Skip to main content

Testberichte: über 185 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Neato Botvac Connected

(4 / 5 bei 276 Stimmen)

Alle (3) anzeigen Preisvergleich

Staubsauger bei Amazon kaufen

599,90 € 749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02
- Details
Logo MediaMarkt Staubsauger

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02
zum Shop
Saturn Elektro Logo Staubsauger

599,00 € 609,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02
zum Shop
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)40 Watt
Betriebsgeräusch (dB)69 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

90%

"Spitzenklasse"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
90%
Spitzenklasse

Teurer Neato Botvac Connected im Test: Lohnt sich der WLAN-Saugroboter?

In unserem Zeitalter lässt sich praktisch alles auf irgendeine Art und Weise mit WLAN verbinden. Da wollten die Entwickler des Neato Botvac Connected nicht hintenanstehen und haben sich gedacht, dass eine WLAN-Anbindung mitsamt App auch in einem Staubsauger Roboter sinnvoll ist. In diesem umfangreichen Testbericht prüfen wir, ob das tatsächlich der Fall ist – und wie es um die Performance des Geräts generell bestellt ist.

Der Preisklasse angemessene Leistung

Bevor wir zum vermeintlichen Killer-Feature in Form der WLAN-Anbindung kommen, sehen wir uns zunächst das Grundgerüst des Saugroboters an. Dieses orientiert sich stark an Geräten wie dem Botvac D85, gleichzeitig kann sich die Connected-Edition aber mit eigenen Impulsen vom kleinen Bruder absetzen:

  • Mit einer Leistung von 40 Watt reduziert Neato die Performance des Botvac Connected um drei Watt. Ob dieser Schritt wirklich spürbare Konsequenzen bei der Verwendung des Geräts hat, werden wir in einem späteren Kapitel erörtern. Die Bauhöhe bleibt mit zehn Zentimetern jedoch bestehen, sodass es sich nach wie vor um einen der größten Staubsauger Roboter überhaupt handelt.
  • Die Lautstärke konnte der Neato Botvac Connected senken – um immerhin genau ein Dezibel auf nur noch 69 dB(A). Wenn Sie nicht zufällig über extrem feinsinnige Ohren verfügen, werden Sie diesen Unterschied nicht hören können. Uns ist er in unserem Test nicht aufgefallen. Noch immer zählen die Neato-Geräte zu den lautesten Saugrobotern auf dem Markt. Dies ist der Saugleistung geschuldet, die mit den erwähnten 40 Watt im oberen Bereich der Staubsauger Roboter liegt.
  • Das Fassungsvermögen wurde vom Botvac D85 unverändert mit 0,7 Litern übernommen. Ebenfalls integriert in den kleinen Behälter im Inneren des Gehäuses ist ein HEPA-Filter, der Allergiker vor bösen Hausstaubmilben schützen soll. Wie es um die Reinigung des Roboters bestellt ist, klären wir wie immer in einem gesonderten Abschnitt gegen Ende des Testberichts.
  • Der Neato Botvac Connected bringt nun einen ECO-Modus mit: Dadurch verlängert sich die Akkulaufzeit von 90 auf etwa 120 Minuten, außerdem sinkt die Lautstärke noch einmal auf 67 dB(A). Hier ist tatsächlich ein hörbarer Unterschied festzustellen, allen lärmempfindlichen Lesern empfehlen wir daher, den Roboter von vornherein mit diesem Setting arbeiten zu lassen. Dies verhält sich ähnlich wie bei dem Vorwerk Kobold VR 200, der im Preisvergleich ähnlich teuer kommt und ebenfalls bei Neato im Auftrag von Vorwerk entwickelt wurde.

Die technischen Daten lesen sich ansprechend, aber das sollten sie auch – schließlich kostet dieser Staubsauger Roboter über 700 Euro im freien Handel, womit er zu den teuersten Geräten seiner Art zählt. Bevor wir zur Performance im Alltag kommen, werfen wir jetzt einen Blick auf das große Alleinstellungsmerkmal: die Bedienung via App und WLAN.

Der Saugroboter des Smartphone-Zeitalters?

Neato Robotics 945-0239 Botvac D5 Connected navigierender Staubsaugroboter - Haustiere und Allergiker, 1.7 L, schwarz - Einer der wichtigsten Gründe für den hohen Aufpreis gegenüber anderen Modellen soll die WLAN-Anbindung sein. In der Praxis funktioniert das so:

Nach dem Einschalten verbinden Sie den Neato Botvac Connected mit einem WLAN-fähigen Router in Ihrem Haushalt. Sollten Sie gleich mehrere Staubsauger Roboter benötigen, können Sie ihnen sogar eigene Namen zuweisen und somit Verwechslungen vermeiden. In unserem Test gelang der Verbindungsaufbau ebenso einfach wie mit anderen technischen Geräten. Sie haben schon einmal ein Smartphone mit einem WLAN-Netz verbunden? Dann schaffen Sie es auch mit diesem Saugroboter. Anschließend installieren Sie die passende App (die für iOS und Android zur Verfügung steht) und ab diesem Zeitpunkt fungiert Ihr Handy so ähnlich wie eine Fernbedienung – nur wesentlich ausgereifter. Unter anderem folgende Einsatzgebiete eröffnen sich:

  • Indem die Bedienung über WLAN erfolgt, sind Sie in der Reichweite nicht eingeschränkt. Vielleicht treffen Sie einen Bekannten bei einem Einkaufsbummel und Sie verabreden sich auf einen späteren Zeitpunkt zu einer Tasse Kaffee bei Ihnen – aber zu Hause wurde schon seit Tagen nicht gesaugt. Sie können direkt an Ort und Stelle die App benutzen und dem Neato Botvac Connected zu Hause den Befehl geben, sofort mit der Arbeit zu beginnen. Zwei Stunden später sollte er fertig sein, dem Kaffee steht nichts mehr im Wege.
  • Die Bedienung via App erlaubt den Zugriff auf alle Funktionen, die Sie auch mit der Bedienung direkt am Gerät verwenden können. Darunter fällt eine Programmierung ebenso wie ein spontanes Ein- und Ausschalten oder auch die Anweisung, eine Spot-Reinigung durchzuführen oder in den ECO-Modus zu schalten. Ihr Smartphone wird praktisch in eine Art Fernbedienung mit unbegrenzter Reichweite umgewandelt – sofern eine Internetverbindung besteht.
  • Praktisch: Der Staubsauger Roboter sendet sogenannte Push-Mitteilungen aus. Sie kennen das vielleicht von anderen Apps oder auch E-Mail-Programmen. Der Neato Botvac Connected nutzt diese Mitteilungen, um Sie über seinen Status zu informieren. Beispielsweise teilt Ihnen das Gerät mit, ob die Reinigung beendet wurde, ob es vielleicht irgendwo feststeckt oder auch ob die Rückkehr zur Station reibungslos geklappt hat. Im Test hat uns das viel Spaß gemacht und dafür gesorgt, dass wir jederzeit und überall über den Status des Roboters informiert waren – sehr praktisch!

Für wen lohnt sich der WLAN-Roboter?

Sehr großes Potenzial sehen wir für alle interessierten Leser, die häufig unterwegs sind: Wenn Sie morgens das Haus verlassen und erst spät abends wiederkommen, kann es eine wahre Wohltat sein, die Funktionen des Geräts von unterwegs aus zu steuern. Dieselben positiven Aussagen lassen sich über Personen treffen, die einen eher hektischen, sich häufig verändernden Alltag leben. Eine Programmierung nach festen Zeiten ist dann vielleicht nicht flexibel genug. Haben Sie jedoch Ihr Smartphone in der Hand, können Sie jederzeit auf den Staubsauger Roboter zugreifen und seine Arbeit an Ihren Alltag anpassen.

Weniger deutlich würden Sie vom Neato Botvac Connected profitieren, wenn Sie ohnehin einen Großteil Ihres Tages zu Hause verbringen oder Sie mit der klassischen Programmierfunktion bereits zufrieden sind. Sie würden beispielsweise keine Push-Mitteilung auf Ihr Smartphone benötigen, wenn Sie auch einfach ins nächste Zimmer gehen könnten, um nachzuschauen, ob der Roboter seine Arbeit verrichtet oder nicht. In diesem Fall könnte die Investition in ein günstigeres Modell komplett ausreichen. Praktisch ist die App wiederum für alle Menschen mit Behinderung oder auch ältere Personen, deren körperlicher Zustand ein häufiges Bücken zur Qual werden lässt.

An der App selbst haben wir wenig auszusetzen: Sie ist simpel designt, reagiert schnell und macht das, was man von ihr verlangt. Für die Zukunft würden wir uns eine Variante für Windows 10 / Mobile und Kindle wünschen. Außerdem wäre ein wenig visueller Pepp nicht verkehrt, denn eine vergleichbar triste App haben wir bislang selten gesehen – aber funktional ist sie allemal.

Abseits des WLANs: der Neato Botvac Connected im Alltag

Bei der Arbeit selbst unterscheidet sich dieser Saugroboter technisch kaum von anderen Geräten, die Neato in seinem Portfolio hat. Konkret heißt das, dass der Roboter auf folgende Art und Weise durch Ihren Haushalt wirbelt:

Anders als iRobot Roomba: das Muster

An der Oberseite des Neato Botvac Connected befindet sich ein Laser-Scanning-System: Es analysiert die Umgebung einmal vor Arbeitsbeginn und dann permanent während der eigentlichen Reinigung. Dadurch erhält der Staubsauger Roboter ein sehr exaktes Bild der Umgebung und die Reinigung erfolgt nach einem genau festgelegten Muster. Der Neato Botvac Connected fährt auf virtuellen Linien entlang und weicht von diesem Pfad nur ab, wenn Hindernisse seinen Weg blockieren. Haben Sie schon einmal einen iRobot Roomba im Einsatz gesehen? Dann wissen Sie, dass diese Geräte nach einem Chaosmuster einfach willkürlich im Raum umherfahren. Der Neato-Roboter ersetzt dieses Prinzip durch ein Muster aus Ordnung, das gerade in recht leeren Räumen zu einer sehr schnellen Reinigung führt.

Sehr gute Performance an Wänden und Kanten

Durch die D-Form des Neato Botvac Connected besitzt der Roboter eine abgeflachte Seite, die er an Wände, Schränke, Kommoden, Fußleisten und alle anderen geraden Elemente anlegen kann. Dadurch kann die ohnehin starke Saugleistung besser an diese kompliziert zu reinigenden Objekte angepasst werden, das Resultat sind exzellente Ergebnisse in diesen Arealen. Dabei haben wir beobachtet, dass der Staubsauger Roboter wirklich sehr behutsam an Wände & Co. heranfährt und nicht etwa mit der flachen Seite einfach dagegen prallt. Ob die Performance im Vergleich zum Botvac D85 besser ist? Schwer zu sagen! Sicher ist nur, dass auch die Connected-Variante ihre Arbeit absolut problemlos verrichtet.

Einmal oder zweimal?

Neato 945-0246 Botvac D3 Connected (D301) navigierender Staubsaugroboter – tägliche Reinigung 0.7L 30W - Als wesentliche Änderung gegenüber allen anderen Geräten von Neato verfügt dieser Saugroboter über eine Einstellung für zwei Durchgänge. Im ersten Durchgang fährt der Neato Botvac Connected das Areal in vertikalen Linien ab, im zweiten Durchgang wiederholt er die Prozedur in horizontaler Richtung. Das Ergebnis soll ein noch einmal besseres Saugergebnis sein. Tatsächlich saugt der Roboter in diesem doppelten Durchgang wirklich sehr gut – aber sein „Problem“ ist, dass auch ein einziger Durchgang aufgrund der sehr hohen Leistung fast immer ausreicht. Wir können daher nicht mit Sicherheit sagen, ob das Ergebnis wirklich deutlich besser ausfällt. Im Zweifelsfall gilt aber natürlich: Zwei Durchgänge können nur sauberer als ein einziger sein.

Die in einem Vorgang mögliche Reinigungsfläche reduziert sich so allerdings, da hier die Fläche zweimal befahren wird.

Der Neato Botvac Connected auf unterschiedlichen Fußböden

Im Rahmen unseres Tests haben wir den Neato Botvac Connected natürlich auf unterschiedliche Böden losgelassen. Dabei schien es dem Gerät fast egal zu sein, welchen Untergrund es zu bekämpfen hatte:

Die Performance auf Hartböden

Auf Laminat, Stein, Fliesen, Parkett und Holz glänzt jeder Staubsauger Roboter – und der Neato Botvac Connected bildet natürlich keine Ausnahme. Er sammelt Staub auf, den Sie nicht einmal mit dem bloßen Auge sehen können und entfernt Schmutz und Dreck überaus zuverlässig aus Ecken, an Fußleisten oder generell im offenen Raum. Für Kratzer sorgt er auf keinem der von uns getesteten Fußböden und die integrierte Bürste, die speziell gegen Tierhaare designt wurde, macht auch vor den Überresten von Hunden und Katzen keinen Halt. Wir können dieses Kapitel daher sehr schnell abschließen und nur darauf hinweisen, dass der Roboter Sie nicht enttäuschen wird, wenn Sie zum großen Teil auf hartem Untergrund wohnen. Aber: Aus kleinen Spalten zwischen einem Dielenfußboden beispielsweise kann er Dreck nicht immer heraussaugen.

Die Performance auf Teppich

Neato Robotics 945-0239 Botvac D5 Connected navigierender Staubsaugroboter - Haustiere und Allergiker, 1.7 L, schwarz - Macht sich die leicht reduzierte Leistung im Vergleich zum Botvac D85 bemerkbar? Nicht unbedingt: Auf flachen Teppichen verrichten beide Staubsauger Roboter ihre Arbeit vorbildlich. Krümel, Staub und Schmutz haben einfach keine Chance. Teppiche mit langen Fransen und einer dichten Struktur stellen den Neato Botvac Connected jedoch hin und wieder vor Probleme. Sehr tief eingearbeitete Krümel entfernt er nicht immer. Fairerweise müssen wir aber sagen, dass die exakte Nachbildung der Testbedingungen für mehrere Roboter sehr schwierig ist. Möglicherweise liegt es daher auch an uns, dass wir der Connected-Edition einfach schwierigere Aufgaben gegeben haben. Insgesamt werden Sie jedenfalls nur sehr selten in Situationen kommen, in denen Sie dieser Saugroboter enttäuschen wird – unabhängig vom Fußboden.

“Da sollst du nicht reinigen!“

Für den Fall, dass Sie dem Neato Botvac Connected den Zugang zu bestimmten Bereichen blockieren möchten, legt der Hersteller einen Magnetstreifen bei. Diesen können Sie nach Belieben zuschneiden und anschließend kleinere Streifen an jedem beliebigen Ort festkleben: an Schränken, Tischen, Stuhlbeinen oder auch einfach auf dem Fußboden. Bemerken die empfindlichen Sensoren des Staubsauger Roboters das Magnetfeld, kehrt er um. Lohnenswert ist das unter anderem in folgenden Arealen:

  • Sie arbeiten am Schreibtisch und möchten, mit Ausnahme des Geräuschpegels, nicht gestört werden? Ein Magnetband auf dem Fußboden hält den Saugroboter von Ihnen fern.
  • Vielleicht möchten Sie nicht, dass der Neato Botvac Connected ins Kinderzimmer eindringt oder auch den Haustieren zu nah kommt. Mit einer geringen Dosis Magnetisierung vor dem Hundekorb ist diese Gefahr nicht gegeben.

Sehr praktisch ist diese Funktion außerdem immer dann, wenn Sie leichte, zerbrechliche Elemente auf den Boden stellen. Denn nicht immer funktioniert die Kollisionserkennung des Geräts so gut, wie es der Hersteller gerne hätte. Je kleiner die Objekte, desto größer ist die Chance, dass sie übersehen werden. Dann kommt es zur Kollision und die feine Blumenvase liegt in Scherben. Das passiert zwar nicht oft – aber es passiert eben doch. Wir können daher nur raten, Elemente dieser Art vor der Reinigung zu sichern. Das geschieht entweder, indem Sie diese Objekte einfach vom Fußboden entfernen oder die Magnetbänder nutzen.

Bei einer ausgiebigen Anwendung der Magnetstreifen müssen Sie sich jedoch vor jeder Reinigung erst an die Arbeit machen und die Wohnung präparieren. Das kann nerven, aber im Interesse Ihrer Einrichtung sollten Sie darauf nicht verzichten.

Ein Wort zur Reinigung

Sie öffnen den Deckel, entnehmen den Behälter, leeren ihn und setzen ihn wieder in den Neato Botvac Connected – fertig. Es gibt wohl keine einfachere Methode, einen Saugroboter zu reinigen und das Gerät enttäuscht uns auch in dieser Hinsicht nicht. Ein wenig umständlich ist höchstens die Reinigung des HEPA-Filters, ohne einen Kamm oder ähnliche Instrumente wird Ihnen dieses Vorhaben aufgrund der engen Maschen nicht gelingen. Davon abgesehen haben wir an der Reinigung des Geräts nichts auszusetzen – volle Punktzahl!

Fazit

Das große Highlight des Neato Botvac Connected ist ohne Zweifel die WLAN-Funktion. Sie erleichtert die Bedienung von unterwegs immens (beziehungsweise macht die App diese Funktion überhaupt erst nutzbar) und nach kurzer Zeit hatten wir uns an die praktischen Push-Mitteilungen gewöhnt. Die Performance liegt gleichzeitig auf einem Niveau mit Geräten wie dem Neato Botvac D85 oder dem iRobot Roomba 960 und lässt daher keine Wünsche offen – und selbst die Kritik der nicht vorhandenen Fernbedienung fällt durch die App nicht ins Gewicht. Wenn Sie die hohen Ausgaben nicht scheuen, dürfen Sie bei diesem Staubsauger Roboter gerne zugreifen.

Der Neato Botvac Connected wird Sie in keiner Hinsicht enttäuschen! Wir haben Ihn selber nach dem Test seit März 2016 bei uns zuhause und sind nach nunmehr 1,5 Jahren immer noch sehr zufrieden auch wegen der günstigen Folgekosten (Filter bisher nur 2 x getauscht).

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)40 Watt
Betriebsgeräusch (dB)69 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)102 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)18 mm
max. empfohlene Fläche (qm)120 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)90 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)220 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)700 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisvergleich

ShopPreis
Staubsauger bei Amazon kaufen

599,90 € 749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02
bei ansehen
Logo MediaMarkt Staubsauger

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02
Details bei Media Markt ansehen
Saturn Elektro Logo Staubsauger

599,00 € 609,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02
Details bei Saturn ansehen

Preisverlauf


ab 599,90 € 749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02

599,90 € 749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. Januar 2019 12:02