Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

EC Technology Saugroboter

(4 / 5 bei 54 Stimmen)

199,99 € 369,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2020 05:43
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)65 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

78%

"gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
78%

Der EC Technology Saugroboter ist mit mächtig vielen Funktionen ausgestattet, hat eine ordentliche Wattleistung, die auch eine sehr gute Reinigungsleistung mit sich bringt. Neben sechs Reinigungsmodi, Fernbedienung, automatische Rückkehr in die Ladestation bringt er auch eine virtuelle Wand mit die bestimmte Bereiche im Raum vor dem Befahren des Roboters schützt. Bei unseren Tests hat er größtenteils sehr gut abgeschnitten, er hat allerdings auch ein paar kleinere Schwächen gezeigt, die wir ihm aber durchaus verzeihen können. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist für uns absolut in Ordnung, das es Unterschiede zu den hochpreisigeren Geräten gibt, sollte jedem Nutzer von vorn herein klar sein. Damit Sie wissen, worauf Sie sich einlassen, möchten wir Ihnen hier von unseren Erfahrungen berichten.

Beim ersten Eindruck macht er eine gute Figur

Wie auch im wahren Leben ist der erste Eindruck für vieles erstmal sehr wichtig und entscheidend, ob man Lust auf mehr hat. Das hatten wir beim EC Technology Saugroboter, denn er ist sehr schlicht und doch sehr edel in seinem hochglanz-schwarz mit blauem Touch Screen. An diesem Touch Screen kann man die Funktionen des Roboters wählen. Zum einen ist der An-/Aus-Schalter auf dem Gerät, sowie die Bedienung für die unterschiedlichen Reinigungsmodi. Was wir bisher auch selten sahen, ist eine Anzeige für 9 Fehlercodes. Sollte das Gerät ein Problem haben, wird es mittels eines Codes auf dem Gerät direkt angezeigt. Eines von den 9 Fehlercodes ist die Anzeige für den vollen Auffangbehälter. Sehr praktisch, so müssen Sie nicht jedes Mal nachsehen, ob der Behälter geleert werden muss.

Der Saugroboter war sehr ordentlich und bruchsicher in einem Karton mit leider sehr viel Styropor verpackt. Eine bruchsichere Verpackung ist für die Sicherheit des Gerätes natürlich absolut notwendig, jedoch würden wir uns wünschen, die Hersteller würden sich andere Materialien ausdenken, die umweltfreundlicher wären.

Im Originalkarton ist folgendes enthalten

Ordentlich Zubehör hat EC Technology für diesen Saugroboter hinzu gepackt. Das ist auch nicht selbstverständlich, andere Hersteller lassen sich die Zubehörteile teils teuer bezahlen.

  • Saugroboter
  • Fernbedienung
  • 2 x seitliche Bürsten
  • Staubbehälter
  • Ladestation
  • Ladekabel
  • Virtuelle Wand
  • Reinigungspinsel
  • HEPA Filter
  • Filter Gitter

Das der EC Technology über einen HEPA Filter verfügt, dürfte alle Allergiker freuen. Denn dieser Filter reinigt die austretende Luft zuverlässig vor allem, was eine Allergie auslösen könnte, zumindest um bis zu 99 %.

Die technischen Details des EC Technology Saugroboter

Was uns sofort aufgefallen ist, der Saugroboter liegt mit seiner Geräuschbelastung von 65 dB für einen Saugroboter im oberen Bereich. Das geht wesentlich leiser, was wir von unseren anderen Tests wissen. Wer den Saugroboter immer dann zur Arbeit schickt, wenn er nicht zuhause ist, den wird es nicht stören. Aber wer sich denkt, dass er sich direkt neben dem arbeitenden Haushaltshelfer ruhig unterhalten kann, der hat sich leider getäuscht.

  • Gewicht: 3,4 kg
  • Durchmesser: 33 cm
  • Höhe: 8 cm
  • Lautstärke: 65 dB
  • Wattleistung: 25 Watt
  • Fassungsvermögen: 0,40 Liter
  • HEPA-Filter
  • Die durchschnittliche Wattleistung: 25
  • Ladezeit: ca. 3 Stunden
  • ARBEITSZEIT: ca. 90 min
  • Durchmesser: 32 cm
  • Spannung u. Frequenz: 100-240V / 50-60HZ
  • Fernsteuerungswirkungsabstand: Maximal 8m

Die Ladezeit von 3 Stunden schafft eine Reinigungsdauer von ca. 90 Minuten. Je stärker der Boden verschmutzt ist, desto länger benötigt der Saugroboter natürlich, die Böden zu reinigen. Wenn Sie den EC Technology Saugroboter allerdings täglich einsetzen, dann ist die Schmutzmenge überschaubar und der Boden durchweg sauber. Bei uns schafft der EC in den 90 Minuten eine Fläche von ca. 85 m². Andere Nutzer berichten von einer Fläche von bis zu 120 m². Wir gehen davon aus, dass es sich um Räume handelt, in denen kaum Möbel stehen und die nicht sehr verwinkelt sind. Denn durch das ständige Stoppen vor Hindernissen, Ecken und Kanten, benötigt der Saugroboter sehr viel Akkukapazität, die dann bei der Reinigung fehlt.

Mit seinen 8 cm Bauhöhe liegt das Gerät im unteren Bereich. Je niedriger der Saugroboter ist, desto mehr Flächen unter Schränken, Polstermöbeln und Betten können gereinigt werden.

TIPP: Messen Sie unbedingt vor dem Kauf die Abstände zwischen Boden und Möbeln nach. Es wäre sehr ärgerlich wenn Sie hier aufgrund weniger Millimeter auf die Reinigung unter Ihren Möbeln verzichten müssten.

Was kann der EC Technology Saugroboter und was nicht?

Er kann das, was die Hauptaufgabe eines jeden Saugroboters ist. ER KANN SAUGEN! Für viele ist das eine Selbstverständlichkeit, jedoch haben wir bei unseren Tests auch viele Geräte überprüft, die zwar durch die Räume fahren, mächtig viel Lärm machen und den Staub dennoch liegen lassen. Das ist bei dem EC Technology Saugroboter nicht der Fall. Er hat eine sehr gute Saugleistung auf Hartböden und ebenso auf Teppichen. Aber es ist auch bei diesem Gerät, wie bei allen anderen Saugrobotern auch, dass Teppiche mit hohem Flor nicht gut genug gereinigt werden. Auch das Hinauffahren auf Teppiche die höher als 1,5 cm sind, werden von dem Gerät nicht befahren. Ganz besonders empfindlich ist der EC Technology Saugroboter bei längeren seitlichen Teppichfransen. Hierin verfangen sich die Bürsten schnell und das Gerät kann sich manchmal nicht aus eigener Kraft befreien.

Virtuelle Wand

Mit der virtuellen Wand können Sie bestimmte Bereiche abtrennen, die der Saugroboter nicht befahren soll. Das klappt bei unseren Tests ausgesprochen gut. Sobald der Roboter in den Bereich kommt, dreht er ab und ändert seine Richtung. Diese Funktion können Sie beispielsweise für die Schlafplätze Ihrer Tiere nutzen, oder für Bereiche, in denen Sie hochwertige Bodenvasen oder sonstige empfindliche Bodendeko in Sicherheit bringen. Zwar hat der EC Technology Sensoren, die Hindernisse erkennen  (und das funktionierte in unseren Tests auch sehr zuverlässig) aber Sicher ist Sicher.

Die Steuerung

Sie können das Gerät anhand der Fernbedienung oder am Touch Screen des Gerätes selber steuern. Hier kann einer von 6 Reinigungsmodi ausgewählt werden, je nachdem welcher Modus für Sie im Moment am günstigsten erscheint.

Weitere Einstellungen sind natürlich das Starten und Stoppen, zur Ladestation zurück schicken sowie eine Programmierung vornehmen. Diese Programmierung kann für sieben Tage im voraus eingestellt werden, dabei können die Reinigungszeiten an den Tagen unterschiedlich sein. Das ist sehr praktisch, denn so können Sie das Gerät am Wochenende beispielsweise später starten lassen, wenn Sie an diesen Tagen länger schlafen möchten.

Automatisches Rückkehren zur Ladestation

Der EC Technology Saugroboter erkennt, wenn sich die Akkuleistung dem Ende neigt und fährt dann vollautomatisch in die Ladestation zurück.

Leider merkt er sich nicht, wo er zuvor mit der Reinigung aufgehört hat. Denn wenn die Reinigung einzelner Räume noch nicht fertig gestellt wurde, fängt er nicht automatisch dort wieder an, um den Rest des Raumes zu reinigen. Er beginnt mit dem Reinigungsvorgang von vorne und fährt dann auch über schon gereinigte Flächen, in bereits gereinigten Räumen. Die einzige Möglichkeit, die Sie dann haben, ist den Roboter mit der Fernbedienung in die anderen Räume zu schicken, oder das Gerät dorthin zu tragen. Die hochpreisigen Geräte der Marken iRobot, Neato oder auch Ecovacs die mit einer Kamera oder einer Navigation ausgestattet sind, merken sich diese Stelle und fangen nach dem Aufladen des Akkus genau an dieser Stelle wieder mit der Reinigung an.

6 verschiedene Reinigungsmodi

Damit toppt der EC Technology Saugroboter fast alle anderen Geräte, denn die meisten Saugroboter verfügen über maximal 4 Reinigungsmodi. Ob wirklich jeder Modus sinnvoll ist, das haben wir überprüft. Die Bezeichnung der einzelnen Modi können den Kenner ein wenig verwirren, denn bei anderen Saugrobotern sind die Bezeichnungen anders.

  1. Freie Reinigung
  2. Spiralreinigung
  3. Wandreinigung
  4. z-Formreinigung
  5. Pentagonalreinigung
  6. individuelle Reinigung

Frei Reinigung

Die freie Reinigung wird bei anderen Geräten Automatikmodus genannt. Der Saugroboter fährt durch die Wohnung, ohne das ein bestimmtes Muster zu erkennen ist. Dieser Modus sieht beim zuschauen sehr chaotisch aus, eine effektive und gründliche Reinigung ist dennoch erfolgt.

Spiralreinigung

Spotreinigung oder Spiralreinigung sind für die intensive Reinigung kleinerer, stärker verschmutzter Flächen gedacht. Hier reinigt der EC Technology Saugroboter einen Bereich von ca. 1 m² besonders gründlich. Er fährt in spiralförmigem Muster die Fläche ab und schaltet sich automatisch in den Modus der freien Reinigung, wenn die Fläche sauber ist.

Wandreinigung

Bei der Wandreinigung werden Kanten und Ecken gereinigt. Die Seitenbürsten, die aus dem Gerät heraus stehen, kehren den Schmutz aus den Ecken und schieben diesen unter die Saugöffnung. Ohne die Seitenbürsten hätte der Saugroboter aufgrund seiner runden Form, Probleme in die Ecken zu kommen.

Z-Form Reinigungsmodus

Hier fährt der Roboter, wie der Name schon sagt in einer  Z-Form durch den Raum. Er wechselt die Richtung, sobald er ein Hindernis erkennt oder eine Wand erreicht.

Pentagonalreinigung

Der einzige Reinigungsmodus, der unserer Meinung nach ein wenig überflüssig ist, denn er kann auch durch den Spiralreinigungsmodus ersetzt werden. Der EC Technologie Saugroboter reinigt hier fünfeckig eine bestimmte Stelle.

Individuelle Reinigung

Hiermit ist die Reinigung mit Hilfe der Fernbedienung gemeint. Sie können den Saugroboter mithilfe der Fernbedienung wie ein ferngesteuertes Auto manuell steuern. So können Sie den Roboter zu genau den Stellen im Haus schicken, wo eine Reinigung nötig ist. Dieser Modus wird bei uns nicht gewählt, weil dadurch die selbstständige Reinigung und damit die Vorteile eines Saugroboters nicht vorhanden sind.

Unser Härtest

Beim Härtetest haben wir den Saugroboter auf die Reise geschickt. Zum Test haben wir Kaffeemehl, Katzenstreu und Sand auf dem Fußboden verteilt. Das Ergebnis war auf Hartböden meist sehr zuverlässig, auf Teppichen kommt es wie bei allen Saugrobotern auf die Florhöhe und Flordichte an.

Der Hartbodentest

Hier konnte der EC Technology Saugroboter von der Saugleistung her ausgezeichnet abschneiden. Er hat zuverlässig alle unsere Verschmutzungen aufgenommen. Das Katzenstreu hat er allerdings teilweise mit den Seitenbürsten regelrecht durch die Gegend geschossen. Bei mehrmaligem Hinüberfahren, ist es dann aber doch irgendwann im Auffangbehälter gelandet. Treppenabgänge hat er immer zuverlässig erkannt und mit der virtuellen Wand war die Kommunikation immer einwandfrei. Bei Teppichfransen hat er sich ein Mal festgefahren und musste befreit werden. Was er auch nicht mag sind Kabel, die auf dem Fußboden herum liegen. Über flache Kabel fährt er problemlos hinweg, bei höheren Kabel bekommt er Probleme und hat sich fest gefahren. Mit der Rückkehr in die Ladestation hat er keine Probleme.

Der Teppichtest

Teppiche mit einer Florhöhe von bis zu 1,5 cm schafft er locker. Diese reinigt er zuverlässig und holt auch Katzenstreu und Sand aus dem Flor heraus. Hierfür ist die Hauptbürste unter dem Gerät und die gute Saugleistung verantwortlich. Teppich mit höherem Flor bedeuten bereits beim Aufsteigen ein Problem, Teppichfransen mag er überhaupt nicht.

Unser Testergebnis fällt positiv aus

Abschließend können wir den EC Technology Saugroboter für alle Hartböden und kurzflorige Teppichböden absolut weiter empfehlen. Sie sollten allerdings darauf achten, dass Sie vor dem Einsatz Ihre Räume Saugrobotergerecht vorbereiten. Unnötige Hindernisse, lose Kabel und am besten auch Teppiche mit Fransen sollten entfernt werden, Sie sollten eine freie Zufahrt zur Ladestation gewährleisten. Denn all das bedeutet unnötigen Energieverbrauch und kann vermieden werden.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)65 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)80 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)15 mm
max. empfohlene Fläche (qm)100 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)90 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)180 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)400 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1 Stück
Ersatz Seitenbürsten (Stück)2 Stück
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisverlauf


199,99 € 369,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2020 05:43

199,99 € 369,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2020 05:43