Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Tesvor S4 Staubsaugerroboter

(4.5 / 5 bei 75 Stimmen)

259,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)50 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

93%

"sehr gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
93%
gut auf Teppich und Hartboden, sehr leise

Tesvor S4 Test

Der lasernavigierende Tesvor S4 Saugroboter ist das brandneue Gerät aus dem Hause Tesvor. In einem vorherigen Test haben wir bereits den Tesvor S6 Saugroboter auf Herz und Lunge geprüft. Hier war das Testergebnis sehr gut, doch Tesvor hat versprochen, dass bei den Nachfolgermodellen die App deutlich verbessert wird. Ob der Tesvor S4 mit einer guten Leistung glänzt, erfahren Sie in diesem Testbericht.

Mit dem Tesvor S4 Saugroboter bekommen Sie einen sehr guten, lasernavigierten Saugroboter, der in unserem Test sehr gute Reinigungsergebnisse erzielt. In unserem Test konnte er uns mit seinem Preis- Leistungsverzeichnis  absolut überzeugen. Er hat allerdings auch seine Schwächen! Ganz vorne weg ist der schwache Akku!

Der grundsätzliche Unterschied zum Tesvor S6 ist, dass der S4 nicht über eine Wischfunktion verfügt. Allerdings können Sie auch dieses Modell upgraden, indem Sie den Kombitank hinzu kaufen. Allerdings, wer unsere Tests verfolgt, der wird aber sicherlich schon gemerkt haben, dass wir hiervon auch wenig überzeugt sind. Das einzige, was die Wischfunktion erledigt ist, den feinen Staub von den Oberflächen zu entfernen. Mit einer herkömmlichen Wischfunktion hat dieses Gimmick meist nicht viel zu tun. Dann benötigt es reine Wisch- bzw. Schrubbroboter.

Doch erst einmal zum Tesvor S4 Saugroboter. Dieser Roboter ist mit einem Lithium Ionen Akku von 2500 mAh ausgestattet.  Die Saugleistung beträgt 2200 Pa, bei einer Eingangsleistung von 25 Watt. Er hat laut Hersteller eine Laufzeit von 100 Minuten bei einer Ladezeit von 5 Stunden. Leider können wir das nach usnerem Test nicht bestätigen! Sie können Karten von bis zu 5 Etagen speichern, virtuelle Verbotszonen einzeichnen, eine Bereichsreinigung starten sowie natürlich die Zeitplan-Reinigung programmieren.

Die technische Grundausstattung des Tesvor S4 im Überblick

Der Tesvor S4 erzeugt im laufenden Betrieb eine Lautstärke von 50 Dezibel, was im Vergleich zu anderen Saugrobotern sehr leise ist. Bei dieser Lautstärke kannst Du Dich noch normal unterhalten und sogar nebenbei Tätigkeiten ausüben, die Deine Konzentration erfordern. Diese 50 Dezibel sind allerdings nur die Geräuschbelastung in der untersten Saugstufe. Je höher die Saugstufe gewählt wird, desto lauter wird der Saugroboter. In der maximalen Leistungsstufe sind es aber immer noch geringe 58 Dezibel.

  • Gewicht: 4,8 Kilogramm
  • Größe: 34,8 x 10 Zentimeter
  • empfohlene Reinigungsfläche: 120m² (laut unseren Erfahrungen nur in der kleinsten Leistungsstufe und nur mit Zwischenstopp in der Ladestation)
  • Zeit- und Wochenprogrammierung
  • Laufzeit: 120 Min
  • Ladezeit: 360 Min.
  • Saugkraft: 2200 Pa
  • Lithium Ionen Akku
  • Saugleistung: 25 Watt
  • Speichern von 5 Raumkarten möglich
  • Akku: Lithium-Ionen-Akku 2800 mAh
  • Lida – Lasernavigation
  • Verbotszonen in den erstellten Karten per APP
  • Selbstständige Rückfahrt in die Ladestation und Akku-Ladung
  • Reinigungswiederaufnahme nach der Ladung
  • Farbe: Schwarz, Glasoberfläche
  • APP-Steuerung
  • Fernbedienung inclusive
  • Sprach Steuerung per Amazon Alexa und Google Assistant
  • 3 Saugstufen
  • reinigt Bahn für Bahn nach System
  • Bodenanpassungsbürste (Gummi und Borsten)
  • Kombitank für die Wischfunktion kann dazu gekauft werden
  • Wassermenge bei der Wischfunktion in der App in 3 Stufen regulierbar
  • hocheffiziente Filter nimmt 99% Pollen, Milben und Allergene auf
  • Fassungsvermögen des Schmutzbehälters: 0,6 Liter
  • Virtuelle Raumkarten mit Bearbeitungsmöglichkeiten
  • Räume definieren und nur bestimmte Räume reinigen
  • Lautstärke: 50 Dezibel (In unserem Test nur mit der kleinen Leistungsstufe gemessen)

Ist die Reinigungsfläche zu groß für eine Akkuladung, dann ist das überhaupt kein Problem. In unserem Test zwischendurch in die Ladestation gefahren und hat nach dem Laden dort weiter gemacht, wo er durch den leeren Akku unterbrochen wurde. Die Ladestation findet er in unseren Tests übrigens immer,  und auch immer recht schnell.

Angemessener Lieferumfang und guter erster Gesamteindruck

Der erste Eindruck vom Tesvor S4 ist absolut positiv. Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig und stabil. Das Design ist wie immer Geschmackssache, wobei wir das schlichte Design des Tesvor als positiv bewerten, weil er sehr zeitlos wirkt und sich in so ziemlich jede Wohnung einfügen wird. Die Oberfläche des Tesvor ist aus Glas, was dem ganzen nochmals einen hochwertigeren Glanz verleiht. Allerdings sei direkt gesagt, auf dieser Oberfläche werden Sie so ziemlich jeden Fingerabdruck erkennen und Staub und Schmutz wird hervorragend angezogen.

Tesvor S4 Lieferumfang

Ansonsten sieht dieser Roboterstaubsauger nicht viel anders als andere lasernavigierte Saugroboter aus. Rund, ein Laserturm auf der Oberseite für die Lasernavigation, zwei Seitenbürsten, der Bumper im vorderen Bereich, die Hauptbürste auf der Unterseite. Zwei große Hinterräder und ein kleines um 360 ° drehbares Vorderrad. Auf der Oberseite befinden sich noch zwei Knöpfe. Zum An- und Ausschalten und der Home Button, mit dem Sie den Tesvor S4 Staubsaugerroboter wieder in die Ladestation zurück schicken können. Die Verarbeitung ist wirklich ordentlich, hier gibt es unsererseits nichts zu beanstanden.

Der Lieferumfang beim Tesvor S4

Beim Tesvor S4 ist der Lieferumfang groß. Sie bekommen hier nicht nur den Saugroboter Tesvor S4 und die Ladestation, sondern einiges an Zubehör. Zum Lieferumfang gehört folgendes:

  • Saugroboter Tesvor S4
  • Ladestation mit Netzteil (leider ohne Kabelmanagement)
  • Fernbedienung
  • 4 x Seitenbürsten
  • 2 Hepa Filter (einer ist im Gerät bereits eingelegt)
  • Reinigungswerkzeug
  • Bedienungsanleitung

Besonders erwähnenswert ist sicherlich die Fernbedienung. Denn nicht alle Nutzer haben ein Smartphone, oder möchten den Saugroboter im heimischen WLAN einbinden. Deshalb ist es für uns immer von Vorteil, dass eine Fernbedienung mitgegeben wird. Die kann dann auf dem Küchentisch oder Wohnzimmertisch liegen bleiben und jeder in der Familie kann den Roboter bedienen.

Und wie bereits erwähnt können Sie den Kombitank für 30,00 € dazu kaufen, dann machen Sie aus dem Saugroboter einen Saug- und Wischroboter. Das Wischergebnis ist zwar nicht mit dem herkömmlichen Putzen zu vergleichen, aber dennoch eine nette Zusatzfunktion. Und „last but not least“ soll es in absehbarer Zeit ja auch noch eine Absaugstation von Tesvor geben. Hierzu ist dann der Tesvor S4 ebenfalls kompatibel. Die Vorrichtung für die Absaugstation hat der S4 auf jeden Fall schon mal.

Was mal wieder nicht ganz so erfreulich ist, die Ladestation kommt beim Tesvor S4, genau wie bei dem Tesvor S6 mal wieder ohne Kabelmanagement. Sie haben also keine Möglichkeit, das überschüssige Kabel innerhalb der Ladestation zu verstauen. Schade, hier hätten wir uns bei dem neuen Modell eine Änderung gewünscht.

Installation und Einbindung ins WLAN

Der Tesvor S4 Saugroboter kommt fast fertig bei Ihnen zuhause an. Sie müssen nur noch die Seitenbürsten anklicken. Der Filter ist bereits eingelegt. Jetzt nur noch laden und Sie können die erste Testfahrt starten. Das heißt, wenn Sie den Roboterstaubsauger mit der Fernbedienung steuern möchten, oder um Ihre anfänglich Neugier zu befriedigen. Vorgeladen ist der Akku, so dass Sie direkt eine erste Testfahrt starten können.

Tesvor S4 Navigation

Um den Roboterstaubsauger mit der App zu steuern, muss dieser natürlich erst einmal mit dem heimische WLAN Netzwerk verbunden werden. Hier müssen Sie die „Neue“ Tesvor App herunter laden. Diese steht im Google Playstore und im Apple Store kostenlos zur Verfügung. Wir sind sehr neugierig auf die neue App, denn bei der letzten App von Tesvor waren wir enttäuscht.

Die Installation ist sehr einfach, Sie werden von Tesvor durch den Prozess geführt. Um den Saugroboter endgültig mit der App zu verbinden drücken Sie auf dem Roboter die Einschalttaste und die Hometaste gleichzeitig und halten Sie diese gedrückt. Per Sprachausgabe wird Ihnen mitgeteilt, dass das WLAN-Netzwerk zu Verfügung steht und bittet darum, sich mit dem Tesvor S4 Staubsaugerroboter verbinden zu dürfen. Jetzt müssen Sie nur noch den Netzwerkschlüsse eingeben und fertig ist die Einbindung.

Die Tesvor App und Ihre neuen Funktionen

Mit der alten Tesvor App waren wir grundsätzlich auch zufrieden. Aber der ganz große Nachteil war, dass Sie mit den gezeichneten Karten nicht arbeiten konnten. Es war also nur eine Übersicht über die gereinigten Flächen und die „normalen Angaben“ über Fahrzeit, m² Zahl der gereinigten Flächen etc. Ganz anders hat es nun Tesvor mit seiner neuen App versprochen. Doch… nach der ersten Testfahrt dieTesvor S4 Saugroboter Ernüchterung. Es taten sich wirre Fehlermeldungen auf, die aufgrund schlechter Übersetzung nicht eindeutig waren. Auch wurden nach der ersten Testfahrt eine virtuelle Karte gezeichnet, die ließ sich allerdings nicht in einzelne Räume unterteilen. Die Enttäuschung war groß, aber……

Nach der zweiten Testfahrt wurde die Karte deutlicher, die einzelnen Räume wurden vom Roboter erkannt und die Räume ließen sich dann auch bearbeiten und benennen. Sie können für jeden Raum eine individuelle Saugstaufe vergeben. Hier stehen Ihnen 3 unterschiedliche Saugstufen zur Verfügung.

  • Geschlossen
  • Sanft
  • Normal

Auch hier mal wieder ein gutes Beispiel für die schlechte Übersetzung in die Deutsche Sprache. Diese sollte doch mit der neuen App ebenfalls verbessert werden? Aber abgesehen davon hat der Hersteller beim Tesvor S4 die Leistung deutlich reduziert. Hatte der Tesvor S6 noch eine hervorragende Saugleistung von 4.000 Pa, so kann der Tesvor S4 leider nur noch mit 2200 Pa Saugleistung arbeiten. Das macht sich auf Hartböden zwar nicht bemerkbar, aber sie hören es ganz eindeutig an der Lautstärke, denn diese konnte aufgrund der geringeren Saugleistung auf 50 Dezibel reduziert werden. Naja, uns wäre eine hohe Saugleistung lieber, denn die Lautstärke könnten wir ja auch durch die Reduzierung der Saugstärke regulieren.

Was können Sie noch mit der App machen?

Sie können die Sprache ändern und die Lautstärke der Sprachausgabe. Zudem haben Sie die Möglichkeit, dem Roboter jeden Ton zu verbieten, indem Sie nie „Nicht stören“ Zeiten definieren können.

Zeitpläne können festgelegt werden, aber auch die einzelnen Räume können gezielt angesteuert werden. So können Sie beispielsweise vormittags die Kinderzimmer und die Schlafzimmer reinigen lassen und abends oder nachts die Küche, Wohnzimmer und die restlichen Räume. Außerdem können die die abzugebende Wassermenge für die Wischfunktion auswählen. In der neuen Tesvor App können bis zu 5 Raumkarten abgespeichert werden.

Und natürlich können Sie auch allerhand Informationen zur Reinigung und zur aktuellen Abnutzung des Filters und der Seitenbürsten.

Der Tesvor S4 im Alltagstest

In unserem Test hat sich die verbesserte App deutlich auf das Fahrverhalten ausgewirkt. Auch ist es deutlich besser, wenn Sie die Karten bearbeiten und eine Bedarfsreinigung ausführen können. Es ist ja schließlich nicht in jedem Raum gleich schmutzig und somit besteht auch nicht in jedem Raum gleich hoher Reinigungsbedarf. Auch die Untergründe sind bei uns zuhause unterschiedlich, so dass es von großem Vorteil ist, dass wir die Saugleistung für jeden Raum individuell einstellen können.

Das der Tesvor S4 ohne Wischfunktion geliefert wird, ist für uns absolut ok. Schließlich sind wir ja auch nicht wirklich davon überzeugt, wenn der Wischroboter einen Wischlappen hinter sich herzieht. Das hat nichts mit dem herkömmlichen Putzen zu tun, lediglich die feine Staubschicht wird entfernt. Aber wem das reicht, oder wer da seinen Vorteil drin sieht, der kann sich die Wischeinheit ja zu dem Roboter dazu kaufen.

Der Staubbehälter  lässt sich dank kompletter Öffnung des Deckels problemlos entleeren. Der Filter, der sich im Staubehälter befindet ist leicht zu entnehmen und ist in Sekunden gereinigt.

Der Hartbodentest

Auf Hartböden macht der Tesvor S4 eine sehr gute Figur. Die Saugkraft reicht bereits in der geringen Saugleistung aus, die Navigation ist hervorragend. In unserem 4-Wochen Test hat sich der Tesvor S4 nicht ein einziges Mal irgendwo fest gefahren und konnte sich auch aus schwierigen Situationen immer selbst befreien. Die von uns in den Karten eingezeichneten No-Go Areas hat der Roboter alle gemieden. Soweit so gut. Allerdings sind wir mit der Akkulaufzeit alles andere als zufrieden. Der Hersteller hat angegeben, dass der Tesvor S4 ca. 120 Minuten Laufzeit zur Verfügung hat und das in dieser Laufzeit eine Fläche von 120 m² gereinigt werden kann. Hierbei ist natürlich die niedrigste Saugstufe gemeint. Nach unserem Test können wir dies leider nicht bestätigen.

Bei uns hat der Tesvor nicht mal 80 m² geschafft, ebenfalls in der kleinen Saugleistung. Und auch während dieser 80 m² (ca. 75 Minuten) ist der Tesvor einmal zum Nachladen in die Station gefahren. Zwar fährt er danach genau zu der Stelle zurück, wo er vor dem Laden aufgehört hat, aber versprochen ist vom Hersteller wesentlich mehr.

Was er reinigt, reinigt er sehr zuverlässig. Die Seitenbürsten haben eine gute Geschwindigkeit und schießen die Schmutzpartikel kaum durch die Gegend. Ecken werden ziemlich gründlich gereinigt. Ganz tief in den Ecken bleibt ein wenig an Schmutz liegen, aber auch nicht mehr, als bei seinen Konkurrenzmodellen.

Tesvor S4 Fliesen

 

Der Teppichbodentest

Bei den Teppichen müssen wir direkt mal differenzieren. Auf Teppichen mit niedrigem und mittelhohem Flor ist die Reinigungsleistung mittelmäßig. Auf hochflorigen Teppichen sind wir eher unzufrieden. Schade, hier reichen die 2200 Pa Saugleistung absolut nicht aus. Es ist auch sehr schade, dass der Tesvor S4 keine Teppicherkennung bzw. Untergrunderkennung hat. Dann würde er zumindest auf diesen Untergründen die Saugleistung erhöhen. Wenn Sie also Teppiche in der Wohnung verlegt haben, müssen Sie den Roboter immer mit voller Saugkraft auf die Arbeit schicken. Sie möchten ja nicht daneben sitzen und jedes Mal an der Saugleistung stellen, je nachdem wo sich der Roboterstaubsauger befindet. Ansonsten werden sie mit den Reinigungsergebnissen auf Ihren Teppichen nicht zufrieden sein. Das bedeutet allerdings wiederum, dass der Akku noch schneller die Grätsche macht.

Unser Testergebnis zum Tesvor S4 Saugroboter

Grundsätzlich hat sich der Tesvor S4 in unserem Test sehr gut geschlagen. Die Navigation hat sich grundlegend geändert, wesentlich besseres Kartenmaterial steht zur Verfügung. Die Bearbeitung der Karten funktioniert nach der zweiten Kennenlernrunde ebenfalls bestens. Dank Raumerkennung ist eine individuelle Reinigung möglich.

Die Reinigungsleistung ist auf Hartböden sehr solide, auf Teppichen mit kurzem Flor ebenfalls gut. Auch positiv ist zu erwähnen, dass beim Tesvor S4 Saugroboter eine Fernbedienung im Lieferumfang enthalten ist. So können Sie selber wählen, wie Sie den Roboter steuern möchten.

Wir hätten uns allerdings einen etwas längerer Akkulaufzeit, der vorhandene ist äußerst schwach. Auch eine Untergrunderkennung wäre von großem Vorteil, damit er sich mit der Saugleistung selbstständig perfekt einstellt. So würde auch der Akku länger halten.

Alles in allem ist der Tesvor S4 ein solider Saugroboter, zu einem guten preis- Leistungsverhältnis, wäre da nur nicht der schwache Akku. Von daher ist der Tesvor unserer Meinung nach eher eingeschränkt zu empfehlen.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)25 Watt
Betriebsgeräusch (dB)50 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)10 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)15 mm
max. empfohlene Fläche (qm)120 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)120 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)360 Minuten
ReinigungsmodusNavigiert / Linear
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)600 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatzfilter (Stück)1 Stück
Ersatz Seitenbürsten (Stück)2 Stück
Reinigungswerkzeug (Stück)1 Stück

Preisverlauf


259,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46

259,95 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46