Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Welche Filter im Handstaubsauger sind besonders effektiv?

Handstaubsauger sind eine tolle Erfindung. Sie sind schnell griffbereit, wendig und leicht, weshalb für eine einfache Handhabung garantiert ist. Effektiv saugen kannst Du dabei sowohl mit kabelgebundenen Handstaubsaugern als auch mit einem Akkusauger.

Um auf Dauer gute Reinigungsergebnisse zu erzielen, ist es aber wichtig, dass ein ausgeklügeltes Filtersystem zum Einsatz kommt. Doch welche Filter in einem Handstaubsauger sind eigentlich besonders effektiv und dürfen daher keinesfalls fehlen? Dieser Frage gehe ich jetzt auf den Grund. 

Handstaubsauger Filter

Luftfilter: wichtigster Filter im Handstaubsauger

Der Luftfilter ist einer der wichtigsten Bestandteile im Handstaubsauger. Er dient dazu, aus dem eingesaugten Luftstrom Schmutz, Staub und andere Partikel herauszufiltern. Das ist wichtig, damit die Luft, die der Staubsauger wieder abgibt, so sauber wie möglich ist, während die Schmutzpartikel im Inneren des Geräts bleiben. 

Im Laufe der Zeit setzt sich der Luftfilter aber immer mehr mit Staub und Dreck zu. Früher oder später verstopft er komplett. Infolgedessen lässt die Saugleistung nach. Im schlimmsten Fall kann die Lebensdauer des Handstaubsaugers drastisch verkürzt werden, wenn weiterhin mit einem verstopften Luftfilter gesaugt wird.

Deshalb solltest Du daran denken, den Luftfilter regelmäßig zu reinigen. Klopfe ihn zunächst über dem Mülleimer aus und reinige ihn danach unter fließendem Wasser. Hartnäckigen Schmutz kannst Du mit einer weichen Bürste entfernen. Bevor Du den Filter wieder einsetzt, lässt Du ihn vollständig auf der Heizung trocknen. 

In seltenen Fällen kann es auch sein, dass der Luftfilter nicht waschbar ist. Dann musst Du daran denken, ihn gelegentlich gegen einen Ersatzfilter auszutauschen. Die benötigten Ersatzteile kannst Du meist direkt auf der Website des Herstellers oder in spezialisierten Onlineshops nachbestellen. Der Austausch ist in der Regel problemlos durchführbar und gelingt auch Laien. Die meisten Handstaubsauger können allerdings einfach selber gereinigt werden.

HEPA-Filter: ein Muss für Allergiker 

Handstaubsauger HEPA Filter

Hepa Filter sind vor Allem für Allergiker sehr gut geeignet.

Handstaubsauger mit HEPA-Filter sind insbesondere für Allergiker sehr empfehlenswert. Wenn es um die mechanische Reinigung von Luft geht, sind HEPA-Filter das Nonplusultra. HEPA bedeutet „High Efficiency Particulate Air“, was so viel heißt wie „Luftfilter mit hoher Wirksamkeit gegen Partikel“. 

Meist werden HEPA-Filter aus Glasfasern, Zellulose oder sonstigen synthetischen Materialien hergestellt. Die Filterschichten sind sehr dünn, werden aber mehrlagig übereinander gebracht. So entsteht eine große Filterfläche auf kleinstem Raum. Das engmaschige Fasernetz filtert auch kleinste Partikel zuverlässig. Eine Besonderheit ist dabei, dass die Fasern unregelmäßig angeordnet sind. Es gibt teils kleine und teils große Abstände. Dadurch kann die Luft gefiltert werden, während sie am Fasernetz vorbeiströmt. 

In Handstaubsaugern kommen je nach Modell andere HEPA-Filter zum Einsatz. Einige von ihnen können ausgewaschen und somit sehr lange verwendet werden. Es gibt aber auch HEPA-Filter, die regelmäßig gegen neue Varianten ausgetauscht werden müssen, weil Du sie nicht waschen kannst. Dabei lassen sich HEPA-Filter in die Filterklasse 13 oder 14 einordnen. Dabei gilt, dass das Filtervermögen kleinster Teilchen in der Filterklasse 14 noch etwas besser ist als in der Filterklasse 13. Ein HEPA-Filter ist in der Lage, einen Großteil folgender Partikel aus der Luft herauszufiltern:

  • Bakterien, die zwischen 0,6 und 1,0 Mikrometer groß sind
  • Feinstaub im Bereich von 0,1 bis 10 Mikrometer
  • Pollen mit einer Größe von 10 bis 100 Mikrometer

Gewöhnlicher Hausstaub muss vom HEPA-Filter nicht herausgefiltert werden. Er ist so groß, dass er schon im normalen Luftfilter abgeschieden wird. 

Wasserfilter: für eine noch bessere Filterleistung

Einige beutellose Handstaubsauger besitzen zusätzlich noch einen ganz besonderen Filter – nämlich einen Wasserfilter. Er funktioniert wie folgt:

  • Im Filter wird Wasser mit hohen Geschwindigkeiten aufgewirbelt
  • Nun wird der eingesaugte Luftstrom in den Filter geleitet
  • Dadurch bindet sich der Schmutz aus dem Luftstrom mit dem Wasser und verbleibt darin
  • Die Abluft ist infolgedessen besonders frisch und angenehm

Gerade für Allergiker ist ein Wasserfilter eine Wohltat. Einen Filterbeutel haben solche Staubsaugermodelle nicht, sodass sich dort auch keine Bakterien oder Allergene vermehren können. Auch der Milbenkot, der für die Hausstauballergie verantwortlich ist, wird zuverlässig im Wasser gebunden und nach dem Saugen einfach entleert. Das Tolle daran: Bei der Entleerung des Wassers wird kein Staub aufgewirbelt. Auch davon profitieren Allergiker sehr. 

Wasserfilter im Handstaubsauger

Wasserfilter können auch im Handstaubsauger verbaut werden!

Motorschutzfilter: bei Handstaubsaugern mit Beutel unverzichtbar

Wenn Du Dich für einen Handstaubsauger mit Beutel entscheidest, wird das Gerät auch einen Motorschutzfilter besitzen. Dieser befindet sich zwischen Motor und Staubsaugerbeutel, um den Motor zu schützen, falls der Beutel reißt oder überläuft. 

Dann verhindert der Filter, dass der Motor durch Steinchen, Staubkörner und Haare beschädigt wird. Meist bestehen Motorschutzfilter aus Vlies. Sie müssen in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden, damit sie auf Dauer ihre gewünschte Funktion erbringen können.  

Du willst mit deinem Handstaubsauger Haare aus dem Bad entfernen? Klicke auf den farblich markierten Link um alles herauszufinden, was du über dieses Thema wissen musst.

Fazit: Handstaubsauger mit effektiven Filtern sorgen für optimale Sauberkeit  

Ich stelle fest: Gute Filter sind ein wichtiger Faktor für die Saugleistung eines Handstaubsaugers. Minderwertige oder stark verschmutzte Filter beeinträchtigen die Saugkraft und verhindern, dass die Schmutzpartikel im Inneren des Gehäuses zurückgehalten werden können. 

Infolgedessen wird die Umgebungsluft mit Staub- und Schmutzpartikeln belastet und das Saugen ist eigentlich überflüssig. Achte deshalb beim Kauf darauf, einen Handstaubsauger mit hochwertigen Filtern zu kaufen. Denke zudem daran, die Filter regelmäßig zu reinigen oder auszutauschen, falls sie nicht waschbar sind. In unseren Blogbeiträgen über Handstaubsauger, kannst du dich über weitere spannende Themen informieren.


Ähnliche Beiträge

Hartboden mit einem Saugwischer richtig wischen

Bissell Crosswave Saugwischer

Saugwischer sind immer mehr im Kommen. Die Nachfrage steigt, weil auch die Reinigungsergebnisse besser werden. Wir haben uns einige Saugwischer über die letzten Jahre angeschaut und unsere Erfahrungen hier zusammengefasst. Du erfährst was auf welchem Hartbodenbelag zu beachten ist. Wann ist ein Saugwischer sinnvoll? Nach unseren Erfahrungen zuhause lohnt sich ein Saugwischer, wenn man eine […]

Über welche Sicherheitsmechanismen sollte ein Fensterputzroboter verfügen?

Fensterputzroboter sind in immer mehr Haushalten zu finden. Neben dem Staubsauger-Roboter und dem Wischroboter für den Boden erfreuen sich die Fensterreinigungsroboter einer wachsenden Beliebtheit. Ob von Winbot, Sichler, Hobot, Mamibot iGLASSBOT, Winclean oder Ecovacs – die Auswahl an Fensterrobotern ist im Moment enorm.  Bei der Auswahl eines Fensterreinigungsroboters gibt es einige Dinge, auf die Du […]

Lohnt sich der Einsatz eines Fensterputzroboters auch für kleine Fenster?

Es gibt Aufgaben im Haushalt, die ich gerne erledige – wie zum Beispiel die Bodenreinigung mit dem Staubsauger –, aber der Fensterputz gehört nicht dazu. Es ist einfach mühselig, Fenster für Fenster zu säubern, abzuziehen und am Ende doch noch Streifen übrig zu haben, die wegpoliert werden müssen. Aus Erfahrung weiß ich, dass ich mit […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *