Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Philips PowerPro Compact FC8477/91 Zyklonstaubsauger

(3.5 / 5 bei 895 Stimmen)

75,47 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2019 16:43
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ, ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)750 Watt
Betriebsgeräusch (dB)79 dB
EnergieeffizienzB

Beim Philips PowerPro Compact FC8477/91 Zyklonstaubsauger handelt es sich um einen beutellosen Staubsauger der mit sehr guten Reinigungsergebnissen auf Hartböden überzeugen kann. Er ist mit seinen 4,5 Kilogramm ein echtes Fliegengewicht und auch seine kleine handliche Ausführung kommt vielen Nutzern sehr gelegen. Er erfüllt alle Anforderungen der europäischen Union und kann sich mit seiner Energieklasse B wirklich sehen lassen.

Wir haben den Philips PowerPro Compact FC8477/91 getestet und können dem Gerät ein echt gutes Preis- /Leistungsverhältnis bescheinigen.

Die Ausstattung des Philips

  • Abmessungen: 40,6 x 28,5 x 23,8  mm                                                                                                                                 
  • Gesamtgewicht: 4,5 Kilogramm
  • Maximale Leistung: 750 Watt
  • Kabellänge / Aktionsradius: 6 Meter / 9 Meter
  • Volumen des Auffangbehälters: 1,5 Liter
  • Die Lautstärke liegt bei 79 Dezibel
  • durchsichtiger Auffangbehälter
  • EPA 10-Filter sorgt für eine saubere Raumluft

Der Philips PowerPro Compact FC8477/91 ist ein sehr kleiner und leichter Zyklonsauger, der hierdurch natürlich sehr handlich in der Anwendung ist. Er ist schnell mal eine Etage nach oben oder unten getragen und auch bei der Reinigung auf Treppen zählt jedes Kilogramm. Besonders für ältere Menschen, oder Menschen mit körperlichen Beschwerden sind diese kleinen und leichten Vorzüge des Gerätes besonders von Vorteil.

Die 79 Dezibel liegen weit unter der geforderten Höchstgrenze der europäischen Union. Es gibt sicherlich auch leisere Staubsauger, aber auch weitaus lautere.

Das Volumen des Auffangbehälters liegt für einen Zyklonsauger mit 1,5 Litern auch im mittleren Bereich. Staubsauger mit Beutel haben zwar ein weitaus größeres Fassungsvermögen, aber dafür ist der Auffangbehälter aus durchsichtigem Kunststoff. So können Sie immer den Füllstand kontrollieren und müssen nicht unnötig ausleeren und teure Staubsaugerbeutel müssen Sie auch nicht kaufen.

Das Zubehör des Philips PowerPro Compact FC8477/91

Was brauchen Sie an Zubehör für die Reinigung Ihrer Böden? Außer einer Turbobürste, die es aber auch nachträglich bei AMAZON zu kaufen gibt, hat der Philips FC8477/91 alles wichtige im Lieferumfang dabei. Hierzu zählen:Philips PowerPro Compact FC8477/91 Staubsauger ohne Beutel EEK B (EPA10 Filter), grau -

  • Polsterbürste  und Fugendüse
  • TriActive-Bodendüse
  • A Hartbodendüse
  • Zubehörhalterung für Polsterbürste und Fugendüse
  • EPA Filter
  • Bedienungsanleitung

Polsterbürste und Fugendüse

Die beiden kleinen Zubehörteile Polsterbürste und Fugendüse können mit der Zubehörhalterung am Saugrohr befestigt werden. Grundsätzlich eine tolle Idee, um die Zubehörteile immer am Gerät dabei zu haben. Allerdings sind die Halterung nicht sehr stabil, so dass uns beide Teile ständig heraus gefallen sind. Im Endeffekt haben wir die Halterung entfernt und die Zubehörteile liegen in einer Schublade.

Das Einsatzgebiet der Polsterbürste sind ganz klar Polstermöbel und die Autositze. Die Fugendüse nutzen wir gerne für schmale Stellen und Ecken. Aber auch um Spinnenweben von Decken zu saugen oder für die Autoinnenreinigung. Mit der schmalen Form kommen Sie in jede noch so kleinste Ritze hinein um sie auszusaugen. Dank des längeren ergonomisch geformten Handgriffes können Sie in Verbindung mit der Fugendüse jede schmale und schwer erreichbare Stelle absaugen.

Die TriActive-Düse

Laut Hersteller führt die TriActive-Düse drei Reinigungsschritte in einem Arbeitsgang aus. Sie soll durch die speziell entworfene Unterseite den Teppich schonend aufrauen, um auch den tieferliegenden Staub aufzunehmen. Sie nimmt die großen Schmutzpartikel über die große Öffnung an der Vorderseite auf, den Staub und Schmutz entlang von Möbeln und Wänden nimmt sie über zwei Luftkanäle an den Seiten auf. So sorgt die TriActive-Düse des Philips PowerPro Compact FC8477/91  Zyklonsaugers für eine gründliche Aufnahme des Schmutzes. Gleichzeitig verspricht Philips dadurch weniger Saugvorgänge und ein gründliches Reinigungsergebnis.

Bei der TriActive-Düse ist der Bürstenkamm ausfahrbar. Somit können Sie diese Düse auf Hartböden und auf Teppichböden verwenden. Für die Reinigung des Teppichbodens verbleibt der Bürstenkranz in der Düse, und für die Hartbodenreinigung wird der Bürstenkranz herausgefahren.  Sie dürfen jedoch nicht vergessen, den Bürstenkranz für die Hartbodenreinigung zu nutzen, denn sonst können auf empfindlichen Böden Kratzer entstehen.

A-Hartbodendüse

Der Vorteil der Hartbodendüse ist, dass der Bürstenkranz nicht eingefahren werden kann. Mit der A-Hartbodendüse wird die Zertifizierung „A“ für die Reinigungsleistung auf Hartböden erreicht. Das ist die beste Reinigungsklasse, die ein Staubsauger in dieser Kategorie erreichen kann.

Das Energielabel und was Sie darauf ablesen können

Das Energielabel wurde im Jahr 2014 von der Europäischen Union auch bei Staubsaugern eingeführt und muss auf allen Staubsaugern angebracht sein. Mit diesem Gesetz muss der Hersteller alle Angaben über die Reinigungsleistung, Geräuschentwicklung, Stromverbrauch, Energieeffizienz und die Staubemissionsklasse auf dem Gerät vermerken. Endlich eine sehr gute Möglichkeit für den Endverbraucher die vielen Staubsauger miteinander zu vergleichen.

Die Werte des Philips PowerPro Compact FC8477/91

  • Energieeffizienzklasse: B
  • Staubemissionsklasse: C
  • Teppich Reinigungsklasse: E
  • Hartboden Reinigungsklasse: A
  • Durchschnittlicher Energieverbrauch: 33,8 Kilowattstunden pro Jahr (basierend auf 50 Reinigungsvorgängen im Jahr)
  • Lautstärke: 79 dB

Bei der Energieeffizienzklasse erreicht der Philips PowerPro Compact FC8477/91 die Klasse B, welche die zweitbeste der zu erreichenden Einstufungen bedeutet. Für einen Zyklonsauger in dieser Preisklasse sicher ein beeindruckendes Ergebnis.

Das Handling mit diesem handlichen Staubsauger überzeugt

Aufgrund der geringen Abmessungen von 40,6 x 28,5 x 23,8  mm und dem Fliegengewicht von 4,5 Kilogramm ist der Philips PowerPro Compact FC8477/91 sehr handlich und wendig beim Saugen.  Das Material der Räder ist aus Plastik. Gummierte Räder sind uns grundsätzlich lieber, weil diese leichter und leiser laufen. Aber der Philips läuft auch auf den Plastikrädern sehr leicht und durch die großen Hinterräder ist ein Umfallen des Saugers so gut wie ausgeschlossen.

Der ergonomisch geformte Handgriff ist mit 50 cm sehr praktisch, denn so können Sie auch schwer zugängliche Stellen gut absaugen.

Das Saugrohr ist in der Höhe verstellbar und die Saugleistung lässt sich am Handgriff durch Unterbrechen der Luftzufuhr leicht verstellen. Besser wäre die Stufenlose Regulierung, denn dann wäre die Saugleistung besser zu regulieren.

Der Aktionsradius des Philips PowerPro Compact FC8477/91 kommt mit Saugrohr und 6 Meter Kabel auf ca. 9 Meter Aktionsradius und liegt damit im mittleren Bereich. Das Kabel wird durch einen Taster automatisch eingezogen und dabei konnten wir keinerlei Probleme feststellen.

Auf einen Staubsaugerbeutel wird verzichtet

Der Auffangbehälter hat 1,5 Liter Fassungsvermögen, was nicht überdurchschnittlich viel für einen Zyklonsauger ist, aber der Behälter ist aus durchsichtigem Kunststoff. So können Sie jederzeit den Füllstand kontrollieren und bei Bedarf ausleeren. Die Säuberung des Auffangbehälters ist mit ein paar Handgriffen geschehen: Behälter mit einem Klick gerade nach oben ziehen, öffnen, ausleeren, wieder einsetzen. Dies funktioniert einwandfrei und unkompliziert, hier gibts von unserer Seite nichts zu bemängeln. Durch die glatten und runden Kanten des Auffangbehälters ist das Entleeren recht einfach, denn es verbleiben hierbei kaum Staub und Schmutz in den Ecken des Behälters. Das haben wir bei anderen Zyklonsaugern auch schon anders erlebt. Der Auffangbehälter sollte nach dem Ausleeren mit Wasser und Spülmittel ausgewaschen werden, damit sich keine Bakterien oder Allergene vermehren können.

Unser Praxistest

Unsere Praxistest führen wir auf verschiedenen Untergründen durch. Wir haben Parkett, Teppiche, Fliesen, Korkböden und Laminat verlegt. Dadurch haben wir die Möglichkeit den Philips PowerPro Compact FC8477/91 auf allen Untergründen zu bewerten und Ihnen einen ausführlichen Gesamteindruck zu hinterlassen.

Aber egal ob Hart- oder Weichböden, wir geben dem Gerät schon mal ein Plus für seine  sehr handliche und kompakte Bauweise. Er ist sehr wendig und leicht zu bedienen. Die Bedienelemente sind sehr übersichtlich und selbst erklärend. Es gibt lediglich einen Anschalter und einen Taster für den Kabeleinzug. Die TriActive Düse ist durch das Gelenk sehr flexibel und mit der flacheren Hartbodendüse kommen wir sehr gut unter all unsere Möbel.

Bei der Lautstärke sind wir wahrscheinlich schon zu verwöhnt von unseren Tests mit den Saugrobotern. Denn die sind wirklich sehr leise. Der Philips PowerPro Compact FC8477/91 hat 79 Dezibel, die zwar nicht an der oberen der erlaubten Grenze liegen, aber er ist schon recht laut für unsere verwöhnten Ohren. Hier kann Philips ruhig noch einige Dezibel reduzieren.

Sehr gute Hartbodenreinigungsergebnisse

Die Saugleistung auf Hartböden ist richtig gut. Das kann an der guten Düse liegen, aber sicherlich auch an der sehr guten Saugkraft des Philips PowerPro Compact FC8477/91. Bei der Reinigung von Hartböden ist der Philips wirklich sehr gut. Sogar die Ritzen unseres Parketts wurden gründlich ausgesaugt. Durch das Gelenk in der TriActive Bodendüse ist das Saugen um Ecken ein Kinderspiel.  Allerdings ist diese Düse nicht so flach wie die Hartbodendüse, so dass wir für das Saugen unter einigen Möbeln die Hartbodendüse verwenden müssen. Für die Reinigung selber reichte uns stets die TriActive Bodendüse, die bringt ordentliche Leistung.

Am ergonomisch geformten Handgriff kann man einen kleinen Schalter betätigen, der die Saugleistung regulieren soll. Leider ist es einfach nur ein Unterbrechen des Vakuum, so dass hier kaum eine Leistungsveränderung zu bemerken ist. Leichte Teppiche oder Matten werden so gerne von der Düse angehoben. Wir mussten schon mit dem Fuß auf den Matten / Teppichen stehen, um diese abzusaugen.

Die Teppichreinigungsklasse E können wir bestätigen

Leider, denn wer auf der Suche nach einem sehr guten Staubsauger hauptsächlich für Teppichböden ist, der sollte sicherlich nicht den Philips PowerPro Compact FC8477/91 wählen. Bei unseren Tests konnte das Gerät lediglich bei ganz kurzflorigen Matten oder Teppichen überzeugen. Jedoch wie bereits bei den Hartbodentests beschrieben, fehlt hier die stufenlose Regulierung der Saugleistung.

Bei unserem Test mit dem Katzenstreu, welches wir immer in den Teppich streuen, wurde leider immer weniger aufgesaugt, je höher der Flor wurde.

Wenn Sie einen guten Zyklonsauger für Teppichböden suchen, dann können wir Ihnen auf jeden Fall den Philips FC9922 PowerProUltimate Animal oder den Dyson V6 empfehlen. Dieser Zyklonsauger hat uns neben der Hartbodenreinigung auch die Teppichreinigung überzeugt.

ModellPreis
1 Dyson V6 Akku-Hand-Staubsauger Testbericht zum Dyson V6 – Die verschiedenen Modelltypen der Serie im Vergleich

359,99 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2019 16:42
Testbericht - Details
2 Philips PowerProUltimate Animal FC9922 TOP-Leistung Philips PowerPro Ultimate Animal FC9922 Zyklon Staubsauger

391,88 € 429,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2019 16:43
Testbericht - Details

Vor- und Nachteile

Hier nochmal kurz für Sie zusammengefasst die positiven wie auch negativen Eigenschaften des Philips PowerPro Compact FC8477/91

Die Vorteile

  • Energieeffizienzklasse B, zweitbestes Ergebnis dadurch niedriger Stromverbrauch bei sehr guter Saugeffizienz
  • sehr gute Hartbodenreinigungsergebnisse
  • ausreichendes Zubehör
  • keine Staubbeutel, daher auch keine Folgekosten durch teure Staubsaugerbeutel
  • Umweltfreundlich, da geringer Stromverbrauch und kein Abfall durch Staubbeutel
  • Einfaches Handling dank des geringen Gewichtes und der kleinen Abmessungen
  • Einfaches Entleeren des Staubbehälters
  • durchsichtiger Auffangbehälter, dadurch jederzeit Kontrolle des Füllstandes
  • Sehr leicht in der Bedienung, die Anleitung wird nicht benötigt
  • Einfacher Zusammenbau
  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Die Nachteile

  • Saugleistung lässt sich kaum verstellen
  • Teppichreinigungsergebnisse sind nicht ausreichend
  • relativ hohe Geräuschbelastung
  • keine gummierten Räder
  • Luftfilterung für Allergiker nicht ausreichend

Unser Fazit

Philips bietet hier mit seinem PowerPro Compact FC8477/91 einen guten und günstigen Hartbodenreiniger an, der in einem ordentlichen Preis-/Leistungsverhältnis liegt. Wenn Sie für diese Untergründe einen Zyklonstaubsauger suchen, dann sind Sie mit diesem Gerät sehr gut bedient. Das Handling ist aufgrund des geringen Gewichtes und der kleinen Abmessungen sehr gut. Besonders für ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist dies eins der wichtigsten  Entscheidungskriterien beim Staubsaugerkauf.

Für die Teppichbodenreinigung ist er leider nicht zu empfehlen, denn die Ergebnisse haben uns nicht beeindruckt.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)750 Watt
Betriebsgeräusch (dB)79 dB
EnergieeffizienzB

Preisverlauf


75,47 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2019 16:43

75,47 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2019 16:43