Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

360 C50 Saugroboter mit Wischfunktion

(4 / 5 bei 273 Stimmen)

Preisvergleich

104,63 €

mit Code GB-C50SDJZuletzt aktualisiert am: 3. März 2021 02:46
Details
Amazon Staubsauger Logo

159,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021 02:46
- Details
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)36 Watt
Betriebsgeräusch (dB)65 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

85%

"gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
85%
sehr gut auf Hartboden auch durch integrierte Wischfunktion, 4 Stufen Regelung der Saugleistung je nach Schmutz

360 C50 Saugroboter bei uns im Test

Heute möchten wir Ihnen den 360 C50 Saugroboter mit Wischfunktion vorstellen. Hierbei handelt es sich um einen sehr preisgünstigen Saugroboter mit Wischfunktion aus dem Hause Qihoo. Er verzichtet auf die Laser-Navigation, reinigt im Chaos Prinzip und hat den größten Wassertank (300 Milliliter) bei den aktuellen 360 Modellen. Mit 2600 Pa Saugkraft und einer sehr geringen Bauhöhe von 7,9 Zentimetern schafft er einiges an Schmutz beiseite. Vor allen Dingen passt er dank seiner geringen Bauhöhe auch unter die meisten Möbel.

Der C50 hat mit den langen Hundehaaren bei uns kein Problem.

Er hat 4 verschiedene Saugstufen, Haupt- und 2 Seitenbürsten und einen zuverlässigen HEPA Filter, der für extrem saubere Abluft sorgt.

Steuern können Sie den 360 C50 Saugroboter manuell, mit der beiliegenden Fernbedienung oder aber auch übers Smartphone mit der 360Robot bzw. 360Smart APP.  Wobei letztere Steuerung den meisten Sinn ergibt, da Sie dann auch die erstellten visuellen Karten auf dem Smartphone einsehen können. Da dem 360 C50 Saugroboter die Lasernavigation fehlt, handelt es sich bei der Karte lediglich im ein animiertes Raummodell, das bloß zur Veranschaulichung dient, nicht aber zur Bearbeitung. Hierzu aber später mehr.

Die technischen Details des 360 C50 Saugroboters

Sicherlich haben die Lasernavigierten Saugroboter die Nase vorne, wenn es um die effiziente Arbeitsweise eines Haushaltsroboters geht. Aber auch die Saugroboter mit einer Gyroskopnavigation haben Ihre Vorteile gegenüber den hochpreisigeren Modellen. Als erstes natürlich der günstigere Anschaffungspreis. Aber auch die kompaktere Bauweise überzeugt oft, da der hohe Aufbau auf dem Gerät, bedingt durch den Laser, entfällt. Mit seinen 7,9 Zentimetern Höhe ist dieser Saug- und Wischroboter extrem flach.

  • Gewicht: 2,1 Kilogramm
  • Größe: 31,5 x 31,5 x 7,9 Zentimeter
  • Farbe: Schwarz
  • empfohlene Reinigungsfläche: 120 m²
  • Zeit- und Wochenprogrammierung
  • 4 Saugstufen
  • Laustärke: 50 – 69 dB (je nach Saugstufe)
  • Saugleistung: 36 Watt
  • Saugkraft 2.600 pa
  • Schwellen / Steighöhen: ca 15 mm
  • Navigation: Gyrosensor
  • Fernbedienung oder APP Steuerung
  • Sprachsteuerung via Alexa und Google Assistant
  • HEPA Filter
  • incl. Wischfunktion mit Wassertank (einstellbare Wassermenge)
  • Laufzeit: 110 Minuten
  • Ladezeit: 170 Minuten
  • Akku: Lithium-Ionen-Akku 2600 mAh
  • Selbstständige Rückfahrt in die Ladestation und Akku-Ladung
  • Fassungsvermögen der Staubkammer: 0,51 Liter
  • Fassungsvermögen des Wasserbehälters: 0,3 Liter
  • Reinigungsmodi: Automatik, Spot
  • keine Abgrenzungsmöglichkeiten, keine virtual Wall

Kurz zusammengefasst: Der 360 C50 hat maximale Leistung bei minimaler Größe. Denn auch der Durchmesser und Gewicht liegen bei diesem Gerät im unteren Bereich. Und das, obwohl der Roboter über einen ordentlich großen Auffangbehälter von 0,51 Litern verfügt und auch bei der Technik keine großen Abstriche macht. Lediglich durch den Verzicht des Laserturmes konnte auf einen hohen Aufbau verzichtet werden. Unter der Haube hat der 360 C50 Saugroboter so einiges zu bieten.

Haptik, erster Eindruck und Lieferumfang

Auf den ersten Blick ist der 360 C50 Saugroboter sehr kompakt. Hier ist maximale Leistung in minimierter Größe verbaut. Der Korpus ist komplett in schwarz, zwei Seitenbürsten, ein Bumper im vorderen Bereich, zwei große Räder und ein kleines um 360° drehbares Vorderrad. Nichts, was wir nicht schon bei anderen Saugrobotern gesehen haben.

Allerdings müssen wir wirklich sagen, dass, im Gegensatz zu den anderen von uns getesteten 360-Modellen, bei dem 360 C50 Saugroboter ziemlich am Material gespart wurde. Aber auch das ist nachvollziehbar, denn irgendwo muss der günstige Anschaffungspreis ja auch her kommen. Und wenn der Hersteller irgendwo Einsparungen machen muss, dann bitte lieber am Äußeren als am Inneren.

Der Roboter verfügt neben der Hauptbürste noch über zwei kleine Seitenbürsten. Die sind dafür zuständig, dass der Schmutz aus Ecken und Rändern heraus gekehrt wird und unter die Saugöffnung gelangt.

Die Oberfläche ist aus kratzfestem Hartglas. Das gefällt uns sehr gut, sieht nicht nur edel aus, sondern die Glasoberfläche schützt auch vor Kratzern.

Ein einziger Knopf ziert die Oberfläche. Drücken Sie hier nur kurz, beginnt der Roboter mit der Reinigung. Wenn Sie den Button für drei Sekunden gedrückt halten, dann fährt der Roboterstaubsauger wieder in die Ladestation. Beim Drücken von ca. 8 Sekunden können Sie die Wifi-Einstellungen bzw. Wifi-Kopplungen zurücksetzen.

Neben dem Saugroboter selber sind noch Ladestation mit Netzteil, Staubbehälter, Wassertank mit integrierter Wischplatte und Microfasertuch, Fernbedienung incl. Batterien, ein Reinigungswerkzeug und natürlich die Bedienungsanleitung im Lieferumfang enthalten.

Inbetriebnahme des 360 C50 Saugroboters

Die Inbetriebnahme des 360 C50 ist sehr einfach. Die Ladestation muss angeschlossen werden und die Seitenbürsten müssen unter dem Roboter in die entsprechenden Arretierungen eingesteckt werden. Staubsaugerroboter laden (Ladezeit ca. 170 Minuten) und schon kann es los gehen. Ein Wort noch zur Ladestation. Diese hat keine Möglichkeit, das Netzkabel zu verstauen. Denken Sie bitte beim Aufstellen daran, dass der Roboter nicht in das Ladekabel fahren sollte, um sich im Kabel nicht zu verheddern.

Der Hersteller legt in seinem Lieferumfang drei unterschiedliche Netzadapter bei. Je nach Land und Region, wo der Roboter genutzt werden soll.

Der Staubbehälter sowie der HEPA Filter sind bei Lieferung bereits im Gerät eingesetzt, so dass eine Inbetriebnahme sofort nach dem Laden erfolgen kann.

Möchten Sie den Roboter allerdings per APP steuern, dann müssen Sie den Roboter ins WLAN einbinden. Das ist recht schnelle erledigt. Hierzu muss die App 360Robot installiert werden und der 360 C50 Saugroboter hinzugefügt werden. Jeder einzelne Schritt wird in der App erklärt. Sollte die WLAN- Einbindung nicht auf Anhieb funktionieren, empfehlen wir, das 5 GHz Netzwerk abzuschalten. Denn die meisten Roboter unterstützen nur 2,4 GHz. Wobei die meisten Router auf 2,4 und 5 GHz funken.

Nun können Sie den Roboter manuell, per Fernbedienung oder per App steuern. Wobei natürlich die Steuerung per App am meisten Vorteile bringt. Hierzu aber im nächsten Kapitel mehr.

Fernbedienung oder App Steuerung

Bei diesem Saugroboter mit Wischfunktion können Sie wählen, ob Sie die Steuerung per Fernbedienung oder per App auf dem Smartphone steuern. Natürlich können Sie ihn auch manuell bedienen, allerdings sind die Möglichkeiten dann doch arg eingeschränkt. Lediglich die Optionen: Starten, Stoppen und zur Ladestation zurück schicken, stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Die Nutzung der Fernbedienung eröffnet dann schon mehrere Optionen. Welche das sind, ist anhand der Symbole für einen Saugroboter-Kenner sofort erkennbar. Sind Sie neu in dem Metier, dann hier eine kurze Auflistung der Funktionen:

  • oben links: Mit dem WLAN Verbinden
  • oben rechts: zur Ladestation schicken
  • Mitte: Steuerung des Roboters per Pfeiltasten (ähnlich einem ferngesteuerten Autos)
  • Mitte: Starten / Stoppen
  • + Taste: Erhöhung der Saugleistung
  • Reinigungsmodi einstellen: ZickZack Modus, Spotreinigung, Randreinigung
  • Einstellung der Sprachausgabe

Uns gefällt die Fernbedienung gut. Sie ist schlicht, sehr leicht und liegt gut in der Hand. Vor allen Dingen gefällt uns, dass somit auch ältere Menschen, die nicht im Besitz eines Smartphones sind, diesen Roboter nutzen können.

…….oder vielleicht doch lieber mit der 360Robot-App?

Die 360Robot-App zeichnet sich unserer Meinung nach durch ein sehr benutzerfreundliches Layout aus. Während Sie in der App bei Nutzung mit Lasernavigierten Modellen tausende Möglichkeiten der Bearbeitung der gezeichneten Karten haben, sieht es bei der Nutzung mit dem 360 C50 Saugroboter etwas anders aus. Denn wie bereits erwähnt fehlt diesem Modell die Lasernavigation. Dadurch handelt es sich bei der angezeigten Karte lediglich um ein animiertes Raummodell. Dieses dient zur Veranschaulichung und zur Übersicht, ob der Roboter bei der Arbeit ist, oder nicht.

Allerdings bekommen Sie eine ganze Menge an Informationen und Mitteilungen über die APP. So bekommen Sie beispielsweise die Reinigungsdauer, den Arbeitsstatus und die verbleibende Ladekapazität angezeigt.

Unterhalb der Infozeile befinden sich die Steuerungsmöglichkeiten.

  • Starten
  • Stoppen
  • Zurückschicken zur Ladestation
  • Einstellung der Saugkraft (vier unterschiedliche Stärken)
  • LED auf der Oberseite des Roboters an – und ausschalten
  • Zustand der wichtigsten Verschleißteile nachvollziehen
  • Button für weitere Funktionen: Reinigungspläne erstellen, Info`s, Updates, Ortung, Pflege, allgemeine Einstellungen

Wenn Sie Ihren Reinigungsplan erstellen möchten, dann können Sie nicht nur die Uhrzeit, sondern auch die Reinigungsart und die Saugkraft Einstellung festlegen. Sie können die Uhrzeit für den Beginn der Reinigung für jeden Tag der Woche unterschiedlich bestimmen. So haben Sie die Möglichkeit, die Reinigungszeiten ganz individuell Ihren Ansprüchen anzupassen.

Sie können in den Einstellungen die Status-LED aktivieren oder deaktivieren, die Lautstärke der Sprachausgabe anpassen sowie die Nicht Stören Funktion aktivieren.

Navigation und Arbeitsweise des 360 C50 Saugroboters

Aufgrund der fehlenden Laser Raumvermessung navigiert der 360 C50 im Chaosprinzip mit System. Mit System deshalb, weil der Roboter in geraden Bahnen reinigt, sprich nach dem ZickZack Prinzip. Er wechselt seine Richtung bzw. sein System, wenn er an ein Hindernis stößt. So vermag er es, so ziemlich jeden Bereich eines Raumes zu erreichen. Ist der Raum gereinigt, dann widmet sich der Roboter den Ecken des Raumes. Das ist ziemlich intelligent, da schwerere Schmutzpartikel beim Reinigungsdurchlauf von den Seitenbürsten des Öfteren in die Ecken geschossen werden. Durch die abschließende Reinigung der Ecken, werden diese Schmutzpartikel gefunden und zuverlässig aufgesaugt.

Durch diese Reinigung vermag es der Roboter auch, eine visuelle Karte der Räumlichkeiten zu erstellen. Welche dann wiederum in der App dargestellt wird. So können Sie von überall aus nachvollziehen, wo sich der Roboter gerade befindet.

Von der Saugkraft her gibt es beim 360 C50 Saugroboter wirklich nichts zu meckern. In der höchsten Einstellung verfügt er über satte 2600 pa Saugleistung. Das genügt sicherlich, um die meisten Bereiche im Haus zuverlässig vom Schmutz zu befreien. Je niedriger die Saugstufe, desto niedriger ist natürlich auch die Geräuschbelastung. Die einzelnen Saugstufen:

  • 600 pa, 50 dB
  • 1000 pa, 56 dB
  • 1500 pa, 62 dB
  • 2600 pa, 69 dB

Für Hartböden reicht meist eine kleine Saugleistung schon aus, um den oberflächlich sitzenden Schmutz aufzusaugen. Höhere Saugleistungen sind für starke Verschmutzungen oder für die Reinigung von Teppichen nötig. Wobei das Reinigungsergebnis beim Saugen von Teppichen immer abhängig ist von der Florhöhe und der Flordichte. Je höher das Flor, desto höher muss die Saugstufe gewählt werden.

Die Wischfunktion

Um das Wischen zu starten, müssen Sie die Staubkammer gegen den Wasserbehälter austauschen. Wasser einfüllen und am besten das auf der Wischplatte befindliche Wischtuch erst einmal mit Wasser befeuchten.

360 C50 Saugroboter Wischfunktion

Der 360 C50 Saugroboter wischt Fliesen auch mit rauer Oberfläche gründlich. Die Absturzsicherung bei Treppen funktioniert ohne Probleme.

Dies passiert zwar während der Reinigung automatisch, dennoch ist es sinnig, dem Microfasertuch von Anfang an eine Grundfeuchte zu verpassen. Das Wasser wird durch einen elektrischen Wassertank permanent auf den Mopp geträufelt. Die Menge kann in der App in drei Stufen geregelt werden. So können auch sehr empfindliche Untergründe mit der Wischfunktion gereinigt werden.

Ja, die Wischfunktion. Wie effektiv ist sie? Im Prinzip wird die ganze Zeit ein nasser Mopp hinterhergezogen. Dieser Mopp wird zwar dauerhaft befeuchtet, aber eben nicht ausgewaschen und ausgewrungen. Das dies kein wirklicher Ersatz zum herkömmlichen Putzen ist, muss hier von uns sicherlich nicht nochmals extra erwähnt werden. Aber dennoch, es verzögert in erster Linie die Putzintervalle und schafft den feinen Staub auf der Oberfläche von Hartböden weg. Bei uns im Badezimmer bei schwarzen Fliesen ist das wirklich eine Erleichterung.

Das Reinigungsergebnis

Staub und Schmutz werden auf Hartböden bereits mit einer kleinen Saugstufe zuverlässig beseitigt. Gut, dass der Roboter über verschiedene Leistungsstufen verfügt, so können Sie auch die geringere Geräuschbelastung in den kleinen Saugleistungen nutzen.

Besser wäre allerdings noch, wenn er über eine automatische Untergrunderkennung verfügen würde und die Leistung entsprechend anpassen würde. Das kann der 360 C50 allerdings nicht.

Wir empfinden die Navigation, bzw. das Reinigungsmuster als sehr gut durchdacht. Er reinigt zuerst alles im Zick-Zack Modus und am Ende widmet er sich nochmals ganz gezielt den Ecken des Raumes. Das beseitigt auch den restlichen Schmutz, der beim reinigungsdurchlauf in die Ecken geschossen wurde. lässt auch den restlichen Schmutz weichen.

Das der Saugroboter so flach ist, ist richtig praktisch. Denn so kommt er unter die meisten Möbel und kann auch dort alles schön sauber halten. Kein lästiges Hin und Hergeschiebe der Möbel mehr, und dennoch absolute Sauberkeit auch unter der Couchgarnitur und unter den Schränken. Denn das sind meist genau die Orte, an denen sich Staubmäuse bilden und sich vor uns verstecken.

Vor Stufen und Hindernissen schützen ihn 18 unterschiedliche Sensoren, die alle aufpassen, dass der 360 C50 keinen Schaden anrichtet. Weder an Möbeln noch an dem Saugroboter selber. Er navigiert zuverlässig und hat für den Notfall bzw. einen Zusammenstoß mit dem Hindernis immer noch einen Bumper verbaut.

Als Wischroboter gefällt er uns nicht besser und auch nicht schlechter, als die meisten Wischroboter. Gut für den kleinen Schmutz zwischendurch. Aber auf keinen Fall als Ersatz für das herkömmliche Wischen.

Fazit und Bewertung

Für einen Anschaffungspreis von zur Zeit 160,00€ bei Amazon empfinden wir das Preis- Leistungsverhältnis top. Das gleiche Ergebnis können wir für alle von uns getesteten Qihoo 360 Saugroboter Modelle bescheinigen, egal ob es der 360 S9 oder der 360 S6 ist. Alle Geräte haben sehr gute Ausstattungsdetails und sind von den Reinigungsergebnissen immer ganz vorne mit dabei. Natürlich können Sie den 360 C50 Saugroboter nicht mit den Lasernavigierten Geräten vergleichen, aber dennoch macht er einen guten Job.

Im Test findet er er den Schmutz nicht nur, sondern beseitigt ihn auch sehr zuverlässig. Die flache Ausführung ohne Laserturm schafft es unter allen Möbeln bei uns, was, in Verbindung mit dem guten HEPA Filter besonders für Allergiker von großem Vorteil ist.

Wir bescheinigen dem kleinen 360 C50 Saugroboter mit Wischfunktion eine gute Reinigungsleistung, eine einfache aber dennoch zuverlässige Navigation und ein wirklich überzeugendes Preis- Leistungsverhältnis.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)36 Watt
Betriebsgeräusch (dB)65 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)79 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)20 mm
max. empfohlene Fläche (qm)120 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)110 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)170 Minuten
ReinigungsmodusNavigiert / Linear
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)510 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisvergleich

Shop Preis

104,63 €

mit Code GB-C50SDJZuletzt aktualisiert am: 3. März 2021 02:46
Details im Shop
Amazon Staubsauger Logo

159,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2021 02:46
bei ansehen

Preisverlauf


ab 104,63 €

mit Code GB-C50SDJZuletzt aktualisiert am: 3. März 2021 02:46

104,63 €

mit Code GB-C50SDJZuletzt aktualisiert am: 3. März 2021 02:46