Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Sichler PCR-1550M

(4 / 5 bei 98 Stimmen)

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 5. Juni 2020 17:41
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ,
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)60 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

63%

"befriedigendiedigend"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
63%

Günstig, aber gut? Der Sichler PCR-1550M im Test!

Optisch in jedem Fall ein Experiment ist der Sichler PCR-1550M: Mit Aluminium-Hochglanzoptik erregt der Staubsauger Roboter in jedem Fall Aufsehen – aber ob er das auch mit der Performance bei der Reinigung schafft? Wir hatten den Saugroboter im Test und widmen uns in diesem umfangreichen Testbericht allen wichtigen Vor- und Nachteilen sowohl hinsichtlich der Leistung als auch der Funktionen.

Viel Technik für wenig Geld?

Sichler Reinigungs-/Staubsauger-Roboter PCR-1550M, m.Wischtuch-Aufsatz - 9Der erste Schock kommt beim Blick auf den Preis: Weniger als 100 Euro kostet der Sichler PCR-1550M. Lässt sich innerhalb dieses knappen Budgets ein zuverlässiger, performanter Staubsauger Roboter konstruieren?

  • Über die Leistung verliert der Hersteller kein Wort, dafür wird die Lautstärke aber mit 60 dB(A) beziffert. Damit fällt der Saugroboter in die Kategorie der Geräte, die Sie bei der Arbeit nicht unbedingt stören werden, aber welche Sie im Alltag auch nicht unbedingt neben sich saugen haben wollen. Ausgehend von der Leistung bescheinigen wir dem Gerät eine Leistung von etwa 25 Watt – was innerhalb der Preisklasse angemessen scheint.
  • Schön klein ist der Sichler PCR-1550M: Ungefähr 7,5 Zentimeter misst das Gerät in der Höhe, allerdings läuft die Oberseite kuppelartig zu. Leider wirken sich die sehr kompakten Abmessungen natürlich negativ auf das Volumen des Staubbehälters aus: 0,2 Liter finden im Bauch des Staubsauger Roboters Platz, je nach Umfang des Haushalts müssen Sie also mit einer häufigen Entleerung des Behälters rechnen.
  • Der Akku stellt zwar nur eine Leistung von 850 mAh zur Verfügung, aber offenbar reicht das aufgrund der vergleichsweise schwachen Saugvorrichtung aus: Fast 60 Minuten zieht der Roboter seine Bahnen, erst danach ist eine erneute Aufladung des Akkus notwendig. In der Realität bleiben davon etwa 50 bis 55 Minuten übrig, die von Hersteller propagierte volle Stunde haben wir in unserem Test nie erreicht.

Für den Kaufpreis gibt es insgesamt Einsteigertechnik, was nicht weiter verwunderlich ist und daher auch nicht zu einer Abwertung führt. Auf ein sehr wichtiges Detail, das für einige interessierte Käufer die Kaufentscheidung deutlich beeinflussen sollte, gehen wir im folgenden Absatz ein: das Wischtuch.

Putzen und Wischen in einem Saugroboter

Im Lieferumfang des Sichler PCR-1550M befindet sich ein Mikrofasertuch, das Sie mit einem kurzen Handgriff direkt unterhalb des Geräts befestigen. Es befindet sich in Fahrtrichtung hinter der Saugvorrichtung, sodass der Staubsauger Roboter zuerst den Boden saugt und danach noch einmal wischt. Vor dem Einsatz sollten Sie das Tuch ein wenig anfeuchten, um einen maximalen Effekt zu erzielen. Wir haben dies ebenfalls gemacht und den Saugroboter dann ausführlich getestet:

Performance mit Wischtuch

Sichler Reinigungs-/Staubsauger-Roboter PCR-1550M, m.Wischtuch-Aufsatz - 4Schön: Der Unterschied zwischen der Reinigung mit und ohne Wischtuch ist sofort sichtbar. Bleiben vorher noch einige Staub- oder Schmutzpartikel liegen, verfangen sich diese sehr zuverlässig im Mikrofasertuch. Das Tuch wird während der Fahrt natürlich nicht noch einmal angefeuchtet, Sie dürfen also nicht dasselbe Resultat wie beim manuellen Wischen erwarten. Uns hat das Resultat allerdings überzeugt. Es könnte auch erklären, warum die Saugleistung vergleichsweise zurückhaltend ausfällt: Der Staubsauger Roboter braucht einfach nicht mehr Leistung, da das Tuch ohnehin einen Großteil der Arbeit übernimmt. Ein eindeutiger Pluspunkt für den Sichler PCR-1550M.

Achtung: Teppich

Wahrscheinlich kämen Sie nie auf die Idee, einen Teppich zu wischen – und auch der Sichler PCR-1550M ist für diese Aufgabe nicht geschaffen, wenn Sie das Wischtuch verwenden. Die hohe Reibung führt zu einer nur sehr zähen Weiterfahrt auf Lang- und Kurzflorteppichen gleichermaßen, außerdem ist das Tuch sofort mit Staub nur so bedeckt. Vom Einsatz des Staubsauger Roboters in Kombination mit dem Mikrofasertuch auf Teppich können wir daher nur abraten.

Da es sich beim Material um Mikrofaser handelt, saugt das Tuch nur wenig Wasser auf. Sie können es also sehr schnell reinigen und wiederverwenden und müssen keine lang „Trockenphase“ befürchten. Die Reinigung ist überaus simpel und es ist auch kein Problem, dasselbe Mikrofasertuch über mehrere Wochen zu verwenden. Hohe Folgekosten im Betrieb des Saugroboters stehen somit nicht an.

Mitteilungsfreudiger Staubsauger Roboter

Sichler Reinigungs-/Staubsauger-Roboter PCR-1550M, m.Wischtuch-Aufsatz - 3Durch LEDs auf der Oberseite des Sichler PCR-1550M teilt Ihnen das Gerät etwas über seinen Zustand mit. Eine rote Farbe deutet auf einen Notfall hin – wenn sich die Rollen oder Bürsten vielleicht in einem Kabel oder Teppichfransen verfangen haben –, eine blaue Darstellung hingegen ist ein einfaches OK-Zeichen. Diese visuelle Darstellung ist gerade für taube oder schwerhörige Menschen hilfreich, die vielleicht nicht hören, dass der Staubsauger Roboter einen vollen Behälter hat, aber es durchaus sehen können.

Verzicht beim Sichler PCR-1550M

In der genannten Preisklasse gibt es keinen einzigen Saugroboter, der „das volle Paket“ anbietet. Auf einige Komfortfunktionen müssen Sie daher auch beim Sichler PCR-1550M verzichten:

Ladestation

Eine Ladestation bringt dieser Staubsauger Roboter nicht mit. Der Sichler PCR-1550M verfügt somit nur über ein gewöhnliches Netzteil, mit dem Sie den Roboter im Bedarfsfall mit Strom versorgen. Das kann Vor- und Nachteile haben:

  • Das Gerät ist sehr platzsparend. Da es keine Station gibt, verstauen Sie den Roboter einfach in einem Schrank, unter dem Bett oder vielleicht in einem Abstellraum. Mit einer Ladestation funktioniert dies nicht, da kein freier Weg zur Verfügung stehen würde. Außerdem reduziert sich das Gewicht beim Transport, wenn Sie den Sichler PCR-1550M vielleicht bei Freunden oder Verwandten arbeiten lassen möchten. Zu guter Letzt profitieren Sie von etwas geringeren Kosten im Schadensfall: Ein Netzteil als Ersatz ist günstig, eine komplette Ladestation direkt vom Hersteller jedoch nicht.
  • Allerdings müssen Sie lernen, den Sichler PCR-1550M immer selbst mit Strom zu versorgen. Es handelt sich nicht um einen Saugroboter, den Sie bei Bedarf einfach in Ruhe lassen und dann zur Station zurückkehren lassen können. Brauchen Sie den Roboter genau jetzt, müssen Sie sich vorher um die Aufladung gekümmert haben. Weiterhin kommen Sie mitunter in kuriose Situationen: Geht dem Gerät genau unter einem Sofa der Strom aus, werden Sie nicht wenig Zeit mit der Suche verbringen.

Fernbedienung

Auch darauf müssen Sie verzichten: Sie geben dem Sichler PCR-1550M nur direkt am Gerät Anweisungen, eine Fernbedienung liegt nicht bei und kann auch nicht nachgekauft werden. Sie verzichten also auf Komfort, der gerade für ältere oder körperlich behinderte Menschen entscheidend sein kann. Investieren Sie in diesem Fall lieber in ein teureres Modell, damit Ihnen ein zu häufiges Bücken nicht den Kauf ruiniert.

Programmierfunktion

Ebenfalls von der Budgetschere betroffen ist die Programmierung: Der Staubsauger Roboter arbeitet nur dann, wenn Sie ihn direkt einschalten. Eine zeitgesteuerte Programmierung fehlt vollständig. Sind Sie ohnehin häufig zu Hause, muss das nicht zwingend negativ sein. Ein großer Vorteil von Saugrobotern im Allgemeinen ist aber gerade die autonome Reinigung ohne Bedarf nach manueller Einmischung. Dies ist beim Sichler PCR-1550M nicht gegeben. Der typische Fall á la „Ich gehe morgens zur Arbeit, lasse den Roboter eine Stunde mit der Arbeit beginnen und kehre in eine saubere Wohnung zurück“ ist hier nicht möglich.

Wer Staubsauger Roboter mit einer hervorragenden Programmierung sucht, der sollte sich die Modelle von Ecovacs, Neato und iRobot anschauen.

Der Sichler PCR-1550M bei der Arbeit

Sichler Reinigungs-/Staubsauger-Roboter PCR-1550M, m.Wischtuch-Aufsatz - 2Sobald der Staubsauger Roboter mit der Arbeit beginnt, zeigt sich das auch für iRobot-Geräte typische Muster: Der Sichler PCR-1550M fährt in einem willkürlichen Muster und stoppt auch nicht für Hindernisse. Stößt er gegen ein Möbelstück oder andere Gegenstände, „prallt“ er wie eine Billardkugel ab und fährt in eine andere Richtung weiter. Sieht ineffizient aus, ist langfristig aber ausreichend, um einen Raum vollständig zu säubern.

Hinweis: Es handelt sich um einen recht rabiaten Roboter, den Sie auch nicht durch Magnetbänder, virtuelle Wände oder vergleichbare Hilfsmittel an der Weiterfahrt hindern können. Haushalte, in denen vielleicht viele Blumenvasen oder andere empfindliche Elemente auf dem Fußboden stehen, werden den Sichler PCR-1550M also garantiert nicht lieben lernen. Der Griff zu einem teureren Modell – oder aber manuelle Begrenzungen wie Holzleisten – ist dann der richtige Ausweg.

Die Leistung auf glatten Fußböden…

Wie bereits beschrieben, kann der Sichler PCR-1550M auf Parkett, Laminat, Kunststoff, PVC oder auch Fliesen und Steinen Punkte sammeln. Die Saugleistung allein reicht nicht immer aus, das Wischtuch entfernt dann aber meist die letzten Reste. Weniger überzeugen kann der Saugroboter jedoch auf Holzdielen oder Fliesen, die von tiefen Furchen umgeben sind: Dort gibt der Motor häufig nicht genügend Performance für schwerere Partikel her, außerdem dringt das Tuch nicht in die Spalten vor. Sie werden es nicht vermeiden können, mit einem klassischen Staubsauger Hilfsarbeit zu leisten. Probleme könnten auch Tierhaare verursachen, die gerade bei größeren Tieren mit dichtem Fell zu schwer sind.

… und auf Teppich

Der Angstgegner dieses Staubsauger Roboters: Auf Kurzflorteppichen reicht die Saugleistung für den durchschnittlichen Schmutz aus, festgetretene Reste oder auch schweren Dreck (wie Erde unter den Schuhen) kann der Sichler PCR-1550M aber nicht mitnehmen. Für Langflorteppiche halten wir das Gerät nicht mehr für geeignet, da dort die Saugkraft für die tieferen Regionen des Teppichs nicht ausreicht. Aber: Besteht Ihr Haushalt vornehmlich aus Parkett mit einem gelegentlichen Teppich zur Auflockerung, ist der Kauf des Geräts völlig in Ordnung. Auch in diesem Fall nimmt der Saugroboter den Schmutz nicht komplett mit, aber er wird Ihnen eine tatkräftige Hilfe sein.

Eigentlich sollte der Roboter auch drei unterschiedliche Reinigungsmodi mitbringen – was auch in der Realität der Fall ist, allerdings können Sie diese nicht manuell anwählen. Es handelt sich vielmehr um Sensoren im Roboter, die beispielsweise besonders schmutzigen Untergrund erkennen und dort etwas intensiver reinigen. Wirklich getrennte, stark unterschiedliche Modi bietet der Sichler PCR-1550M nicht.

Kleines Highlight: die einfache Reinigung

Schön einfach fällt die Säuberung des Auffangbehälters aus: Mit einem Druck öffnen Sie den Saugroboter und ziehen den Behälter an einem kleinen Hebel aus dem Gerät. Durch einen auf dem Behälter befindlichen Filter wird nicht versehentlich Staub in die Umgebung geblasen (Achtung: Es handelt sich nicht um einen HEPA-Filter!). Durch die vielen unterschiedlichen Sensoren müssen Sie sich übrigens keine Gedanken an Treppenabsätzen machen: Wir haben den Sichler PCR-1550M zwar häufiger etwas böswillig in Richtung der Treppenabsätze gescheucht, gefallen ist er in unserem Test aber nie.

Fazit: Lohnt sich der Kauf?

Insgesamt handelt es sich um einen überaus günstigen Staubsauger Roboter, sodass Sie Ihre Erwartungen ohnehin zurückschrauben sollten. Ist das erst einmal erledigt, bekommen Sie einen Saugroboter, der gerade auf glatten Untergründen durch die Kombination aus Saugvorrichtung und Wischtuch überzeugen kann. Außerdem ist er sehr leicht, daher gut für den Transport geeignet und obendrein nimmt er nur sehr wenig Platz im Haushalt weg. Für Teppichliebhaber ist der Sichler PCR-1550M eine zweifelhafte Investition, da er insbesondere in Langflorteppichen seinen Meister findet. Auch müssen Sie dazu bereit sein, auf viel Komfort – Fernbedienung, Programmierung, Abgrenzung, Ladestation – zu verzichten. Alle genannten Funktionen sprechen Sie ohnehin nicht an? Glückwunsch, Sie dürfen das Gerät kaufen und werden sehr wahrscheinlich viel Spaß am Sichler PCR-1550M haben!

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)60 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)75 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)7 mm
max. empfohlene Fläche (qm)60 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)55 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)240 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)200 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatz Seitenbürsten (Stück)2 Stück

Preisverlauf


89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 5. Juni 2020 17:41

89,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 5. Juni 2020 17:41