Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Einhell TH-VC 1318 Aschesauger

(3.5 / 5 bei 23 Stimmen)

59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2020 07:42
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)500 Watt
Betriebsgeräusch (dB)74 dB
EnergieeffizienzA

Heute möchten wir Ihnen den Einhell TH-VC 1318 Aschesauger vorstellen. Er ist mit einem eigenen Motor ausgestattet, und so unabhängig von einem anderen Sauger nutzbar. Bei diesem Gerät steht ganz klar der geringe Anschaffungspreis von knapp 30,– € im Vordergrund. Der TH-VC 1318 ist ein Standgerät, welches ohne Rollen und ohne Bodendüse, ausschließlich für das Absaugen von Asche aus dem Ofen, Grill, Schwedenofen oder dem Kamin geeignet ist. Vorsicht ist jedoch geboten, bei heißer Asche. Diese kann auch mit dem Aschesauger nicht abgesaugt werde. Sie müssen die Asche im Ofen immer erst abkühlen lassen, bevor Sie diese mit einem Aschesauger absaugen.

Bei einer Ausgangsleistung von 500 Watt ist dieser Aschesauger zwar besonders energiesparend, allerdings leidet auch die Saugleistung, unter der geringen Kraft des Gerätes. Sie dürfen allerdings auch nie den geringen Anschaffungspreis aus den Augen verlieren. Sicherlich erhalten Sie hier kein Spitzenmodell, mit einer großen Ausstattung und einer Saugkraft, vergleichbar mit einem Gerät in anderen Preisklassen.

Die technischen Details des Einhell TH-VC 1318 Aschesaugers

Um Ihnen einen ersten Eindruck über die technischen Gegebenheiten zu bieten, haben wir diese hier kurz für Sie zusammen gefasst. Besonders auffällig ist natürlich die geringe Ausgangsleistung von 500 Watt. Das verschafft dem Einhell natürlich eine sehr gute Energieeffizienzklasse, allerdings hat er für seine Zwecke eine zu geringe Leistung.

  • Aufnahmeleistung: 500 W
  • Saugleistung: 130 mbar
  • Saugmenge: 40 Liter/ Sekunde
  • Artikelgewicht: 2,9 Kg
  • Geräuschbelastung: 74 dB
  • Produktabmessungen: 32,5 x 31 x 37,5 cm
  • Behältervolumen: 118l
  • Saugstutzen: 23 Zentimeter lang
  • Kabellänge: 2 Meter
  • Metallverstärkter Saugschlauch 1 Meter
  • Füllstandsanzeige
  • Schalldruckpegel: 78 Dezibel
  • Material Behälter: Rostfreier Stahl
  • Netzanschluss: 230 V
  • eingebaute Filterkartusche
  • Saugtechnologie: beutellos
  • Kabelaufwicklung
  • ergonomischer Tragegriff
  • Schnellverschlüsse

Obwohl der Aschesauger über keine Rollen verfügt, kann er dennoch an seinem Tragegriff leicht transportiert werden. Das bestätigen auch viele Nutzer auf Bewertungsportalen als äußerst angenehm. Das geringe Gewicht, der große Auffangbehälter und die gute Verarbeitungsqualität stehen für zahlreiche Kunden im Vordergrund. Dies sollte aber dennoch nicht von der geringen Saugleistung ablenken, denn mit diesem Gerät können sie lediglich Asche und kleine Holzkohlereste aufsaugen. Für größere Holzkohlerest reicht die Saugleistung nicht aus.

Die Ausstattung und das Handling

Dieser Aschesauger besteht aus einem robusten und großen Metallbehälter mit einem Fassungsvermögen von 18 Litern. Der Saugschlauch ist metallverstärkt und mit einem Aluminium-Saugrohr versehen. Der Metallbehälter kann durch integrierte Schnellverschlüsse sehr einfach geöffnet und entleert werden. Damit Sie nicht ständig nachschauen müssen, ob der Auffangbehälter schon voll ist, verfügt der Einhell TH-VC 1318 Aschesauger über eine optische Füllstandsanzeige. Ist die Anzeige weiß, ist der Behälter noch nicht voll. Ändert sich die Anzeige in Rot, sollte der Abfallbehälter schnellstens entleert werden. Der Behälter ist absolut dicht verschlossen, Staub und Asche können hier nicht entweichen.

Die eingebaute Filterkartusche nimmt Aschestaub und Feinstaub jederzeit sicher auf. Dieser Kartusche muss allerdings sehr oft ausgeklopft werden, da die feine Asche den Filter sehr schnell zusetzt.

Darüber hinaus hat der Aschesauger eine praktische Kabelaufwicklung, wobei das Kabel selber mit 2 Metern äußerst knapp bemessen ist. Hier sollte aber eine preisgünstige Verlängerung sicher darüber hinweg helfen, dass der Sauger mit dieser Kabellänge sehr knapp bemessen ist.

Auch der Saugschlauch ist mit seinen 1 Meter sehr knapp bemessen, sollte aber dennoch ausreichen, um den Ofen auszusaugen. Wenn Sie den Sauger direkt vor den Ofen stellen, dann sollte auch diese kleine abzusaugende Fläche mit dem kurzen Schlauch möglich sein.

Beim Lieferumfang können wir uns sehr kurz halten. Hierzu gehört der Aschesauger, ein Saugschlauch, der Saugstutzen, die Filterkartusche und eine Bedienungsanleitung. Wer hier auf diverse Düsen und Ersatzfilter gehofft hat, den müssen wir leider enttäuschen. Dies ist aber bei dem geringen Anschaffungspreis allerdings unserer Meinung nach, auch keine Diskussion wert.

Die Verarbeitung und die Reinigung

Bei der Verarbeitung und den verwendeten Materialien gibt es unsererseits nichts zu bemängeln. Wie lange die Lebensdauer der einzelnen Komponenten ist, hängt sicherlich nicht nur vom Material ab, sondern auch von der sorgsamen Behandlung des Nutzers. Wer ständig heiße Asche aufsaugt, oder den Filter des Gerätes nicht reinigt, der muss sich nicht wundern, wenn der Einhell TH-VC 1318 in Bezug auf die Saugleistung nachlässt. Heiße Asche zerstört die Filterkartusche. Der Aschesauger ist lt. Herstellerangaben lediglich für das Aufsaugen von Asche bis zu 40° zugelassen.

Der Filter muss sehr oft ausgeklopft werden, am besten nach jedem Gebrauch oder bei Nachlassen der Saugleistung. Das kann auch schon mal während der Nutzung sein. Hochpreisigere Geräte wie beispielsweise der Kärcher AD 4 Premium haben eine integrierte Filterreinigungsmöglichkeit. Hier wird per Knopfdruck während des Saugens der Filter gereinigt. Dies hat der  Einhell TH-VC 1318 Aschesauger nicht zu bieten. Diese Funktionen sind aber immer mit einem höheren Anschaffungspreis verbunden.

Die Reinigung des Gerätes ist leider nicht staubfrei möglich. Aufgrund des großen Auffangbehälters, können Sie Asche und Staub von 18 Litern im Behälter sammeln. Wenn sie diesen Behälter im Mülleimer entleeren, dann können Sie sich vorstellen, dass hier einiges an Staub entsteht. Anders sieht es aber bei der Entleerung des Ascheeimers auch nicht aus. Die metallischen Schnellverschlüsse werden geöffnet, der Saugschlauch durch einen kleinen Klick entfernt, und der Auffangbehälter kann am Tragegriff zur Mülltonne transportiert werden.

Nach dem Ausleeren können sie den Behälter unter fließendem Wasser auswaschen. auch der HEPA Filter kann unter fließendem Wasser ausgewaschen werden. Vor dem Zusammenbau, sollte der Filter, sowie der Auffangbehälter vollständig durchgetrocknet sein. Ansonsten verstopft der Filter unmittelbar nach dem Einschalten.

Der Aschesauger bei der Arbeit

Bei unserem  Einhell TH-VC 1318 Aschesauger Test ist uns gleich aufgefallen, dass das Gerät von seinem Aktionsradius her, sehr gering bemessen wurde. Ist nicht direkt eine Steckdose in der Nähe des Ofens, dann muss mit einer Verlängerungsschnur nachgeholfen werden. Denn aufgrund des kurzen Saugschlauches von 1 Meter, muss das Gerät unmittelbar neben dem Ofen stehen. Der Saugstutzen ist nicht abgeschrägt, was die Handhabung im Ofen ein wenig erschwert. Vor allen Dingen ist die Saugleistung ausschließlich für Asche und ganz kleine Holzkohlereste ausreichend. Verwinkelte Ecken im Ofen/Kamin sind schlecht zu erreichen. auch hierfür wäre eine schräge Form des Saugstutzens von Vorteil. Er ist definitiv nur für kleinere bis mittlere Reinigungseinsätze zu empfehlen.

Der Stand des Gerätes ist, trotz des geringen Gewichtes einwandfrei. Der Transport ebenfalls kein Problem, der Griff ist bequem und stabil auf dem Gerät angebracht.  Die Füllstandsanzeige funktioniert ebenfalls sehr zuverlässig. Sie sollten allerdings den Auffangbehälter umgehend nach Aufleuchten der Kontrolllampe entleeren. Sie leuchtet, wenn der Behälter bis unter der Öffnung des Saugschlauches gefüllt ist. Saugen Sie weiter, dann wird es mit dem Ausleeren ein wenig schwieriger.

Unser Fazit

Der  Einhell TH-VC 1318 Aschesauger bringt es auf eine Leistung von 500 Watt und ist somit dar leistungsmäßig schwächste Kandidat der von uns getesteten Aschesauger. Das merken wir bei der Nutzung auch deutlich.  Dieses Modell saugt nur ganz feine Ruß- und Aschepartikel.

Auch das Handling ist etwas gewöhnungsbedürftig, da das Kabel und auch der Saugschlauch äußerst kurz sind. Wir würden uns einen angeschrägten Saugstutzen wünschen, um besser in Ecken und Winkeln zu saugen. Einen großen Aktionsradius gewährleistet der Einhell bei weitem nicht. Hier muss mit einem Verlängerungskabel nachgeholfen werden, wenn die Steckdose nicht direkt am Ofen vorhanden ist.

Wenn Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen und saugstarken Aschesauger sind, allerdings nicht zu tief in das Portemonnaie greifen möchten, würden wir Ihnen eher den von uns getesteten Rowi RAS 800 raten. Dieser hat eine höhere Saugleistung und auch die Häufigkeit der Filterverstopfung war überschaubar. Kabel und Saugschlauch sind ein wenig länger, so dass der Aktionsradius größer ist.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)500 Watt
Betriebsgeräusch (dB)74 dB
EnergieeffizienzA

Preisverlauf


59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2020 07:42

59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2020 07:42