Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Evertop Staubsauger Roboter (Version III) im Test

(4 / 5 bei 42 Stimmen)
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)65 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

79%

"gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
79%

Den Staubsaugerroboter Evertop Version III  gibt es in vier verschiedenen Ausführungen, die sich allerdings alle nur in der Optik unterscheiden, die Funktionen sind bei allen Geräten die gleichen. Das ist natürlich ganz Geschmackssache, uns gefällt der IIB von der Optik am besten. Wir werden die optischen unterschiede später noch genauer beschreiben. Nun möchten wir erst einmal von unserem ausführlichen Test berichten.

Die technischen Daten des Evertop Version III

Zunächst einmal möchten wir über die technischen Details berichten, denn die sollten Sie besonders interessieren. Denn was nützt eine gute Saugleistung, wenn der Roboter nach kürzester Zeit wieder in die Ladestation fährt, weil der Akku entleert ist.

  • Durchmesser: 35 Zentimeter
  • Höhe: 9 Zentimeter
  • Gewicht: 4 Kilogramm
  • Fassungsvermögen des Auffangbehälters: 0,6 Liter
  • Akku: 2200mAh Samsung Li-Ionen-Akku
  • Lautstärke: 65 Dezibel
  • Akkulaufzeit: bis zu 120 Minuten
  • Ladezeit: 2,5 – 3 Stunden
  • 4 verschiedene Reinigungsmodi
  • 7-Tage-Reinigungsplan programmierbar
  • Inklusive HEPA-Filter 11 für Allergiker

Leider macht der Hersteller nirgendwo, weder auf dem Gerät selber, noch in der Bedienungsanleitung eine Angabe über die Wattleistung. Wir schätzen bei dem  Evertop Version III die Wattleistung auf ca. 25 Watt. Die Akkulaufzeit von 120 Minuten ist im Verhältnis zu der sehr kurzen Ladezeit von 150-180 Minuten sehr hoch. Wir hatten bei anderen Geräten eine wesentlich längere Ladezeit und dennoch eine kürzere Laufzeit des Gerätes. Der verbaute Li-Ionen Akku von Samsung ist wirklich gut.

Lieferumfang und erster Eindruck

Geliefert wird der Staubsauger in einem stabilen Verkaufskarton worin der Roboter für den Transport gut geschützt ist. Manche Käufer berichten davon, dass ihr Roboter die falsche Verpackung hatte. Also nicht erschrecken, erstmal nachsehen was sich im Karton befindet.

Der Evertop Version III wird mit reichlich Zubehör geliefert, das einzige was uns gestört hat war, dass die Bedienungsanleitung mal wieder nur auf englisch und chinesisch ist. Nach Rücksprache haben wir dann aber eine deutsche Bedienungsanleitung erhalten. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an support.de@unitefortune.com und Ihnen wird per E-Mail die deutsche Anleitung zugesendet. Das hat bei uns absolut problemlos funktioniert.

Der Roboter macht einen für diesen Preis einen sehr guten ersten Eindruck. Er hat ein schlichtes aber doch sehr gelungenes Design. Wobei das Design Geschmackssache ist, deshalb können Sie zwischen vier verschiedenen Designs wählen .

Evertop Version III IA ist schwarz mit einzelnen silbernen Elementen.

Evertop Version III IB sieht unserer Meinung nach ein wenig stylischer aus, denn er hat eine geschwungene Erhöhung in silber auf dem schwarzen Gerät. Dieses Gerät ist auch das einzige, welches um 1 Zentimeter höher ist, als seine Geschwister, denn in der Erhöhung sind zusätzliche Sensoren verbaut. Auf die Höhe sollten Sie natürlich auch schauen, denn ist er zu hoch, passt er nicht unter Ihre Möbel. Messen Sie vor dem Kauf unbedingt die Zwischenräume zwischen Möbeln und Fußboden.

Beim Evertop Version III IIA ist die Grundfarbe Silber mit einzelnen schwarzen Elementen.

Und der Evertop Version III IIB ist in der Grundfarbe weiß mit silbernen und schwarzen Elementen.

Der Lieferumfang beinhaltet folgendes:

  • Der Staubsaugerroboter
  • Staubbehälter (im Roboter)
  • Filter und Ersatzfilter
  • 4 Stück Seitenbürsten (2 als Ersatz)
  • Ladestation
  • Netzteil (EU! – Nicht wie auf den Abbildungen US!)
  • Ladekabel
  • Fernbedienung

Das Ladekabel muss nicht zwingend in die Dockingstation eingesteckt werden, dieses kann auch alternativ direkt ins Gerät gesteckt werden. Dies macht natürlich wenig Sinn, da das Gerät automatisch in die Ladestation fährt und sich dort auflädt. Dann würde die Ladung direkt über das Gerät wenig Sinn machen, denn es muss vor dem Reinigungsbeginn vom Kabel entfernt werden.

Die Ausstattungsmerkmale

Bei den Ausstattungsmerkmalen unterscheiden sich die vier Geschwister IA, IB, IIA und IIB nicht. Die Funktionen sind bei allen Geräten gleich.

Die Reinigungsmodi

Sie können beim Evertop Version III   zwischen 3 verschiedenen Reinigungsmodi wählen, immer genau das Programm, das für Ihre Verschmutzung benötigt wird. Die Reinigungsmodi können nur an der Fernbedienung gewählt werden, nicht am Gerät selber.

  • Bei der automatischen Reinigung fährt das Gerät im Zufallsprinzip kreuz und quer durch den Raum. Es sieht anfangs etwas chaotisch aus, aber im Endeffekt ist dann meist doch jede Stelle einmal abgefahren. Sollte er dennoch eine Stelle vergessen haben, können Sie ihn über die Fernbedienung wie ein ferngesteuertes Auto an genau diese Stelle schicken, damit er diese reinigt.
  • Das Spotreinigungsverfahren reinigt eine bestimmte Stelle im Raum. Sie schicken den Roboter mit der Fernbedienung genau an diese Stelle, wo Sie beispielsweise etwas verschüttet haben. Sie können das Gerät alternativ natürlich auch an die Stelle tragen. Der Roboter beginnt genau an dieser Stelle und fährt dann in einer Kreisbewegung nach außen.
  • Für Ecken und Kanten können Sie beim Evertop Version III den Randreinigungsmodus wählen. Die Seitenbürsten bürsten den Schmutz aus den Rändern in die Mitte des Gerätes, wo er mit der Hauptbürste in den Saugschlitz befördert wird. Die Seitenbürsten stehen weit aus dem Gerät heraus. Wäre dies nicht der Fall, dann würde die runde Bauweise eine Randreinigung verhindern.

Die Programmierung

In der Bedienungsanleitung ist die programmierte Steuerung auch als Reinigungsmodi aufgezählt, allerdings fährt der Evertop Version III im programmierten Modus die automatische Reinigung im Zufallsprinzip ab. Der Unterschied besteht darin, dass Sie die Reinigungszeit vorher festlegen können, und zwar für eine ganze Woche im voraus. So können Sie den Saugroboter immer dann fahren lassen, wenn Sie beispielsweise auf der Arbeit sind. Es gibt nichts schöneres als von der Arbeit nach Hause in eine saubere Wohnung zu kommen.

Fernbedienung

Mit der beiliegenden Fernbedienung können Sie Ihren Roboter komfortabel ein- und ausschalten, zurück zur Ladestation schicken, die Reinigungsmodi wählen und auch die manuelle Steuerung des Roboters auswählen.

Auch zwei unterschiedliche Geschwindigkeitsstufen können an der Fernbedienung gewählt werden, wobei die Reinigungsergebnisse bei der langsamen Einstellung wesentlich effektiver sind.

Am Gerät selber können Sie den Roboter starten, hierbei leuchtet die Anzeige der Reinigungsdauer auf. Diese ist vor eingestellt auf 60 Minuten. Sie können diese Dauer manuell auf dem Gerät mit Plus oder Minus regulieren.

Infrarot Sensoren

14 Infrarot-Sensoren sorgen für unfallfreies Fahren. Diese verhindern einen zu heftigen Aufprall gegen Hindernisse und vermeiden das Abstürzen von Treppen. Registrieren die Sensoren ein Hindernis verlangsamt er entweder das Tempo um die Auswirkung beim Aufprall zu verhindern, oder er weicht dem Hindernis komplett aus. Für den Fall das er ein Hindernis berührt, ist der Evertop Version III mit einem Aufprallschutz ausgerüstet, der den Aufprall abmindert und so das Hindernis und den Roboter vor möglichen Schäden schützt.

Erkennen die Sensoren eine Treppe, dann dreht der Saugroboter um 90° Grad und fährt in eine andere Richtung.

Wie geht der Evertop Version III beim Reinigen vor?

Der Saugroboter wird entweder manuell gestartet oder Sie geben eine Reinigungszeit bei der Programmierung ein. Reinigungsmodus wählen und schon startet der Roboter mit seinem Reinigungsprogramm. Im Prinzip fährt er kreuz und quer durch den Raum und ändert seine Richtung, wenn seine Sensoren ein Hindernis erkennen,  oder ein Treppenabsatz den Roboter zur Umkehr zwingt.

Der Evertop Version III verfügt wie viele andere Saugroboter auch über Seitenbürsten und eine Hauptbürste unter dem Gerät. Die Seitenbürsten schieben den Schmutz unter das Gerät wo sich die Hauptbürste und die Saugöffnung befindet. Hier wird der Schmutz eingesaugt und gelangt so in den großen Auffangbehälter. Die austretende Luft wird durch einen HEPA-Filter gedrückt und dort effektiv von Staub, Allergenen und sonstigen mikroskopisch kleinen Partikeln gereinigt.

Die Reinigungsleistung des Evertop kann sich durchaus sehen lassen. Die Kombination aus Seitenbürsten, Hauptbürste und der guten Saugkraft sind sehr effizient.

Die Rollen auf der Unterseite sind aus Gummi und machen einen Fahrtrichtungswechsel absolut problemlos.

Der Staubsauger findet ganz unproblematisch und eigenständig in die Ladestation, allerdings nur, wenn diese frei zugänglich ist. Vorne am Gerät befindet sich ein Metallstreifen, damit dockt er an die Ladestation an und lädt sich auf. Die Ladedauer beträgt ca. 3 Stunden. Ist der Ladevorgang beendet erscheint im Display die Anzeige für FULL.

Der Auffangbehälter ist recht einfach zu entnehmen und über der Mülltonne auszuleeren. Die Filter sind auswaschbar und wieder verwendbar. Achten Sie beim wieder Einsetzen der Filter und des evtl. ausgewaschenen Auffangbehälters auf eine vollständige Trocknung. Nässe kann der Roboter auf gar keinen Fall vertragen!

Hochwertiger Akku

Dieser sorgt nicht nur für eine lange Reinigungsdauer sondern auch für eine lange Lebensdauer und eine kurze Akkuladezeit. Beim Evertop Version III beträgt die Ladezeit bei vollständig entladenem Akku ca. 2,5 bis 3 Stunden. Für eine Reinigungsdauer von ca. 110 Minuten ist das ein ausgesprochen guter Wert.

Da es sich bei dem Li-Ion Akku um einen hochwertigen Akku handelt, ist dieser in der Lebenserwartung auch wesentlich höher als einfache Ni-MH Akkus, die in preislich vergleichbaren Saugrobotern verbaut sind.

Unser Härtetest

Die Saugkraft des Evertop Version III erscheint uns enorm und auch überdurchschnittlich gut. Selbst grober Dreck und Katzenstreu sind überhaupt kein Problem. Während andere Saugroboter unser Katzenstreu nur so durch die Wohnung schießen, saugt der Evertop dieses sofort auf. Er verschlingt auch Haare, Staub, Wollmäuse, verschüttete Lebensmittel ohne Probleme. Der Saugroboter verfügt über einen relativ großen Staubbehälter von 0,6 Litern. Allerdings werden Sie sich wundern, wie schnell der Behälter gefüllt ist, bzw. wieviel Schmutz er auf Ihren vermeidlich sauberen Böden findet.

Reinigungsergebnisse auf Hartböden

Da das gewählte Einsatzgebiet der Saugroboter auf jeden Fall die Hartböden wie Parkett, Stein, Fliesen, Laminat und Holzböden ist, ist das Reinigungsergebnis der meisten Saugroboter auf diesen Untergründen gut. Der Evertop Version III kann auf jeden Fall bei diesen guten Reinigungsergebnissen mithalten, wenn nicht sogar als überdurchschnittlich gut eingestuft werden. Die Kombi der Seitenbürsten, Hauptbürste und der guten Saugleistung können uns überzeugen. Das Gute an den Saugrobotern ist, dass Sie diese täglich einsetzen können und sich dadurch erheblich weniger Schmutz ansammelt.

Der Evertop Version III läuft sehr ruhig und etwas chaotisch über unsere Böden, denn ein bestimmtes Reinigungsmuster ist nicht zu erkennen. Er schafft eine ganze Menge an Schmutz, das sehen wir immer an dem Ergebnis im Auffangbehälter. Sogar die Katzenhaare, und das manchmal auch in größeren Mengen (nach dem Bürsten der Katze) sind kein Problem.

Der Sauger dreht zuverlässig seine Runden, auch an Möbelkanten gibt es keine Probleme. Wenn ihm Teppichkanten in die Quere kommen, die ihm zu hoch sind, fährt er bis zum Rand und dreht dann wieder um.

Kritikpunkte

  • Was uns allerdings immer wieder aufgefallen ist, das sich Haare am kleinen Vorderrad ansammeln. Aufgrund dessen drehen sich die Vorderräder immer schlechter. Wenn zu viele Haare verkeilt sind, dann stoppt der Roboter und er muss erst von Hand wieder befreit werden. Die Haare sammeln sich auch im Hohlraum unter dem Rad, dort kann man sie sehr schlecht entfernen. Am Gewinde der Hauptbürste ist uns das auch aufgefallen, wobei das wesentlich länger dauerte. Wahrscheinlich ist am Vorderrad einfach zu viel Spiel, so dass die Haare es dort leicht haben, einzudringen.
  • Das Anfahren der Ladestation hat ab und zu mal etwas gedauert. Es dürfen wirklich keine Gegenstände davor stehen, die den Roboter verwirren könnten. Ansonsten dreht er die eine oder andere Ehrenrunde, bevor er dann irgendwann die Ladestation doch noch findet.
  • Die Hindernissensoren erkennen manchmal niedrigere Gegenstände nicht. Aber dank des Bumpers um dem Gerät ist bei uns kein größeres Missgeschick passiert.

Reinigungsergebnisse auf Teppichen

Auch auf Teppichen konnte der Evertop überzeugen. Die Hauptbürste saugt schon einiges an Schmutz lose und die gute Saugkraft kann dann den gelösten Schmutz einsaugen. Auch Katzenstreu wurde aus den Fasern des Teppiches heraus gebürstet. Hochflorteppiche sind von kaum einem Saugroboter zu reinigen. Da reicht dann meist die Saugleistung nicht aus, so auch beim Evertop. Das Problem bestand meist schon darin, dass der Roboter nicht auf den Teppich auffahren konnte.

Teppich mit wirklich langem Flor könnten sogar beschädigt werden, da sich die Flore in der Hauptbürste verheddern und dann heraus gerissen werden können.

Unser Fazit

Auch wenn der Evertop nicht fehlerfrei ist, das Preis/Leistungsverhältnis hat uns überzeugt. Wenn Sie ein gutes Gerät mit einer guten Saugleistung suchen, den Sie programmieren können und auf allen Untergründen einsetzen können, dann ist der Evertop Version III ein gutes Gerät für Sie. Hindernisse sollten weitgehend aus dem Weg geräumt werden und es dürfen keine Kabel herum liegen. Dann macht dieser Saugroboter einen guten Job.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)65 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)90 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)13 mm
max. empfohlene Fläche (qm)100 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)110 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)180 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)600 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1 Stück
Ersatz Seitenbürsten (Stück)2 Stück

Preisverlauf


inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Februar 2020 16:41