Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 im Test

(4 / 5 bei 2 Stimmen)

589,00 € 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ, ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)700 Watt
Betriebsgeräusch (dB)80 dB
EnergieeffizienzA

Der beutellose Bodenstaubsauger Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 soll laut Dyson „der“ Staubsauger für anspruchsvolles Reinigen ohne Saugkraftverlust sein. Warum anspruchsvoll? Wir glauben das es an dem Zubehör liegt, welches speziell auch für die Tierhaarentfernung bestens geeignet sein soll. Und das gleichermaßen gut auf Hartböden und auch auf Teppichen. Bei einer gleichzeitigen Energieeffizienzklasse A und einem geringen Stromverbrauch hört sich das erst einmal nach einem perfekten Staubsauger an. Zudem benötigen Sie keine teuren Staubsaugerbeutel und können den Behälter ganz einfach an der Mülltonnen ausleeren. Ob die Versprechen von Dyson auch wirklich gehalten werden, oder ob es sich hierbei lediglich um ein leeres Versprechen handelt, das haben wir getestet.

Denn bei einem stolzen Anschaffungspreis von um EUR 600,00 muss es sich schon um ein außergewöhnlich gutes Gerät handeln. Doch kommen wir erst einmal zu den technischen Details des Gerätes.

Der Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 und seine technischen Details

Bereits bei der technischen Ausstattung lässt sich ein gutes von einem weniger guten Gerät unterscheiden. Denn stimmt alleine die Eingangsleistung mit der Saugeffizienz nicht überein, dann können Sie das Gerät bereits hier aus Ihrer Auswahlliste streichen. Ein guter Staubsauger hat nämlich nichts mit dem Anschaffungspreis zu tun (TEUER = GUT), sondern viel mehr mit einer hohen Saugleistung und einem geringen Energieverbrauch.

  • Abmessungen: 53,5 x 35,5 x 44 cm   
  • Gesamtgewicht: 8,06 Kilogramm
  • Maximale Leistung: 700 Watt
  • Aktionsradius: 9,66 Meter
  • Volumen des Auffangbehälters: 0,8 Liter
  • Lautstärke: die Lautstärke liegt bei 80 Dezibel
  • durchsichtiger Auffangbehälter
  • HEPA  Filter
  • reichlich Zubehör
  • Energieeffizienzklasse: A

Zugegeben, der Auffangbehälter des Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 mit einem Fassungsvermögen von 0,8 Litern ist wirklich sehr klein. Das einzig Positive daran ist, dass er aus durchsichtigem Kunststoff hergestellt ist und Sie somit immer den Füllstand kontrollieren können. Aber bei solch einem kleinen Behälter muss dieser nach jedem Saugen ausgeleert werden.

Natürlich hat das Ausleeren auch einen hygienischen Grund. Wenn der Behälter regelmäßig ausgeleert und auch ausgewaschen wird, dann können sich Bakterien und Milben nicht vermehren. Das Reinigen mit Wasser und Spülmittel reicht aber vollkommen aus. Achten Sie nur auf ein vollständiges Abtrocknen und setzen Sie den Behälter danach wieder ein. Ansonsten kann die Saugkraft erheblich unter der Feuchtigkeit leiden.

Reichlich Zubehör packt Dyson mit dazu

Beim Zubehör war Dyson bei seinem Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 ist nun wirklich nicht geizig. Wir sind aber auch der Meinung, dass Sie hier bei dem hohen Anschaffungspreis auch einiges erwarten können. Egal für welchen Untergrund und egal für welche Ansprüche, es ist wirklich alles vorhanden. Hierfür auf jeden Fall volle Punktzahl von uns. Doch lassen Sie mich kurz auflisten um welches Zubehör es sich hier handelt, und wofür dieses eingesetzt wird:

  • Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 Bodensauger ohne Beutel
  • pneumatischer Düse
  • Turbinendüse mit Carbonfasern
  • flexibler Parkettdüse
  • Tangle-free Düse
  • Kombidüse
  • Treppendüse

Im ersten Moment hört sich das nach ordentlichem Zubehör an. Wir werden Ihnen hier kurz erklären, wofür die einzelnen Gegenstände benötigt werden und was sie können.

Pneumatische Düse

Diese Düse ist ein echter Allrounder. Sie kann auf allen Untergründen eingesetzt werden und passt sich automatisch dem jeweiligen Untergrund an. Die Reinigungsleistung ist zwar ordentlich, aber für das Entfernen von  Hunden- oder Katzenhaaren nicht optimal. Die Haare werden auf Teppichböden eher hin und her geschoben, anstatt sie aufzusaugen.

Turbinendüse mit Carbonfasern

Sehr gute Düse und in unserem Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 Test der Sieger. Genau wie in der Beschreibung nimmt diese Düse den Schmutz sehr gut auf, auch aus Teppichen. Die rotierenden Carbonfasern bürsten den Teppich gründlich durch und die antistatische Wirkung wird selbst der Feine Staub aus den Fasern heraus geholt. Schade, auch hier verwickeln sich die Tierhaare in den Bürsten. So müssen diese ständig gereinigt werden.

Treppendüse

Die Treppendüse ist eine kleine Düse, die für die Treppenreinigung optimal funktioniert. Hiermit kommen Sie in jede noch so kleine Rundung oder Ecke.

Tangle-free Mini Turbinendüse

Hier ist Mini wirklich Mini. Sie ist hervorragend für die Aufnahme von Tierhaaren geeignet. Diese Düse hat keine Bürstenwalzen, worin sich Haare wickeln können. Die gegenläufig rotierenden Bürstenköpfe passen sich unebenen Flächen an. Für die Reinigung von Polstermöbeln oder Tierschlafplätzen bestens geeignet. Es ist nur äußerst schade, dass die Turbinendüse so klein geraten ist. Hätte sie die Größe der anderen beiden Düsen, dann wäre Sie die ideale Lösung für Teppiche. Aufgrund der Größe allerdings, waren wir mit einem Raum, der mit Teppich ausgelegt ist etwas mehr als eine halbe Stunde beschäftigt.

Flexible Parkettdüse

Flexibel ist der richtige Ausdruck für diese Düse. Sie hat ein als Gelenk im Übergang von der Düse zum Saugrohr. Das macht das Saugen total einfach. Sie kommen in jede Ecke und können die Düse in alle Richtungen drehen. Auch super um zwischen Stuhl- und Tischbeinen herum zu saugen. Diese Parkettdüse hat zwei Borstenreihen, die mit extra langen Borsten ausgestattet ist. Die erste Borstenreihe beseitigt groben Schmutz und die zweite dichtet die Düse ab. Dies garantiert eine hohe Saugleistung und schont gleichzeitig Ihre Hartböden. Durch das flexible Gelenk an der Düse können Sie auch perfekt unter Ihren Möbeln saugen. Denn diese Düse ist so flach und so flexibel dass Sie diese fast flach auf den Boden legen können.

Kombidüse

Diese besteht aus einer länglichen Fugendüse und einem Möbelpinsel. Hiermit ist das Reinigen im Autoinneren eine Leichtigkeit. Sie kommen mit der länglichen Fugendüse in jede noch so schmale Stelle und können so Zwischenräume perfekt absaugen.

Wie sind die Energiewerte?

Für viele Nutzer stehen mittlerweile die Energiewerte ganz weit vorn, wenn es um die Kriterien für einen neuen Staubsauger gehen. Keiner will einen Staubsauger, der laut, stromfressend und unhygienisch ist? Wer beim Kauf bereits einen Blick auf das Energielabel wirft, der bekommt hier ganz wichtige Informationen über das Gerät. Die Europäische Union hat bereits vor Jahren erkannt, dass der Verbraucher im großen Staubsauger Angebot kaum noch zurecht kommt  Seit längerer Zeit schon ist es für den Hersteller verpflichtend, auf allen Staubsaugern verschiedene Werte anzugeben.

  • Energieeffizienzklasse: A
  • Staubemissionsklasse: A
  • Teppich Reinigungsklasse: B
  • Hartboden Reinigungsklasse: A
  • Durchschnittlicher Energieverbrauch: 28 Kilowattstunden pro Jahr (basierend auf 50 Reinigungsvorgängen im Jahr)
  • Lautstärke: 80 dB

Fast perfektes Energielabel. Bis auf die Lautstärke, gefallen uns die Energiewerte sehr gut. Eine Auszeichnung mit drei mal Bestnoten ist schon beeindruckend. Nicht viele Geräte haben gleichzeitig eine sehr gute Hartbodenreinigungsklasse und gleichzeitig so gute Reinigungsergebnisse auf Teppichen. Wie das allerdings super in der Praxis aussieht, bleibt noch abzuwarten.

Auf jeden Fall haben sich die Entwickler bei diesem Gerät unheimlich ins Zeug gelegt, um mit einem niedrigen Energieeinsatz eine hohe Saugleistung zu erzielen. Hier mussten wirklich alle Staubsaugerkomponenten, von Düse, über Motor bis hin zu allen kleinen Dichtungen perfekt aufeinander abgestimmt werden.

Was hat der Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 sonst noch zu bieten?

Bei unseren Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 Test kommt es aber auch noch auf ganz andere Dinge an, als lediglich einen Blick auf das Energielabel zu werfen. Hier bewerten wir Handling, Aufwand für die spätere Reinigung, und auch die Lauffähigkeit sowie die Ergebnisse bei der Reinigung.

Laut Dyson hat der Animalpro hier ebenfalls einiges zu bieten. Doch fangen wir erst einmal mit dem Wartungsaufwand an:

Der Wartungsaufwand

Dyson verspricht bei seinem Cinetic Big Ball Animal 2 ein sehr wartungsfreies Gerät, bei dem Sie weder die Beutel neu kaufen, noch den Filter auswaschen müssen. Denn die Zyklone arbeiten bei diesem Modell derart effizient, dass der Filter nicht verstopft.  Was ist das besondere an den Zyklonen des Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2? Er hat hocheffiziente spitze, vibrierende Zyklonen mit einer extrem hohen Frequenz. Diese trennen Staub und Schmutz aus dem Luftstrom so effizient, das aus diesem Grund keine Filter mehr verstopfen. Aus diesem Grund müssen diese Filter nicht ausgewaschen oder gar ausgetauscht werden, und dennoch verliert das Gerät nicht an Saugkraft.

Die verbesserte hygienische Behälterentleerung verspricht, den Behälter mit einem einfachen Knopfdruck zu entleeren, ohne dabei mit dem Staub in Berührung zu kommen. Ok, ein wenig Stauben tut das ganze schon,. Wer aber nicht bei Windstärke 7 den Behälter über der Tonne ausleert, bei dem hält sich die Staubentwicklung absolut in Grenzen. Auf jeden Fall haben sie mit den Händen keinerlei Kontakt zum Staub.

Das Handling

Sehr handlich, leicht und flexibel in der Anwendung, dies ist im Groben die Beschreibung des Handlings für das Gerät, welches in unserem  Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 Test überzeugen konnte.

Bereits beim Zusammenbau durften wir feststellen, das der Animalpro von der Verarbeitung sehr hochwertig ist. Die Steckverbindungen sind alle sehr präzise verarbeitet und der Zusammenbau hat problemlos funktioniert.

Bei der Arbeit mit dem Gerät sind uns folgende Dinge positiv aufgefallen:

  • Der Handgriff lässt sich in drei Richtungen bewegen. Es besitzt ein 360° Gelenk, was das Arbeiten mit einer Hand ohne Probleme zulässt. Sie können den Griff sehr flexibel bewegen.
  • Während andere Staubsauger, aufgrund Ihres geringen Gewichtes je nach Bewegung umkippen, kann dies dem Anmialpro 2 nicht passieren. Denn der Schwerpunkt des Zyklonsaugers ist so optimiert worden, dass er sich von alleine wieder aufstellt, falls er doch einmal ins Straucheln kommt.
  • Die großen Rollen laufen sehr ruhig und leicht über alle Untergründe. Der Animalpro ist dadurch sehr beweglich. Der Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 lässt sich unserer Meinung nach wesentlich leichter ziehen als seine Vorgängermodelle. Durch das Gelenk an der Düse, besonders an der Parkettdüse wird das Arbeiten nochmals erleichtert.
  • Da ein verstellbares Saugrohr mittlerweile selbstverständlich ist, müssen wir dies nicht nochmals erwähnen. Die maximale Länge ist 1,25 Meter, diese lässt sich mit einem Klickverschluss präzise einstellen. Die Verbindung hält bombensicher.

Allerdings sind uns auch einige Dinge am Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 aufgefallen, für die es auf jeden Fall Punktabzug gibt.

  • Da ist erstens die Lautstärke mit 80 Dezibel  zu erwähnen, was gerade so an der Grenze des Erlaubten liegt.
  • Ebenso sind wir sehr enttäuscht über den kleinen Staubbehälter mit gerade einmal 0,8 Litern. Bei einem Staubsauger, der speziell für die Tierhaarentfernung ausgelegt sein soll, echt enttäuschend. Denn gerade bei Haustierbesitzern, die viel Schmutz in der Wohnung haben, könnte der Behälter mal mindestens einen Liter mehr Fassungsvermögen haben.
  • Der Aktionsradius von knapp 10 Metern liegt zwar im mittleren Bereich, aber auch hier müssen wir wieder den Anschaffungspreis von über 600,00 € sehen und hätten uns hier mehr Freiheiten gewünscht.

Saugleistung, vom Feinsten

Doch kommen wir nun zu unserem Testergebnis. Wir haben das Gerät für einen Zeitraum von vier Wochen getestet. In unserem Haushalt leben zwei Erwachsene, zwei kleine Kinder und eine ziemlich haarige Katze. Langzeitergebnisse können wir allerdings nicht vorweisen. Wir haben in unserem Haus zum größten Teil Parkett, Fliesen und Laminat verlegt. Ein Raum ist komplett mit einem mittelflorigen Teppich ausgelegt. Verschiedene Läufer und kleinere Teppiche haben wir allerdings auch. Wir teilen unseren Test auf einen Hartboden- und einen Teppichbodentest auf. Denn diese beiden Untergründe haben ganz unterschiedliche Anforderungen an einen guten Staubsauger.

Der Hartbodentest

Beim Energielabel ist der Dyson mit der Bestnote ausgezeichnet worden. Wir haben bei unserem Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 Test keine anderen Ergebnisse feststellen können. Die Saugleistung ist auf Fliesen, Parkett und Laminat hervorragend. Selbst aus den Fugen unseres Holzbodens hat der Zyklonsauger fast alles heraus gesaugt bekommen. Er schiebt den Schmutz nicht vor sich her, wie viele andere gestestete Modelle, sondern saugt jedes Krümelchen zuverlässig auf. Auch an Möbelkanten oder in Ecken arbeitet er höchst zuverlässig. Die Saugleistung läuft bei uns zuhause meist auf der mittleren Einstellung. Das ist vollkommen ausreichend.

Durch seine kompakte Bauweise fällt das doch recht hohe Gewicht von 8 Kilo kaum auf. Er ist handlich, und lässt sich recht einfach hinterher ziehen. Die Düsen lassen sich alle ganz leicht bewegen, Richtungswechsel gelingen mit einer Hand. Mit der flachen Parkettdüse können wir ohne Probleme unter allen Möbeln saugen. Die flexible Düse lässt sich komplett flach auf den Boden drehen. Hervorragend!

Die Teppichreinigung

Auch bei der Teppichreinigung konnten wir sehr gute Ergebnisse erzielen. Lediglich beim Fellwechsel unserer Katze hatte der Dyson ordentlich zu tun. Hier wäre es sehr gut, wenn die Tangle Free Düse eine andere Größe hätte. Fürs Katzenkörbchen vollkommen ausreichend, allerdings für einen Teppich nicht viel zu klein. Was uns allerdings richtig gestört hat, dass die Aufsätze der Vorgängermodelle, wie beispielsweise der Dyson DC 33 C, nicht mehr auf den Dyson Cinetic Big Ball Animalpro 2 passt. Wir haben einige Aufsätze zum testen hier, aber ohne Adapter läuft bei dem Anmilpro nichts. Und diesen Adapter erhalten Sie nicht im Lieferumfang on Top, sondern Sie müssen diesen extra bestellen. Absolut unbefriedigend und bei solch einem teuren Gerät nicht nachvollziehbar.

Von der Wendigkeit und vom Fahrverhalten haben wir bei diesem Gerät auch auf Teppichen nichts auszusetzen.

Unser Fazit

Der Dyson Cinetic Big Ball Animal 2 zählt bei uns zu den besten Zyklonstaubsaugern die wir getestet haben. Seine Saugleistung konnte auf allen Untergründen überzeugen. Zudem ist er mit ordentlich vielem und auch sehr gutem Zubehör ausgestattet.  Wie bereits erwähnt müssen Sie unbedingt auf den Adapter bestehen, sonst passt Ihr Zubehör der Vorgängermodelle nicht auf den Sauger.

Die Werte im Energielabel sind bis auf die Geräuschbelastung, absolut überzeugend.

Leider hat der Dyson Animal 2  einen recht hohen Anschaffungspreis, was sich allerdings durch den beutellosen Einsatz auch wieder auszahlt.

Was uns nicht so überzeugen konnte sind der kleine Auffangbehälter, sowie die 10 Meter Aktionsradius. Hier können wir bei dem hohen Anschaffungspreis eigentlich mehr erwarten.

Dennoch können wir das Gerät auf jeden Fall weiter empfehlen, vor allen Dingen für Haushalte mit Tieren ist er ein zuverlässiger Helfer.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)700 Watt
Betriebsgeräusch (dB)80 dB
EnergieeffizienzA

Preisverlauf


589,00 € 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04

589,00 € 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04