Skip to main content

Testberichte: über 400 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

ECOVACS Deebot T10

(4.5 / 5 bei 4459 Stimmen)

579,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2022 14:49
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
ideal für Haustiere
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)45 Watt
Betriebsgeräusch (dB)68dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

92%

92%
sehr gut

ECOVACS Deebot T10 Testbericht: in der Mittelklasse definitiv empfehlenswert

Mit der T10-Serie hat Ecovacs eine interessante Reihe auf den Markt gebracht. Sie richtet sich vor allem an Verbraucher, die nach einem Saug- und Wischroboter der mittleren Preisklasse suchen. In diesem Segment überzeugt der Deebot T10 als vielfältiger Robotersauger mit Wischfunktion durch seine gute Reinigungsleistung und die clevere Navigation. Ich kann den Ecovacs Deebot T10 definitiv weiterempfehlen. Lies gerne in meinem ausführlichen Testbericht, was mir an dem Gerät gut gefallen hat und wo ich Raum für Kritik sehe.

Modell Preis
1 ECOVACS Deebot T10

579,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2022 14:49
Testbericht - Details

Technische Daten des Ecovacs Deebot T10

Werfen wir zunächst einen Blick auf die technischen Ausstattungsbesonderheiten des Deebot T10:

  • Abmessungen: 35,3 x 35,3 x 10,4 Zentimeter (Länge x Breite x Höhe)
  • Farbe: weiß
  • 5200-mAh-Lithium-Batterie für lange Betriebsdauer
  • Saugleistung: bis 3000 Pascal
  • vierstufiges Reinigungssystem für gute Rand- und Eckenreinigung
  • freibewegliche Hauptbürste
  • doppelseitige Seitenbürsten
  • oszillierendes Wischsystem OZMO Pro 3.0: wischt mit maximal 6000 Hochfrequenz-Vibrationen pro Minute
  • drei individuell einstellbare Flüssigkeitsstufen beim Wischen
  • AIVI 3.0: Hinderniserkennung dank künstlicher Intelligenz
  • 3D-Kartierung mit TrueMapping 2.0 und DToF-Laser
  • Echtzeit-Videofunktion für die Kommunikation
  • benutzerfreundliche Ecovacs Home App
  • Yiko KI-Sprachassistent

Ich finde, auf den ersten Blick können sich die Daten des Ecovacs Deebot T10 auf jeden Fall sehen lassen.

Ecovacs T10 Erfahrung

Lieferumfang

Neben dem Deebot T10 Saugroboter erhältst Du beim Kauf noch folgende Extras:

  • Ladestation
  • Ladekabel
  • OZMO Pro 3.0 Wassertank
  • Lufterfrischungsmodul: Lufterfrischer-Duftkapseln für reine Luft beim Saugen
  • waschbares Wischpad
  • zwei Einweg-Wischpads
  • zwei Seitenbürsten
  • ein Paar Gummistopfen
  • Bedienungsanleitung
  • Multifunktions-Reinigungswerkzeug

Der Lieferumfang ist somit auf jeden Fall vielfältig. Zusätzlich kann der Ecovacs Deebot T10 mit der automatischen Absaugstation kombiniert werden. Die Reinigungsstation ist separat erhältlich und sorgt für eine Selbstentleerung. Dafür verfügt sie über einen 3,2-Liter-Einweg-Staubsaugerbeutel. Nach der Reinigung wird der Staubbehälter in der Entleerungsstation durch die Absaugfunktion geleert. Das Absaugen geschieht vollkommen automatisch. Der Staubbeutel kann dabei bis zu 60 Tage lang genutzt werden. Erst danach musst Du ihn entsorgen und auswechseln. Somit wird die Reinigung Deiner Böden mit der Absaugstation noch ein bisschen autonomer und einfacher.

Einfache Handhabung ist garantiert

Die Bedienung des Deebot T10 stellt überhaupt kein Problem dar. Für diesen Zweck hast Du eine App zur Verfügung, die sich wirklich kinderleicht einrichten und handhaben lässt. Damit kannst Du den kompletten Reinigungsprozess überwachen und abstimmen. In der App hast Du unter anderem folgende Funktionen:

  • Reinigungsplan bestimmen
  • Kartenverwaltung vornehmen
  • Wischmodus anpassen
  • Reinigungsprotokoll ansehen
  • Kartenerstellung überprüfen
  • Sperrzonen festlegen

Ein nettes Extra ist der Videomanager, der Dir eine Echtzeit-Kommunikation per Video ermöglicht. Du kannst also mit den Familienmitgliedern, die noch daheim sind, über den Saugroboter in Kontakt bleiben. Mit dabei ist auch eine Bereichsüberwachungsfunktion. Damit kannst Du überprüfen, was im Haus passiert, wenn Du auf Arbeit oder im Urlaub bist.

Wenngleich die Nutzung via App Dir die meisten Funktionen bietet, kannst Du auch die Sprachsteuerung nutzen. Die Steuerung durch Sprachbefehle ist meiner Meinung nach besonders praktisch, wenn es zwischendurch schnell gehen soll und Du nicht erst Dein Handy hervorkramen möchtest. Die moderne Sprachsteuerung mit dem KI-Sprachassistenten Yiko verfügt über eine innovative Sprachdatenbank und Stimmenerkennungstechnologie. Du gibst die Befehle durch die ganz natürliche Spracheingabe an das Gerät weiter. Dank Yiko versteht der Ecovacs Deebot T10 die Reinigungsbefehle, reagiert wie gewünscht und führt die erforderlichen Aktionen rasch aus. Menschliche Formen erkennt der Saugroboter dabei ebenfalls. Außerdem verfügt er über drei Mikrofone, um Geräusche zu lokalisieren.

Die Navigation des Ecovacs Deebot T10 im Test

Ecovacs T10 Appsteuerung und KartierungNatürlich ist es bei einem Saugroboter immer auch wichtig, dass er eine gute Navigation bietet. Dies ist beim Ecovacs Deebot T10 definitiv der Fall. Er arbeitet mit einer modernen Lasernavigation. Dafür verfügt er an der Oberseite über einen Laserturm. Der Roboter legt mit TrueMapping 2.0 schnell und intelligent eine Karte Deiner Räume an. Somit soll eine reibungslose Navigation sichergestellt werden – und zwar überall im Haus. Das modulierte Licht hilft dabei, kleine Objekte viermal genauer zu erkennen, als herkömmliche LDS-Sensoren das schaffen.

Im Test fiel mir schnell auf, dass der Deebot T10 eine strukturierte Fahrweise an den Tag legt. Es wird wirklich jeder Zentimeter im Raum gereinigt – und zwar auch noch angenehm schnell. Meiner Meinung nach gehört die Lasernavigation des Deebot T10 zu den besten, die es aktuell auf dem Markt gibt. In der App kannst Du zwischen der 2D- und 3D-Karte wechseln, wenn Du eine noch genauere Ansicht Deiner Wohnung haben möchtest. Dort siehst Du die Wohnungsstruktur dann ganz genau – einschließlich der Bodenmaterialien und Möbel.

Doch der Robotersauger kann noch mehr. Er bietet Dir auch eine moderne Hinderniserkennung. Der KI-Prozessor hat eine optimierte Rechenleistung, die eine präzise Objekterkennung ermöglicht. Dank AIVI 3.0 soll der Deebot T10 beispielsweise mit kleinen Hindernissen wie Socken und Kabeln sehr gut zurechtkommen – und zwar auch im Dunkeln. Natürlich habe ich das im Test auch ausprobiert und bin damit sehr zufrieden. Die Kamera in der Front tastet den Boden zuverlässig ab. Wird ein Hindernis gesichtet, wertet die künstliche Intelligenz das Bild aus. Es wird mit identischen Bildern aus der Datenbank verglichen. So findet der Roboter heraus, welches Objekt ihm im Weg liegt – und kann den perfekten Umweg berechnen. Im Test hat der Deebot T10 tatsächlich fast alle Hindernisse zuverlässig erkannt und gemieden – auch zusammengerollte Kabel, Hausschuhe und Socken.

Sehr gute Akkulaufzeit beim Deebot T10

Und wie verhält es sich mit der Akkulaufzeit des Ecovacs Deebot T10? Ich würde sagen: sehr gut! Der Saugroboter hat eine Lithium-Batterie mit einer Kapazität von 5200 mAh. Somit ist eine lange Betriebsdauer garantiert.

Ich habe im Test die Zeit gemessen: Auf der niedrigsten Saugstufe hält der Akku bis zu 260 Minuten durch. Das reicht für das Einfamilienhaus ebenso wie für große Wohnungen. Die lange Akkulaufzeit gehört eindeutig zu den größten Pluspunkten beim Deebot T10!

Überzeugt das Saugergebnis?

Natürlich ist es auch interessant, ob das Saugergebnis sich sehen lassen kann, oder ob es hier Schwachstellen gibt. Der Deebot T10 arbeitet ja mit einem vierstufigen Reinigungssystem, doppelseitigen Seitenbürsten, einer freibeweglichen Hauptbürste und einer Saugkraft von 3000 Pascal. Damit sorgt der Robotersauger definitiv für eine sehr gute Sauberkeit. Auch der Schmutz aus schwer erreichbaren Kanten und Ecken wird zuverlässig aufgenommen.

Im Test ist mir aufgefallen, dass die Seitenbürste wirklich schnell rotiert. Das hat bei leichterem Schmutz wie Linsen oder Krümeln den Vorteil, dass diese nicht hin und her geschleudert werden. Staub und Schmutz landen direkt im Staubbehälter. Auf Hartböden wie Laminat, Fliesen und Parkett ist das Reinigungsergebnis laut meinem Test wirklich sehr gut.

Falls Du Teppichboden hast, profitierst Du von der integrierten Teppicherkennungsfunktion des Ecovacs Deebot T10. Sie hat gleich zwei Vorteile:

  1. Die Saugkraft wird auf Teppich automatisch auf die maximale Stufe erhöht.
  2. Bei aktivierter Wischfunktion wird der Teppich gemieden.

Im Test wurden kurzflorige Teppiche vom Deebot T10 auf jeden Fall sehr zufriedenstellend gereinigt. Lediglich bei hochflorigen Teppichen stößt der Robotersauger dann an seine Grenzen, aber das war auch nicht anders zu erwarten.

Meine Meinung zum Wischergebnis

Der Deebot T10 arbeitet mit einem oszillierenden Wischsystem, das den Namen OZMO Pro 3.0 trägt. Durch die vibrierende Wischplatte, die mit bis zu 6000 Hochfrequenz-Vibrationen pro Minute oszilliert, soll die Wischleistung erhöht werden. Tatsächlich wischt der Deebot T10 dadurch auch besser als herkömmliche Wischroboter, die einfach nur das Wischtuch hinter sich her ziehen. Darüber hinaus kannst Du die Wasserzufuhr in drei Stufen einstellen, um den Wischprozess beispielsweise auf empfindliche Böden abzustimmen. Der Mopp lässt sich am Gerät problemlos einsetzen und abnehmen.

In der Praxis empfinde ich die Wischfunktion des Deebot T10 als in Ordnung. Du kannst damit Deine Hartböden sicher gut pflegen und auch oberflächlich reinigen. Der gelegentliche Einsatz eines Eimers und Wischmopps bleibt Dir aber auch mit dem Deebot T10 nicht komplett erspart. Der Wischroboter bekommt keine echte Tiefenreinigung hin. Das größte Problem besteht darin, dass der Wischmopp zwischendurch nicht gereinigt wird. Schmutz und Dreck werden daher mit den Wischpads im Prinzip einfach weitergetragen. Das ist natürlich nicht besonders effizient.

Ecovacs T10 Saugroboter

Wo liegen die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen der T10-Serie?

Mit der T10-Reihe hat Ecovacs gleich drei neue Modelle eingeführt:

  1. Ecovacs Deebot T10 – das Basismodell
  2. Ecovacs Deebot T10 Plus – das Basismodell mit Absaugstation
  3. Ecovacs Deebot T10 Turbo – das Modell mit besserer Wischfunktion und Reinigungsstation

Alle Deebot T10 Modelle haben den integrierten Sprachassistenten, die moderne AIVI-Technologie und die clevere Lesernavigation an Bord. Die Unterschiede stecken aber eher im Detail. So hat der Deebot T10 einen Lufterfrischer spendiert bekommen. Der Deebot T10 Plus hat alle Features, die auch der T10 bietet, und zusätzlich die Absaugstation. Sie entleert den Staubbehälter des Saugroboters bis zu 60 Tage lang automatisch.

Der Deebot T10 Turbo ist das Spitzenmodell der Serie. Er hat keinen Lufterfrischer und auch keine Absaugstation. Dafür bringt er die beste Wischfunktion mit: Die Wischmopps rotieren bei der Reinigung. Zudem werden sie an der mitgelieferten Reinigungsstation während der Reinigung immer wieder ausgespült. Das hebt die Wischleistung auf ein völlig neues Level.

Ecovacs T10 Saugroboter Wischfunktion

Fazit: Kaufempfehlung für den Deebot T10 nach ausgiebigem Test

Nachdem ich den Deebot T10 im Test genau angeschaut habe, bin ich definitiv begeistert. Meiner Meinung nach ist der Deebot T10 von Ecovacs ein guter Kauf in der Mittelklasse und kann mit der Konkurrenz von Roborock mithalten.

Vorteile:

  • effiziente Navigation
  • Erkennung und Umfahren flacher Objekte
  • mit Lufterfrischer
  • Kletterfähigkeit bis 2,2 Zentimeter
  • leise im Betrieb
  • multifunktionale App
  • dreistufiges Filtersystem – zwei Vorfilter und HEPA-Filter
  • mit Überwachungskamera
  • für Videotelefonie geeignet
  • eigener Sprachassistent Yiko

Nachteile:

  • Smartphone-App hat noch kleinere Bugs
  • die AIVI-Hinderniserkennung funktioniert nicht zu 100 Prozent
  • bei der Wischfunktion ist noch Luft nach oben
  • Sinn der Einweg-Wischpads fraglich

Ich denke, mit dem Deebot T10 bekommst Du einen wirklich modernen und leistungsstarken Saugroboter mit vielen netten Funktionen. Insbesondere die Navigation, die Bedienung und die Akkulaufzeit überzeugen voll und ganz. Empfehlen kann ich ihn Dir vor allem, wenn Du auf die Saugfunktion mehr Wert legst als auf die Wischfunktion. Willst Du hingegen einen Saugroboter mit ausgeklügelter Wischfunktion, solltest Du Dir vielleicht den Deebot T10 Turbo genauer anschauen.

Modell Preis
1 ECOVACS Deebot T10

579,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2022 14:49
Testbericht - Details
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
ideal für Haustiere
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)45 Watt
Betriebsgeräusch (dB)68dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)103 mm
Wischfunktion
Mop / echtes Wischen
Absaugstation
App-Steuerung
Hinderniserkennung
Schwellen- / Steighöhe (in mm)10 mm
max. empfohlene Fläche (qm)150 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
NavigationsmodusNavigiert / Linear
virtuelle Karte
Karte mit Sperrzone
Laufzeit / Ladung (Minuten)260 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)360Minuten
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)2700 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisverlauf


579,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2022 14:49

579,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2022 14:49