Skip to main content

Testberichte: über 450 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Einhell TC-AV 1720 DW

(4.5 / 5 bei 1560 Stimmen)

63,49 € 74,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2024 08:10
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ

Einhell TC-AV 1720 DW Test

Passend zur kalten Jahres- und zur Kaminzeit möchte ich Dir den Einhell TC-AV 1720 DW Aschesauger vorstellen. Vielleicht heizen auch viele Haushalte aufgrund der hohen Energiekosten jetzt mehr mit dem Kamin / Pelletofen. Da ist es doch einfach praktisch, schnell einen Sauger zur Hand zu haben, mit dem die Asche aus dem Kamin abgesaugt werden kann. Mit Handfeger und Besen ist die Reinigung des Kamins bei mir zuhause immer eine ziemlich staubige Angelegenheit. Im Test zeigt auch der Einhell TC-AC 1720 DW Aschesauger, wie einfach es sein kann, den Kamin zu reinigen.

Der Einhell TC-AV 1720 DW ist ein kleiner Aschesauger mit einem Behälter Fassungsvermögen von bis zu 20 Litern. Natürlich hat der Einhell TC-AV 1720 DW einen Metallbehälter und einen metallverstärktem Saugschlauch. Das Filtermaterial ist nicht brennbar und filtert die ausgestoßene Luft mit einem Faltenfilter, damit keine Staub- und Schmutzpartikel in den Raum abgegeben wird.

Kurzes Testfazit zum Einhell TC-AV 1720 DW

Kleiner, sehr kompakter Aschesauger, bei dem das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Er ist mit einem sehr robusten 20 Liter Weißblechbehälter und einem metallverstärkten Saugschlauch ausgestattet. In meinem Test macht der Einhell genau das, was er soll. Das Entleeren des Behälters ist dank den Schnellverschlüssen überhaupt kein Problem. Es staubt zwar ordentlich, aber das lässt sich leider bei der Asche nicht vermeiden.

Sehr gut bewegen sich im Test die 4 Räder, der Aschesauger folgt meinen Bewegungen im Test sehr leicht. Der Geräuschpegel ist erträglich, zum Glück dauert das Aussagen des Kamins nicht lange.

Mir fehlt im Lieferumfang auf jeden Fall eine kleine Fugendüse. Hiermit wäre das Reinigungsergebnis nochmals deutlich besser, weil schmale Stellen und Winkel im Kamin besser erreichbar wären. Außerdem ist der Aktionsradius mit 3,2 Metern doch sehr klein.

Da das Preis-Leistungsverhältnis beim Einhell TC-AV 1720 DW aber stimmig ist, von mir eine Kaufempfehlung.

Einhell TC-AV 1720 DW

Die technischen Details zum Einhell TC-AV 1720 DW

Mit einem großen 20 Liter Aschebehälter ist dieser Aschesauger ausgestattet. Der Schmutz sammelt sich in dem Aschebehälter selber. Ohne Staubsaugerbeutel. Lediglich ein großer Vorfilter wird im Aschebhälter. Dieser schützt den Hauptfilter vor Verstopfungen durch Feinstaub. Sehr gut ist, dass der Aschebehälter dieses Aschesaugers nicht einfach auf dem Boden steht (wie beispeilsweise bei dem von mir getesteten Brandson Aschesauger), sondern das Unterteil mit 4 Lenkrollen versehen ist. So ist es im Test doch wesentlich einfacher, den Aschesauger zu platzieren und entsprechend zu ziehen. Die technische Grundausstattung setzt sich wie folgt zusammen:

  • Aufnahmeleistung: 1250 W
  • mBar: 175
  • Artikelgewicht: 3,95 Kg
  • Aktionsradius: 3,2 Meter
  • Produktabmessungen: 34 x 34 x 30 cm (BxHxT)
  • Fassungsvermögen des Aschebehälters: 20 l
  • Saugschlauch: 1,2 Meter Ø 3,6 cm
  • Stromkabel: 2 Meter
  • Behälterdeckel mit Schnellspannverschluss
  • Filter: Faltenfilter, Feinstaubvorfilter
  • Blas- und Saugfunktion
  • Schalldruckpegel: 82 Dezibel
  • Material Behälter: Metall
  • Saugrohr: robustes Aluminium
  • vier Lenkrollen
  • praktischer Tragegriff
  • Netzanschluss: 220-240 V ~ 50/60 Hz

Leider verfügt der Einhell nicht über eine Selbstreinigungsfunktion des Filters. Das hat beispielsweise der Kärcher AD 4 Aschesauger. Dieser lässt sich per Knopfdruck während des Betriebes permanent reinigen. Der Einhell TC-AV 1720 DW ist nicht damit ausgestattet. Das bedeutet für mich im Test, dass ich den Filter erst dann reinigen kann, wenn ich das Gerät ausstelle. Im Idealfall sollte das nach jedem Saugvorgang erfolgen, spätestens aber dann, wenn die Saugleistung bzw. das Reinigungsergebnis zu wünschen übrig lässt. Den verstoften Filter habe ich in meinem Test direkt war genommen. Ein Nachlassen der Saugleistung ist eigentlich immer ein direktes Zeichen dafür, dass der Filter mit Schmutz zu ist.

Erster Eindruck und Lieferumfang

Sehr stabil und hochwertig präsentiert sich der Einhell TC-AV 1720 DW. Der Metallbehälter und das robuste Aluminium Saugrohr sowie der metallverstärkte Saugschlauch sind hierfür hauptverantwortlich. Das Untergestell und die Rollen sind aus Kunst. Das ist so aber auch im Vergleich zu den hochpreisigeren Geräten üblich.  Der Schnellverschluss wiederum macht ebenfalls einen guten Eindruck. Er verschließt das Gerät zu 100% und eine Langlebigkeit setzte ich jetzt aus Erfahrung einfach mal voraus.

Der große Tragegriff rundet einen guten Gesamteindruck ab. Die Farbe ist wie immer bei Einhell in rot / schwarz gehalten. Der Anschalter befindet sich oben auf dem Gehäuse. Eine Leistungsregulierung ist nicht vorhanden. Somit saugt der Einhell TC-AV 1720 DW immer mit der gleichen Kraft und somit auch mit der gleichen Lautstärke und dem gleichen Stromverbrauch, der wie angegeben bei 1250 Watt liegt. Das bedeutet 1250 Watt in 1 Stunde x Strompreis von 0,40 Cent = 0,50 Cent in der Stunde. Da Du aber sicherlich keine ganze Stunde Deinen Kamin / Pelletofen aussaugst, wird der Stromverbrauch für jeden Kaminbesitzer im Rahmen liegen, denke ich.

Oben auf dem Gerät befindet sich eine zweite Anschlußmöglichkeit für den Saugschlauch. Hiermit kannst Du anstatt die Saugfunktion auch die Blasfunktion nutzen. Hierzu später mehr.

Der Lieferumfang

Der Lieferumfang beim Einhell TC-AV 1720 ist überschaubar. Neben dem Grundgerät befinden sich folgende Gegenstände im Karton:

  • Saugschlauch 1,2 Meter lang Ø 36 mm
  • Saugrohr aus robustem Aluminium
  • Faltenfilter
  • Feinstaubvorfilter
  • Bedienungsanleitung

Ganz arg vermisst habe ich im Test eine schmale Fugendüse. Denn mit dem Saugrohr komme ich leider nicht in alle Ecken und Winkel des Kamins. Hier kann ich zwar von der Größe her andere Fugendüsen beispielsweise von dem Nasstrockensauger Einhell TC-VC 1820 S nutzen. Aber da muss auf jeden Fall aufgepasst werden, dass keine heißen Schmutzpartikel aufgesaugt werden. Denn diese Fugendüse ist aus Kunststoff gefertigt. Andererseits sauge ich immer ausschließlich die kalte Asche aus, so wie auch vom Hersteller angegeben. Dennoch wäre die Mitlieferung einer metallenden Fugendüse sinnig. Die meisten negativen Kommentare für den Einhell gibt es übrigens im Netz für die fehlende Fugendüse. Da stehe ich mit meiner Meinung nicht alleine dar.

Einhell TC-AV 1720 DW Filter

Funktionsumfang und Handhabung

In meinem Test macht der Einhell TC-AV 1720 DW genau das, was er soll. Er befreit meinen Kamin von Asche und sonstigen Schmutzpartikeln. Das Saugrohr ist mit 0,36 cm Durchmesser ausreichend groß, um auch größere Aschestücke abzusaugen. Durch die sehr beweglichen Lenkrollen kann ich den Sauger im Test ohne Probleme hinter mir herziehen. Leider ist das Stromkabel mit 2 Metern sehr kurz. Rechnest Du den Saugschlauch hinzu, kommst Du lediglich auf einen Aktionsradius von 3,2 Metern. Da sollte dann schon in der Nähe des Kamins eine Steckdose vorhanden sein.

Der Einhell EC-AV 1720 DW verfügt neben der Saugfunktion noch zusätzlich über eine Blasfunktion. Hierzu muss das Saugrohr lediglich an der Öffnung oben auf dem Gerät befestigt werden. Doch bitte nicht in den vollen Kamin pusten, dass endet in einer Katastrohpe. Lach.

Ich nutze den Aschesauger auch in meiner kleinen Hobbywerkstatt. Hier ist die Blasfunktion gut zu gebrauchen. Beispielsweise um die Säge von den Spänen zu befreien, die sich immer unter der Säge sammeln. Aber auch verwinkelte Bereiche, die nicht mit dem Saugrohr erreichbar sind, blase ich im Test aus und sauge anschließend den Schmutz ab.

Die Handhabung ist einfach, vom Funktionsumfang gibt es ausschließlich die Saug- und die Blasfunktion. Keine Leistungseinstellung und auch kein Wechsel der Düsen, da im Lieferumfang keine Vorhanden sind.

Die Reinigung des Einhell TC-AV 1720 DW

Das die Reinigung eines Aschesaugers nicht staubfrei erfolgen kann, ist sicherlich allen Nutzern oder Interessierten klar. Auch aus meiner Erfahrung heraus, habe ich noch keinem Aschesauger nach dem Test eine Aschestaub – freie  Reinigung bescheinigen können.

Der Aufbau des Einhell ist wie folgt. Der Aschebahälter selbst ist beutellos. In den Auffangbehälter wird der Vorfilter für den Feinstaub eingehangen, so dass keine Schmutzpartikel in den Hauptfilter gelangen sollen. Darüber wird die Motoreinheit incl. dem Faltenfilter eingesteckt. Der Schmutz gelangt also in den Bereich unter dem Feinstaubvorfilter.

Um den Auffangbehälter zu entleeren musst Du also erst die Schnellverschlüsse öffnen und dann die Motoreinheit mit dem Filter abnehmen. Das funktioniert in meinem Test noch ziemlich staubfrei. Als nächstes muss der Feinstaubvorfilter vom Auffangbehälter gelöst werden. Erst dann kannst Du den Abfallbehälter über der Tonne entleeren. Achte unbedingt auf die Windrichtung, ansonsten stehst Du in einer nicht ganz so angenehmen Wolke aus Auschestaub. Auch der Feinstaubvorfilter muss vor dem Einsetzen gereinigt werden. Dieser setzt sich mit Feinstaub zu. ist dies der Fall, lässt die Saugleistung spürbar nach.

Der Vorfilter muss einfach ausgeklopft werden und kann von Zeit zu Zeit mal unter fließendem Wasser ausgewaschen werden. Doch Achtung, dass Ausklopfen verursacht natürlich ebenfalls eine Staubwolke.

Unbedingt im Freien ausführen und auch hier unbedingt auf die Windrichtung achten!

Der Filter darf nach dem Wasserkontakt nicht eingesetzt werden, wenn noch Restfeuchte vorhanden ist. Dieser würde sich sofort zusetzen und müsste dann erneut gereinigt werden.

Das Reinigungsergebnis

Hier gibt es eigentlich nicht groß was zu berichten. Das Reinigungsergebnis ist gut, der Kamin ist nach dem Test von der Asche befreit.  Das funktioniert gut und das Ergebnis ist ok. Einzig und alleine wäre eine Fugendüse für verwinkelte und schlecht erreichbare Stellen von großem Vorteil. Mit dem Saugrohr ist in meinem Test leider nicht jede Stelle im Kamin erreichbar. Das, was erreichbar ist, wird zuverlässig ausgesaugt.

Der Einhell TC-AV 1720 DW ist natürlich nicht nur als Aschesauger nutzbar. Du kannst ihn auch in der Werkstatt oder bei Schleifarbeiten etc. einsetzen. Auch eine Bodenreinigung wäre denkbar, aber hierfür fehlt diesem Aschesauger eine Bodendüse wie sie z.B. beim Kärcher AD 4 vorhanden ist. Aber wie gesagt, Du kannst alle Zubehörteile auch von den Einhell Nass-Trockensaugern nutzen. Die passen in meinem Test hervorragend zusammen.

Einhell TC-AV 1720 DW

Mein Fazit zum Einhell TC-AV 1720 DW

Im Großen und Ganzen bin ich mit den Reinigungsergebnissen und der Saugleistung des Einhell sehr zufrieden. Er saugt zuverlässig den Kamin aus und schafft Dank des großen Durchmessers von Saugschlauch und Saugdüse auch größere Schmutzpartikel aufzusaugen.Er ist sehr handlich, leicht zu bedienen und mit ein wenig Aufwand leicht gereinigt.

Außerdem ist er mit seinen 4 Lenkrollen sehr beweglich, der große Tragegriff ein echter Gewinn, wenn Du den Aschesauger irgendwohin tragen möchtest. Er ist leicht und der Auffangebhälter sehr groß. Die Blasfunktion ist in manchen Situationen echt sehr nützlich.

Allerdings ist dieser Aschesauger auch nur für den Einsatz am Kamin / Pelletofen nutzbar, weil keine unterschiedlichen Düsen geschweige denn eine Bodendüse vorhanden ist. Auch das Kabel ist recht kurz und somit der Aktionsradius eingeschränkt. Gut, dafür ist der Einhell TC-AV 1720 DW auch nicht konstruiert worden. Somit soll das nur als Anmerkung und nicht als negavtives Fazit aufgefasst werden.

Dennoch wäre eine kleine Fugendüse für den Einsatz am Kamin / Ofen von großem Vorteil.

Alles in allem ergibt meine Testergebnis, dass es sich bei dem Einhell TC-AV 1720 DW um einen guten Aschesauger handelt, der auch noch zu einem vernünftigen Preis angeboten wird.

Saugfunktion
Blasfunktion
Saugschlauch Länge (cm)120cm
Saugschlauch Durchmesser (mm)36mm
Saugrohr Länge (cm)20cm
Behältervolumen (L)24L
Selbstreinigend
Filter-Entstopfungsknopf
Transport durch Rollen
Stromkabel Länge (m)2m
Saugleistung (Watt)1250W
Saugkraft (kPA)17.5kPa
Betriebsgeräusch (dB)82dB
EnergieeffizienzA

Preisverlauf


63,49 € 74,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2024 08:10

63,49 € 74,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 3. März 2024 08:10