Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Ist ein Dyson Staubsauger wirklich sein Geld wert?

Staubsaugen gehört zu den lästigsten Arbeiten im Haushalt, ergab eine Online-Umfrage eines Frauenmagazins. Kein Wunder, denn wer schleppt schon gerne ein schweres Gerät in jedes Zimmer, steckt es alle fünf Minuten in eine andere Steckdose und muss schlussendlich auch noch mit einem schmutzigen, staubigen Filter kämpfen?

Ähnlich fühlte wohl James Dyson, der mit der nachlassenden Saugkraft seines Staubsaugers unzufrieden war. Er suchte nach der Ursache des Problems. Dyson nahm das Gerät auseinander und stellte fest, dass der Beutel mit Staub verstopft war, was den Luftstrom blockierte und die Saugleistung verringerte. Nach fünf Jahren des Ausprobierens erfand er 1983 den ersten beutellosen Staubsauger der Welt. Das Modell wurde zunächst in Japan verkauft, und mit dem Geld, das er durch den Verkauf verdiente, gründete er 1991 sein eigenes Unternehmen, Dyson Ltd. im Vereinigten Königreich.

Inzwischen gelten die Staubsauger von Dyson als der Maßstab für diese Gerätekategorie. Allerdings schrecken die vergleichsweise hohen Preise ab. Deshalb ist eine wirklich berechtigte Frage, ob ein Dyson in der Praxis tatsächlich so überlegen gut ist.

Um es kurz zu beantworten: Ich kenne sehr viele gute Alternativen zu Dyson Akkustaubsaugern. Diese sind meist deutlich günstiger und oft in der Akku- und Saugleistung einen Schritt voraus. Allerdings haben die verschiedenen Dyson Staubsauger auch viele Vorteile, die ich im folgenden erläutere.

Die Staubsauger von Dyson gelten als der Maßstab für diese Gerätekategorie.
Dyson V11 und V10 Griffe im Vergleich

Dyson V11 (links) im Vergleich zum V10 (rechts)

Ein Dyson Top-Modell gibt Antworten

Der kabellose Staubsauger V11 Torque Drive von Dyson sieht eher aus wie ein Raumschiff als ein Staubsauger. Der Hersteller gibt eine lange Liste von Funktionen und Extras an, die in dieser Kombination bei keinem anderen Modell zu finden sind. Allerdings ist auch der Preis exklusiv, denn ein Dyson V11 wird derzeit ab circa 800 Euro angeboten, der Dyson V15 Detect kostet nochmal 150 Euro mehr. Kein Wunder, dass diese Staubsauger gleich mit einem sogenannten Barpreis ausgezeichnet werden und wie selbstverständlich auch im Ratenkauf online bestellbar sind.

 

Was den Dyson V11 Staubsauger so außergewöhnlich macht

Wird das Paket mit dem Dyson V11 angeliefert, wirst du wahrscheinlich vermuten: Da fehlt doch was? Dyson ist nicht nur ein Spezialhersteller für Staubsauger, Ventilatoren, Föhns und Handtrockner. Das Unternehmen verpackt seine Geräte derart platzsparend, dass ein riesiger Staubsauger in einen geradezu winzigen Karton passt. Beim Dyson V11 findest du in der Box den Staubsauger, eine Verbindungswelle, mehrere Aufsätze, eine Docking-Station, ein Ladegerät und den Torque Drive Kopf. Es ist also alles vorhanden, was du bestellt hast.

Dyson produziert nicht nur hervorragende Staubsauger, sondern verpackt seine Geräte derart platzsparend, dass ein riesiger Staubsauger in einen geradezu winzigen Karton passt.
V11 Eco Modus

Eco …

Was der kabellose Staubsauger Dyson V11 so alles kann

Dyson preist den V11 als seinen intelligentesten und leistungsstärksten kabellosen Staubsauger an. Und die Funktionen sowie Extras sind in der Tat beeindruckend:

  • Der Dyson V11 hat frisch aufgeladen eine Laufzeit von bis zu einer Stunde
  • Er ist für eine Vielzahl von Bodenarten geeignet, auch für Parkett, Fliesen, lang- oder kurzhaarige Teppiche, Teppichfliesen und sogar für feuchte Böden sowie grobe Verschmutzungen.
  • Während der regulären Betriebsdauer von 60 Minuten lässt die enorme Saugkraft nur minimal gegen Ende nach.
  • Der speziell konstruierte Saugkopf besitzt ein sehr hohes Drehmoment, welches sich automatisch auf den jeweiligen Bodenbelag anpasst.
  • Der V11 funktioniert sowohl als normaler Staubsauger als auch als Handstaubsauger für schwer zugängliche Stellen.
  • Eine Extrafunktion erlaubt es, die Kopfseite von Fußleisten, Treppenabsätzen und Fensterbänken abzusaugen.
  • Der Luftreiniger im Dyson V11 filtert auch Partikel aus der Luft, die lediglich die Größe von Allergenen, Bakterien oder Viren besitzen. 99,99 % alle Schwebstoffe in der Luft werden ausgefiltert – bis zu einer Größe von lediglich 0,3 Mikrometern. Zum Vergleich; ein Haar ist etwa 50 bis 80 Mikrometer dick.
  • Der Dyson V11 kommt mit Zubehör, mit dem du auch den Innenraum deines Autos saugen kannst.
  • Ein zusätzlich motorisierter Mini-Aufsatz zum Entfernen von Tierhaaren und zur intensiven Reinigung von Polstermöbeln gehört zum Lieferumfang.
  • Ein LCD-Display zeigt den Akkustand und die verbleibende Betriebszeit an.
  • Außerdem wird angezeigt, wann der Filter zu reinigen ist.
  • Das integrierte Dynamic Load Sensor System passt sich automatisch an die verschiedenen Bodenarten an. Es gibt also keine Pedale oder Hebel, die beim Wechsel von Parkett auf Teppich umgelegt werden müssen.

Der erste Bonus ist, dass der V11 völlig kabellos arbeitet. Der zweite Bonus ist die Tatsache, dass sich die beeindruckend starke Saugleistung von den Dyson-Modellen mit Kabel nicht unterscheidet. Und der dritte Bonus ist, dass all diese Funktionen und Extras in der Praxis auch tatsächlich so funktionieren, wie Dyson diese beschreibt.

Das Gerät verfügt über die drei Grundeinstellungen Eco, Auto oder Boost.
Dyson V11 V10 Vergleich

Der Dyson V11 Torque Drive im Betrieb

Das Gerät verfügt über die drei Grundeinstellungen Eco, Auto oder Boost. Eco ist für längere Reinigungsprojekte gedacht und sorgt dafür, dass der Akku bei noch immer sehr guter Saugleistung übermäßig lange hält. Der Auto-Modus ist eine mittlere Einstellung, mit der dieser Staubsauger seine Leistung beim Wechsel zwischen den Etagen automatisch anpasst. Und Boost – eine intensive Reinigungsfunktion, die selbst den tiefsten Schmutz und Dreck aufsaugt. Um zwischen den Leistungsmodi umzuschalten, muss lediglich eine Taste auf dem LCD-Display des Staubsaugers betätigt werden. So einfach geht das.

Am Handgriff ist ein Sensor installiert. Lässt du den Griff los, schaltet das Gerät automatisch ab. So wird der Akku geschont, während bei anderen kabellosen Geräten der Motor weiter läuft und demnach auch Strom verbraucht.

Ansonsten ist alles, was du machen musst, den leichtläufigen Dyson dorthin bugsieren, wo er saugen soll. Dies ist derart einfach und leicht, dass Staubsaugen mit dem Dyson V11 zu einer der amüsantesten Pflichten im Haushalt werden könnte.

HEPA Filter des Dyson V11 Stilstaubsaugers.

Resümee

Mit dem Top-Modell Dyson V11 Torque Drive wird ein Staubsauger der Extraklasse angeboten, der sich in Theorie und Praxis deutlich von allen anderen Geräten abhebt. Dass eine derart ausgefeilte Technik ihr Geld kostet, dürfte offensichtlich sein. Insofern gibt der Dyson V11 eine exzellente Antwort auf die Frage, warum Dyson-Staubsauger teurer als andere Staubsauger sind. Wir fragen ja auch nicht, warum ein Ferrari oder ein Bentley so viel kostspieliger als ein Skoda ist, obwohl es ja eigentlich nur Autos sind.

Wenn dein alter Staubsauger bestimmte Probleme hat, ist es sinnvoll über einen Neukauf nachzudenken!


Ähnliche Beiträge

Was tun, wenn der Staubsauger verstopft?

Staubsauger verstopft

Ein moderner Staubsauger bringt eine Menge moderne Technik mit. Ein leistungsstarkes Gerät wird Dir eine hohe Saugkraft bieten und somit Staub und Schmutz zuverlässig über die Bodendüse einsaugen. Doch manchmal passiert es, dass der Staubsauger auf einmal nicht mehr die übliche Leistung erbringt.  Das merkst Du dann daran, dass der Staubsauger nicht gründlich saugt: Krümel, […]

Welcher Beuteltyp für welchen Staubsauger? 

Beuteltyp Staubsauger

Früher oder später muss jeder Staubbeutel einmal gewechselt werden, sonst leidet die Saugleistung und die weitere Nutzung des Staubsaugers wäre auch nicht mehr hygienisch. Damit Du Deinen Staubsauger weiterhin nutzen kannst und er auf allen Untergründen für eine gute Sauberkeit sorgt, muss also ein neuer Staubsaugerbeutel her. Wenn Dein Bodenstaubsauger mit Beutel noch neu ist […]

Was bedeutet Pascal beim Staubsauger?

Pascal Staubsauger

Wenn Du einen neuen Staubsauger kaufen möchtest, musst Du nicht nur Geld investieren, sondern auch Zeit. Denn: Die Auswahl ist so riesig, dass die Entscheidung wirklich schwer ist. Was soll es denn sein – ein Stielstaubsauger, Handstaubsauger, Saugroboter, Akkusauger, Bodenstaubsauger oder Nass-Trocken-Sauger? Bevorzugst Du einen beutellosen Zyklonstaubsauger oder ein Modell mit Staubsaugerbeutel? Und welcher Hersteller […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *