Skip to main content

Testberichte: über 185 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

iRobot Roomba 680/681 Staubsaugroboter im Test

(4 / 5 bei 25 Stimmen)

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

Amazon Staubsauger Logo

289,90 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03
- Details

356,03 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03
zum Shop
Staubsauger und Saugroboter bei Euronics

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03
zum Shop
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)30 Watt
Betriebsgeräusch (dB)71 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

70%

"gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
70%
mit neuer Akkugeneration

Der iRobot Roomba 680 oder auch 681 genannt, stammt aus der Roomba 600er Serie. Er unterscheidet sich vom Roomba 650 durch einen leistungsstärkeren Akku und der mitgelieferten Dual Mode Virtual Wall.

Der Unterschied zwischen dem 680 und dem 681 besteht lediglich darin, dass eines der beiden über den Fachhandel zu beziehen ist, während das andere dem Onlinehandel vorbehalten bleibt. Es handelt sich funktionsmäßig und ausstattungsmäßig um das identische Gerät.

Auch bei dem iRobot Roomba 680 handelt es sich, wie bei den anderen Roombas der 600er Serie um ein Mittelklassemodell. Er hat uns bei unserem Test durch eine einwandfreie Reinigungsleistung und eine sehr einfache Handhabung überzeugt. Definitiv gehört auch dieser iRobot wieder zu den Top Modellen in der mittleren Preisklasse. Jedoch wenn Sie bei diesem Gerät auf große Neuerungen gegenüber den Anderen gehofft haben, dann müssen wir Sie hierbei leider enttäuschen. Doch kommen wir erst einmal zu den technischen Ausstattungsdetails des neuen iRobot Roomba 680.

Mit 30 Watt Leistung schafft der iRobot Roomba 680 sehr gute Reinigungsergebnisse

Die meisten iRobot Roomba Saugroboter haben eine Leistung von 30 Watt. Die durchweg hochwertigen Geräte können mit dieser geringen Leistung immer wieder hervorragende Reinigungsergebnisse erzielen. Die 30 Watt reichen auf jeden Fall aus um den Schmutz von Hartböden und kurzflorigen Teppichen zuverlässig aufzusaugen. Leider hat auch dieses Gerät wieder einmal eine, für einen Saugroboter, sehr hohe Geräuschbelastung von 71 dB. Das hat uns auch schon bei dem Vorgängermodell gestört. Andere Hersteller zeigen eindeutig, dass die Geräuschbelastung bei Saugrobotern in diesem Bereich nicht mehr die Norm sind. Leise Saugroboter haben heutzutage eine Geräuschbelastung von gerade einmal 55 – 65 dB. Hier besteht auf jeden Fall Verbesserungsbedarf von Seiten iRobot.

Auch die Bauhöhe von 9,6 cm liegt eher im mittleren Bereich und hat uns nicht vom Hocker gehauen. Messen Sie unbedingt vor Kauf den Abstand Ihrer Möbel zum Boden aus. Schließlich soll der kleine Roboter auch unter den Möbeln saugen und ohne Probleme darunter kommen.

Lassen Sie uns einen Blick auf die wichtigsten Eigenschaften des Saugroboters werfen:

  • Gewicht: 3,6 Kilogramm
  • Größe: 33,5 x 33,5 x 9,2 cm
  • Fassungsvermögen des Schmutzbehälters: 0,5 Liter
  • Farbe: Schwarz und Grau
  • Lautstärke: 71 Dezibel
  • Akku: Litium Ionen Akku 1800 mAh
  • Programmierung für 7 Tage die Woche, mit unterschiedlichen Startzeiten, so kann der Roboter auch während Ihrer Abwesenheit reinigen
  • Stark verschmutzte Bereiche werden automatisch erkannt und intensiv gereinigt
  • automatische Rückkehr in die Ladestation
  • Navigation: iAdapt Responsing Navigation
  • Absturz- und Hindernissensoren
  • patentierte AeroVac Reinigungssystem entfernt zuverlässig Schmutz
  • patentierte iAdapt 1.0 Navigation ermöglicht eine intelligente Reinigungsabdeckung

Die Funktionen

Viel Neues gibt es hier nicht zu berichten. Die guten Verkaufszahlen des Vorgängermodells waren wahrscheinlich bei der Überarbeitung des Gerätes überzeugend.

7 Tage unterschiedliche Programmierzeiten

Das sorgt für jede Menge Komfort. Denn Sie können den iRobot Roomba 680 nicht nur für eine bestimmte Uhrzeit am Tag programmieren. Sie können die Reinigungszeit für das Gerät an jedem Wochentag anders programmieren. Wenn Sie beispielweise am Wochenende länger schlafen möchten, dann ist das überhaupt kein Problem. Oder Sie haben einen oder mehrere Tage in der Woche Homeoffice und möchten nicht durch die relativ lauten Arbeitsgeräusche des Gerätes gestört werden. Dank der Möglichkeit, das Gerät für jeden Tag separat zu programmieren ist dies auch überhaupt kein Problem. Lassen Sie den iRobot Roomba 680 einfach in der Ladeposition stehen und starten Sie ihn erst am nächsten Tag.

Die Dual Mode Virtual Wall

Mit der Dual Mode Virtual Wall haben Sie die Kontrolle darüber, wo Ihr Roboter reinigt. Mit ihr können Sie nur bestimmte Bereiche reinigen oder aber Bereiche von der Reinigung ausschließen.

Wenn Sie Beispielsweise in einer Ecke des Raumes kostbare Bodenvasen oder andere Dekorationsgegenstände stehen haben, dann grenzen Sie diesen Bereich von der Reinigung aus. Oder aber die Schlaf- oder Futterplätze Ihrer Tiere sollen verschont bleiben, damit die Tiere ihre ruhe haben. Mit der Dual Mode Virtual Wall von iRobot ist dies überhaupt kein Problem. Sie funktioniert einwandfrei und der Roboter hält sich strickt an die Abgrenzung.

Automatisches Aufladen nach der Reinigung

Dies ist bei iRobot bereits ein Standard. Das automatische Rückfahren in die Ladestation. Entweder, wenn das eingestellte Programm beendet ist, oder aber die Reinigung erfolgt ist fährt der Roboter vollautomatisch in die Reinigungsstation zurück. Dort lädt er dann neu auf und ist jeder Zeit zum erneuten Einsatz bereit. Bei unseren Test hat dies im Endeffekt auch immer funktioniert, obwohl der Roboter das ein oder andere Mal auch mehrere Anläufe braucht. Besonders schwierig wird es, wenn vor der Ladestation Gegenstände stehen, um die der iRobot Roomba 680 erst einmal herum fahren muss. Denn vor allen Dingen schmale Stuhl- und Tischbeine erkennt der Saugroboter nicht immer beim ersten Mal.

3-Stufen Reinigungssytem für sehr gute Reinigungsergebnisse

Das patentierte 3-Stufen-Reinigungssystem AeroVac kombiniert Technik und Sauberkeit. Denn als erstes wird der Schmutz aufgewirbelt und gleichzeitig wieder aufgesaugt. Die Bodenbürsten schieben den Schmutz in Richtung Schmutzbehälter. Die Saugleistung reicht absolut auf, damit alles aufgenommen wird. Da wir die ordentlichen Reinigungsergebnisse von iRobot bereits gewöhnt sind, hat uns das sehr gute Ergebnis nicht wirklich verwundert.

Wenn Sie Flächen haben, die stärker verschmutz sind, dann reinigt der Roomba auch hier absolut zuverlässig. Denn er nutzt Sensoren, die die stärker verschmutzten Bereiche erkennt und diese besonders gründlich säubert. Hierzu verkleinert er seinen Radius und fährt kreisend über die stark verschmutzten Stellen. Erst wenn die Fläche gereinigt ist, fährt er mit seinem Programm fort. Diesen Spotmodus können Sie auch von manuell einstellen, wenn Sie beispielsweise etwas in der Küche verschüttet haben. Er reinigt dann lediglich einen Radius von ca. 1 – 1,5 Metern. So muss nicht immer der gesamte Raum gesaugt werden, sondern nur an der Stelle, wo Ihnen das Mißgeschick passiert ist.

Die Navigation

Scheinbar chaotisch fährt der iRobot Roomba 680 durch den Raum. Dennoch schafft er eine sehr hohe Abdeckungsrate und lässt an kaum einer Stelle im Raum den Schmutz liegen. Manche Stellen überfährt er mehrmals, aber er lässt so gut wie keine Stellen aus. Unter einer wirklichen Navigation, wie sie beispielsweise die iRobot Roomba 900er Serie hat, kann der kleine Roomba 680 nicht bieten.

Mit Kabeln hat der Saugroboter keinerlei Probleme. Er fährt darüber hinweg. Außerdem findet er sehr gut zur Ladestation zurück und erkennt mit seinen Drecksensoren besonders verschmutzte Stellen, die er dann im Spot-Modus intensiv reinigt.

Dank seiner Sensoren erkennt er Treppenstufen, Absätze und auch Möbel zuverlässig. Sind die Möbel groß genug, dann säubert er um diese herum. Kleinere Gegenstände erkennt er nicht immer zuverlässig, sondern fährt auch das ein- oder andere Mal dagegen. Besonders Stuhl und Tischbeine stellen für den Roomba 680 ein Problem dar.

Unser erster Eindruck vom iRobot Roomba 680 / 681

Wie immer überzeugt uns der optische Eindruck sowie die Verarbeitungsqualität. Der Roomba kommt in einem schlichten schwarz-grau und ist aus hochwertigen Materialien gefertigt. Er ist sehr stabil und die Anleitung sehr verständlich geschrieben. Die Einstellung und Programmierung ist auch von  Saugroboter-Neulinge sehr schnell erledigt.

Der Lieferumfang beinhaltet folgende Gegenstände:

  • Den iRobot Roomba 680
  • 1 aufladbarer Lithium-Ionen Akku (1 Jahr Garantie)
  • Home Base Ladestation
  • Ladekabel
  • 1 Dual Mode Virtual Wall (2 Jahre Garantie, Batterien im Lieferumfang enthalten)
  • 1 extra Filter
  • Bedienungsanleitung

Wie benutzerfreundlich ist das Gerät?

Auch hier können wir wieder sagen: typisch iRobot, wir haben keinen Grund zu meckern. Die Programmierung ist kinderleicht. Die Bedienungsanleitung leicht verständlich und auch mit Bildern versehen. Da kann wirklich nichts schief gehen.  Die Programmierfunktion ist in die Bedienoberfläche am Deckel vom iRobot Roomba 680 integriert.
Was wir immer wieder sehr praktisch finden, ist die Programmierbarkeit des Gerätes. Für jeden Wochentag separat und eine Woche im voraus. Wenn Sie das erledigt haben, dann fährt das Gerät von alleine zu einer bestimmten Uhrzeit los. Aber nicht nur das, sondern der iRobot Roomba 680 fährt auch wieder selbstständig in die Ladestation zurück. Das einzige, was noch von Hand erledigt werden muss, ist die Reinigung des Auffangbehälters. Dieser ist mit 0,5 Litern Fassungsvermögen schon recht ordentlich und schafft bei uns ca. 3 Tage bei täglicher Reinigung. Und bei uns ist die Schmutzansammlung aufgrund der Katze und der Kinder schon ordentlich. Die Reinigungsfläche für beträgt für den Roomba ca. 60 m². Diese Fläche schafft das Gerät problemlos in den 60 Minuten.
Die Reinigung des Auffangbehälters ist problemlos. Allerdings sollten Sie bei jeder Reinigung den Filter mit ausklopfen, da sich hier immer ordentlich Staub fest setzt.

Der Praxistest ist überzeugend

Da der wichtigste Punkt bei unserem Saugroboter Test immer das Reinigungsergebnis ist, wollen wir hiermit erst einmal anfangen. Denn, obwohl der Roomba 680 über keinerlei intelligente Navigation verfügt, sind wir von der Abdeckungsrate, die das Gerät schafft absolut überzeugt.  Der Nachteil der chaotischen Wegbestimmung ist allerdings, dass der Roboter für ein Zimmer schon sehr lange braucht. Vergleichen wir Geräte mit einer intelligenten Navigation, dann geht’s um einiges schneller.

Sensoren

Positiv wiederum sind die Hindernis- und Absturzsensoren zu beurteilen. Er saugt bis an den Treppenrand, erkennt den Abgrund und dreht in eine andere Richtung. Genauso sieht es aus bei Gegenständen, die in seiner Laufrichtung stehen. Nur, wenn es sich um kleine Gegenstände handelt, dann schiebt er diese auch das ein oder andere Mal vor sich her. Der umlaufende Bumper am Gerät schützt dieses aber vor Kratzer am Gerät und auch an den Möbeln und Gegenständen, die im Weg standen.

Und an schwierigen Stellen?

Dank seiner recht tiefen Bauweise reinigt der Roomba 680 auch unter vielen Möbelstücken und garantiert somit eine Schmutzbeseitigung an Stellen, an denen Sie mit einem Wischer oder einem herkömmlichen Staubsauger kaum hin kommen.  Die seitlich platzierten Seitenbürsten garantieren auch eine intensive Reinigung von Kanten und Ecken. Denn diese schieben den Schmutz in die Laufbahn des Gerätes, wo er dann eingesaugt wird. Die negative Bewertungen diesbezüglich von Nutzern können wir nicht nachvollziehen. Wir haben ordentlich Schmutz in den Ecken verteilt, am Ende des Reinigungsvorganges war nichts mehr vorhanden.

So sieht es auf jeden Fall auf Hartböden aus. Teppiche schafft er, wie eigentlich jeder Saugroboter nur die Kurzflorigen. Bei den langflorigen Teppichen bekommt er bereits Probleme, wenn er eine Höhe von mehr als 1,5 cm überwinden muss. Für die Tiefen des Flors reicht die Saugleistung ebenfalls nicht ganz aus. Wir haben ordentlich Sand und Katzenstreu in unseren Hochflorteppich gestreut. Beides war auch nach der Reinigung noch im Teppich vorhanden. Da musste dann wieder der Alt-bewährte Dyson V8 ran.

Das mag der Roomba nicht

Was der Roomba 680 auch überhaupt nicht mag, sind dunkle oder sogar schwarze Untergründe. Diese erkennt er als Abgrund und fährt dann in eine andere Richtung.

Und das mögen wir nicht

Von der Lautstärke her, hatten wir bereits wesentlich leisere Geräte im Saugroboter Test. Gott sei dank reinigt der Roboter mit der Programmierbarkeit auch dann, wenn Sie nicht zuhause sind. 71 Dezibel erreichen auch herkömmliche Bodenstaubsauger. Nur, dass diese keine Stunde am Stück arbeiten. Wir lassen das Gerät auf jeden Fall immer dann laufen, wenn wir ihm nicht zuhören müssen.

Vor- und Nachteile des IRobot Roomba 680 / 681

Bei diesem Test haben wir sehr viele positive aber wie immer auch ein paar wenig negative Punkte feststellen können. Diese möchten wir Ihnen in einer kurzen Zusammenfassung nochmals auflisten, um Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung behilflich zu sein.

Vorteile:

  • Sehr gute Saugkraft und Abdeckungsrate
  • Automatische Erkennung von stark verschmutzten Stellen
  • Langlebiger Akku
  • Sehr einfache Handhabung
  • Zuverlässige Absturzsensoren
  • niedrige Bauweise
  • hochwertige Verarbeitung
  • automatisches Aufladen nach der Reinigung
  • Virtuelle Wand zum Abgrenzen bestimmter Bereiche

Der iRobot Roomba 680 kommt in unserem Roomba Vergleich nicht in die oberen Ränge. Hierfür hat er leider eine nicht optimale Navigation, wodurch die Reinigungszeit verlängert wird. Aber auch noch andere Kritikpunkte müssen wir bei den Nachteilen auflisten.

Nachteile:

  • Die Kollisionssensoren könnten noch optimiert werden
  • Die Geräuschbelastung ist mit 71 dB recht hoch
  • Erkennt sehr dunkle Untergründe als Abgrund und befährt diese nicht

Wie Sie aber erkennen, sind die Kritikpunkte für den Roomba 680 doch recht überschaubar. Entscheiden Sie selbst, ob dieses Gerät für Ihre Bedürfnisse ausreichend ist. Die Saugleistung ist auf jeden Fall überzeugend.

Unser Fazit

Bei dem IRobot Roomba 680 / 681 handelt es sich um einen sehr hochwertig verarbeiteten Saugroboter der Mittelklasse. Besonders überzeugt hat uns die einfache Bedienbarkeit und die sehr gründlichen Reinigungsergebnisse. Obwohl er über keine intelligente Navigation verfügt, reinigt er mit einem sehr großen Abdeckungsgrad. Die Programmierbarkeit für eine Woche mit unterschiedlichen Startzeiten ist im Alltag sehr praktisch.

Die mitgelieferte virtuelle Wand und die Absturzsensoren sind absolut zuverlässig, lediglich auf dunklen Untergründen bekommt er Probleme. Gegenüber seinem Vorgänger punktet der Saugroboter mit einem stärkeren Akku, der für eine Reinigungszeit von ca. 60 Minuten ausreichend ist. In dieser Zeit schafft er eine Reinigungsfläche von ca. 60 m². Danach fährt er automatisch in die Ladestation.

Wir können den Roomba 680 für kleinere Haushalte empfehlen, die ausschließlich mit Hartböden und kurzflorigen Teppichen ausgestattet sind. Und empfindlich für eine doch recht hohe Geräuschbelastung sollten Sie auch nicht sein.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)30 Watt
Betriebsgeräusch (dB)71 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)92 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)15 mm
max. empfohlene Fläche (qm)60 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)60 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)120 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)500 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1 Stück
Roomba FiltertypAeroVac 1
effektive Saugleistung1 x
Cleaning Head ModulHauptbürsten
iAdapt VersioniAdapt 1.0
Dirt Detect VersionDirt Detect 1.0
Clean Map
Turbo Teppich Modus
Akku TypLi-Ion 1800 mAh
Dual Virtual Wall (Stück)1Stück
iRobot Dual Mode Virtual Wall im Einsatz: Wie funktioniert der Begrenzer?

ab 47,00 € 79,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03
Testbericht - Details

Preisvergleich

ShopPreis
Amazon Staubsauger Logo

289,90 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03
bei ansehen

356,03 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03
Details bei OBI -Mehr Baumarkt! ansehen
Staubsauger und Saugroboter bei Euronics

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03
Details bei EURONICS ansehen

Preisverlauf


ab 289,90 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03

289,90 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Februar 2019 12:03