Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Funktionsweise der Saugroboter für den Swimmingpool

Poolbesitzer können sich wirklich glücklich schätzen. Was gibt es Schöneres, als sich bei heißen Temperaturen im kühlen Nass eine Abkühlung zu gönnen? Leider ist der Besitz eines eigenen Pools auch mit einem erheblichen Nachteil verbunden: Das kleine Schwimmbecken braucht viel Pflege. Schnell sammeln sich am Beckenboden und an den Poolwänden Ablagerungen. Eine Sandfilteranlage verhindert, dass das Wasser grün wird, aber trotzdem musst Du Deinen Pool auch regelmäßig mit einem Bodensauger absaugen. 

Saugroboter für den Pool

Ein häufiger Reinigungszyklus ist dabei empfehlenswert, denn andernfalls wird der Boden schnell schlierig und schmutzig. Wer die häufige Poolpflege und Poolreinigung vernachlässigt, muss mit hartnäckigen Verschmutzungen und Kalkablagerungen am Boden und entlang der Wasserlinie rechnen. Im schlimmsten Fall muss die Poolfolie schon bald ausgetauscht werden. 

Die Arbeit mit einem manuellen Poolsauger ist anstrengend. Immer häufiger entscheiden sich Poolbesitzer daher, bei Amazon oder auch gebraucht bei eBay einen Reinigungsroboter für den Swimmingpool zu kaufen. Ein solcher Poolroboter überzeugt durch eine automatische Steuerung und reinigt Deinen Pool ganz ohne Dein Zutun, sodass die Schwimmbadreinigung zum Kinderspiel wird. Das Reinigungsergebnis ist überzeugend. In diesem Artikel erläutere ich Dir, wie genau die Poolroboter funktionieren und auf welche Kriterien Du bei der Anschaffung achten solltest. 

Poolroboter: die Funktionsweise einfach erklärt 

Saugroboter Pool Funktionsweise

Die Funktionsweise der Sauroboter für den Pool ähnelt sehr dem der „normalen“ Modelle.

Wie genau schafft es also ein Poolroboter, die Beckenwände und den Boden des Schwimmbeckens vollautomatisch von Dreck und Schmutzpartikeln zu befreien? Im Prinzip kann man seine Funktionsweise mit der eines Saugroboters für die Wohnung vergleichen. Er verfügt über Sensoren, mit denen er sich im Schwimmbad, Aufstellbecken oder Pool orientiert. Vollautomatische Poolsauger können oft mithilfe einer Teleskopstange ins Wasser gelassen werden. Dann reinigen die Sauger das Schwimmbecken einschließlich der Beckenwände. Sobald die Reinigung abgeschlossen ist, kehren sie zur Wasseroberfläche zurück. 

Darüber hinaus gibt es auch halbautomatische Poolsauger, welche die Filteranlage des Pools als Energiequelle nutzen. Man schließt sie an den Skimmer an. Sie bekommen ihre Saugleistung von der Poolpumpe. Anschließend bewegen sie sich systematisch oder zufällig durch das Schwimmbecken und beseitigen dabei die Verschmutzungen. Viele Poolsauger verfügen auch über eine Fernbedienung. Ein solches Modell kannst Du vom Beckenrand aus navigieren und somit die Saugleistung noch verbessern, indem Du es besonders verschmutzte Bereiche intensiv reinigen lässt. 

Die automatischen Poolroboter haben dabei den Vorteil, dass sie nicht nur den Schmutz aufsaugen, sondern gleichzeitig mithilfe eines Schmutzfilters das Wasser reinigen. Sie filtern die gelösten Algen- und Schmutzpartikel aus dem Poolwasser und verhindern somit, dass sich das Wasser grün verfärbt. In puncto Filterleistung gibt es dabei von Modell zu Modell Unterschiede. 

Aufbau der Saugroboter für den Pool

Ein Poolroboter besteht aus einem Gehäuse, welches wasserdicht ist. Er verfügt über einen elektrischen Motor, dank dem er sich durch das Schwimmbecken oder den Schwimmteich bewegen kann. Darüber hinaus besitzt ein Poolsauger auch Lamellen und Bürsten, die am unteren Gehäuseteil angebracht sind. Damit wird der Poolboden gebürstet und gesäubert. Selbst hartnäckige Verschmutzungen lassen sich so beseitigen. 

Durch einen Schlauch wird der Schmutz in den Filterkorb befördert, den Du nach jeder Poolreinigung ausleeren und säubern solltest. Um Unfälle im Wasser zu verhindern, arbeiten die meisten Poolroboter im Niedervolt-Bereich. Teilweise sind die Saugroboter mit weiteren Extras und Ausstattungsbesonderheiten versehen, um die Poolreinigung noch komfortabler und effektiver zu gestalten. Aus diesem Grund lohnt es sich, vor dem Kauf Testberichte zu lesen  und einen Vergleich mehrerer Produkte durchzuführen. 

Wichtige Kriterien für den Kauf 

Saugroboter Pool Kaufkriterien

Beim Kauf eines Saugroboters für den Pool sollte man bestimmte Kaufkriterien beachten – wir empfehlen auf ein bereits etabliertes Modell zurückzugreifen.

Mittlerweile ist das Angebot an Poolsaugern im Handel recht umfangreich. Bekannte Modelle sind zum Beispiel:

  • Maytronics Dolphin 
  • Steinbach Speedcleaner 
  • Steinbach Poolrunner 
  • Intex Auto Pool Cleaner
  • Zodiac TornaX

Vor der Anschaffung solltest Du Dich genau mit den einzelnen Modellen auseinandersetzen, denn es gibt unter anderem in Bezug auf die Reinigungsleistung große Unterschiede. Ein wichtiges Kriterium beim Kauf ist die Größe des Pools. Für ein kleines Schwimmbecken reicht ein entsprechend kleines Modell aus. Ist der Pool aber sehr groß, würde der Reinigungsvorgang bei einem Gerät, das eher für ein kleines Schwimmbad ausgelegt ist, zu lange dauern. Außerdem käme das Filtersystem schnell an seine Grenzen. Rechne Dir vor dem Kauf aus, wie viele Kubikmeter Wasser Dein Pool fasst und vergleiche den Wert mit den Angaben des Herstellers. 

Zudem solltest Du vorab die Energieversorgung klären. Ein Stromanschluss ist erforderlich, damit der Poolsauger arbeiten kann. Überprüfe daher vorher, ob Du eine Zuleitung in der Nähe hast und ob die Kabellänge des Poolroboters ausreichend ist, damit er im Pool Strom zur Verfügung hat. Weitere Aspekte, die beim Kauf eines Bodenreinigers für den Pool eine Rolle spielen, sind die Handhabung, die Funktionalität und die Ausstattung. Achte auch auf Prüfzertifikate und Testsieger und lies Dir vor dem Kauf Kundenerfahrungen durch. Insgesamt ist ein Poolroboter eine sinnvolle Investition für jeden Poolbesitzer. Wenn Du die Abstände zwischen den Reinigungszyklen entsprechend kurz wählst, wirst Du in Zukunft immer in glasklarem Wasser schwimmen können, ohne Dich selbst um die Reinigung kümmern zu müssen. Mit einem Poolroboter sparst Du Dir nicht nur Arbeit, sondern auch wertvolle Zeit, die Du anders nutzen kannst.

Anmerkung: Wie auch bei normalen Saugrobotern, gibt es auch bei den Pool-Modellen unterschiedliche Saugleistungen.

Weitere Infos über Saugroboter


Ähnliche Beiträge

Eignet sich ein Wischroboter auch für die Reinigung der Terrasse?

Mit Wischroboter Terrasse reinigen

In immer mehr Haushalten gibt es Reinigungsroboter, weil sie mit ihren automatischen Reinigungsprogrammen die anfallenden Aufgaben im Haushalt um ein Vielfaches erleichtern: Ein moderner Roboterstaubsauger etwa reinigt mit seinen Hauptbürsten und Seitenbürsten alle Arten von Bodenbelägen zuverlässig und saugt Staub, Tierhaare und Krümel zuverlässig auf. Ein Staubsaugroboter mit Wischfunktion oder ein reiner Wischroboter hingegen ist […]

Worauf Du bei der Auswahl des Reinigungsmittels für den Wischroboter achten solltest

Wischroboter Reinigungsmittel

Haushaltsroboter erleichtern unser aller Leben: Ein Wischroboter etwa ist in der Lage, Deine Hartböden zu wischen und von Staub und Schmutz zu befreien, sodass Du Dich während seiner Reinigungszeiten um andere Dinge kümmern kannst. Der Griff zu Eimer und Wischmopp bleibt Dir also erspart.  Dabei haben Nasswischroboter den Vorteil, dass sie in ihren verschiedenen Reinigungsmodi […]

Was sind die Vorteile von reinen Wischrobotern?

Reine Wischroboter Vorteile

Die Vielfalt an Haushaltsrobotern im Handel ist enorm. Es gibt Staubsaugerroboter komplett ohne Wischfunktion, die einfach nur den Staub und losen Schmutz aufsaugen, aber auch Saugroboter mit zusätzlicher Wischfunktion, die sowohl saugen als auch feuchtwischen. Zu guter Letzt werden noch reine Wischroboter angeboten, die nicht zum Saugen geeignet sind und lediglich Hartböden wischen. Ich persönlich […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *