmt Dir der Fensterputzroboter noch einmal deutlich mehr Arbeitsschritte ab. Du musst lediglich das Stromkabel mit der Steckdose verbinden, denn die meisten Geräte arbeiten im Netzbetrieb. Danach erzeugt der Haushaltshelfer ein Vakuum, mit dem er sich per Unterdruck an der Fensterscheibe festsaugt. 

Anschließend bewegt er sich automatisch über die Scheibe und reinigt mit den meist rotierenden Reinigungspads oder dem Reinigungstuch an der Unterseite die Fenster vollkommen ohne Dein Zutun. Dies geschieht je nach Modell und Grad der Verschmutzung weitestgehend streifenfrei. Ein Sicherungsseil verhindert, dass der Putzroboter von der Scheibe fällt. Eine Steuerung per Fernbedienung oder Smartphone-App erleichtert die Nutzung zusätzlich. Während der Roboter arbeitet, kannst Du Dich anderen Aufgaben widmen oder einfach entspannen – zumindest, wenn Du ein Gerät mit niedriger Lautstärke (Dezibel) ausgewählt hast. 

Bei einem Fenstersauger hingegen musst Du das Fenster im Prinzip wie gewohnt von Hand putzen. Du benötigst also genauso wie beim händischen Fensterputz Reinigungsmittel wie Glasreiniger, ein Mikrofasertuch, Fensterleder und Eimer. Lediglich das Abziehen erleichtert Dir das Gerät, weil das Schmutzwasser von der Scheibe gesaut wird. Dadurch sind zwar bessere Reinigungsergebnisse möglich als beim Abziehen per Hand, aber der Arbeitsaufwand reduziert sich nicht drastisch. Willst Du Dir beim Fensterwischen also wirklich viel Arbeit sparen, triffst Du mit einem Fensterputzroboter die bessere Wahl. 

2. Tipp: Der Fensterputzroboter eignet sich nicht nur für den Fensterputz

Du hast das Fensterputzen von Hand satt und liebäugelst mit einem Fensterputzroboter, glaubst aber, die Investition lohnt sich nicht, weil Du nur wenige Fenster in Deinem Zuhause hast? Dann solltest Du wissen, dass sich viele moderne Geräte längst nicht nur für die Fensterreinigung eignen. Im Gegenteil: Sie sind vielseitig einsetzbar und für allerhand Oberflächen zu gebrauchen. Je nach Modell kann ein hochwertiger Fensterreinigungsroboter von Hobot, Sichler, Winbot, Mamibot iGLASSBOT oder Ecovacs daher auch für das Putzen folgender Untergründe verwendet werden: 

  • Fensterflächen im Wintergarten
  • Glasdach im Wintergarten
  • Glastüren der Terrasse oder des Balkons
  • Spiegel
  • Dachfenster 
  • Fliesen und Kacheln
  • Duschwände
  • Rahmenlose Glasflächen 

Somit hat ein Fensterputzroboter zahlreiche Einsatzgebiete. Selbst, wenn Du nicht viele Fenster in Deinem Zuhause hast, kann der Aufwand beim Putzen mit einem solchen Gerät also um ein Vielfaches reduziert werden. 

3. Tipp: Vergleiche vor dem Kauf die Reinigungsleistung der Fensterputzroboter 

Beim Kauf eines Wischroboters für die Fensterreinigung solltest Du Dir darüber bewusst sein, dass es in puncto Reinigungsergebnisse teils große Unterschiede gibt. Manche Geräte hinterlassen deutliche Schlieren – vor allem bei stärkeren Verunreinigungen. Andere können auch viele Quadratmeter Fensterfläche zuverlässig und ohne Streifen säubern. Ein Vergleich ist daher unabdingbar. 

Um ein empfehlenswertes Modell zu finden, hast Du verschiedene Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel den offiziellen Praxistest einer Verbraucherzeitschrift wie etwa der Stiftung Warentest zu Rate ziehen oder Dich an meinen Testberichten und Vergleichen orientieren. Alternativ hilft es, die Kundenbewertungen anderer Verbraucher anzuschauen, um herauszufinden, welcher Roboter wirklich zuverlässig und effektiv putzt und bei welchem Modell Du in der Regel selbst noch einmal von Hand nach wischen musst. 

4. Tipp: Moderne Fensterputzroboter sind sehr sicher 

Bezüglich der Sicherheit musst Du Dir bei einem modernen und hochwertigen Fensterputzroboter keine Sorgen machen. Ein solches Gerät verfügt über allerhand Funktionen, die einen sicheren Betrieb gewährleisten. Häufig mit an Bord ist beispielsweise der Rahmenschutz: Mit integrierten Sensoren erkennt der Putzroboter den Fensterrahmen und weicht diesem ohne Zusammenstoß aus. Auch andere Hindernisse werden umfahren. Diese Technologie hat aber auch einen kleinen Nachteil: Der Schmutz in den Ecken wird dadurch häufig nicht mit entfernt. 

Wichtig ist auch, einen Absturz im laufenden Betrieb zu vermeiden. Fensterputzroboter müssen anders als Bodenwischroboter vertikal reinigen. Daher kann es in ungünstigen Fällen zu Abstürzen kommen. Das gilt zum Beispiel, wenn die Stromversorgung unterbrochen wird. Der Fensterputzroboter wird per Netzstecker mit dem Stromnetz verbunden. Kommt es nun zu einem Stromausfall, kann kein Vakuum mehr erzeugt werden. Der Roboter würde nun einfach von der Scheibe fallen. 

Damit das nicht passiert, gibt es bei den meisten Geräten einen Notfallakku. Er stellt die Stromversorgung noch einige Minuten länger sicher. Zusätzlich verfügen die Geräte noch über eine Sicherheitsleine. Sollte auch der Notstromakku zur Neige gehen oder der Putzroboter aus einem anderen Grund abrutschen, verhindert das Sicherheitsseil einen ungebremsten Absturz zuverlässig. So werden Beschädigungen am Gerät ebenso vermieden wie Schäden an der Wohnung oder gar Verletzungen der anwesenden Personen. 

5. Tipp: Bei der Anschaffung auf wichtige Kaufkriterien achten 

Möchtest Du Dir einen Fensterputzroboter kaufen, gibt es einige Aspekte, die bei der Anschaffung eine wichtige Rolle spielen. Orientiere Dich am besten an folgender Liste, um den passenden Roboter für Deine Einsatzbereiche zu finden:

  • Saugleistung: Je höher die Saugleistung ist, desto besser, denn dann können auch schräge Dachfenster ohne Probleme gereinigt werden.
  • Maße und Gewicht: Gerade bei älteren Fenstern ist ein kleiner und leichter Roboter empfehlenswert, um Beschädigungen der Fenster zu vermeiden.
  • Schnelligkeit: Informiere Dich vorab, wie viele Quadratmeter der Putzroboter pro Minute reinigen kann. Ein schneller Roboter ist insbesondere bei vielen Fenstern oder großen Fensterflächen von Vorteil. 
  • Lautstärke: Möchtest Du im selben Zimmer konzentriert arbeiten oder Dich entspannen, während der Fensterroboter Deine Fenster reinigt, ist ein leises Modell mit maximal 60 Dezibel empfehlenswert. Andernfalls wirkt das Betriebsgeräusch störend.
  • Kosten: Bei der Anschaffung solltest Du nicht an der falschen Stelle sparen, um ein gutes Gerät zu finden, das seine Arbeit auch wirklich zuverlässig erledigt. Es gibt allerdings auch einige Einsteigermodelle, die bereits gute Reinigungsergebnisse erzielen. 

Wenn Du diese Kriterien bei der Anschaffung berücksichtigst und auf die richtige Anwendung des Fensterputzroboters achtest, wirst Du mit Deinem neuen Haushaltshelfer sicher glücklich werden.