Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Dyson V7 Trigger beutel und kabelloser Akkuhandstaubsauger

(3.5 / 5 bei 5 Stimmen)

284,83 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Januar 2020 07:42
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ, ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)350 Watt
Betriebsgeräusch (dB)87 dB
EnergieeffizienzA

Beim Dyson V7 Trigger handelt es sich um einen beutellosen Handstaubsauger, der mit der Zyklontechnik arbeitet. Wie alle Dyson kommt er in einem sehr modernen und zeitgemäßen Design daher und fällt direkt durch sein auffälliges Rot ins Auge. Bei dem Modell ohne Mini Turbobürste ist das Gerät in einem Satin Fuchsia erhältlich. Beide Modelle gefallen uns sehr gut, dies ist aber natürlich immer Geschmackssache. Hier ist bei der Auswahl entscheidend, ob Sie die Mini-Turbobürste brauchen, oder eben nicht. Wir haben den Dyson V7 Trigger mit Mini Turbobürste getestet.

Dieser Dyson hat die patentierte Zwei Tier Radial Cyclone Technologie, dadurch verfügen die Dyson Staubsauger generell über eine hervorragende Saugleistung. Der zweite positive Aspekt dieser Technologie wäre der, dass Sie keine Staubsaugerbeutel benötigen. Es gibt aber noch wesentlich mehr über den Dyson V7 Trigger zu berichten, was den Handstaubsauger auszeichnet. Hierzu gehören sicherlich auch die kabellose Nutzung, das Fliegengewicht von 1,7 Kg und die Handlichkeit des kleinen Helfers.

Dyson V8 Handheld Toolkit - Aufgrund seiner Größe eignet sich der Dyson V7 Trigger besonders für das Reinigen von Polstermöbeln, der Autoinnenreinigung, aber auch für das kurze Saugen zwischendurch. Beispielsweise am Frühstückstisch oder bei kleineren Unfällen in der Küche oder sonst wo im Haus.

Der Dyson V7 Trigger kann mit dem normalen Dyson Zubehör erweitert werden und so auch als normaler Bodenstaubsauger benutzt werden. Er besteht dann unsere Teppich- und Hartboden Tests.

Der erste Eindruck und die Lieferung

Wir können uns noch gut daran erinnern, als der erste Dyson unser Haus „betrat“. Wir waren sehr gespannt auf die neuen Geräte des  englischen Herstellers. Heute wissen wir ganz genau, dies Geräte von Dyson sind durch die Bank alle hoch modern, farbenfroh und sehen total stylisch aus. So auch der kleine Dyson V7 Trigger, der in einem grau – silber erscheint, mit kräftigen roten Akzenten.

Die Lieferung mit Amazon Prime war wie immer einwandfrei und innerhalb eines Tages bei uns zuhause. Ordentlich und bruchsicher verpackt war er auch.

Die technischen Details des Dyson V7 Trigger

Der Dyson V7 Trigger hat für einen Handstaubsauger mit 350 Watt  eine recht ordentliche Leistung. Hinzu kommt ein sehr guter Lithium-Ionen Akku, der laut Hersteller besonders schnell laden soll. Die einzelnen technischen Details haben wir hier für Sie zusammen gestellt.

  • Abmessungen: 14,5 x 20,7 x 40,1 Zentimeter
  • Gewicht: 1,71 Kilogramm
  • Fassungsvermögen des Staubbehälters: 0,54 Liter
  • Leistung: 350 Watt
  • Spannung: 21 Volt
  • Airwatt: 15/100  je nach Leistungsstufe
  • Lautstärke: 85 Dezibel
  • Akkulaufzeit: 20 Minuten
  • Ladedauer des Akkus: 210 min
  • stufenlos einstellbare Leistung
  • Akku-Typ: 22,2 V Lithium-Ionen Akku
  • Hochwertiger digitaler Motor V7 von Dyson
  • Mini-Elektrobürste im Zubehör
  • Verbesserte Behälterentleerung für mehr Hygiene
  • 2 Tier Radial Zyklone
  • verbesserte hygienische Behälterentleerung

Dyson V7 Trigger beutel und kabelloser Akkuhandstaubsauger, Mini-Elektrobürste, Kombi und Fugendüse/Handstaubsauger mit Lithium-Ionen-Akku - Der handliche Akkusauger von Dyson verfügt über einen kraftvollen 22,2 Volt Lithium Ionen Akku und schafft damit hervorragende Saugergebnisse. Die Mini-Elektrobürste, oder auch Mini-Turbobürste genannt, verstärkt die Saugleistung nochmals erheblich und lässt keinen Krümel Schmutz auf Ihren Polstermöbeln übrig. Das kleine handliche Format macht eine Nutzung im Auto ebenfalls recht einfach. Für schmale Stellen oder Ritzen können Sie natürlich am besten dünne Fugendüse nutzen, die im Lieferumfang enthalten ist.

Die Saugleistung ist in zwei Stufen regelbar. Normalmodus und Maximalmodus für besonders stark verschmutze Stellen. Die Akkulaufzeit von 20 Minuten bezieht sich auf eine permanente Einstellung im Normalmodus. Schalten Sie auf den Maximalmodus um, dann wird die Akkulaufzeit reduziert auf 6 Minuten. Dies ist nicht allzu lang, fällt auch leider bei der Autoreinigung ins Gewicht. Auf jeden Fall in unserem Auto, da wir dort auch öfters den Hund der Nachbarin mitnehmen, und der doch eine Menge an Schmutz mit hinein bringt.

Das Handling und das Zubehör

Dank ausgeklügelter Gewichtsverteilung bei dem minimalen Gewicht von 1,71 Kg lässt sich der Dyson V7 Trigger hervorragend in der Hand führen. Die verschiedenen  Aufsätze lassen das Saugen nochmals leichter erscheinen. Beispielsweise die Mini-Elektrobürste. Diese schafft dank der festen Nylonborsten tiefen Schmutz aus Ihren Polstermöbeln zu befreien. Auch Tierhaare sind mit diesem Bürstenaufsatz überhaupt kein Problem.  Doch welche Teile sind noch im Lieferumfang enthalten? Zwei Aufsätze, die bei der Reinigung des Auto – Innenraumes unbedingt nötig sind, sind die Fugendüse und der Saugpinsel. Diese schaffen selbst kleinste Ritzen und die engsten Stellen, die mit einer herkömmlichen Düse nicht zu erreichen sind.

Ansonsten ist natürlich noch die Wandhalterung mit Ladekabel und eine Bedienungsanleitung im Zubehörpaket enthalten.

Der Sauger verfügt über ein beutelloses Saugsystem. Die Reinigung des Staubbehälters ist sehr einfach und mit einem einzigen Knopfdruck erledigt. Der Schmutz wird dabei direkt über der Tonne ausgeleert. Natürlich entsteht hierbei ein wenig Staub, jedoch ist dies nur sehr minimal. Allergiker sollten dennoch einen Mundschutz tragen, oder die Leerung des Behälters einem anderen Familienmitglied übertragen. Für die Filterung des Staubes beim Saugen hat das Gerät leider nur die Staubemissionsklasse E erhalten. Das ist leider die schlechteste Einstufung bei Staubsaugern, ein Filtersystem bzw. einen HEPA Filter hat der Dyson V7 Trigger leider nicht.

Wie funktioniert der V7 Dyson Motor?

Der verbaute digitale V7 Motor erzeugt eine konstante Saugkraft. 15 Zyklone in zwei Reihen arbeiten parallel und erzeugen einen sehr starken Luftstrom. Hierbei wird die eingesaugte Luft in eine Drehbewegung versetzt. Hierbei wird die eingesaugte Luft in eine Drehbewegung versetzt. Schmutzpartikel werden durch die entstehenden Zentrifugalkräfte nach außen gedrückt und in dem Staubbehälter aufgefangen.  So wird kein Staubsaugerbeutel benötigt und die Saugkraft bleibt auch bei vollem Behälter erhalten.

Der Behälter besteht aus zwei Kammern, in welchen die Luft unterschiedlich stark beschleunigt wird. Diese Technik wird bei allen Dyson Modellen genutzt und ist sicherlich hauptverantwortlich für die hochgelobte Dyson Technologie.

Vor – und Nachteile des Dyson V7 Trigger

Der kleine Handstaubsauger konnte uns bei unseren Test in vielen Bereichen überzeugen. Jedoch sind uns auch einige negative Eigenschaften aufgefallen, die wir Ihnen kurz in einer Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile auflisten möchten.

Vorteile

  • Das Gerät liegt sehr gut in der Hand
  • Die Saugleistung ist auf voller Stufe sehr stark
  • Zwei Leistungsstufen
  • Beutelloses Saugen – spart Folgekosten
  • Sehr modernes und stylisches Design
  • mit Mini-Turbobürste im Lieferumfang
  • kurze Ladezeiten

Nachteile

  • sehr laut
  • Power Taste muss bei Nutzung dauerhaft gedrückt werden
  • sehr hoher Anschaffungspreis
  • hält im Max-Modus lediglich 6 Minuten durch

Unser Testergebnis

Bei unserem Dyson V7 Trigger Test haben wir uns zwei Wochen lang intensiv mit dem Handstaubsauger beschäftigt. So sauber und befreit von Katzenhaaren und Kekskrümeln waren unsere Polstermöbel und die Autositze wahrscheinlich sehr lange nicht mehr. Wir haben aber auch das Katzenkörbchen, Schubladen, Schränke und die Spielzeugkisten von Schmutz und Staub befreit. Und das alles war mit den passenden Aufsätzen überhaupt kein Problem. Die Saugkraft auf der Stufe eins reicht meist problemlos für „normalen Schmutz“ wie Staub oder kleinere Krümel aus. Für die Reinigung der Polstermöbel und die Autositze haben wir die Mini-Turbobürste benutzt, die ebenfalls mit der ersten Leistungsstufe ordentlich Power mit bringt. Die zweite Leistungsstufe haben wir für das Katzenkörbchen genutzt und für das Entfernen der Katzenhaare von der Couch. Das funktioniert zwar ergebnismäßig hervorragend, allerdings kamen wir mit den 6 Minuten Akkuleistung nicht hin.

Von der Handlichkeit her, gibt es grundsätzlich nichts auszusetzen. Der Dyson V7 Trigger liegt sehr gut in der Hand und ist zudem auch noch sehr leicht. Das Wechseln der Aufsätze und die Reinigung des Staubbehälters ist ebenfalls ein Kinderspiel. Das einzige, wofür wir dem Gerät bei der Handlichkeit einen Punkt abziehen, ist dafür, dass Sie während des Betriebes die ganze Zeit den Powerknopf gedrückt halten müssen. Hier würde eine Einrastfunktion nochmals wesentliche Erleichterung schaffen.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)350 Watt
Betriebsgeräusch (dB)87 dB
EnergieeffizienzA

Preisverlauf


284,83 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Januar 2020 07:42

284,83 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Januar 2020 07:42