Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Achte auf diese Punkte, wenn Du Deinen Laminatboden mit einem Dampfreiniger reinigen möchtest

Ein Laminatfußboden ist eine beliebte Alternative zu Parkett, weil es eine ähnlich ansprechende Optik bietet, dabei aber wesentlich preisgünstiger und einfacher zu verlegen ist. Aufgrund der besonderen Eigenschaften dieses Bodenbelags gibt es bei der Reinigung und Pflege aber ein paar Dinge, die Du beachten solltest. Das gilt insbesondere dann, wenn Du vorhast, Deinen Laminatboden mit einem Dampfreiniger zu säubern – ganz egal, ob es sich dabei um einen klassischen Bodendampfreiniger, einen Dampfbesen oder einen modernen Dampfsauger handelt. Grundsätzlich gilt nämlich: Kommt das Laminat mit zu viel Wasserdampf in Kontakt, kann es aufquellen und dadurch dauerhaft beschädigt werden. Dampfreiniger Laminat reinigen

Trotzdem ist es natürlich nachvollziehbar, dass Du Deinen Laminatboden mit dem Dampfreiniger säubern willst. Dabei genießt Du schließlich allerhand Vorteile: Die Reinigung geht einfacher und schneller vonstatten als mit Putzeimer und Lappen. Doch ist es überhaupt möglich, den nässeempfindlichen Fußboden mit heißem Wasserdampf zu bearbeiten? Und falls ja, worauf solltest Du achten, wenn Du Laminatböden mit dem Dampfreiniger reinigen möchtest? Mit diesen Fragen beschäftige ich mich in dem folgenden Ratgeber. Wenn Du Dir meine Tipps und Hinweise bei der Laminatreinigung mit dem Dampfreiniger zu Herzen nimmst, kann nichts schiefgehen und Du musst keine Angst vor Beschädigungen an Deinem Fußboden haben. 

Laminat: Aufbau und damit verbundene Nachteile 

Es gibt viele Argumente, die dafür sprechen, einen Laminatfußboden zu verlegen. Anders als bei einem Parkettboden handelt es sich hierbei aber nicht um echtes Holz, sondern um einen aus verschiedenen Materialien und unterschiedlichen Schichten bestehenden, zusammengepressten Verbundwerkstoff. Die oberste Schicht ist dabei eine Dekorschicht, die durch eine transparente Kunststoffschicht vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt wird. Die obere Schicht des Laminats ist je nach Ausführung unterschiedlich stark. Daher gibt es teils auch große Abweichungen in Bezug auf den Preis. Direkt unter der Holzdekorschicht befindet sich dann die Trägerschicht. 

Dampfreiniger Laminat beschädigt

Vorsicht! Durch die hohe Hitze des Dampfreinigers kann dein Laminatboden beschädigt werden!

Der Aufbau aus mehreren Schichten ist die größte Besonderheit des Laminatfußbodens. Hergestellt wird Laminat, indem die Schichten unter starker Hitze zusammengepresst werden. Deshalb können hohen Temperaturen auch dazu führen, dass sich die einzelnen Schichten voneinander lösen. Darauf solltest Du beim Einsatz eines Dampfreinigers achten, denn dieser erreicht Temperaturen im Bereich von 100 Grad Celsius und mehr. Wird diese Temperatur zu lange auf einer Stelle eingesetzt, könnte der Laminatfußboden also dauerhaft beschädigt werden. 

Ein weiteres Problem stellen die Fugen des Laminatbodens dar. Er ist nicht komplett dicht, sodass Nässe in die Fugen eindringen kann. Dort könnte sie dann dazu führen, dass die Holzschichten aufquellen. Infolgedessen wird der Boden uneben und die obere Schicht löst sich. Zu viel Nässe sollte beim Säubern des Laminats also unbedingt vermieden werden. Aus diesem Grund empfehlen Hersteller, den Laminatfußboden immer nur nebelfeucht zu reinigen. Nur so kann die Bildung von zu viel Nässe verhindert werden. Wer jedoch schon einmal mit einem Dampfreiniger gearbeitet hat, der weiß sicher, dass dieser Vorgang meist mit viel Feuchtigkeit verbunden ist. Das spricht nicht gerade dafür, dass Laminatböden mit dem Dampfreiniger gereinigt werden können.

In diesem Artikel erfährst du, warum sich der Dampfreiniger sehr gut für die Reinigung von Fliesen eignet. Auch Fenster und Fensterrahmen können mit einem Dampfreiniger sehr gut gesäubert werden.

Kann der Laminatboden trotzdem mit dem Dampfreiniger gereinigt werden?

Grundsätzlich ist es aber dennoch möglich, den Laminatboden mit dem Dampfreiniger zu säubern. Allerdings gilt das nur unter bestimmten Voraussetzungen. Zunächst ist es wichtig, einen hochwertigen Dampfreiniger zu verwenden. Dieser muss Dir die Möglichkeit bieten, zum einen die Dampfmenge und zum anderen den Dampfdruck individuell zu regeln. Außerdem ist es von Vorteil, wenn Du die Dampftemperatur einstellen kannst. 

Es gibt zum Glück einige hochwertige Geräte von Kärcher, Vileda oder anderen bekannten Herstellern, die es Dir ermöglichen, die Dampfstufe selber zu bestimmen. Nur derartige Handdampfreiniger oder Bodendampfreiniger sind für die Laminatreinigung geeignet, denn Du musst alle Einstellungen auf die niedrigste Stufe stellen. So verhinderst Du, dass die Bodendüse zu viel Feuchtigkeit hinterlässt, welche in das Laminat eindringen und es zum Aufquellen bringen kann. 

Darüber hinaus solltest Du am Aufsatz besonders starke Mikrofasertücher verwenden, die eine Lage aus drei bis vier Schichten bilden. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass nur wenig heißer Dampf auf das Laminat trifft. Unter diesen Voraussetzungen ist ein Dampfreiniger ideal, um das Laminat streifenfrei zu reinigen, ohne dass Schlieren zurückbleiben. Du kannst damit auch hartnäckige Flecken, Keime und klebrige Verschmutzungen beseitigen und für einen schönen Glanz auf dem Laminat sorgen. Erfahre in einem weiteren Beitrag, was es bei der Reinigung von anderen PVC-Böden mit dem Dampfreiniger zu beachten gibt.

Laminat mit dem Dampfreiniger säubern: die richtige Vorgehensweise ist wichtig 

Bevor Du damit beginnst, mit einem hochwertigen Dampfreiniger Dein Laminat zu säubern, solltest Du Dir noch die folgenden Anwendungstipps durchlesen, damit Du bei der Bodenreinigung wirklich nichts falsch machst: 

Dampfreiniger Laminat reinigen Anleitung

Du willst deinen Laminatboden mit einem Dampfreiniger säubern? Dann halte dich unbedingt an folgende Schritt für Schritt Anleitung!

  1. Sauge den losen Schmutz und Staub mit einem Bodenstaubsauger auf und wische den Boden noch einmal mit einem trockenen Mikrofasertuch. So vermeidest Du, dass kleine Steinchen und Sand zu Kratzern auf dem Laminat führen. Außerdem lassen sich auf diese Weise lästige Streifen verhindern, die häufig entstehen, wenn sich Nässe und Staub miteinander vermischen. 
  2. Fülle nun Wasser in den Wassertank und schalte das Gerät ein. Warte die vom Hersteller angegebene Aufheizzeit ab und beginne im Anschluss, das Laminat mit dem Dampfreiniger zu putzen. 
  3. Gehe während der Dampfreinigung möglichst zügig vor, damit sich nicht an bestimmten Stellen zu viel Nässe bildet. Solltest Du bemerken, dass manche Bereiche zu nass sind, solltest Du diese direkt mit einem Tuch trocknen. Andernfalls könnte das Wasser schon nach kurzer Zeit durch die Fugen ins Laminat eindringen und es von innen aufquellen. 
  4. Nachdem Du die Dampfreinigung abgeschlossen hast, ist es ratsam, den Boden noch einmal mit einem trockenen Lappen zu bearbeiten. So sorgst Du dafür, dass wirklich so wenig Restfeuchte wie möglich auf dem Laminatfußboden zurückbleibt. 

Mit dieser Vorgehensweise bist Du auf der sicheren Seite, wenn Du Laminatböden mit dem Dampfreiniger reinigen möchtest. Ungewollte Beschädigungen durch zu viel Nässe sind dann nahezu ausgeschlossen.

Fazit: Unter bestimmten Voraussetzungen ist die Laminatreinigung mit dem Dampfreiniger möglich 

Laminatfußböden sind pflegeleicht, sofern Du weißt, worauf es bei der Reinigung und Pflege ankommt. Das oberste Gebot ist dabei, diesen Bodenbelag nicht zu nass zu reinigen, denn allzu viel Nässe könnte die Schichten des Laminats zerstören. Trotzdem eignet sich der Dampfreiniger für die Laminatpflege, sofern es sich um ein hochwertiges Modell mit einstellbarer Dampfmenge und regulierbarem Dampfdruck handelt. Beides sollte nämlich auf die kleinste Stufe gestellt werden.

Wenn Du dann bei der Reinigung die von mir beschriebenen Tipps berücksichtigst, kannst Du ohne Bedenken Deinen Laminatboden mit dem Dampfreiniger säubern, um ihn von hartnäckigen Flecken zu befreien. Die Bodenreinigung mit dem Dampfreiniger gestaltet sich dabei angenehm einfach und sorgt für einen streifenfreien Glanz. Die Geräte selbst benötigen ebenfalls kaum Wartung und Pflege. Du musst Deinen Dampfreiniger lediglich ab und an entkalken.

Du siehst: Es ist mit vielen Vorteilen verbunden, das Laminat mit dem Dampfreiniger zu behandeln. Wenn Du ein paar Dinge beachtest, kann dabei nichts schiefgehen und Du musst keine Angst um Deinen schönen Laminatfußboden haben.

Erfahre hier welcher Dampfsauger am ehesten für dich geeignet ist. Und wie man einen Dampfreiniger richtig entkalkt.


Ähnliche Beiträge

Handstaubsauger für das Entfernen von Haaren im Bad geeignet? + Gute Alternativen 

Handstaubsauger Haare im Bad entfernen

Die Einsatzgebiete eines Handstaubsaugers sind groß. So sind die Geräte beispielsweise perfekt, um Flusen, Staub, Krümel und andere Verschmutzungen von Hartböden zu entfernen. Doch wie verhält es sich mit Haaren oder Tierhaaren? Lassen sich diese ebenfalls gut mit einem handlichen Handstaubsauger entfernen? Oder ist es für diesen Einsatzzweck besser, auf andere Geräte zurückzugreifen? Diesen Fragen […]

Welche Filter im Handstaubsauger sind besonders effektiv?

Handstaubsauger Filter

Handstaubsauger sind eine tolle Erfindung. Sie sind schnell griffbereit, wendig und leicht, weshalb für eine einfache Handhabung garantiert ist. Effektiv saugen kannst Du dabei sowohl mit kabelgebundenen Handstaubsaugern als auch mit einem Akkusauger. Um auf Dauer gute Reinigungsergebnisse zu erzielen, ist es aber wichtig, dass ein ausgeklügeltes Filtersystem zum Einsatz kommt. Doch welche Filter in […]

Handstaubsauger – klassisch oder beutellos – was ist mehr zu empfehlen?

Handstaubsauger mit oder ohne Beutel?

Handstaubsauger sind die handlichen Allround-Talente unter den Staubsaugern. Im Vergleich zum Bodenstaubsauger sind sie schneller griffbereit, flexibler einsetzbar und einfacher zu handhaben. Viele Modelle eignen sich für das Absaugen von Arbeitsflächen, Tischen und Möbeln ebenso gut wie für das Saugen auf dem Boden, weil sie zu einem Stielsauger umgebaut werden können. Gerade, wenn Du zwischendurch […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *