Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter

(5 / 5 bei 2 Stimmen)

299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. April 2021 10:42
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)30 Watt
Betriebsgeräusch (dB)56 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

84%

"gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
84%
Top Allrounder der sehr leise ist

Eufy RoboVac G30 Edge Test

Der neue Eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter aus dem Hause Anker ist der Nachfolger des erfolgreichen Eufy RoboVac 30C. Diesen haben wir Ihnen bereits in unserem Eufy RoboVac 30C Saugroboter Test vorgestellt. In der G30 Serie gibt es zwei absolut identische Geräte. Den G30 Edge und den G30. Einer der Unterschiede zwischen den beiden Geräten ist, dass beim Edge ein Magnetband als Abgrenzungsstreifen im Lieferumfang beigefügt ist.  Und der zweite Unterschied liegt bei der Farbe der Geräte. Der Eufy RoboVac G30 Edge ist in einem Schwarz-Bronze gehalten (farblich identisch mit dem Eufy RoboVac 30C)  und der Ecovacs RoboVac G30 in Schwarz-Blau.  Bei dem einen ist das Eufy Zeichen mittig und bei dem anderen eher im unteren Bereich. Aber das sind wirklich nur minimale Unterschiede. Größe, Gewicht, Höhe und technische Grundausstattung sind absolut identisch.

Welcher besser aussieht, liegt im Auge des Betrachters. Uns gefallen beide gut. Wenn Ihnen der Eufy RoboVac G30 von der Farbe her besser gefällt, Sie allerdings Wert auf das Magnetband legen, dann sei gesagt, dass Magnetband können Sie sich jederzeit kaufen. Auch der G30 reagiert auf ein Magnetband.

Laut Hersteller sollen die G30 Geräte  über wesentlich verbesserte Funktionen sowie einer erhöhten Saugleistung verfügen. Auch die Laufzeit soll sich verbessert haben, was wir aber auf den ersten Blick nicht bestätigen können. Bestätigen können wir allerdings, dass der neue Eufy RoboVac G30 Edge, sowie auch der Eufy RoboVac G30 über eine Mapping Funktion und einer Kartendarstellung verfügt. Beide Geräte können übers Smartphone mithilfe der EufyHome-App gesteuert werden. Es können Reinigungspläne angelegt werden und der Reinigungsverlauf des Saugroboters kann auf der erstellten Karte eingesehen und überprüft werden. Sie können aber auch die mitgelieferte Fernbedienung nutzen oder das Gerät manuell starten, stoppen und zur Ladestation zurück schicken.

Die technische Grundausstattung

Die Saugkraft von 2000 pa ist zwar jetzt auf den ersten Blick nichts Besonderes, allerdings sind es 500 pa mehr als beim Vorgängermodell dem Eufy RoboVac 30C. Was die Ladezeit und die Einsatzzeit betrifft, hat sich unserer Meinung relativ wenig verändert. Wobei sich die empfohlene Reinigungsfläche um 10 m² erhöht hat. Das hat sicherlich in erster Linie damit zu tun, dass er effizienter reinigt, aufgrund seiner Smart Dynamic Navigation und den optischen Flow-Sensor. Denn hierdurch reinigt er systematischer, verbraucht weniger Akku und schafft eine größere Reinigungsfläche. Er weiß immer, wo er sich im Raum befindet,  welche Flächen er bereits im ZickZack befahren hat und wo er noch reinigen muss.

  • Gewicht: 2,7 Kilogramm
  • Größe: 32,5 x 7,2 Zentimeter
  • Reinigungsmodi: Automatikmodus, Spotmodus, Schnellreinigungsmodus, Kantenmodus, manuelle Reinigung
  • BoostIQ-Technologie
  • Ladezeit: 300 Min.
  • Saugkraft: 2000 Pa
  • Wattleistung: 30 Watt
  • Akkuspannung: 14,4 V GS
  • 3-Schritt Reinigungssystem
  • 9 hochmoderne Anti-Kollisions-Sensoren
  • Aufladen und Reinigung fortsetzen
  • Akku: Lithium-Ionen-Akku
  • Akkulaufzeit: 100 Min.
  • Empfohlene Reinigungsfläche: 110 m²
  • E11-Hochleistungsfilter
  • 2 Seitenbürsten
  • Maximale Steigungen: 20 mm
  • Gyroskop – Navigation sowie optischer Flusssensor
  • Reinigt im ZickZack Modus
  • Abgrenzungsmöglichkeit: 4 Meter Abgrenzungsstreifen
  • Selbstständige Rückfahrt in die Ladestation und Akku-Ladung
  • Lautstärke in der App kann reguliert werden
  • Farbe: Schwarz -Bronze
  • APP-Steuerung per EufyHome App
  • Steuerung per Sprachassistenten möglich
  • Fassungsvermögen des Schmutzbehälters: 0,6 Liter
  • Lautstärke: 56 Dezibel
  • Automatische Untergrunderkennung
Eufy G30 Edge Saugroboter Lieferumfang

Ja, kleine Verbesserungen scheinen vorgenommen worden zu sein. Wobei Anker auch,  aufgrund sehr vieler positiver bewerteten etliche Features beibehalten hat. So beispielsweise die BoostIQ Technologie, die geringe Lautstärke (lediglich 1 dB erhöht bei 500 pa mehr Saugleistung), Fassungsvermögen von 600 ml des Staubbehälters sind ebenso geblieben, wie die 4 Meter Abgrenzungsstreifen. Wobei wir letzteres allerdings äußerst schade finden, denn die Abgrenzungsmöglichkeiten in der EufyHome APP bzw. auf der Karte hätten uns besser gefallen. Schließlich ist der virtuelle Grundriss in der App gegeben.

Design, Ausstattung und Lieferumfang

Vom Design hat sich auch bei den neuen G-Modellen nicht all zu viel  geändert. Weiterhin in gewohnter runder Bauform mit den bronzefarbenen Kreisen auf der Oberseite und auch die Glasoberfläche ist geblieben. Die gefällt uns ebenfalls nach wie vor sehr gut und gibt dem Roboterstaubsauger einen edlen Gesamteindruck. Bei dem Eufy RoboVac G30 ist der Roboter ebenfalls schwarz, allerdings mit blauen Kreisen.

Größe und Gewicht sind ebenfalls geblieben, was uns einerseits sehr freut, denn so kann er, aufgrund seiner geringen Bauhöhe weiterhin unter unseren Möbeln sauber machen. Andererseits haben es uns die lasernavigierten Geräte mit dem Laserturm angetan. Diese liegen bei der Navigation klar im Vorteil. Auch die Kartendarstellung in der App ist bei den Lasernavigierten besser. Sie können mit der Live Karte einfach mehr anfangen. Aber das ist ja wie immer auch eine Frage des Preises und soll den Eufy RoboVac G30 oder G30 Edge auf keinen Fall herunter bewerten.

Der Auffangbehälter wird weiterhin hinten am Gerät heraus gezogen, ein Bumper im vorderen Bereich ist ebenfalls geblieben.

Beim Lieferumfang ist Eufy grundsätzlich nie geizig. Alles was Sie benötigen, um den Roboter eine Zeit lang zu nutzen, ist dem Originalkarton beileget. So finden Sie neben dem Roboterstaubsauger auch:

  • Ladestation mit Netzkabel
  • Klebestreifen für die Ladestation
  • 4 Meter Abgrenzungsstreifen
  • Zwei Seitenbürsten
  • Zwei E11- Hochleistungsfilter
  • Reinigungszubehör
  • 5 Kabelbinder
  • Bedienungsanleitung

Wann der Zeitpunkt für Ersatzteile gekommen ist, wird Ihnen in der App angezeigt und kann auch sofort bei Anker nach bestellt werden. Natürlich bekommen Sie auch alle Ersatzteile bei Amazon. Hier kostet ein Gesamtpaket von 8 E11- Hochleistungsfiltern, 8 Seitenbürsten, 1 Hauptbürste, 1 Primärfilter und einer Reinigungsbürste gerade einmal 20,00 €.

Eufy G30 Edge Saugroboter Ladestation

Eufy G30 Edge Saugroboter an der Ladestation

Steuerungsmöglichkeiten des Eufy RoboVac G30 Edge

Ihnen stehen bei diesen Geräten von Eufy drei Steuerungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zum einen können Sie den Eufy RoboVac G30 Edge manuell am Gerät steuern. Hier stehen Ihnen aber lediglich das Starten, Stoppen, Zurückschicken in die Ladestation und das Starten der Punktreinigung zur Verfügung.  Andere Reinigungsmodi oder eine Zeitprogrammierung sind in der manuellen Steuerung nicht möglich.

Auch die Steuerung per Sprachassistenten mit Alexa oder Google Assistant ist möglich. Aber auch hier sind die Kommandos stark eingeschränkt.

Die meisten Möglichkeiten haben Sie natürlich bei der Steuerung mit der APP. Hierzu müssen Sie sich aber erst einmal die EufyHome App herunter laden, sich in der App registrieren und den Saugroboter mit dem W-Lan  verbinden. Das geht aber alles wirklich zügig und bedarf keiner großen technischen Begabung.

Die EufyHome App

Grundsätzlich gefällt uns die EufyHome App wirklich ganz gut. Sie ist intuitiv und lässt sich sehr einfach bedienen. Allerdings reagiert der Eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter oft ein wenig zeitverzögert. Softwareupdates werden ebenfalls regelmäßig aktualisiert, und das geschieht ganz automatisch.  Was uns auch sehr gut gefällt, dass mehrere Personen auf den Roboterstaubsauger Zugriff haben können. So kann auch der den Roboter bedienen, der sich gerade im Haus befindet und schnell mal den ein- oder anderen Unfall mit der Spotreinigung beseitigen will.

Über die App können Sie die verschiedenen Reinigungsmodi auswählen und den Putzplan erstellen. Außerdem können Sie die Lautstärke des Saugers bzw. die Saugkraft in drei Stufen einstellen und die Sprachausgabe auf verschiedene Sprachen einstellen. Gott sei dank ist dieses Mal auch „Deutsch“ dabei. Insgesamt können Sie folgende Sprachen wählen: Englisch, Deutsch, Chinesisch und Indisch.

Klicken Sie auf Map, so können Sie Einsicht in die Karte nehmen. Hier sehen Sie ganz genau, wie gründlich der Eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter gesaugt hat. Die Reinigungsfläche sowie die dafür benötigte Zeit wird angezeigt.  Gewisse Hinweise werden auf Wunsch auch über Lautsprecher ausgegeben. Sollte sich der Roboter mal irgendwo fest fahren bei der Reinigung, dann bekommen Sie eine Push- Benachrichtigung aufs Handy.

Gute App, mit Luft nach oben

Leider gibt es aber auch einige Dinge, die wir immer noch nicht als befriedigend empfinden. Wir hätten uns gewünscht, dass wir anstatt des Magnetbandes nun endlich die No-Go Areas in der erstellten Karte einzeichnen können. Leider muss dieses immer noch mit der Abgrenzung durch das Magnetband erfolgen. Was uns auch nicht gut gefällt, dass der Roboter nicht Live verfolgt werden kann. Sie bekommen die Karte erst nach Beendigung des Reinigungsfortschrittes angezeigt.

Und natürlich können Sie keine Räume benennen und den Roboter einzelne Räume reinigen lassen. Das können weiterhin nur die lasernavigierten Saugrobotern.

Und zu guter Letzt raten wir Ihnen, den Saugroboter während des Reinigungslaufes nicht hochzuheben und an eine andere Stelle zu versetzen. Er verliert nämlich dadurch komplett die Orientierung und findet kaum noch zur Ladestation zurück. Apropos Ladestation… die findet er bei jedem unserer Test wieder. Allerdings braucht er manchmal echt lange dafür. Pfeift er akkumäßig bereits auf dem letzten Loch, dann schaltet er die Saugkraft bei der Rückfahrt komplett aus und schaltet auf absoluten Energiesparmodus um die Ladestation anzufahren. Das macht er alles in allem echt gut. Er orientiert sich dann an den Rändern der Räume, bis er von der Ladestation ein Signal erwischen kann.

Die BoostIQ- Technologie überzeugt

Die automatische Untergrunderkennung gefällt uns beim Eufy RoboVac G30 Edge sehr gut. Dadurch, dass er seine Saugkraft automatisch den Gegebenheiten anpasst, kann er wesentlich effektiver reinigen. Das spart Akku und die Reinigungsfläche erhöht sich dementsprechend. Er erkennt hierbei nicht nur Teppiche sondern auch starke Verschmutzungen auf Hartböden. Um das zu testen, haben wir ordentlich Schmutz auf verschiedenen Untergründen verteilt. Wir waren wirklich sehr überrascht, dass er bei unseren Testfahrten alle starken Verschmutzungen erkannt und seine Saugleistung entsprechend angepasst hat.

Sie können selbstverständlich auch per Einstellung die Saugkraft wählen. So saugt der Roboter je nach Einstellung auch permanent in der Max Einstellung, oder eben in einer geringeren Saugleistung. Drei Stufen stehen Ihnen hier in der APP zur Verfügung-. Apropos Reinigungsfläche. Diese ist natürlich wesentlich höher, wenn der Roboterstaubsauger in einer schwachen Saugleistung fährt. Dann schafft der Eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter eine Reinigungsfläche von ca. 110 m² in 95 Minuten. Die Akkulaufleistung ist in der niedrigen Einstellung bei ca. 105 Minuten am Limit. Dann schaltet er den Saugmodus aus und fährt fast geräuschlos wieder in die Ladestation. Im absoluten Energiesparmodus, bis er die Ladestation gefunden hat. Hierbei orientiert er sich an den Rändern, bis er ein entsprechendes Signal der Ladestation empfangen kann.

Saugt der Eufy permanent in der Max-Einstellung, dann reduziert sich die Akkulaufzeit allerdings um gute 40 Minuten auf 55 Minuten. Hier schafft er nur noch eine Reinigungsfläche von knapp 60 m². Aber auch das ist für größere Reinigungsflächen kein Problem. Denn der Roboter merkt sich die Stelle, an welcher er durch das Laden unterbrochen wurde. Und genau an diese Stelle fährt er nach der Akkuladung auch wieder zurück. Somit verdoppelt sich auch hier die Reinigungsfläche sowie die Akkulaufzeit.

Eufy G30 Edge Saugroboter auf Fliesen

Eufy G30 Edge Saugroboter auf rauen Fliesen

Die Reinigungsergebnisse des Eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter

Die Reinigungsergebnisse auf Hartböden sowie auf kurz- und mittelflorigen Teppichen ist sehr gut. Dank der automatischen Untergrunderkennung passt er seine Saugleistung ja auch entsprechend der Ansprüche an. Auf hochflorigen Teppichen ist das Reinigungsergebnis dann aber nicht mehr zu 100% überzeugend. Das ist aber grundsätzlich ein Problem der Saugroboter, da die Saugleistung, hier mit 30 Watt, meist nicht ausreicht, um dichten und hohen Teppichflor auszusaugen. Da müsste dann von Zeit zu Zeit mit einem herkömmlichen Bodenstaubsauger nachgearbeitet werden.

Auf Hartböden reicht die geringe Saugleistung absolut aus, um den losen Schmutz von den Hartböden aufzusaugen. Aber auch darum müssen Sie sich nicht kümmern, dass reguliert der Eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter alles von alleine.

Die Randreinigung ist gut, die Eckenreinigung überzeugt uns leider nicht. Hier bleibt je nach Ecke einiges an Schmutz liegen. Ok, müsste dann auch von Zeit zu Zeit mal nachgearbeitet werden.

Gut gefällt uns hingegen, dass der Saugroboter mit seinen gerade einmal 7,2 Zentimetern Bauhöhe unter allen Möbeln reinigen kann. So entstehen keine Staubmäuse und die Möbeln müssen nicht mehr verrückt werden, wie bei der Reinigung mit einem herkömmlichen Bodenstaubsauger.

Die Hindernis- sowie Treppenerkennung funktioniert einwandfrei. Möbelstücke und sonstige Hindernisse werden wesentlich sachter angefahren, als bei dem Vorgängermodell. Hier sind auf jeden Fall die Sensoren verbessert worden. Ein Zusammenstoß mit Möbelstücken oder sonstigen Hindernissen kommt nur noch  ganz selten vor. In unserem Fall waren es ganz dünne Beine eines Beistelltisches, die er nicht erkannt hat. Allerdings ist der Kollisionssensor beim Eufy RoboVac g30 Edge sehr sensibel. Das Gerät wird sofort gestoppt, es kam zu keinerlei Beschädigung. Auf dem Tisch stand sogar ein Glas Wein, dass nicht um geschupst wurde.

Unser Fazit zum Eufy RoboVac G30 Edge Saugroboter

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Neugestaltung des Eufy Saugroboters erhebliche Verbesserungen vorzuweisen hat. So ist er mit einer besseren Saugleistung ausgestattet und einer verbesserten Navigation. Aufgrund seiner Gyroskop – Navigation sowie dem optischen Flusssensor weiß er immer, wo er sich im Raum befindet. Er kann zwischendurch seinen Akku aufladen und fährt genau zu der Stelle zurück, wo er vor dem Laden mit der Reinigung unterbrochen wurde.

Weiterhin gefällt uns gut, dass wir den Reinigungsablauf überwachen können und gegebenenfalls die Räumlichkeiten entsprechend anpassen können. Zum Beispiel dann, wenn wir sehen, dass in einer Ecke nicht gereinigt wurde, weil beispielsweise die kleine Kommode zu dicht an der Wand steht. So können kleine Problemstellen in der Wohnung immer angepasst werden. Das Magnetband ist auch eine feine Sache, denn damit können bestimmte Bereiche von der Reinigung ausgeschlossen werden.

Die Reinigungsleistung und die Reinigungsabdeckung sind gut. Auf jeden Fall auf den Hartböden und auf kurzflorigen Teppichen. Das Problem mit der Reinigungsgründlichkeit auf Hochflorteppichen sind wir bei Saugrobotern bereits mehr als gewöhnt.

Allergiker werden sich über den guten E-11 Hochleistungsfilter freuen, der ordentlich Schmutz aus der Abluft filtert. Die angesaugte Luft verlässt den Roboterstaubsauger auf jeden Fall deutlich sauberer, als sie aufgesaugt wurde.

Und als letztes möchten wir auf jeden Fall noch die geringe Geräuschbelastung erwähnen. Einer der leisesten Saugroboter in unseren Tests. In der 1. Leistungsstufe, die ausreichend ist für alle Hartböden, hat er gerade einmal eine so hohe Geräuschbelastung wie ein summender PC.

Zur Einführung gab es für den Eufy RoboVac G30 und G30 Edge einen hohen Rabattcode. Leider war der Rabattcode nur bis 10.07.2020 gültig. Sollten wir im Internet nochmals einen Rabattcode finden, werden wir Sie auf dem laufenden halten.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)30 Watt
Betriebsgeräusch (dB)56 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)72 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)18 mm
max. empfohlene Fläche (qm)110 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)100 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)300 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)600 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1 Stück
Ersatz Seitenbürsten (Stück)1 Stück
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisverlauf


299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. April 2021 10:42

299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. April 2021 10:42