Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Dreame D9 Max

(4.5 / 5 bei 21 Stimmen)

Preisvergleich

269,99 € 299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2021 23:45
Details
Amazon Staubsauger Logo

299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2021 23:45
- Details
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)46 Watt
Betriebsgeräusch (dB)56 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

92%

"sehr gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
92%
leiser, starker Allrounder mit sehr hoher Saugkraft

Dreame D9 Max im Test

Heute möchten wir Ihnen den Dreame D9 Max Saug- und Wischroboter vorstellen. Dieser ist mit einer sehr hohen Saugkraft von 4000 Pa ausgestattet die uns im Test begeistert hat. Er verfügt über eine LDS Laser-Raumvermessung und einer Kartenspeicherung von drei Etagen. Er unterstützt die selektive Raumeinteilung und Sie können No-Go Zonen in der Karte einzeichnen. Bei der Wischfunktion ist dies selbstverständlich auch möglich. Zudem hat der Dreame D9 Max eine Untergrunderkennung, die auch beim Wischen im Test zuverlässig funktioniert. So erkennt er Teppiche automatisch und befährt diese nicht mit dem feuchten Wischtuch. Apropos Wischen, der Wassertank wird elektronisch gesteuert, so dass Sie auch die abgegebene Wassermenge über die App vorwählen können.

Der D9 Max ist im Test sehr leise und hat eine hohe Saugleistung die auch auf Teppich überzeugt

Gesteuert wird dieser Saug- und Wischroboter natürlich mit der App (für iOS und Android verfügbar), was auch aufgrund der vielen Funktionen ein absolutes MUSS ist. Eine manuelle Steuerung sowie die Sprachsteuerung z.B. über einen Alexa Skill sind zwar auch beim Dreame D9 Max möglich, aber nicht empfehlenswert. Denn hier stehen wirklich nur ganz eingeschränkte Funktionen zur Verfügung.

Dreame D9 MAX Saugroboter oben

Die technischen Details des Dreame D9 Max

Im Gegensatz zum Vorgänger Dreame D9 hat der Hersteller bei seinem MAX – Modell nochmals 1000 Pa  Saugleistung drauf gelegt. Das ist schon ne ganze Menge und macht sich bei der Arbeit auch richtig bemerkbar. Was uns sehr freut ist, dass die Geräuschbelastung im Test dennoch bei 55 dB gehalten werden konnte. Hätten wir nicht gedacht, sind aber positiv überrascht. Die gesamten technischen Details in der Übersicht:

  • Dreame D9 MAX Saugroboter auf FliesenGewicht: 3,7 Kilogramm
  • Durchmesser: 35 cm
  • Höhe: 9,6 Zentimeter
  • empfohlene Reinigungsfläche: bis 200 m²
  • Zeit- und Wochenprogrammierung
  • Teppicherkennung
  • Hauptbürste aus Lamellen und Borsten
  • Saugleistung: 46 Watt
  • Saugkraft: 4000 Pa
  • Akku: Lithium Ionen mit 5200 Ah
  • Akkulaufzeit: 150 Min.
  • Ladezeit: 360 Min.
  • Navigation: LDS Laser-Raumvermessung
  • Mapping, selektive Raumeinteilung
  • Kartenspeicherung von drei Etagen
  • Abgrenzungsmöglichkeiten in der APP: No-Go Zonen und Zoned Cleanup
  • Wischfunktion mit Nicht-Wisch-Zonen
  • Elektrischer Wassertank
  • Selbstständige Rückfahrt in die Ladestation und Akku-Ladung, Fortsetzen der Arbeit nach der Ladung
  • Farbe: Schwarz
  • APP-Steuerung, Sprachsteuerung
  • hocheffiziente HEPA Filter nimmt 99,8% Pollen, Milben und Allergene auf
  • Fassungsvermögen des Schmutzbehälters: 0,57 Liter
  • Fassungsvermögen des Wasserbehälters: 0,27 Liter
  • Lautstärke: 55 dB
  • Hindernisse überqueren bis: 2 cm
  • Teppicherkennung, auch in der Wischfunktion

Der Akku ist mal richtig fett. Mit 5200 Ah braucht er allerdings zum Laden auch seine Zeit. 6 Stunden braucht der Dreame D9 Max um seinen Akku komplett aufzuladen. Allerdings schafft er dann auch 150 Minuten Laufzeit. Allerdings nur in der niedrigen Saugleistung und auch nur dann, wenn er in der ihm zur Verfügung stehenden Zeit ordentlich Fläche machen kann. Also sollte es sich bei Ihren Räumlichkeiten nicht um stark verwinkelte Räume und auch nicht um voll gestellte Räume handeln. Denn bei jedem Stopp und jedem neuen ausrichten verliert der Roboter natürlich an Akkuleistung. Das sollten Sie nicht vergessen.

Erster Eindruck und Lieferumfang

Der erste Eindruck beim Dreame D9 Max ist gut, er ist in einem schlichten Schwarz gehalten mit einer glänzenden Oberfläche. Bei glänzenden Oberflächen sollten Sie sich immer bewusst sein, dass Sie jeden Fingerabdruck drauf sehen können. Auch Staub wird von dieser Oberfläche ziemlich stark angezogen. Aber, es handelt sich ja auch um ein Haushaltsgerät, welches immer und jeden Tag mit Staub und Schmutz zu tun hat.

Der Aufbau des Dreame D9 Max ist klassisch rund mit einem Laserturm, der oben am Gerät heraus ragt.

Dreame D9 MAX Saugroboter Lieferumfang

Der Lieferumfang des Dreame D9 MAX Saugroboters

Bei den Maßen , sowie beim Staubbehältervolumen und Volumen des Wassertanks hat sich gegenüber dem Vorgängermodell nichts verändert. Der Dreame D9 Max liegt mit seinen Maßen im Mittelfeld. Durch den Laserturm ist er natürlich etwas höher, als Saugroboter die nicht lasernavigierte sind. Dennoch liegt er mit 9,6 Zentimetern Höhe bei den lasernavigierten Roboterstaubsaugern noch im unteren Bereich. Messen Sie unbedingt vorher Ihre Möbel. Es wäre ärgerlich, wenn der Roboter nicht drunter passt.

Ansonsten arbeitet der Dreame mit nur einer Seitenbürste, der Staubbehälter wird mit einer Klappe auf der Oberseite geöffnet und heraus genommen. Leider fällt hierbei direkt auf, dass die Öffnung des Staubbehälters keinen Verschluss hat. Achten Sie also beim Herausnehmen darauf, dass Ihnen der Schmutz nicht direkt wieder vor die Füße fällt.

Für die Wischfunktion liegt ein Wassertank mit integrierter Wischplatte bei. Auf die Wischplatte kommt das Microfasertuch. Ganz simpel und kein Unterschied zu tausenden seiner Kollegen. Der Wassertank ist mit einer Elektronik ausgestattet, bei der Sie die Menge der Wasserabgabe regulieren können.

Dreame D9 MAX Saugroboter Wischaufsatz

Dreame D9 MAX Saugroboter von unten mit Wischaufsatz

Der Lieferumfang beim Dreame D9 Max

Im Lieferumfang enthalten ist:

  • Dreame D9 Max Saugroboter
  • Reinigungswerkzeug (Unter dem Deckel platziert)
  • 1 Seitenbürste
  • HEPA Filter
  • Wassertank mit Wischplatte
  • Wischpad
  • Ladestation mit Netzkabel ohne Kabelmanagement
  • Bedienungsanleitung
  • Quick Start Guide

Leider ist nichts an Ersatzteilen beigefügt, was schon sehr enttäuschend ist. Leider fehlt uns für das nasse Wischpad auch eine wasserfeste Kunststoffmatte. Achten Sie also ganz genau darauf, wo Sie die Ladestation positionieren, denn der Roboter wird mit dem nassen Wischpad auf dem Boden stehen. Evtl. haben Sie noch eine Bürostuhlunterlage, die Sie sich zurecht schneiden können? Wäre eine gute Alternative.

Die Einrichtung der App und die Steuerung des Dreame D9 Max

Da Dreame nicht nur für seine eigene Marke Staubsaugerroboter baut, sondern auch für Xiaomi, verwalten Sie Ihren Dreame D9 Max in der Xiaomi App. Das hat den großen Vorteil, dass diese App mittlerweile ausgereift und auch deutschsprachig ist. Die App ist absolut übersichtlich, selbst Einsteiger sollten mit der Nutzung keinerlei Probleme haben. Das Einbinden des Roboters in der App ist mit wenigen Klicks erledigt. Zuerst müssen Sie allerdings ein Konto erstellen. Wie bei fast allen Geräten, wird lediglich das WLAN auf dem 2,4 GHz Band unterstützt.

Bei der ersten Fahrt muss der Roboter erst einmal die Wohnung erkunden. Ist er mit seiner ersten Erkundungstour fertig, dann sollten Sie eine Karte des befahrenen Geschosses erhalten. Grundsätzlich unterteilt der Roboter selbstständig die Räume. Hat er das aus irgendeinem Grund nicht getan, können Sie auch noch im Nachhinein die Räume trennen und benennen. Das hat den großen Vorteil, dass Sie dem Roboter vorgeben können, welche Räume er reinigen, oder welche Räume von der Reinigung ausgeschlossen werden sollen. Sie können dynamische Routen planen, virtuelle No-Go-Zonen, No Wisch-Zonen und Wischzonen erstellen. In der App können Sie ebenfalls einstellen, dass er Teppiche nicht wischen soll. Eigentlich logisch, aber die Einstellung muss vorgenommen werden.

Sie können bei dem Dreame D9 Max 3 verschiedene Etagen abspeichern. Hierzu müssen Sie allerdings die Ladestation einmalig in das andere Geschoss tragen. Deshalb unser Tipp, verbauen Sie die Ladestation nicht zu sehr.

Dreame D9 MAX Saugroboter Glas wischen

Reinigungszeiten lassen sich in der App planen, für jeden Tag zu unterschiedlichen Zeiten, falls Sie das möchten. Saugstärke, Wasserzufuhr und Teppichboost sind ebenfalls in der App einstellbar. Letzteres kann auch automatisch erkannt werden, muss aber ebenfalls in der App so eingestellt werden.

Manuell ist der Roboter zu starten, zu stoppen und in die Ladestation zurück zu schicken. Nur eine manuelle Steuerung macht bei diesem Gerät mit den unzähligen Funktionen, ausschließlich in der App, keinen Sinn.

Die Wischfunktion beim Dreame D9 Max

Dreame setzt auch bei seinem neuen Dreame D9 Max auf die herkömmliche Art des Wischens. Elektronisch gesteuerter Wassertank mit einem Wischtuch, der unter dem Gerät befestigt wird. Die Menge des Wassers kann in der App geregelt werden. Das Wasser wird dann aus dem Wassertank permanent auf das Microfasertuch geträufelt. So bleibt die Feuchtigkeit immer gleich hoch. Durch das Regeln der Wassermenge in drei Stufen ist die Nutzung sogar auf empfindlichen Untergründen wie Laminat möglich. Beispielsweise können die Küchenfliesen dann ordentlich nass und das Laminat nur feucht gewischt werden. Teppiche erkennt der Dreame D9 Max in unserem Test immer automatisch und stoppt davor, dreht sich auf dem Absatz rum und fährt in eine andere Richtung.

Die Wischfunktion sollte aber nicht überschätzt werden. Unserer Meinung nach ist dies eher das Beseitigen des feinen Staubes und hat nichts mit dem händischen Feuchtwischen zu tun. Stärkere oder auch festgekrustete Verschmutzungen kann auch der Dreame D9 Max in unserem Test nicht weg wischen. Hierzu fehlt das Eigengewischt um Druck auf das Tuch auszuüben.  Und natürlich dürfen Sie nicht vergessen, dass der Wischroboter die ganze Zeit mit ein – und demselben Wischtuch durch die Wohnung fährt. Sie können sich das Ergebnis sicherlich selber vorstellen, wenn das Tuch die ganze Zeit nicht ausgewaschen werden kann.

Dreame D9 MAX Saugroboter auf Teppich

Nettes Gimmick, aber das Reinigungsergebnis ist unserer Meinung nach doch sehr unbefriedigend.

Wie bereits erwähnt, fehlt uns zur Sicherheit für die Untergründe eine wasserfeste Unterlage, auf welchem der Wischroboter beim Laden parkt. Ansonsten müssen Sie die Ladestation auf einem unempfindlichen Untergrund platzieren, .B. auf Fliesen.

Absturzsensoren, Untergrundsensoren, Hindernissensoren und Bumper

Natürlich ist der Dreame D9 Max Saug- und Wischroboter mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet. Unter dem Gerät befinden sich im vorderen Bereich die beiden Absturzsensoren. Diese werden bei uns sowohl im Erdgeschoss wie auch im Obergeschoss ständig getestet. Der Dreame D9 Max hat keinerlei Probleme die Treppenabgänge zu erkennen und stoppt im Test immer davor.

Die Untergrundsensoren erkennen Teppich und erhöhen dort die Saugleistung automatisch. Das ist in unserem Test auch deutlich zu hören. Auf ganz flachen Teppichen, bzw. auf unserer Schmutzauffangmatte im Flur wird der Teppichboost nicht eingeschaltet, hier ist das Flor aber auch nur ganz dünn und wird vom Roboter sicherlich nicht als Teppich erkannt. Ist der Wassertank mit dem Wischmop eingesetzt, dann erkennt der Dreame D9 Max die Teppiche ebenfalls, befährt diese in unserem Test nicht. Das ist von großem Vorteil, denn es macht keinerlei Sinn, dass der Roboter mit seinem feuchten Lappen über die Teppiche fährt. Gut, Sinn macht es bei keinem Wischroboter, allerdings sind die meisten Geräte nicht mit einer Teppicherkennung ausgestattet.

Auch mit Hindernissensoren ist dieser Roboter ausgestattet. Der Laser erkennt fast alle Gegenstände, Wände und Hindernisse im Raum, und zeichnet diese auch in seine Karte ein. Sollte es allerdings dennoch mal passieren, dass ein Hindernis nicht vom Laser erkannt wird, dann wird es spätestens dann von den Hindernissensoren erkannt, wenn sich der Saugroboter kurz davor befindet. Und wenn das Hindernis auch dann noch übersehen wird, dafür gibt es den Bumper am Gerät. Dieser federt Anstöße ganz sanft ab.

In unserem Dreame D9 Max Test ist es allerdings fast nie zu einem Zusammenstoß gekommen. Der Roboter ist sehr vorsichtig, wenn er sich im Raum bewegt und weicht den Hindernissen zu 95% aus. An Wänden fährt er ziemlich dicht vorbei, allerdings auch dicht genug, um die Ränder von Schmutz zu befreien. Ihm hilft dabei die Seitenbürste, die den Schmutz aus den Rändern und Ecken zur Saugöffnung kehrt.

Dreame D9 MAX Saugroboter Navigation Absaugloch

Saugen – aufladen und weiter saugen

Immer wieder gerne gesehen ist die Funktion, dass er Saugroboter nach dem Aufladen genau an die Stelle in der Wohnung zurück fährt, wo er vor dem Laden aufgehört hat. Hierdurch fängt der Dreame D9 Max Saugroboter nicht immer wieder von vorne an, wenn er die Arbeit mit einer Akkuladung nicht vollständig erledigt hat. Hierdurch verdoppelt sich ja die Reinigungszeit und somit auch Fläche. Mit einer Akkuladung liegt die Fläche der gereinigten Qudratmeter bei ca. 180 – 200 je nachdem, wie einfach der Reinigungsweg (Hindernisse und Verwinkelung der Räume) gefahren werden kann. Mit der Multiroom Funktion schafft er nach dem zwischenzeitlichen Aufladen natürlich nochmals die gleiche Fläche. Somit erhöht sich die Reinigungsfläche für den Dreame D9 Max auf sage und schreibe ca. 350 – 400 m². Sollte dann aber auch ausreichend sein, um sehr große Wohnungen zu reinigen.

Sollte der zweite Reinigungsdurchlauf allerdings in eine programmierte Sperrzeit fallen, dann wartet der Saugroboter ganz brav auf den Zeitpunkt, wann er seine Arbeit fortführen kann.

Wie verhält sich der Dreame D9 Max bei der Arbeit?

Vorab sei schon mal erwähnt, der Dreame D9 Max macht sich hervorragend auf Hartböden und auch auf Teppichen. Der Roboter saugt alles weg, was ihm vor die Saugöffnung kommt. Er arbeitet sehr gründlich und geht mit seiner Umgebung äußerst vorsichtig um. Er hält sich an alle einzeichneten No-Go-Areas, wischt nur dort wo er soll und lässt die Teppiche beim Wischen aus. Ganz so, wie vom Hersteller versprochen und in der App entsprechend eingestellt.

Ränder werden sehr gut, Ecken nicht immer einhundertprozentig abgesaugt. Das bedeutet aber lediglich, daß ganz tief in den Ecken auch schon mal ein Staubkorn liegen bleibt. Für uns muss es aber auch nicht klinisch rein sein, sondern sauber. Und das schafft der Dreame D9 Max sehr gut.

Auf Teppichen erhöht der Dreame seine Saugleistung auf die mittlere Einstellung. Wenn Sie noch mehr Saugleistung wünschen, dann können Sie in den Max Modus stellen. Dann schafft der Roboterstaubsauger nochmals ein besseres Ergebnis auf Teppichen. Allerdings müssen Sie darauf achten, dass die Teppiche nicht zu leicht sind, sonst werden diese vom Saugroboter angehoben und evtl. verschoben.

Dreame D9 MAX Saugroboter von unten

Dreame D9 MAX Saugroboter von unten mit der Saugwalze

Und über die Wischfunktion müssen wir nicht mehr viel sagen. Haben wir ja eigentlich schon im oberen Teil erwähnt. Diese Funktion ist ein nettes Gimmick, das war es aber auch schon. Mit echtem Wischen von Hand hat es nicht viel zu tun. Lediglich ein feuchtes Durchwischen um die feine Staubschicht zu entfernen.

Unser Fazit

Der Dreame D9 Max ist in seiner Preisklasse einer der besten von uns getesteten Saugroboter. Auf jeden Fall in der Saugfunktion. In der Wischfunktion kann man lediglich vom Entfernen der feinen Staubschicht sprechen – was bei anderen Geräten identisch ist. Besser ist es hier einen reinen Wischroboter zusätzlich zu kaufen, wie die Yeedi Mop Station. Dieser Roboterstaubsauger hat so ziemlich alle Funktionen, die Sie sich bei einem Saugroboter wünschen können. Und das ganze zu einem wirklich günstigen Preis von zur Zeit unter 300,00 €. Was ihm fehlt ist die wasserdichte Unterlage an der Ladestation und die Absaugstation wie bei dem Dreame Z10 Pro.

Uns begeistert der D9 Max mit seiner sehr hohen Saugkraft bei der er sehr leise ist.

Die App ist richtig gut gemacht, leicht zu bedienen und vielfältig zu bedienen. Hatten wir eigentlich schon erwähnt, dass im Gerät ein HEPA Filter verbaut ist? Das ist natürlich für Allergiker und Tierbesitzer äußerst wichtig. Denn dann wird die Abluft richtig sauber aus dem Gerät heraus gepustet.

Achten Sie unbedingt auf Angebote, da gibt es gewaltige Unterschiede.

Von unserer Seite eine klare Kaufempfehlung für den Dreame D9 Max. Mit gehöriger Saugkraft, leisem Betriebsgeräusch, Lasernavigation, selektive Raumeinteilung, Kartenspeicherung von 3 Etagen und und und.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)46 Watt
Betriebsgeräusch (dB)56 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)96 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)20 mm
max. empfohlene Fläche (qm)200 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)150 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)360 Minuten
ReinigungsmodusNavigiert / Linear
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)570 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisvergleich

Shop Preis

269,99 € 299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2021 23:45
Details im Shop
Amazon Staubsauger Logo

299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2021 23:45
bei ansehen

Preisverlauf


ab 269,99 € 299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2021 23:45

269,99 € 299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2021 23:45