Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Dirt Devil M607 Spider

(4 / 5 bei 2034 Stimmen)
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)17 Watt
Betriebsgeräusch (dB)50 dB
EnergieeffizienzA

Der Nachfolger ist bereits erhältlich:

ModellPreis
1 Dirt Devil M612 Spider 2.0 - 6 Dirt Devil M612 Spider 2.0 Saugroboter

93,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. August 2020 10:41
TestberichtDetails

Gesamtbewertung

52%

"ausreichend"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
52%
einfach saugen!

Der Dirt Devil M607 Spider im Test! Kann so günstig auch gut sein?

200 Euro? 400 Euro? 700 Euro? Bei den Preisen für einen modernen Staubsauger Roboter schütteln manche Interessenten nur mit dem Kopf. Der Dirt Devil M607 will dieses Problem umgehen, denn das Gerät ist bereits für weniger als 100 Euro im Fach- und Versandhandel erhältlich. Mit den ganz großen dieser Geräteklasse kann der Saugroboter dafür natürlich nicht mithalten. Wir haben in unserem ausführlichen Review trotzdem geklärt, ob sich der Kauf des Roboters lohnt oder ob es sich einfach um Geldverschwendung handelt.

Einschalten und los

Nach diesem einfachen Prinzip funktioniert der Dirt Devil M607: Mit einer Taste am Gerät wird der Saugroboter in die Wohnung entlassen, dort verrichtet er dann für 60 bis 90 Minuten seinen Dienst. Die genaue Dauer hängt ein wenig vom Grundriss der Wohnung ab. Im Optimalfall, wenn er beispielsweise nur ein einfaches Rechteck reinigen muss, erreicht er die angegebenen eineinhalb Stunden. Kompliziert aufgebaute Wohnungen, die dem Gerät zahlreiche Gegenstände in den Weg stellen, verkürzen auch die Akkulaufzeit. Für eine komplette Ladung des Akkus braucht der Staubsauger Roboter etwa vier Stunden, ein wenig Geduld ist also erforderlich – aber das machen andere, wesentlich teurere Geräte auch nicht besser.

Wie der Dirt Devil Saugroboter genau vorgeht, entscheidet er ein wenig spontan. Der Hersteller spricht eigentlich von drei unterschiedlichen Reinigungsprogrammen, aber einzeln anwählbar sind diese nicht. Stattdessen arbeitet der Dirt Devil M607 diese Varianten einfach nacheinander ab:

  • Der Roboter fährt direkt an Wänden oder Schränken entlang, 90°-Winkel sind in diesem Modus seine Freunde. Je komplizierter der Grundriss der Wohnung ausfällt, desto weniger Zeit verbringt er in diesem (effizienten) Modus.
  • Wie eine Billardkugel springt er im zweiten Modus von einer Wand ab und setzt seine Fahrt gemäß „Einfallswinkel = Austrittswinkel“ fort. Auch das kann effektiv sein, wieder einmal hängt alles vom Layout des Raums ab.
  • Im letzten Modus bewegt er sich ein wenig im Kreis und bricht dabei hin und wieder in ein Zick-Zack-Muster aus.

Wichtig ist, dass es hierbei keinen „besten Modus“ gibt – und das wissen auch die Hersteller. Daher lassen Sie den Dirt Devil M607 einfach jedes Programm nacheinander ablaufen, um so möglichst viel Grundfläche reinigen zu können. Ob das im Sinne der Akkulaufzeit effizient ist, mögen wir nicht zu beurteilen. Aber: Im Anschluss erwartete uns stets ein sauberes, gepflegtes Erscheinungsbild auf dem Fußboden. Irgendetwas scheint der Saugroboter also richtig zu machen.

Ein Blick auf die Leistung

Dieser Staubsauger verfügt über eine Saugleistung von 17 Watt. Zahlreiche Modelle von iRobot, Vorwerk, Samsung, Miele und anderen Unternehmen erreichen hingegen 30 Watt oder liegen zumindest in der Nähe dieses Wertes. Dem Dirt Devil M607 fehlen also etwa 50 % der Leistung, die teurere Geräte an den Tag legen – aber merkt man das auch im Alltag?

Die Antwort lautet (leider): ja. Der Hersteller selbst weist darauf hin, dass sich der Saugroboter auf harten Untergründen am wohlsten fühlt. Tatsächlich hat er unsere Tests auf Parkett, Laminat und einem Steinfußboden erfolgreich absolviert, nur sehr hartnäckige Reste (wie angetrocknete Flüssigkeiten) kann das Gerät nicht beseitigen. Weiterhin empfiehlt sich das Gerät für „kurzflorige“ Teppiche, doch auf die exakte Kürze geht der Hersteller in der Beschreibung nicht ein. Recht behält er trotzdem: Auf einem Teppich mit langen Haaren und Fransen bekommt der M607 seine Probleme, tief eingearbeitete Krümelreste kann er dann nicht mehr aus dem Teppich heben. Hier ist manuelle Hilfe unerlässlich, was jedoch die Anschaffung eines solchen Roboters ohnehin überflüssig macht.

Unsere Empfehlung lautet daher: Probieren Sie diesen Saugroboter ruhig aus, wenn Sie zur Zielgruppe gehören. Parkett oder auch Dielenfußböden dominieren Ihren Haushalt? Dieser Staubsauger Roboter könnte dann Ihr bester Freund sein. Sind Sie jedoch Liebhaber langhaariger Teppiche (Flokati-Teppiche, Bettvorleger und dergleichen mehr) gibt es bessere Alternativen auf dem Markt. In diesen Fällen sollten Sie unbedingt ein wenig mehr Geld in die Hand nehmen und einen leistungsstärkeren Roboter kaufen.

Komfort? Nein, aber…

Dirt Devil M607 Saugroboter Spider (17 Watt, 0,27l Staubbehältervolumen, 3 Programme) schwarz - 4Ein weiterer, bedeutender Unterschied zu höherpreisigen Geräten ist der Verzicht auf eine Ladestation. Möglicherweise kennen Sie es von anderen Geräten: Sobald der Saugroboter merkt, dass sich die Akkukapazität dem Ende entgegenneigt, kehrt er automatisch in seine Station zurück. Diese können Sie an einem beliebigen Ort in Ihrer Wohnung aufstellen, der Roboter findet seinen Weg dann selbstständig.

Diesen Komfort bietet der Dirt Devil M607 nicht! Er wird komplett ohne Station ausgeliefert, geladen wird er stattdessen über ein Kabel mit einem angeschlossenen Netzteil. Je nach Wohnungsgröße kann das sowohl ein Vor- als auch ein Nachteil sein: Auch eine Ladestation nimmt nämlich einen gewissen Platz ein, mit einem angestöpselten Saugroboter geht Ihnen etwa ein Quadratmeter Grundfläche verloren. Indem Sie sich auf ein externes Netzteil verlassen, können Sie diesen Staubsauger Roboter einfach an jedem beliebigen Ort laden. Auch erleichtert dies den Transport, wenn Sie das Gerät beispielsweise bei den Eltern arbeiten lassen möchten. Zusätzliches Gewicht fällt fast gar nicht an.

Wir müssen aber sagen, dass doch ein wenig Komfort bei der Bedienung verlorengeht. Der Dirt Devil M607 ist keine „Einschalten und vergessen“-Lösung, denn am Ende des Reinigungszyklus müssen Sie immer selbst aktiv werden. Sie sind jung, voller Energie und Tatendrang und häufiges Bücken macht Ihnen nichts aus? Dann ist das Fehlen einer Station möglicherweise kein Problem. Gerade älteren Menschen oder auch Personen mit einer Behinderung empfehlen wir jedoch, sich die Anschaffung eines eher unselbstständigen Saugroboters gut zu überlegen.

Intelligenz im Kleinformat

Dirt Devil M607 Staubsauger RoboterVerhältnismäßig intelligent geht der Staubsauger Roboter bei der Arbeit jederzeit vor: An Treppen oder anderen Abhängen stürzte er in unseren Tests niemals ab, vorzeitige Beschädigungen sind also ausgeschlossen. Hindernissen weicht er automatisch aus – aber nicht, ohne sie vorher einmal kurz anzufahren. Je nach Einrichtung sollten Sie darauf achten, ihm keine Blumenvasen oder andere empfindliche Gegenstände in den Weg zu stellen. Immerhin: Eventuelle Unfälle in Form zerstörter Vasen saugt er sofort auf…

Der Dirt Devil M607 ist nicht mit Lichtschranken oder Leuchttürmen ausgestattet, um beispielsweise die Erkennung von Räumen oder Hindernissen erleichtern. Auch Scan-Funktionen der Umgebung beherrscht er nicht. Es handelt sich um einen vergleichsweise blinden Saugroboter, der seine Arbeit zwar gut macht; gleichzeitig dürfen Sie aber auch keine Wunder erwarten, was die selbstständige Arbeit angeht. Nicht umsonst sagt der Hersteller, dass es sich um eine Ergänzung zum klassischen Staubsauger handelt – und nicht etwa um einen Ersatz.

Empfindliche Naturen könnten sich außerdem vom Lärm des Dirt Devil M607 gestört fühlen: Die reduzierte Leistung im Vergleich zu teureren Geräten schlägt sich nämlich leider nicht in einer ebenso reduzierten Geräuschkulisse nieder. Zwar arbeitet der Saugroboter subjektiv etwas leiser als die Top-Modelle von iRobot & Co., aber bei einem Telefonat oder beim Fernsehen würden wir das Gerät trotzdem nicht neben uns arbeiten lassen wollen. Zur genauen Geräuschentwicklung in Dezibel macht der Hersteller leider keine Angabe – aber leise ist der Roboter, wie gesagt, nicht.

Hand aufs Herz: Was leistet der Dirt Devil M607?

Wie bereits erwähnt, verrichtet der Saugroboter insbesondere auf glatten Oberflächen einen guten Dienst. Solange es sich um recht frischen Staub, Schmutz und Dreck handelt, der nicht bereits festgetreten ist, saugt er zuverlässig und gründlich. Mit einer Höhe von 7 Zentimetern huscht er auch unter Sofas und Schränke (was interessante Suchaktionen auslösen kann, wenn Sie nicht zu Hause sind und der Akku des Geräts unter einer Vitrine den Geist aufgibt…). Sehr überzeugt waren wir von den beiden rotierenden Bürsten an der Frontseite: Selbst Ecken, Kanten, Nischen und andere Winkel reinigt er damit besser als wir es manuell mit einem gewöhnlichen Staubsauger schaffen könnten.

Leider fehlt jedoch eine Möglichkeit, dem Dirt Devil M607 Bescheid zu geben, an nur einer einzigen Stelle zu saugen. Einen Spot-Modus hat das Gerät nicht, sodass Sie bei etwas größeren Verschmutzungen – wie vielleicht auf einem Fußabtreter im Eingangsbereich – immer selbst Hand anlegen müssen (oder Sie warten, bis der Staubsauger Roboter zufällig vorbeikommt und dort arbeitet). Ein unserer Meinung nach noch wichtigeres Problem wird deutlich, wenn Sie das Gerät programmieren möchten – denn das ist einfach nicht möglich.

Keine Programmierung – trotzdem empfehlenswert?

Der Dirt Devil M607 ist für Sie geeignet, wenn Sie manuelle Arbeit mögen, denn programmieren können Sie das Gerät nicht. Über einen Knopf schalten Sie den Saugroboter ein und danach arbeitet er, bis Sie ihn anhalten oder der Akku keine Leistung mehr bringt. Dieser Verzicht auf eine Programmierung schränkt die Anwendungsfälle ein:

  • Am besten nutzen Sie diesen Staubsauger Roboter, indem Sie ihn einfach einschalten, sobald Sie die Wohnung verlassen. Dann kann er ruhig Lärm machen und im besten Fall kehren Sie in einen sauberen Haushalt zurück (und müssen danach den Roboter suchen, da eine Ladestation nicht vorhanden ist).
  • Sie möchten, dass der M607 den Fußboden reinigt, wenn Sie bei der Arbeit sind? Das geht leider nicht. In Ihrem Urlaub soll er alle drei bis vier Tage automatisch ein wenig Staub aufwischen? Fehlanzeige. Sie haben vergessen, das Gerät einzuschalten? Dann reinigt der Roboter auch nicht.

Hinsichtlich der Bedienung sind es doch eklatante Nachteile, die Sie akzeptieren müssen. Insbesondere dann, wenn Sie schon einmal einen Saugroboter mit Programmierfähigkeit besessen haben und jetzt umsteigen möchten, werden Sie sich nur schwer damit arrangieren können. Sind Sie ohnehin eher ein Do-it-yourself-Typ, stören Sie die aufgeführten Nachteile vielleicht nicht.

Simple und effektive Reinigung

Nach getaner Arbeit öffnen Sie den Saugroboter einfach und entleeren den (abwaschbaren!) Behälter. Sie kommen dabei direkt in Kontakt mit Staub, für Allergiker ist das Gerät daher nicht geeignet. Die Waschbarkeit hat uns gut gefallen, aber gleichzeitig bedeutet das, dass Sie den Filter erst trocknen lassen müssen, bevor Sie den Dirt Devil M607 wieder auf die Reise schicken. Trotzdem sind wir insgesamt überaus zufrieden mit der Art und Weise, wie dieser Staubsauger Roboter gereinigt wird. Übrigens können Sie zusätzliche Bürsten einfach beim Hersteller nachbestellen, wenn sie nach vielen Monaten und Jahren nicht mehr nutzbar sind.

Alternativen zum M607 von Dirt Devil

Es gibt nur wenige gute Staubsauger Roboter in der untersten Preisklasse. Alle sind ausschließlich für Hartboden gut geeignet.

1234
MEDION MD 18600 Saugroboter (90 Min. Laufzeit/autom. Rückkehr zur Ladestation/Direktabsaugung von Hartböden, Teppiche, Fliesen, Laminat/Tierhaare optimiert/Modell 2018) weiß - 1 Preis-/Leistung TOP! Medion MD 18500 - 11 AmazonBasics - Saugroboter, schlankes Design, 18 W (800 Pa), 4 Reinigungsmodi, Antikollisions- & Fallschutz-Sensor, automatische Aufladung (Fassungsvermögen: 0,35 l) - 1 Vileda Saugroboter VR 102, Standard - 1
ModellMEDION MD 18600 SaugroboterMEDION MD 18500 SaugroboterAmazonBasics SaugroboterVileda Saugroboter VR 102
Bewertung
Preis

139,00 € 149,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. August 2020 07:42

126,71 € 154,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. August 2020 06:42

107,21 € 119,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. August 2020 06:43

121,83 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. August 2020 07:42
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - Details

Fazit: Lohnt sich der M607 oder spare ich mir das Geld?

Der offensichtlichste Vorteil des Dirt Devil M607 ist das phänomenale Preis-Leistungs-Verhältnis: Für weniger als 100 Euro bekommen Sie einen Saugroboter, der funktioniert, insbesondere auf glatten Oberflächen hervorragende Arbeit abliefert und den Sie danach einfach in einem Schrank unterbringen können. Auf Parkett & Co. ist ein Unterschied für das bloße Auge im Vergleich auch zu Geräten für 300, 400 oder 500 Euro (Roomba 782 & Co.) gar nicht oder nur schwer erkennbar.

Sie sollten aber wissen, dass Sie erhebliche Nachteile beim Komfort in Kauf nehmen müssen: keine Ladestation, keine Programmierfähigkeit, keine Lichtschranken oder Leuchttürme, keine Fernbedienung und eine Leistung, die für hohe Teppiche nicht ausreicht. Stört Sie das nicht, dürfen Sie zugreifen und sich an einem echten Schnäppchen erfreuen. Möchten Sie jedoch eine wirklich selbstständige Hilfe für den Haushalt erwerben, müssen Sie zwangsläufig ein wenig mehr Geld auf den Ladentisch legen.

Eine gute Alternative ist der Dirt Devil M612 (der Nachfolger).

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)17 Watt
Betriebsgeräusch (dB)50 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)110 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)9 mm
max. empfohlene Fläche (qm)60 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)70 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)150 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)270 ml
Staubbehälter Füllanzeige

Preisverlauf


 

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. August 2020 06:41