Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Tesvor V300 WLAN

(4 / 5 bei 210 Stimmen)

129,95 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. März 2020 10:43
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)22 Watt
Betriebsgeräusch (dB)60 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

76%

"gut"

Staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
76%
mit WLAN/App gut für Hartboden

Der Tesvor V300 Saugroboter des japanischen Herstellers macht auf den ersten Blick einen hochwertigen Eindruck. Der Tesvor V300 ist im Test der erste, den wir von diesem Hersteller getestet haben. Laut Website von Tesvor legen diese besonderen Wert auf Qualität gegenüber Quantität. Schauen wir mal, ob sich das nach unserem Test bewahrheitet.

Dieser Saugroboter ist komplett in schwarz gehalten mit einer glänzenden Oberfläche in anthrazit. An der Seite können Sie das Gerät am Aus/Ein-Hauptschalter anstellen und auf der Oberfläche starten. Eine weitere Möglichkeit der Steuerung ist die mitgelieferte Infrarot- Fernbedienung, oder die Bedienung mittels APP oder Sprachsteuerung. Die Sprachsteuerung kann aber leider nur auf englischer Sprache erfolgen. Das ist sicherlich einer der Schwachpunkte, denn nicht jeder Nutzer kann auf Englisch kommunizieren. Wir hoffen, dass sich das bei einem Software Update ändern wird. Updates müssen Sie übrigens handisch runter laden, dass macht dieser Saugroboter nicht automatisch, wie viele andere Geräte.

Tesvor V300 Saugroboter

Laut Hersteller ist dieser Roboter ideal für die Reinigung von Hartböden geeignet. Bei uns wird er somit keine idealen Testbedingungen vorfinden, da wir auch über diverse Teppiche verfügen, alles ziemlich verwinkelt ist und die Kinder gerne mal Ihr Spielzeug kreuz und quer im Raum liegen lassen. Wir sind sehr gespannt, wie der Tesvor V300 damit zurechtkommt.

Vorab sei aber noch gesagt, dass dieses der preiswerteste Saugroboter ist, der Karten von den Räumen aufzeichnet. Hier können Sie allerdings nur erkennen, wo der Roboter schon gesaugt hat, und wo er seine Arbeit noch vollenden muss. Eine dauerhafte Speicherung der Karte ist nicht gegeben, dass wäre wahrscheinlich für den günstigen Anschaffungspreis auch ein wenig viel verlangt. Leider gibt es bei der APP einige Sicherheitslücken, hierzu aber später mehr.

Mit 22 Watt flitzt der Tesvor V300 im Test S-wellenförmig durch den Raum

Die technischen Details geben einen ersten Eindruck und der ist bei dem Tesvor V300 vielversprechend. Das heißt aber keineswegs, dass das Saugergebnis auch dementsprechend ist. Hierzu werden wir Ihnen später noch ausführlich berichten.

  • Gewicht: 4,2 Kilogramm
  • Größe: 33 x 7,8 Zentimeter
  • Schafft Steigungen bis ca. 1,8 cm
  • Volumen des Auffangbehälters: 600 ml
  • empfohlene Reinigungsfläche: 120 m²
  • Zeitprogrammierung
  • Reinigungsmodi: Automatik, Spot
  • Ladezeit: 180 Min.
  • Saugleistung: 25 Watt
  • 1600 Pa
  • Akku: Lithium-Ionen-Akku 2500 nAh
  • Akkulaufzeit: 100 Min.
  • Chaotische Navigation, S-Wellenförmig
  • Selbstständige Rückfahrt in die Ladestation und Akku-Ladung
  • Farbe: Schwarz- Anthrazit
  • APP-Steuerung und Fernbedienung
  • Ohne Hauptbürste
  • Hocheffizienter HEPA Filter
  • Lautstärke: 60 Dezibel
  • Zeichnet Karten vom Raum zur Kontrolle

Natürlich fährt auch dieser Saugroboter voll automatisch in die Ladestation um sich aufzuladen. Das passiert nach ca. 100 Minuten Einsatz. In dieser Zeit schafft der Roboter eine Fläche von ca. 120 m². Es kommt natürlich ganz darauf an, wie der Raum beschaffen ist. Das heißt, ob er viele Ecken und Winkel hat, und wie viele Möbel darin stehen.

Sie sollten dem Roboter die Räumlichkeiten so gut wie möglich vorbereiten, damit er ohne viele Hindernisse Fläche machen kann.

Das bedeutet natürlich auch, sämtliche Hindernisse aus dem Weg zu räumen, an denen sich der Roboter längere Zeit aufhalten könnte. Wobei er durch die Sensoren sehr gut mit Hindernissen umgehen kann. Er erkennt sie meistens früh genug, stoppt und fährt in eine andere Richtung. Vergessen Sie aber nicht, dass jeder Stopp und jede Drehung zusätzliches Akkuvolumen verbraucht. Deshalb ist es immer ganz schwierig zu sagen, wieviel Fläche ein Saugroboter grundsäzlich mit einer Akkuladung schafft.

Bei der Arbeit zugeschaut

Wenn Sie dem Tesvor V300 bei der Arbeit zuschauen, dann ist das schon sehr interessant. Denn er fährt in S-Wellenförmigen Bahnen den Raum ab. Wenn er in schwierige Stellen kommt, dann dreht er sich manchmal um die eigene Achse, fasst so, als würde er sich selber finden wollen. Aber im Endeffekt schafft er selbst kleine Flächen wie beispielsweise den kleinen Raum zwischen den Beinen unserer Schwingstühle. Hier hat er im Gegensatz zu vielen anderen Modellen immer den Ausgang gefunden.

Lange Vorhänge, Kabel oder langen Teppichfransen interessieren den Tesvor V300 reichlich wenig. Das hat sicherlich mit der fehlenden Hauptbürste zu tun, So kann sich nichts verheddern, der Roboter fährt einfach darüber hinweg. Natürlich hat er durch die fehlende Hauptbürste nicht die gleichen Saugergebnisse auf Teppichen. Denn je höher das Flor des Teppichs ist, desto geringer ist die Reinigungsleistung. Hier hilft eine Hauptbürste natürlich auch dabei, den Schmutz aus den Fasern zu bürsten. Aus diesem Grunde empfehlen wir diesen Saugroboter ausschließlich für die Hartbodenreinigung. Grundsätzlich kommt er sehr gut mit Teppichfransen und dem Aufstieg auf die Teppiche zurecht. Lediglich kleine, leichte Teppiche schiebt er zusammen und schiebt diese vor sich her. Diese stellen dann meist ein unüberwindbares Hindernis für den Tesvor dar.

Allerdings hat die fehlende Hauptbürste noch einen positiven Nebeneffekt. Denn Haare, egal ob vom Menschen oder vom Tier können sich darin nicht verheddern. So müssen Sie lediglich den Auffangbehälter nach dem Reinigungsvorgang leeren und den Filter reinigen. Ein Entwirren der Bürste entfällt.

Leider zieht das Roboter-Gehäuse eine Menge an Staub an, vor allen Dingen im Heck. Er sieht immer aus, wie ein Jeep, der gerade eine matschige Straße durchfahren hat. Na Gott sei dank ist es beim Saugroboter nur loser Schmutz, der mit einem Lappen schnell entfernt werden kann.

Sicherheitslücken bei der APP

Hierüber müssen wir leider auch berichten. Denn Cloud-basierte Saugroboter wie der von Tesvor sind angreifbar, da Sie lediglich die MAC-Adresse zur Authentifizierung verwenden. Das fanden Forscher des System Security Lab an der TU Darmstadt heraus. Denn Angreifer können den Gerätestatus und den Grundriss der Wohnung , in welchem der Roboter zu Hause ist, auslesen. Dazu muss lediglich die MAC-Adresse des Gerätes bekannt sein, diese reicht für die Authentifizierung aus. Die MAC-Adresse ist nämlich kein sicheres Authentifizierungsmerkmal.

Sollten Sie hierzu weitere Information benötigen, dann können Sie dies im Internet recherchieren. Hier gibt es einige Artikel zu den Sicherheitslücken. Wenn gewünscht, schreiben Sie uns auch gerne an, wir werden Ihnen den Artikel dann zukommen lassen.

Tesvor V300 Staubsauger Roboter

Der Lieferumfang des Tesvor V300

Der Lieferumfang beim Tesvor V300 kann sich durchaus sehen lassen. Uns fehlt zwar eine Möglichkeit der Abgrenzung, wie beispielsweise eine Virtuell Wall, aber bei dem günstigen Anschaffungspreis kann man eben auch nicht alles erwarten. Sie können allerdings ein Magnetband für den Tesvor im Zubehör kaufen. Dieses ist 2 Meter lang und dient zur Begrenzung von bestimmten Bereichen. Das Magnetband ist absolut flexibel und kann mit der Schere geteilt werden. Das funktioniert für den Tesvor V300 sehr gut. Für unseren Test haben wir das Magnetband gleich mit bestellt und es ausprobiert um den Schlaf- und Fressplatz unserer Katze Pepsi abzugrenzen. Wir hatten absolut keine Probleme. Der Saugroboter hat die Abgrenzung akzeptiert, davor gestoppt und ist in eine andere Richtung gefahren.

Im Lieferumfang enthalten ist:

  • Saugroboter Tesvor V300
  • Fernbedienung incl. Batterien
  • Ladestation
  • Ladekabel
  • 1 HEPA Filter
  • 4 Seitenbürsten
  • Deutsche Bedienungsanleitung

Den Roboter können Sie aber wie bereits erwähnt, nicht nur mit der Fernbedienung steuern, sondern auch noch mit einer APP auf Ihrem Smartphone. Dann können Sie den Saugroboter auch von unterwegs aus steuern, ihn programmieren oder sich einfach nur den Reinigungsfortschritt anschauen.

Wir haben das WLAN getestet

Erst einmal möchten wir erwähnen, dass die APP nicht direkt im Apple Appstore erhältlich ist, sondern nur über einen Drittanbieter herunter geladen werden kann. Hierzu ist aber alles in der Anleitung dokumentiert.

Mit Nutzung der APP stehen Ihnen die meisten Einstellmöglichkeiten zur Verfügung. So können Sie:

  • Reinigungszeiten programmieren
  • Stellen gezielt reinigen
  • Statusmeldungen über den Zustand des Roboters erhalten
  • Scannt die Räume und zeigt diese in der APP an

Das Installieren der APP ist sehr einfach, ebenso die Nutzung. Durch langes Drücken auf der ersten Seite kommen Sie in die Einstellungen. Hier können Sie beispielsweise mehrere Einschaltzeiten programmieren. Sie können den Saugroboter terminieren, Uhrzeit und Datum können programmiert werden, so dass der Roboter zur gewünschten Uhrzeit an einem bestimmten Datum mit seiner Arbeit beginnt.

Erwähnenswert ist auch noch, dass die Tesor V300 App nur im 2,5 GHz WLAN funktioniert. Heutzutage kann man bei vielen anderen Geräten auswählen ob man 2,4 GHz oder 5 GHz nutzen möchte. Da aber diese Variante bei vielen Haushalten in der Vergangenheit zu erheblichen Störungen führt, sind diese auf 5 GHz umgestiegen. Somit könnten Sie den Tesvor V300 mit diesem WLAN nicht funktionieren.

Bei der Nutzung des WLAN`s hatten wir bei unserem Tesvor V300 Test keine Probleme. Die APP läuft stabil.

Die Saugleistung

Die Saugleistung des Tesvor ist auf Hartböden gut, vergleichbar mit vielen anderen Modellen, bei denen der Anschaffungspreis wesentlich höher ist. Zudem ist das Betriebsgeräusch mit 60 dB sehr leise. Ecken und Kanten kehrt er wunderbar mit den vorhandenen Seitenbürsten aus. Der Schmutz wird zur Ansaugöffnung gekehrt und verlässlich in den Staubbehälter aufgenommen. Dieser lässt sich ganz leicht entnehmen und über der Tonne entfernen.

Aufgrund der fehlenden Hauptbürste hat er mit Haaren (Mensch oder Tier) überhaupt keine Probleme. Er saugt sie einfach ein, ohne dass diese sich in der Bürste verheddern können. Das macht den Reinigungsaufwand natürlich wesentlich geringer.

Für Teppiche ist dieser Saugroboter allerdings nicht das optimale Gerät. Hier macht sich dann die geringe Saugleistung von 22 Watt und die fehlende Hauptbürste doch bemerkbar. Denn der Schmutz kann nicht aus dem Teppich heraus gekehrt werden. Je höher der Flor ist, desto schlechter wird das Reinigungsergebnis. Hochflorteppiche werden zwar erklommen, aber hier ist das Saugergebnis mehr als bescheiden. Der Schmutz sitzt einfach zu tief im Flor.

Unser Fazit zum Tesvor V300

Der Tesvor V300 besticht durch ein edles Design, eine sehr gute Saugleistung auf Hartböden und einen besonders günstigen Anschaffungspreis. Sie erhalten beim Kauf eine Fernbedienung, können das Gerät aber auch über die APP bedienen. Sie erhalten viele Möglichkeiten in der APP, die allerdings nicht die sicherste ist.

Das Zubehör ist ausreichend und mit dem nachkaufbaren Magnetband können Sie auch No-Go Areas abgrenzen.

Die Akkulaufzeit und die Ladezeit stehen in einem guten Verhältnis zueinander. Der Roboter fährt automatisch in die Ladestation, um seinen Akku aufzuladen.

Gut gefällt uns auch der HEPA Filter, der dafür sorgt, dass die Abluft zuverlässig gereinigt wird. So ist dieses Gerät auch sehr interessant für alle Allergiker.

Von uns eine klare Kaufempfehlung.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)22 Watt
Betriebsgeräusch (dB)60 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)75 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)18 mm
max. empfohlene Fläche (qm)120 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)100 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)180 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)600 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatz Seitenbürsten (Stück)2 Stück

Preisverlauf


129,95 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. März 2020 10:43

129,95 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. März 2020 10:43