Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

eufy RoboVac 15C Saugroboter

(5 / 5 bei 5 Stimmen)

229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 13:03
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)55 dB
EnergieeffizienzA

Heute möchten wir Ihnen den Eufy RoboVac 15C vorstellen, der superschlanke Saugroboter mit WLAN Steuerung aus dem Hause Anker. Dieser Roboter ist eine leicht abgespeckte Version des Eufy RoboVac 30C. Im Lieferumfang ist allerdings auch eine Fernbedienung enthalten. So haben Sie bei diesem Modell die Möglichkeit, das Gerät manuell, per Fernbedienung oder per EufyHome App, von überall auf der Welt aus zu steuern. Das macht die Bedienung sehr einfach und das Gerät ist nicht nur für Technikfreaks sehr interessant.  Der Eufy RoboVac 15C kommt mit einer starken Saugkraft von 1300 Pa, und einer Akkulaufzeit von 100 Minuten. Das sollte ausreichend sein für die Reinigung einer Fläche von ca. 100 m². Nach der Reinigung fährt der Roboter natürlich wieder selbstständig in die Ladestation zurück um sich aufzuladen.

Natürlich verfügt der Eufy RoboVac 15C über hochsensible Hindernissensoren und Absturzsensoren, die den Roboter vor einem Treppenabsturz schützen. Zusätzlich verfügt der Eufy über die BoostIQ Technology. Hierdurch erkennt der Roboter selbstständig besonders verschmutzte Bereiche und reinigt diese besonders gründlich.

Eufy RoboVac 15C - 6Auf den ersten Blick sieht der Eufy RoboVac 15C sehr edel aus. Die Anti-Kratzer Obrfläche besteht aus Hartglas und macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Uns gefällt der Roboter sehr gut, das blaue Plastik, an dem Sie den Staubbehälter heraus ziehen, sieht allerdings im Vergleich zu der Oberfläche äußerst billig aus. Das harmoniert leider nicht. Leider zerstört sich Eufy damit den hochwertigen Gesamteindruck erheblich. Und dies nicht nur bei diesem Gerät. Das gleiche Bild gibt auch der Eufy RoboVac 30C, der Eufy RoboVac 11S und dem Eufy RoboVac 12. Der einzige Eufy, der diese Staubbox in einem optisch harmonierenderen schwarz hat, ist der Eufy RoboVac 11.

Die technischen Details des Eufy RoboVac 15C

Dieser Eufy ist einer der neuen Saugroboter aus dem Hause Anker. Die Saugkraft hat Eufy um 300 Pa auf 1300 Pa erhöht,  immerhin eine Steigerung von 30%. Das wird sich sicherlich beim Reinigungsergebnis bemerkbar machen. Aber hierzu später mehr.

  • Durchmesser: 32,5 Zentimeter
  • Höhe: 7,2 Zentimeter
  • Gewicht: 2,6 Kilogramm
  • Reinigung von Bereichen mit einer Größe von bis zu 100 Quadratmetern
  • Akku: 2600mAh Lithium-Ionen Akku, DC14,4 Volt
  • Laufzeit des Akkus: bis zu 100 Minuten
  • Fassungsvermögen Staubbehälter: 0,6 Liter
  • Akkuladezeit: ca. 5 Stunden
  • Automatische Rückkehr zur Ladestation
  • Bedienung via Fernbedienung
  • Bedienung via APP
  • hochsensible Fall- und Hindernissensoren
  • erhöht automatisch die Saugkraft bei stark verschmutzten Stellen
  • verschiedene Reinigungsmodi
  • Startzeit ist programmierbar
  • HEPA Filter
  • Schaumfilter
  • 55 dB Geräuschbelastung
  • 1300 Pa Saugkraft
  • 25 Watt Saugleistung

Vergleichen wir den RoboVac 11S, dann liegt hier der Unterschied in der WLAN Fähigkeit des Eufy RoboVac 15C. Diese Möglichkeit der Steuerung hat der kleine Bruder nicht. Ansonsten können wir hinsichtlich des Akkus/ Laufzeit/ Größe und Gewicht keinen Unterschied erkennen.

Großer Lieferumfang

Wie immer lässt sich Anker nicht lumpen, wenn es um den Lieferumfang geht. Dieser Hersteller packt immer ordentlich Zubehör bei, was uns sehr gut gefällt. Eufy RoboVac 15C - 7

Grundsätzlich ersetzt die WLAN Fähigkeit des 15C die althergebrachte Fernbedienung. Nicht so bei Anker. Hier haben Sie noch die Möglichkeit, selber zu entscheiden, wie Sie den Roboter steuern möchten. Auch das gefällt uns sehr gut, denn besonders ältere Menschen kommen mit der neuen Technik nicht unbedingt gut zurecht. Für diesen Personenkreis ist eine Fernbedienung immer noch das verständlichste Steuerungsgerät. Viele ältere Menschen haben auch kein Smartphone und möchten sich aber dennoch gerne bei der Hausarbeit helfen lassen. Uns gefällt es sehr gut, wenn gleich wir die Fernbedienung für unseren Test lediglich ausgepackt, aber nicht benutzt haben. Im Originalkarton befindet sich folgendes Zubehör:

  • Eufy RoboVac 15c
  • Ladestation
  • Ladekabel
  • 4 Seitenbürsten (2 als ersatz)
  • 2 Filter (1 ist bereits im Gerät)
  • Fernbedienung incl. 2 Batterien
  • Werkzeug zur Bürstenreinigung
  • Kabelbinder zum Festbinden herumliegender Kabel
  • Bedienungsanleitung

Alles ist sicher in einem großen Karton verpackt. Dieser beinhaltet glücklicherweise kein Styropor und auch nicht übermäßig viel Plastik zur Verpackung. Aber auch das sind wir von Anker so gewöhnt. Sehr gut!!!

Die Steuerung des Gerätes

Wie bereits erwähnt, können Sie das Gerät unterschiedlich steuern. Als erstes steht Ihnen der An- und Ausschalter am Gerät selber zur Verfügung. Hier startet der Eufy im Automatikmodus und fährt im chaotischen System den Raum ab. Es ist kein erkennbares Muster, wie der Saugroboter durch die Wohnung fährt. Er fährt von der Ladestation los und stoppt erst, wenn er auf ein Hindernis stößt. Dann stoppen die Sensoren das Gerät und schicken den Roboter in eine andere Richtung. So fährt er dann 100 Minuten wie wild durch den Raum, bevor er zum Aufladen wieder in die Ladestation zurück fährt. Eine andere Möglichkeit der Steuerung, oder der Wahl des Reinigungsmodi haben Sie am Gerät selber nicht.

Anders sieht es da schon bei der Fernbedienung aus. Eufy RoboVac 15C - 8Hier stehen Ihnen alle Möglichkeiten der Steuerung zur Verfügung. Sie können zwischen vier unterschiedlichen Reinigungsmodi wählen:

  • Automatikmodus
  • Eckenmodus
  • Maximale Reinigung
  • Spotreinigung

Des weiteren können Sie Ihren Roboter mit der Fernbedienung wie ein ferngesteuertes Auto lenken. Hierfür stehen Ihnen die vier Richtungspfeile zur Verfügung. Sie können den Roboter natürlich auch starten, stoppen und zur Ladestation zurück schicken.

Mit der EufyHome APP haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, den Eufy RoboVac 15C zu steuern. Die App ist kinderleicht und absolut selbsterklärend. Sie brauchen keine Angst vor der Installation zu haben. Die APP selber führt Sie durch die Installation. Sie können alle Reinigungsmodi wählen, die Programmierung vornehmen und das wichtigste an der APP Steuerung, ihn von überall aus starten. Wenn Sie sich spontan verabreden, dann können Sie die Wohnung nochmals schnell durchsaugen lassen, bevor die Gäste kommen. Und das, obwohl Sie garnicht zu Hause sind. Bei der Programmierung können Sie bestimmte Tage festlegen, an denen der Roboter saugen soll. Allerdings ist die Reinigungszeit von Tag zu Tag nicht variabel.

Jedoch bietet die APP noch einen weiteren Vorteil gegenüber der Fernbedienung. Denn Sie bekommen Meldungen auf die APP, wenn sich Ihr Roboter beispielsweise fest gefahren hat. Sie werden auch daran erinnert, den Staubbehälter zu entleeren, oder die Seitenbürsten zu wechseln. Letzteres berechnet der Roboter anhand der gefahrenen Einsatzstunden.

Smarte Sensoren sorgen für eine unfallfreie Reinigung

Die verbauten Hindernis- und Absturzsensoren funktionieren in unserem Testlauf äußerst präzise. Der Roboter stößt meist erst garnicht am Hidnernis an, denn die Sensoren stoppen das Gerät frühzeitig. Stößt er dennoch an einem Hindernis an, dann ist dies ganz sanft und vorsichtig. Zum Schmutz des Gerätes und Ihrer Möbel befindet sich um den Saugroboter ein Bumper, der den Anstoß nochmals abfedert. Die Absturzsensoren haben in unserem Test immer funktioniert.

Probleme hat der Eufy RoboVac 15C allerdings mit herumliegenden Kabeln. Hierfür sind im Lieferumfang Kabelbidner beigelegt, die Sie auch nutzen sollten. Die Kabel verheddern sich sonst in den Seitenbürsten und der Roboter kann sich aus eigner Kraft nicht mehr befreien. Er fängt dann an zu piepsen und auf die APP bekommen Sie einen Hilferuf geschickt.

Die Ladestation findet der Eufy immer zuverlässig. Da diese aber sehr leicht ist, sollten Sie die Ladestation direkt an der Wand positionieren. Denn sonst schiebt der Eufy diese auch gerne mal vor sich her, bis sie einen sicheren Stand gefunden hat.

Die Reinigung ist schnell erledigt

Selbsterklärend ist, dass der Staubbehälter regelmäßig entleert werden muss. Er umfasst 600 ml und ist bei uns spätestens nach dem 2. Saugvorgang voll. Das ist einerseits erschreckend, wie viel Staub und Schmutz in der Wohnung ist, andererseits ist es ein erfreuliches Resultat für den Eufy RoboVac 15C. Denn so können wir sicher sein, dass er tut, was er soll…. saugen.

Die Staubbox ist schnell entnommen. Einfach am hellblauen Eingriff die Staubbox heraus nehmen, die Klappe der Box öffnen und den Schmutz in der Tonne entleeren. Der darin befindliche Filter sollte auch bei jeder Entleerung entnommen und ausgeklopft werden. Dies garantiert eine gleichbleibende Saugleistung und eine saubere Abluft. Die Staubbox und den Filter können Sie zusätzlich unter fließendem Wasser reinigen.

Achten Sie vor dem wiedereinsetzen darauf, dass alles vollständig durchgetrocknet ist!

Kontrollieren Sie auch regelmäßig die Bürste und befreien Sie diese von verhedderten Haaren und Schmutz. Die Rollen sollten Sie auch kontrollieren, ob diese freigängig sind, oder ob sich auch dort Schmutz angesammelt hat. Als letztes sollten noch die Seitenbürsten gereinigt werden, wenn sich dort ebenfalls Schmutz oder Haare verheddert haben.

Der Eufy RoboVac 15C bei seiner Arbeit

Der Eufy schafft beeindruckende Reinigungsergebnisse. Das schafft er mit Hilfe seiner weit aus dem Eufy RoboVac 15C - 5Gerät heraus stehenden Seitenbürsten, die den Schmutz zur Hauptbürste kehren. Die Hauptbürste wiederum schiebt den Schmutz in Richtung Saugöffnung. Die hohe Saugleistung von 1300 Pa schafft der Eufy mit seinem 2600 mAh Lithium Ionen Akku, der eine Laufzeit von 100 Minuten hat. In dieser Zeit wird so zuverlässig der Schmutz aufgesaugt. Die sogenannte BOOSTIQ Technologie erkennt dabei besonders stark verschmutzte Stellen und reinigt diese besonders gründlich.

Zurecht findet sich der Eufy in der Wohnung mit Hilfe seiner zahlreichen Sensoren, die ihn immer wieder in eine andere Richtung schicken, wenn sich ihm ein Hindernis in den Weg stellt. Das funktioniert sehr zuverlässig. Teppiche und auch Türschweller schafft der Eufy dabei bis zu einem Höhenunterschied von  ca. 1,6 cm. Mit Teppichen mit niedrigem oder mittelhohem Flor kommt der Eufy sehr gut zurecht, bei Hochflorteppichen scheitert es meist schon an dem Aufstieg.

Unser Eufy RoboVac 15 C Test

Für unseren Test haben wir ordentlich Schmutz verteilt und haben den Kindern erlaubt, den halben Sandkasten ins Wohnzimmer zu verlegen. Da war schon ordentlich Schmutz, mit dem wir den Eufy konfrontiert haben. Aber ohne zu jammern ist er einfach los gefahren und hat uns mit einem ordentlichen Resultat überzeugen können. Die BoostIQ Technologie konnte hierbei zeigen, was sie kann. Im Spotmodus hat der Saugroboter dann die schlimmsten Verschmutzungen beseitigt. Wir schätzen die Reinigungsabdeckung auf ca. 85 – 90 %. Das ist schon ein ordentliches Ergebnis, mit dem wir zuvor nicht gerechnet haben. Größere Schmutzpartikel wie kleinere Steinchen oder auch verteiltes Popcorn schießt der Eufy erst einmal gerne durch die Wohnung, bevor er es dann aber im Endeffekt aufgenommen hat.

Hartbodenspezialist

Durch die hohe Saugkraft schafft der Eufy RoboVac 15C sehr gute Ergebnisse. Er kann zwar immer noch keinen herkömmlichen Bodenstaubsauger ersetzen, aber er ist auf jeden Fall nah dran. Wenn Sie ihn täglich oder alle zwei Tage laufen lassen, dann sorgt er für eine permanent saubere Wohnung. Vor allen Dingen kann er durch seine schlanke Form punkten, da er unter den Möbeln saugen kann. Und das sind ja genau die Orte, an denen sich Wollmäuse und Staub Partikel gerne sammeln.

Den schmutz in Ecken und Kanten bekommen die Seitenbürsten gut zu fassen. Denn die stehen sehr weit aus dem Gerät heraus.

Der Saugroboter ist mit seinen 55 dB äußerst leise unterwegs. Die gummierten Rollen laufen sehr ruhig, wobei der Geräuschpegel auf Teppichen noch wesentlich geringer ist, als auf Hartböden.   Eine normale Unterhaltung ist trotz Saugen überhaupt kein Problem. Sie können die Geräuschbelastung mit einer Mikrowelle vergleichen.

Das Ergebnis auf Teppichen

Einfach haben es die Saugroboter grundsätzlich auf Teppichen nicht, denn die Saugkraft ist im Gegensatz zu einem herkömmlichen Bodenstaubsauger eher gering. So hat der Eufy RoboVac 15C beispielsweise ganze 25 Watt zur Verfügung. Dies reicht für den Schmutz und Staub von Hartböden aufzunehmen, denn der Schmutz liegt lose auf den Böden. Anders sieht es da bei einem Teppich mit hohem und dichtem Flor aus. Denn hier muss der Schmutz ausgesaugt werden. Das schafft der Eufy 15C auf niedrigem Flor und mittelhohem Flor ganz gut. Die Bürste hilft dabei, den Schmutz aus den Fasern des Teppichs heraus zu bürsten. Auf Hochflorteppichen hat der Eufy allerdings kaum eine Chance auf eine tiefenreinigende und gründliche Absaugung. So bleibt leider in diesen Teppichen einiges an Schmutz liegen. Den Aufstieg auf den Teppich schafft der Eufy bis zu einer Höhe von ca. 1,6 Zentimetern. Ist der Teppich höher, dann fährt der Roboter bis an den Teppich, erkennt diesen als Hindernis und fährt in eine andere Richtung.

Unser Fazit

Bei unserem Fazit möchten wir die guten Saugergebnisse auf Hartböden in den Vordergrund stellen. Hier schafft er wirklich ganz hervorragende Ergebnisse. Sehr gut gefällt uns auch, dass Sie selber entscheiden können, ob Sie das Gerät mit dem Smartphone oder der Fernbedienung steuern möchten. Die Akkulaufzeit von 100 Minuten reicht für eine Reinigungsfläche von ca. 100 m². Für einen Anschaffungspreis von zur Zeit 240,00 € erhalten Sie einen sehr hochwertigen und saugstarken Roboter, der Sie bei der Hausarbeit hervorragend unterstützen kann.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)55 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)72 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)16 mm
max. empfohlene Fläche (qm)100 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)100 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)300 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)600 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1 Stück
Ersatz Seitenbürsten (Stück)2 Stück
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisverlauf


229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 13:03

229,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 13:03