Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

yeedi vac max Saugroboter mit Wischfunktion

(4.5 / 5 bei 83 Stimmen)

Preisvergleich

Amazon Staubsauger Logo

239,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46
- Details
Amazon Staubsauger Logo

349,99 €

mit AbsaugstationZuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46
- Details
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)33 Watt
Betriebsgeräusch (dB)62 dB
EnergieeffizienzA

Yeedi Vac Max Test

Der Yeedi Vac Max ist ein Saugroboter mit einer unschlagbaren Saugkraft von 3000 Pa  und einem  4-Stufen-Reinigungssystem. Dieser Staubsaugroboter kann allerdings nicht nur Saugen, sondern auch Wischen. Er erkennt die Bodenart vollautomatisch. Das bedeutet, er saugt und wischt die Hartböden, macht bei Teppichen in der Wischfunktion allerdings einen Bogen. Bei Teppichen erhöht er in der Saugfunktion selbstständig die Saugleistung und nutzt somit auf allen Untergründen die optimale Saugeinstellung.

yeedi vac max AbsaugstationMit einer App Steuerung ist der Yeedi VAC Max steuerbar, dadurch stehen Ihnen eine ganze Menge an Funktionen zur Verfügung. Auf der Oberseite befindet sich eine kleine Kamera. Er wird also nicht per Lasernavigation gesteuert, sondern per VSlam Kamera. Das hat natürlich den großen Vorteil, dass auf der Oberseite kein Laserturm sitzt, wodurch der Roboterstaubsauger mit 7,8 cm äußerst flach ist. Das schafft mehr Spielraum unter Ihren Möbeln und lässt den Yeedi Vac Max auch darunter saugen. Auch das Verkeilen unter manchen Möbeln ist wesentlich seltener, als bei den Robotern, die mit einem Laserturm ausgestattet sind. Zu der kameranavigierten Steuerung erzählen wir später noch mehr.

Bei der Wischfunktion hat Yeedi leider nichts Neues erfunden. Auch bei diesem Modell wird lediglich ein Wischlappen unter dem Roboter platziert. Aus dem Wassertank wird dann permanent Wasser auf das Wischtuch geträufelt. Das sorgt zwar für eine permanente und gleichmäßige Befeuchtung des Wischtuchs, allerdings wird dieses eine Wischtuch während des gesamten Wischvorganges genutzt. Kein Auswaschen und auch kein Austauschen. Somit sind wir nicht sehr gespannt auf das Testergebnis, sondern können uns das Wischergebnis schon selber ausmalen. Hierzu aber auch später mehr.

Die technischen Details des Yeedi Vac Max

Natürlich nutzt der Yeedi Vac Max nicht nur seine Kamera, um sich im Raum zu orientieren. Hier stehen ihm etliche Sensoren zur Verfügung, die die gute Hinderniserkennung und die Erkennung von Treppenabgängen sorgt. Bei den technische Details steht auf jeden Fall die sehr gute Saugkraft, der gute Akku und die vielen Funktionen in der App im Vordergrund. Die Wischfunktion steht unserer Meinung nach an zweiter Stelle. Auf jeden Fall bei den „einfachen“ Wischrobotern die lediglich mit Wischpad und Wassertank arbeiten. Es gibt ja auch noch die reinen Wischroboter, diese arbeiten dann aber auch mit einer vibrierenden Wischplatte oder mit anderen kleinen Raffinessen. Das ist das Ergebnis des Wischens natürlich erheblich besser. Hier nur kurz erwähnt sei der iRobot Braava M6 oder der Medion MD 18379. Hier können Sie nochmal genau nachlesen, was die Vorteile der reinen Wischroboter sind.

  • Saug – und Wischroboter
  • Kann nur wischen, ohne das die Bürsten dabei rotieren
  • Gewicht: 3,65 Kilogramm
  • Größe: 35 x  7,8 Zentimeter
  • empfohlene Reinigungsfläche: 150m²
  • 22 Watt
  • Zeit- und Wochenprogrammierung
  • Ladezeit: 320 Min.
  • Saugleistung: 3000 pa
  • Akku: Lithium-Ionen-Akku mit 5200 mAh
  • Akkulaufzeit: maximal 200 Minuten
  • Fassungsvermögen des Staubtanks: 400 ml
  • Fassungsvermögen des Wassertanks: 240 ml
  • Kamera Navigation: Visual-Slam-Navigation
  • erstellt Raunkarten
  • Reihenfolge der Raumreinigung einstellbar, selektive Raunreinigung
  • Sprachsteuerung Alexa / Google- Assistant möglich
  • Sprachsteuerung auf Deutsch einstellbar
  • Untergrunderkennung
  • 3 Saugstufen
  • 4 Wischstufen
  • Abgrenzungsmöglichkeit: Virtuelle Grenzen für Saugen und Wischen und nur fürs Wischen
  • Selbstständige Rückfahrt in die Ladestation und Akku-Ladung
  • Reinigungswideraufnahme nach der Akku Ladung
  • Farbe: Weiß
  • Bürstenmodul mit Lamellen und Borsten
  • Nicht stören Modus
  • Erinnerung an das Wischpad
  • hocheffiziente Filter nimmt 99% Pollen, Milben und Allergene auf
  • Lautstärke: 60 Dezibel
  • Ladestation mit Kabelmanagement

Dieser Staubsaugroboter ist der Nachfolger des Yeedi Hybrid, den wir ebenfalls schon getestet haben. Der Yeedi Vac Max ist allerdings mit wesentlich mehr Saugkraft und einer dezent höheren Wattleistung ausgerüstet. Aufgrund dessen bewegt sich die Geräuschbelastung des Vac Max ebenfalls ein bisschen höher.

 

Erster Eindruck und Lieferumfang

Auch dieser Saug- und Wischroboter aus dem hause Yeedi kann sich in die Masse der runden Saugroboter einsortieren. Da gibt es auf den ersten Blick keine Besonderheiten. Auf der Oberfläche die kleine Kamera und ein An- und Ausschalter. Hier können Sie den Yeedi Vac Max manuell auf die Reise schicken und auch manuell wieder ausschalten. Mehr Möglichkeiten bei der manuellen Steuerung haben Sie bei diesem Gerät nicht. Der Yeedi arbeitet mit einer einzigen Seitenbürste, fährt auf großen Hinterrädern und hat ein kleines Vorderrad, welches sich um 360° drehen lässt. Hierdurch kann er perfekt um die eigene Achse fahren, wenn es mal heißt „Vorsicht Hindernis“. Denn dann dreht sich der Staubsaugroboter einfach auf der Stelle um und fährt in eine andere Richtung.

yeedi vac max Saugroboter Lieferumfang

Auf der Unterseite befindet sich die Hauptbürste, welche mit Gummilamellen und Borsten ausgestattet ist. Auf der Unterseite gibt es allerdings eine Neuerung. Und zwar befinden sich unter dem Gerät zwei Öffnungen, die eine Entleerung über die automatische Yeedi Absaugstation ermöglichen. Hiermit würde das tägliche Ausleeren entfallen. Je nach Schmutzaufnahme würden dann  eine Ausleerung nur noch 1 – 2 Mal im Monat von Nöten sein. Wir haben auch die Yeedi Mop Station getestet. Lesen Sie gerne nach, ob sich der Kauf dieses Erweiterungspaketes für Sie lohnen könnte.

Wenn Sie die Wischfunktion nutzen, müssen Sie denn Wassertank hinten in das Gerät einschieben (natürlich vorher mit Wasser befüllt). Das Wischpad wird auf die Wischplatte gesteckt und das ganze dann unter dem Saugroboter fest gesteckt.

Der Vorteil der kameranavigierten Saugroboter ist die geringe Bauhöhe. Denn ohne den Laserturm können die Roboterstaubsauger wesentlich flacher gebaut werden. Perfekt, um unter allen Möbeln reine zu machen. So sammeln sich auch keine Wollmäuse oder sonstige Staubbüschel, Spinnenweben oder Krümelansammlungen.

yeedi vac max Saugroboter 59

Der Lieferumfang des Yeedi Vac Max

Im Lieferumfang befindet sich eine ganze Menge, aber keine Ersatzseitenbürsten oder Ersatz HEPA Filter. Das gefällt uns nicht, bei vielen anderen Modellen ist der Lieferumfang reichlicher. Aber auch schon beim Yeedi Hybrid mussten wir feststellen, dass Yeedi hier nicht sehr spendabel ist. Im Lieferumfang enthalten ist:

  • Yeedi Vac Max Saug- und Wischroboter
  • Ladestation mit Netzteil
  • Wischpad und Wischplatte
  • 4 Einwegwischpads
  • Hauptbürste
  • Anleitung (auch in deutscher Sprache)

Wie wird der Yeedi Vac Max gesteuert?

Hier hatten wir ja bereits darauf hingewiesen, dass eine manuelle Steuerung nur sehr eingeschränkt zur Verfügung steht. Mit dem An- und Ausschalter sind zwar die Hauptfunktionen gesichert, aber es stehen Ihnen keine weiteren Funktionen zur Verfügung. Uns wäre das auf jeden Fall nicht genug, denn wir wissen ja, was der Yeedi Vac Max alles kann, wenn wir ihn mit der App steuern.

Um diesen Saugroboter mit der App zu steuern brauchen Sie auf jeden Fall ein Smartphone und die entsprechende Yeedi App und müssen den Roboter in Ihr Netzwerk einbinden. Aber keine Angst, dass ist ein Kinderspiel und in wenigen Augenblicken erledigt. Allerdings sagen wir direkt, dass Sie sich in der App registrieren müssen. Für viele ist das ja ein entscheidendes Ausschlagkriterium für einen Kauf.

Auf der App lassen sich mehrere Saugroboter von Yeedi installieren. So hatten wir die App bereits für das Vorgängermodell Yeedi Hybrid eingerichtet. Die zusätzliche Installation des Vac Max hat problemlos geklappt.

Doch was kann die App und wie wird sie bedient?

Sobald der Yeedi Vac Max in der App eingerichtet ist, können Sie ihn ganz leicht bedienen und auch programmieren. Zuerst empfehlen wir Ihnen natürlich die Einrichtung der Sprache. Dann sollten Sie einfach mal ein wenig rum testen und Einstellen, was Sie benötigen. Nächtlicher Ruhemodus, Arbeitsfortsetzung bei der Nachladung des Akkus, die Saugkraftverstärkung auf Teppichen etc. Beim ersten Durchlauf erstellt der Roboter eine Karte der Räumlichkeiten in der App. Hierbei zeichnet er die unterschiedlichen Räume automatisch ein, Türen werden ebenfalls automatisch erkannt. Hierbei können Sie den Yeedi Vac Max in Echtzeit auf dem Display verfolgen. Die eingezeichneten Räume lassen sich dann für die Reinigung auswählen. Welche Räume gesaugt oder gewischt werden sollen oder welche Räume oder Bereiche von der Reinigung ausgeschlossen werden. Das gefällt uns schon mal sehr gut, da Sie bei der Reinigung ganz flexibel sind.

yeedi vac max Saugroboter FilterDie programmierbare Reinigung kann für jeden Tag zu einer anderen Uhrzeit und für verschiedene Räume festgelegt werden. So kann er beispielsweise in der Woche alle Räume reinigen und am Wochenende lediglich den Essplatz, um hier die Krümel vom Sonntagsfrühstück zu beseitigen. Sie können dem Yeedi Vac Max auch sagen, dass er zwei Mal hintereinander einen Raum saugen soll, die Einstellungen sind wirklich ganz individuell.

Leider kann beim Yeedi Vac Max nur eine Karte angelegt werden. Das bedeutet, dass unterschiedliche Etagen nicht gespeichert werden können. Der Yeedi beginnt beim Wechsel der Etage mit einer neuen Karte und auch einer neuen Speicherung. Somit ist die erste gespeicherte Karte wieder gelöscht.

Schade ist auch, dass Sie die Räume nicht bearbeiten können. Handelt es sich bei Ihren Wohnräumen beispielsweise um eine offene Wohnküche, können Sie die beiden Räume Küche und Wohnzimmer im Nachhinein nicht mehr trennen. Sie können sich dann lediglich noch mit No-Go Areas helfen, die Sie ja in der Karte einzeichnen können, das ist zwar praktisch möglich, allerdings für den täglichen Gebrauch sehr umständlich.

In der App gibt es auch die Funktion, den Yeedi Vac Max mit einer Absaugfunktion zu koppeln, so dass sich der Saugroboter automatisch in dieser entleert. Bei dem von uns getesteten Gerät handelt es sich allerdings nicht um den Saugroboter, bei dem die Absaugstation im Lieferumfang enthalten ist. Diese können Sie aber optional dazu kaufen.

Wie findet sich der Roboter im Raum zurecht?

Der Yeedi Vac Max findet sich im Raum mit seinen Sensoren und natürlich der Kamera zurecht. So weiß er jederzeit, wo er sich im Raum befindet und die Rückkehr zur Ladestation hat er in unserem Test auch immer problemlos gemeistert. Grundsätzlich fährt er immer in geraden Bahnen. Natürlich nur, wenn er auch freie Bahn hat. Stellt sich ihm ein Hindernis in die Quere, dann erkennen die Sensoren in 99% der Fälle, dass der Roboter stoppen muss. Dann dreht er sich um und fährt in eine andere Richtung. Aber wieder in geraden Bahnen. Hinter den Hindernissen macht er zu einem späteren Zeitpunkt sauber. In unserem Test lag die Reinigungsabdeckung bei ca. 80%, was ein gutes Ergebnis ist. Eine höhere Reinigungsabdeckung erreichen die Saug- und Wischroboter in unseren Tests meist nur durch den regelmäßigen Einsatz. Das heißt, was er heute vergessen hat, reinigt er spätestens morgen.

Nachdem der Roboter alle Bereiche abgefahren hat, startet er nochmals ein Randreinigung. Das ist auch gut so, denn teilweise schießt die Seitenbürste die Schmutzpartikel erst mal durch die Wohnung. Und wo landen diese dann? Richtig- an Wänden oder an Möbelstücken. Von daher ist die abschließende Randreinigung eine gute Lösung, um auch diese Schmutzpartikel im Anschluss an die Reinigung aufzunehmen.

Das Reinigungsergebnis beim Yeedi Vac Max Test

Auf den ersten Blick machen 3000 Pa Saugleistung ganz schön was her. Da sollte ordentlich Leistung hinter stecken, denkt man im ersten Moment. Leider kommt es aber häufig dazu, dass auch solche Saugroboter mit hoher Pascal Zahl keine guten Ergebnisse erzielen. Das liegt daran, dass keine Angaben über den Unterdruck angegeben werden, der natürlich für die Saugkraft entscheidend ist. Bei dem Yeedi Vac Max scheint hier aber alles sehr gut zu harmonieren. Die Reinigungsergebnisse sind auf Hartböden sehr gut. Er schafft so ziemlich alles in seinen Staubbehälter, was ihm vor die Füße kommt. Auch Ecken werden vergleichsweise gut ausgebürstet. Ganz in den tiefen Ecken bleibt allerdings immer noch etwas an Schmutz liegen. Das ist allerdings kein Problem, was nur den Yeedi Vac Max betrifft, sondern so gut wie alle Saugroboter. Es liegt einfach an der runden Bauform des Saugroboters, als an dessen Saugkraft.

Auf Kurzflor- und Mittelflorteppichen ist das Reinigungsergebnis ebenfalls gut. Nicht überdurchschnittlich, aber für den täglichen Durchlauf ausreichend. Durch die automatische Saugkraftverstärkung gibt er auf Teppichen nochmals mehr „Dampf“ als auf Hartböden. Und das mit der Teppicherkennung funktioniert wirklich gut. Sie können zuhören, wie der Staubsaugerroboter seine Saugkraft erhöht, wenn er einen Teppich betritt, und auch wieder senkt, wenn er sich anschließend wieder auf einem Hartboden befindet.

yeedi vac max mit Absaugstation

Hochflorteppiche sind allerdings ein Problem. Meist erkennt der Yeedi den Teppich als Hindernis und fährt überhaupt nicht drauf. Um dennoch das Reinigungsergebnis zu testen, haben wir ihn auf den Teppich gehoben. Leider fehlt trotz eingestellter hoher Saugleistung die Kraft um den Schmutz aus den Fasern heraus zu saugen.

Kann die Wischfunktion des Yeedi Vac Max überzeugen?

Bedenken Sie bitte, dass der Roboter während des Wischens zwar ausreichend mit Wasser versorgt wird, allerdings nutzt er für die ganze Wohnung nur einen einzigen Wischmop. Dieser verbleibt ja während des gesamten Wischvorgangs unter dem Gerät. Ok, der feine Staub auf den Fliesen verschwindet, aber von einem guten Wischergebnis ist auch der Yeedi Vac Max weit entfernt. Sobald es sich um stärkere oder auch bereits eingetrocknete Verschmutzungen handelt, fehlt dem Wischroboter einfach der Eigendruck auf die Verschmutzung sowie die Möglichkeit den Mop über der Verschmutzung hin und her zu wischen.

 

Unser Testergebnis zum Yeedi Vac Max

Also uns hat der Yeedi Vac Max in einigen Punkten überzeugt. Hier sei zum Beispiel das Reinigungsergebnis auf Hartböden, die Navigation, die vielfältigen Möglichkeiten in der App und auch die Verarbeitung überzeugt. Besonders sei aber erwähnt, dass der Yeedi Vac Max sehr gute Raumkarten erstellt, die so gut wie alle Möglichkeiten bietet. Gut, das Räume im Nachhinein nicht mehr geändert und und verschiedene Etagen nicht abgespeichert werden können ist natürlich nicht ganz so gut, aber da werden Sie auch lange suchen müssen, bis Sie das in dieser Preisklasse von 350,00 € finden.

Der Yeedi Vac Max verfügt über eine Teppicherkennung die auch wirklich funktioniert. So müssen Sie beim Wischen keine Angst haben, dass der Wischroboter Ihre Teppiche befährt. Das die Saugleistung auf Teppichen erhöht wird, hat in unserem Test hervorragend funktioniert. Auch auf die Hinderniserkennung konnten wir uns in unserem Yeedi Vac Max Test meistens verlassen. Probleme hat er lediglich mit schmalen Gegenständen, die er dann ganz leicht andockt.

Die minimale Höhe des Saug- und Wischroboters ist natürlich auch sehr gut, um unter den Möbeln sauber zu machen. Denn ausgerechnet unter den Möbeln sammeln sich ja gerne mal Wollmäuse und andere Schmutzpartikel. Das ist auch oft ein großes Problem von Allergikern. Aber die können mit dem Yeedi Vac Max aufatmen, denn er kann nicht nur unter Möbeln sauber machen, sondern hat auch noch einen HEPA Filter verbaut, der für eine saubere Abluft sorgt.

Bei Tierhaaren sind leider die vorhandenen Borsten in der Hauptbürste nicht vorteilhaft. Hier verheddern sich gerne mal die Tierhaare drin. Diese müssen dann von Zeit zu Zeit mit einer Schere durchgeschnitten und entfernt werden.

Sehr gut ist auch die Möglichkeit, eine zusätzliche Dockingstation hinzuzukaufen. So können Sie das Gerät um diese nützliche Funktion erweitern und der Staubsaugerroboter kann noch autonomer Arbeiten.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)33 Watt
Betriebsgeräusch (dB)62 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)78 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)17 mm
max. empfohlene Fläche (qm)150 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)200 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)320 Minuten
ReinigungsmodusChaotisch
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)400 ml
Staubbehälter Füllanzeige

Preisvergleich

Shop Preis
Amazon Staubsauger Logo

239,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46
bei ansehen
Amazon Staubsauger Logo

349,99 €

mit AbsaugstationZuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46
bei ansehen

Preisverlauf


ab 239,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46

239,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. November 2021 14:46