Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Kärcher Staubsauger VC 3 Bodenstaubsauger mit Komfortausstattung

(4.5 / 5 bei 518 Stimmen)

102,26 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. Mai 2020 17:44
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ, ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)700 Watt
Betriebsgeräusch (dB)76 dB
EnergieeffizienzA

Unser Kärcher VC3 Test

Der Kärcher VC3 Bodenstaubsauger arbeitet nicht mit Staubsaugerbeuteln, sondern verwendet die Multi-Zyklontechnologie. Hierdurch können Sie auf Staubsaugerbeutel verzichten und arbeiten mit einem Auffangbehälter, der den Schmutz aufnimmt. Der Kärcher VC3 kommt in den typischen Kärcher Farben gelb-schwarz und ist relativ klein und kompakt in den Abmaßen. Mit 700 Watt Eingangsleistung, einem HEPA-Filter und einer sehr guten, wie von Kärcher gewohnten, Verarbeitung ist der Kärcher VC3 ausgestattet. Leider fehlt uns in unserem Kärcher VC3 Test die elektronische Leistungsverstellung und ein größerer Aktionsradius. Denn aufgrund des 7,5 Metern Aktionsradius müssen Sie damit rechnen, dass Sie oft die Steckdose wechseln müssen und durch die fehlende Saugleistungsreduzierung saugen Sie immer mit voller Power. Das kostet nicht nur unnötigen Strom, sondern geht uch ganz schön auf die Ohren.

Die phänomenale Saugleistung hätten wir dem kleinen „Gelben“ kaum zugetraut. Das bestätigen auch etliche gute bis sehr gute Rezessionen auf Amazon. Hier erhält der Kärcher VC3 4,5 Sterne bei 223 Bewertungen. Das alleine sollte schon Aussagekraft genug haben. Wir haben den Kärcher dennoch ordentlich unter die Lupe genommen.

Die technischen Details

Beim Kärcher VC 3 Zyklonstaubsauger sind auf jeden Fall die geringen Maße und das geringe Gewicht für viele Nutzer von großem Vorteil. Hier sind vor allen Dingen ältere Menschen sowie auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen gut beraten, wenn sie diese Details in erster Linie beachten. So kann das Gerät natürlich wesentlich leichter getragen bzw. hinterhergezogen werden. Aber auch die die Saugleistung bzw. das Reinigungsergebnis sollten für den jeweiligen Nutzer zufriedenstellend sein. So kommt es bei der Wahl des Staubsaugers natürlich auch auf die jeweilig zu saugende Fläche an. Handelt es ausschließlich um Hartböden, oder sind auch Teppiche verlegt.

Der erste Blick auf die technischen Details ist daher immer besonders wichtig um bestimmte Geräte direkt ausschließen zu können. Dementsprechend kommen die einen nicht mit dem kleinen Aktionsradius klar, anderen sind bestimmte Geräte zu laut oder sie benötigen unbedingt einen HEPA Filter, weil Sie Allergiker sind. Hier die ersten technischen Details des Kärcher VC3:

  • Gesamtgewicht: 5,9 Kilogramm
  • Abmessungen: 38,8 x 26,9 x 33,4 cm
  • Maximale Leistung: 700 Watt
  • Aktionsradius: 7,5 Meter
  • Volumen des Auffangbehälters: 0,9 Liter
  • Lautstärke: 76 Dezibel
  • durchsichtiger Auffangbehälter
  • Praktische Parkposition
  • Nebenluftsteller
  • HEPA 12 Filter auswaschbar

Zusammenfassend lässt sich schon mal feststellen, das der Staubsauger aus dem Hause Kärcher sehr klein und leicht ist. Die maximale Leistung sollte bei optimaler Luftführung ausreichend für den privaten Gebrauch sein. Die Lautstärke ist allerdings ziemlich hoch, was sich für einen Zyklonstaubsauger allerdings immer noch im Rahmen befindet. Bis 80 dB sind von der europäischen Union erlaubt. Alles was darüber liegt, darf in Europa nicht mehr zum Verkauf stehen.

Der Auffangbehälter ist recht klein, dieser muss sehr oft ausgeleert werden. Aber das ist natürlich auch von der Menge des Schmutzes sowie der Häufigkeit des Gebrauches und der Wohnungsgröße abhängig.

Eine Leistungsreduzierung können Sie bei dem Kärcher VC3 Staubsauger lediglich an einem kleinen Nebenluftregler am Handgriff vornehmen. Eine elektronische Leistungsreduzierung steht Ihnen bei diesem Bodenstaubsauger leider nicht zur Verfügung.

 

Das Zubehör und der erste Eindruck vom Kärcher VC3

Der erste Eindruck ist wie immer bei den Kärcher Geräten sehr robust. Er kommt wie immer im typischen Gelb-Schwarz. Er hat zwei sehr große Hinterräder, gelenkt wird der Kärcher über die 360° drehbare Vorderrolle. Der Auffangbehälter ist aus durchsichtigem Kunststoff, was uns bei den Zyklonsaugern sehr gut gefällt. Denn so können Sie jederzeit den Füllstand kontrollieren und finden auch Gegenstände wieder, die Sie versehentlich aufgesaugt haben.

Leider gibt es am Gerät keinen Drehregler, um die Saugleistung zu verstellen. Für leichtere und kleinere Teppiche sollte das sicherlich in unserem Kärcher VC3 Test ein Problem werden. Ob der Nebenluftregler am Handgriff die Saugleistung ausgleichen kann, wenn sich die Düse im Teppich fest saugt??

An Zubehör ist zwar nicht allzu viel dabei, aber bei den Kärcher Staubsaugern können Sie auch alles noch im Zubehör dazu kaufen. Zum Beispiel bekommen Sie ein vielseitiges VC Cleaning Kit Paket oder eine Turbopolsterdüse. Je nach Anspruch des Nutzers gibt es hier unbegrenzte Möglichkeiten im großen Kärcher Zubehörlager.

Folgendes Zubehör ist im Originalkarton enthalten:Kärcher Staubsauger VC 3 beutellos, Bodenstaubsauger mit Komfortausstattung, hocheffizienter Hepa-Filter, 700 Watt, gelb-schwarz, handlich, leise & allergikerfreundlich - 2

  • Kärcher VC3 Zyklonsauger
  • Saugschlauch, leider nur 1,5 Meter lang
  • Teleskopsaugrohr, höhenverstellbar
  • Umschaltbare Bodendüse
  • HEPA 12 Filter
  • Fugendüse
  • Möbelpinsel
  • Parkettdüse

Ersatzfilter hat Kärcher seinem VC3 nicht beigefügt, allerdings sind sowohl HEPA Filter wie auch der Motorvorfilter auswaschbar und somit als Dauerfilter geeignet. Sicherlich sollten Sie darauf achten, dass beide Filter dauerhaft gereinigt werden, aber einen neuen Filter müssen Sie nicht regelmäßig austauschen. Achten Sie einfach darauf, dass beide Filter sauber bleiben. Es sollte ein regelmäßiges Ausklopfen der Filter ausreichen, hin und wieder können Sie beide Filter unter fließendem Wasser auswaschen. Achten Sie dann unbedingt darauf, dass beide Filter vollständig getrocknet sind, bevor Sie diese wieder einlegen. Ansonsten kann die Saugleistung ganz schön in den Keller gehen.

 

Funktionen und Ausstattung

An Funktionen steht Ihnen bei der Kärcher VC3 nicht allzu viel zur Verfügung. Manche Nutzer betrachten aber genau diese einfache Handhabung als besonders angenehm. Sie können die Leistung lediglich mit einem Nebenluftregler minimal regeln. Das reicht in unserem Kärcher VC3 Test aus, um die Düse von einem festgesaugten Teppich zu befreien, mehr allerdings auch nicht. Dieser Nebenluftregler unterbricht einfach das Vakuum und verstellt nicht die Saugleistung. Somit läuft der Kärcher VC3 dauerhaft mit 700 Watt, die Geräuschbelastung bleibt auch konstant hoch.

Der Aufbau des Kärcher VC3 ist selbsterklärend

Wenn Sie den Kärcher VC3 das erste Mal zusammenbauen, brauchen Sie keine Bedienungsanleitung dafür. Alles ist absolut logisch und auch von einem Nichtfachmann in Minuten zu erledigen. Das Teleskoprohr ist verstellbar und so genau auf die Richtige Höhe des Nutzers einzustellen. Die Bodendüse kann sowohl für Hartböden, wie auch für Teppichböden genutzt werden. So fahren Sie für Hartböden den Borstenkranz aus und bei Teppichen lassen Sie diesen per Fußdruck in der Düse verschwinden. Funktioniert in unserem Kärcher VC3 Test einwandfrei.

Die großen Hinterreifen und das um 360° drehbare Vorderrad machen auch vor Türschwellern nicht halt und laufen sehr ruhig und sicher hinterher. Ein Umkippen des Saugers ist in unserem Test kein Problem gewesen. Natürlich dürfen Sie nicht wie wild an dem Gerät ziehen und auch nicht ruckartig in eine Kurve ziehen. Das nehmen wir aber als selbstverständlich und kann von Nutzern auch kaum bemängelt werden.

Kleiner Aktionsradius

Der Kärcher VC3 verfügt natürlich über eine automatische Kabelaufwicklung, die mit einem Fußtaster ebenso betätigt werden kann, wie der Anschalter. Leider ist das Kabel recht kurz, es hat eine Länge von 5 Metern. Rechnen wir jetzt den Saugschlauch und das Teleskoprohr hinzu, kommen wir auf einen kleinen Aktionsradius von 7,5 Metern. Schade, aber dennoch logisch, bei solch einem kompakten, kleinen Gerät. Wo sollen 10 Meter Kabel aufgerollt werden?

 

Das Energielabel des Kärcher VC3

Um Ihnen bei der ersten Auswahl behilflich zu sein, verwenden wir immer noch das Energielabel der europäischen Union. Dieses Label ist zwar seit Anfang 2019 abgeschafft worden, wir sind aber sicher, dass solch ein Label auf dem Staubsaugermarkt wieder Einzug halten wird. Es ist einfach eine hervorragende Möglichkeit für den Verbraucher, die Geräte untereinander zu vergleichen. Denn auch hier können Sie bereits den ein- oder anderen Staubsauger in die engere Wahl nehmen, oder aber auch ausschließen.

  • Energieeffizienzklasse: A
  • Staubemissionsklasse: A
  • Teppich Reinigungsklasse: C
  • Hartboden Reinigungsklasse: A
  • Durchschnittlicher Energieverbrauch: 24,8 Kilowattstunden pro Jahr (basierend auf 50 Reinigungsvorgängen im Jahr)
  • Lautstärke: 76 dB

3 x die Klassifizierung A zu erhalten ist schon ein großes Lob. Leider ist die Teppichreinigungsklasse nur mit einem C angegeben. Wir werden später zusammenfassen, wie sich das Gerät in unserem Kärcher VC3 Test auf Teppichen verhalten hat.

Das die Lautstärke gerade noch so im erlaubten Bereich der Geräuschbelastung ist, haben wir ja bereits erwähnt. Alles wäre ja auch nicht weiter schlimm, wenn Sie die Leistung verstellen und somit auch den Geräuschpegel minimieren könnten. Denn Hartböden können meist mit einer sehr geringen Leistung bereits hervorragende Ergebnisse hervorbringen. Für uns persönlich ist die Leistungsreduzierung bei einem Staubsauger auch unverzichtbar.

 

Der Multi-Zyklon des Kärcher VC3

Beutellose Staubsauger arbeiten nach dem Vorbild der Natur, dem Zyklon. Hier gibt es zwei verschiedene Techniken, den Einfachzyklon und den Multizyklon oder Mehrfachzyklon, wobei der Multizyklon auf jeden Fall einen großen Vorteil hat. Denn hier gibt es mehrere Zyklone, welche dem größeren Hauptzyklon nachgeschaltet sind. Der Hauptzyklon scheidet die größeren Schmutzpartikel ab. Der noch mit feineren Partikeln belastete Luftstrom wird dann kleineren Zyklonen zugeführt, welche eine noch höhere Rotationsgeschwindigkeit haben. So werden nach und nach auch die feinen Partikel abgeschieden. Umso mehr Zyklone nachgeschaltet werden, umso weniger Partikel sind im Abluftstrom enthalten.

Im Endeffekt benötigen dann beutellose Staubsauger mit Multizyklon-Technik auch keine Zentralfilter mehr. Für Feinstäube kann aber trotzdem nicht auf hocheffiziente Filter verzichtet werden.

Das große Problem der Einfachzyklonsauger besteht darin, dass die niedrige Rotationsgeschwindigkeit des Luftwirbels dafür verantwortlich ist, dass sich der Zentralfilter schnell zusetzen kann. Das Problem haben sie beim Multizyklonstaubsauger und somit beim Kärcher VC3 nicht.

 

Die Saugleistung

Bezüglich der Saugleistung können wir uns bei unserem Kärcher VC3 Test keinesfalls beschweren. Diese ist ordentlich und schafft selbst grobe Schmutzpartikel zuverlässig aufzusaugen. Das Reinigungsergebnis auf Hartböden ist ausgezeichnet, das bestätigt auch die gute Hartbodenreinigungsklasse im Energielabel. Auf Teppichen ist die Saugleistung auch noch gut, allerdings ist es ein wenig schwer, die Düse zu führen, da sich diese aufgrund der hohen und nicht Kärcher Staubsauger VC 3 beutellos, Bodenstaubsauger mit Komfortausstattung, hocheffizienter Hepa-Filter, 700 Watt, gelb-schwarz, handlich, leise & allergikerfreundlich - 4verstellbaren Leistung oft im Teppich fest saugt. Mit dem Nebenluftregler löst sich die Düse aber recht schnell. Allerdings müssen Sie dann zwischen Saugen und Nebenluftregler öffnen ziemlich oft hin und her switchen.

Je höher der Flor des Teppichs ist, desto mehr Schmutz bleibt in den Tiefen des Flors zurück. Bei einem sehr hohen Teppich im Wohnzimmer haben wir die Menge des Schmutzes, den wir verstreut haben vor dem Saugen abgewogen. Nach dem Saugen haben wir in dem Auffangbehälter immerhin ca. 65 % wieder gefunden. Das ist unter den Ergebnissen für einen Hochflorteppichen nicht das Schlechteste, allerdings auch nicht absolut überzeugend. Von daher empfehlen wir den Kärcher VC3 in erster Linie für die Reinigung von Hartböden und kurzflorigen Teppichen.

 

Das Preis Leistungsverhältnis

Aktuell bekommen Sie den Kärcher VC3 bei Amazon für einen Preis von 101,00 €. Für diesen geringen Anschaffungspreis bekommen Sie einen sehr robusten und leistungsstarken Zyklonsauger, der zudem noch mit der Multizyklon-Technologie ausgestattet ist und zudem einen hocheffizienten HEPA Filter im Einsatz hat. Also auf jeden Fall für Allergiker zu empfehlen.

 

Unser Fazit

Nach unserem Kärcher VC3 Test sind wir sehr positiv überrascht von dem günstigen Staubsauger und können dem Kraftpaket eine gute bis sehr gute Reinigungsleistung bescheinigen. Hinsichtlich der Handhabung finden wir abgesehen von der fehlenden Leistungsreduzierung keine negativen Aspekte. Der effektive HEPA Filter ist für Allergiker besonders zu empfehlen, allerdings ist die Entsorgung des Schmutzes aus dem Auffangbehälter nicht ganz staubfrei möglich. Das ist aber kein Effekt einzig bei dem Kärcher VC3, sondern bei fast allen Zyklonstaubsaugern.

Wir können den Kärcher absolut für jeden empfehlen, der auf der Suche nach einem guten Zyklonstaubsauger ist und nicht zu tief in die Brieftasche greifen möchte. Aufgrund des kleinen Aktionsradius ist der Kärcher VC3 allerdings eher für kleinere Wohnungen zu empfehlen und hauptsächlich für die Reinigung von Hartböden.

Das Preis- Leistungsverhältnis ist absolut im Gleichgewicht.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)700 Watt
Betriebsgeräusch (dB)76 dB
EnergieeffizienzA

Preisverlauf


102,26 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. Mai 2020 17:44

102,26 € 129,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 30. Mai 2020 17:44