Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Philips FC8776/01 SmartPro Compact Robotersauger mit 12,8 V Li-Ion Batterie schnelleres Aufladen

(3 / 5 bei 38 Stimmen)

295,00 € 349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2019 11:02
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ, ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)28 Watt
Betriebsgeräusch (dB)58 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

67%

"ausreichend"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
67%
wir raten von einem Kauf ab. Alternativen im Artikel

Der Philips FC8776/01 SmartPro wurde von uns in einem sehr umfangreichen Produkttest unter die Lupe genommen. Bei diesem Roboter haben Sie die Wahl, diesen manuell oder mit der dazugehörigen Fernbedienung zu steuern. Leider ist es nicht möglich, dass Gerät per APP mit dem Smartphone oder Tablet zu steuern.

Besonders hervorzuheben ist sicherlich die geringe Bauhöhe von gerade einmal 6 cm. Somit gehört dieser Saugroboter zu den flachsten Modellen, welche auf dem Markt erhältlich sind. Selbst unter sehr niedrigen Möbelstücken verrichtet das Gerät sorgfältig seine Arbeit. Allerdings schafft der Philips FC8776/01 SmartPro nur einen Höhenunterschied von ca. 17 mm zu überbrücken. Das ist im Vergleich zu anderen Modellen doch recht wenig. Eigentlich aber auch ziemlich logisch, weil aufgrund der flachen Bauweise, auch keine hohen Räder verbaut sind. Apropos Räder…. Hiervon hat der Philips vier, statt der üblichen zwei Räder. Zusätzlich befindet sich unter dem Modell noch als fünftes Rad, ein Universalrad.

Philips FC8776/01 SmartPro Compact Robotersauger mit 12,8 V Li-Ion Batterie schnelleres Aufladen - 2

Eigentlich sollte man denken, bei solch einer flachen Bauweise wurde ordentlich am Inneren, der Technik gespart. Dem ist aber ganz und gar nicht so. Der Philips hat einen Lithium Ionen Akku verbaut, der eine Laufzeit von 110 Minuten mit sich bringt. Dies ist etwas kürzer, als die angegebenen 120 Minuten die der Hersteller anzeigt. Hierfür muss der Philips gerade einmal 240 Minuten laden. Natürlich sucht auch dieser Saugroboter nach getaner Arbeit, bzw. wenn sich der Akku lehrt, selbstständig die Ladestation auf.

Die technischen Details des Philips FC8776/01 SmartPro

Allerdings müssen wir feststellen, dass das Fassungsvermögen des Auffangbehälters mit 300 ml sehr gering ausfällt. Im Durchschnitt hatten die von uns getesteten Geräte ein Fassungsvermögen von 500 ml. Das bedeutet natürlich, dass hier wesentlich weniger Schmutz hinein passt und der Auffangbehälter dementsprechend öfter ausgeleert werden muss. Der Behälter selbst lässt sich dank eines integrierten Hebels schnell lösen und einfach entleeren, Allerdings ist die Abdeckung des Schmutzbehälters etwas schwergängig. Genauso sieht es beim Einsetzen des Behälters aus. Sie benötigen ein wenig Geschick, um den Behälter wieder richtig zu verschließen. Ist der Behälter nicht richtig eingesetzt, startet das Gerät nicht.

  • Gewicht: 1,73 Kilogramm
  • Größe: 34 x 6 Zentimeter
  • empfohlene Reinigungsfläche: 80m²
  • Zeitprogrammierung
  • Laufzeit: 110 Minuten
  • Ladezeit: 240 Minuten
  • Saugleistung: 28 Watt
  • 4-Rad Antriebssystem
  • TriActive XL Bürste
  • Filter: 3M Filter
  • Smart Detection System mit 18 Sensoren
  • Schwellenüberquerung: 17 mm
  • Akku: Lithium-Ionen-Akku
  • Ultra-dünnes Design
  • 4 Reinigungsmodi
  • Selbstständige Rückfahrt in die Ladestation und Akku-Ladung
  • Farbe: Schwarz-Kupfer
  • Fassungsvermögen des Schmutzbehälters: 0,3 Liter
  • Lautstärke: 58 Dezibel

Besonders flach, besonders leise, besonders leicht, dass ist der Philips FC8773/01 SmartPro Saugroboter. Demgegenüber steht natürlich der kleine Auffangbehälter und die Tatsache, dass Sie diesen öfters leeren müssen, als bei anderen Geräten.

Der Lieferumfang

Auf den ersten Blick mach das Gerät einen soliden Eindruck. Der Kunststoff wirkt hochwertig und die Verarbeitung sehr solide. Auf den ersten Blick haben wir nichts zu bemängeln. Die Rollen sind gummiert und die Fernbedienung ist zwar klein, verfügt aber über alle notwendigen Funktionen. Allerdings müssen Sie schon sehr nahe an dem Gerät stehen, damit die Fernbedienung zu dem Philips Kontakt aufnimmt. Was uns nicht ganz überzeugt, sind die blauen Seitenbürsten. Diese wirken doch eher von minderer Qualität, was sich auch im späteren Test bestätigen sollte.

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Philips FC8776/01 Saugroboter
  • Ladestation
  • Fernbedienung
  • Handbuch
  • Garantiekarte
  • Ersatzfilter (einer ist im Gerät bereits eingelegt.)

Leider können wir keinerlei Informationen über den Filter finden. Das ist natürlich sehr schade, besonders für Allergiker. Mit der Bezeichnung 3 M Filter können selbst wir nichts anfangen. Selbst der Hersteller macht auf seiner Internetseite des Herstellers überhaupt keine Angaben dazu. Weder, um was für einen Filter es sich bei dem 3M Filter handelt, noch über die Filterklassifizierung. Von daher können wir den Philips FC8776/01 SmartPro nicht für Allergiker empfehlen. Dieser Personenkreis sollte ausschließlich Ausschau nach einem sehr guten Gerät mit HEPA Filter machen.

Inbetriebnahme

Hier hatten wir keinerlei Probleme. Der Saugroboter muss vor dem ersten gebrauch vollständig geladen werden. In der Zeit können Sie sich mit der sehr verständlichen Bedienungsanleitung vertraut machen. Aber keine Angst, Sie brauchen hierfür keine 4 Stunden. Denn das ist die Zeit, die der Roboter in etwa braucht, um vollständig zu laden. Vor der Reinigung müssen dann noch die beiden Seitenbürsten angesteckt werden und das Filtervlies in den Staubtank eingesetzt werden. (Bei uns lagen zwei Filter im Zubehör, es war keines bereits eingelegt. Befindet sich der Roboter im Ladezustand, dann blinkt die blaue LED Lampe auf. Ist der Ladevorgang abgeschlossen, leuchtet diese dauerhaft.

Der Startvorgang lässt sich dann entweder über die Fernbedienung oder am Gerät selbst bedienen. Wobei am Gerät selber steht Ihnen nur der Automatikmodus zur Verfügung. Die Fernbedienung benötigt natürlich Batterien! An der Fernbedienung können Sie auch den gewünschten Reinigungsmodus wählen. Hier steht Ihnen folgende Auswahlmöglichkeit zur Verfügung:

  • Zick Zack Modus
  • Automatik Modus
  • Rand Modus
  • Spotreinigung

Haben Sie einen dieser Modi gewählt, dann wechselt der Roboter nach wenigen Minuten wieder in den Automatikmodus zurück. Dann fährt er weiter chaotisch durch den Raum und hat kein erkennbares Muster.

Der Roboter wechselt aber auch während der Reinigung vollautomatisch zwischen den einzelnen Modi hin und her. Laut Hersteller erkennt er den Verschmutzungsgrad selbstständig und schaltet beispielsweise den Spiralmodus automatisch ein, wenn er eine stark verschmutzte Stelle entdeckt. Hierbei fährt er spiralförmig in einem immer größer werdenden Radius einen kleinen Bereich ab. Ist dieser gereinigt, geht es im Automatikmodus weiter.Philips FC8776/01 SmartPro Compact Robotersauger mit 12,8 V Li-Ion Batterie schnelleres Aufladen - 5

Nach getaner Arbeit, oder wenn sich der Akku dem Ende neigt, fährt dieser Roboter vollkommen selbstständig in die Ladestation zurück, um sich aufzuladen.

In unser Test gelingt das allerdings nicht immer gut. Oft hat er die Rückkehr nicht mehr geschafft und irrte so lange im Zimmer umher, bis der Akku leer war.

Die Hinderniserkennung

Hier gibt es leider auch nicht nur positives zu berichten. Zwar erkennt er große Hindernisse, wie Wände und Türen sehr gut, aber kleinere Hindernisse erkennt er nicht immer. So rammte er in unserem Philips FC8776/01 SmartPro Test immer wieder die Stuhl und Tischbeine. Wenn er es dann über einen unserer Schwingstuhlbeine geschafft hat, dann hat er sich regelmäßig in den Beinen fest gefahren. Durch seine geringe Höhe hat er hier erhebliche Probleme. Denn auch die Schwellenüberquerung liegt bei minimalen 17 mm.

Leider hat dieser Saugroboter auch Probleme auf Glas und spiegelnden Flächen. So hat er den Quadratmeter Glas im Wohnzimmerboden ( Blick zu unserem Weinkeller) stets gemieden. Er hat es wohl als Hindernis erkannt. Eigentlich hebt der Hersteller besonders die Hinderniserkennung hervor. So soll das Zusammenspiel von Bumper, Wandfolgesensor und Infrarotsensoren besonders gut funktionieren. Wir finden, da ist Luft nach oben!!

Die Absturzsensoren funktionieren einwandfrei, so hat er unsere Kellertreppe bei unserem Test immer erkannt. Hier tasten drei Sensoren permanent den Boden ab und warnen den Roboter für Abstürzen.

Timerfunktion nur für die nächsten 24 Stunden Planung

Philips redet bei diesem Gerät von einer Timerfunktion. Hier sollten Sie sich aber nicht beirren lassen. Denn die Timerfunktion besteht lediglich darin, eine bestimmte Uhrzeit für die nächsten 24 Stunden zu wählen. Der Roboter stellt dann einen Countdown in Gang, bis der Roboter gestartet wird. So müssen Sie immer erst die Stunden ausrechnen, die verbleiben, bis der Roboter startet.

Allerdings gibt es auch noch eine zweite Variante, die Sie einstellen können. Und zwar „Aufladen und Los“. Hier wird der Roboter zu 100% aufgeladen und beginnt dann mit seiner Arbeit.

Wenn Sie lieber einen Roboter haben möchten, der jeden Tag zur gleichen Uhrzeit startet, oder bestenfalls an jedem Wochentag zu einer anderen Uhrzeit, dann liegen Sie mit dem Phlips FC8776/01 SmartPro falsch. Denn andere Funktionen hat der Roboter nicht zu bieten.

Die Saugleistung des Philips FC8776/01 SmartPro

Fast alle Roboter liefern auf Hartböden beste Ergebnisse ab. So können wir grob auch das Ergebnis des Philips Test niederschreiben. Auf Teppichböden reicht leider die Saugleistung nicht ganz aus, um den Schmutz aus den Tiefen des Flors zu holen. Hierfür muss der Flor nicht einmal tief sein. Denn sogar mit Kurzflorteppichen hat der Philips seine Probleme. Und das nicht nur wegen seiner zu schwachen Saugleistung. Hierzu aber beim Teppichbodentest mehr.

Der Hartbodentest

Auf diesen Untergründen ist das Reinigungsergebnis als positiv zu bewerten. Allerdings werden Sie in den ersten Tagen einen sehr chaotischen Reinigungsweg verfolgen können. Nach einigen Tagen der regelmäßigen Nutzung verändert sich das Saugbild und Sie werden erkennen, dass es ein wenig geordneter zugeht. Die fehlende Bürste hat natürlich den Vorteil, dass sich hierin keine Haare verheddern können. Allerdings fehlt diese Bürste auch bei hartnäckigeren Verschmutzungen. Denn diese kann der Philips alleine mit der Saugkraft nicht lösen. Das können Geräte mit einer vorhandenen Bürste wesentlich besser.

Aber wie gesagt, wenn Sie beispielsweise Haustiere haben, dann werden Sie die fehlende Bürste wahrscheinlich nicht vermissen. Die Tierhaare werden nämlich direkt eingesaugt. So entfällt das ständige Reinigen der Bürste von den verhedderten Haaren.

Die Kanten und Eckenreinigung funktionieren nicht 100% tig, aber das Ergebnis ist immer noch zufriedenstellend. Schade, dass wir den Randmodus nicht permanent einstellen können. Dann könnten wir den Roboter nach der Raumreinigung nochmals im Wandmodus laufen lassen. Leider stellt sich der Roboter bereits nach kurzer Zeit wieder in den Automatikmodus, egal was wir einstellen. Das haben wir so auch noch nicht erlebt.

Der Teppichtest

Wenn Sie einen Roboter suchen, der Ihre Teppichböden reinigt, dann können wir von dem Philips FC8776/01 SmartPro nur abraten. Erstens kann er den Aufgang auf einen Teppich nur sehr schwer schaffen, da die Schwellenüberschreitung bereits nach 17mm nicht mehr möglich ist. Aber was ganz katastrophal ist, sind die Seitenbürsten, die sich regelmäßig im Teppich verheddern. Und zwar so extrem, dass wir mit einem Messer ran gehen müssen um die Bürste aus dem Teppich zu schneiden. Das kann nicht Sinn eines Saugroboters sein. Und das passiert nicht nur in Hochflorteppichen, sondern auch in ganz flachen Teppichen. Als Test für die Saugleistung auf Teppichen haben wir die Seitenbürsten abgenommen und den Philips ohne Seitenbürsten über unsere Teppiche geschickt. Leider reicht die Saugleistung hier bei weitem nicht aus, um den Schmutz aus dem Flor zu holen.

Schade, aber der Philips FC8771/01 SmartPro eignet sich in keinster Weise, um Teppiche, egal um welche Florhöhe es sich handelt, abzusaugen.

Unser Fazit zum Philips FC8776/01 Smart Pro

Es gibt viele Kundenmeinungen im Internet über dieses Gerät. Die sind von absolut begeistert, bis zur reinsten Katastrophe. Wir möchten Ihnen hier unsere ganz persönliche Meinung über den flachen Philips FC8776/01 SmartPro. mitteilen. Diese liegt im Prinzip genau dazwischen. Denn wenn Sie in Ihren 4 Wänden ausschließlich Hartböden verlegt haben, dann ist der kleine, flache Philips sicherlich nicht die schlechteste Wahl. Er hat eine lange Laufzeit, ein ultradünnes Design und eine Fernbedienung, über die Sie alle Funktionen wählen können. Durch sein flaches Design kommt er unter fast alle Möbel und kann auch dort Wollmäuse und Staub entfernen. Dies ist für alle Allergiker ein großer Vorteil.

Was uns aber überhaupt nicht gefällt sind der kleine Auffangbehälter, die miese Teppichbodenreinigung und das er oft nicht schafft, seine Ladestation wieder zu finden. Schön, dass er über vier Reinigungsmodi verfügt, aber leider schaltet er bereits nach ganz kurzer Zeit automatisch in den Automatikmodus um. Was das für einen Sinn macht, können wir nicht nachvollziehen. Wir wählen ja schließlich nicht ohne Grund den Randreinigungs- oder den Spottmodus.

Mit so vielen Minuspunkten hat der  Philips bei uns leider nicht seinen Test bestanden und wir raten eher von dem Kauf  des Zwerges ab.

Alternativen zum FC8776/01

1234
Ecovacs Deebot Ozmo Slim 10 - 1 Katzenhaar - Killer Eufy 11s MAX Staubsauger Roboter super leise & stark IRobot Roomba 671 - 10 iRobot Roomba e5 - 13 Preistipp
ModellEcovacs Deebot Ozmo Slim 10 ultra flacher Wischrobotereufy 11s MAX SaugroboteriRobot Roomba 671 SaugroboteriRobot Roomba e5 Saugroboter
Bewertung
Preis

ab 199,00 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2019 11:03

229,99 € 269,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2019 11:03

256,98 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2019 11:03

ab 366,98 € 496,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2019 11:03
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - Details
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)28 Watt
Betriebsgeräusch (dB)58 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)60 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)17 mm
max. empfohlene Fläche (qm)100 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)110 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)240 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)300 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1 Stück

Preisverlauf


295,00 € 349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2019 11:02

295,00 € 349,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. September 2019 11:02