Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Saugroboter sind für Allergiker hervorragend geeignet

Viele Allergiker träumen von einem Saugroboter, was ich immer wieder durch Anfragen feststelle. Aber welche Modelle eignen sich für Allergiker und welcher Saugroboter für Allergiker gewinnt in unseren Tests? Diese Infos bekommst Du hier.

Wer auf Hausstaub, Tierhaare oder Kleinstlebewesen wie Milben empfindlich reagiert, kann auch bei einem Staubsauger mit Beutel Probleme mit der Atmung bekommen. Oder es tränen die Augen, weil ein Staubsauger mit Beutel beim Betrieb immer wieder Partikel in die Raumluft abgibt, welche Allergiker reizen können. Ein beutelloser Staubsauger lässt sich komplett auseinandernehmen, alle Komponenten können nach der Benutzung des Staubsaugers unter fließendem Wasser gereinigt werden. So bleibt die Umgebung beim nächsten Staubsaugen möglichst unbelastet, es entstehen außerdem auch keine unangenehmen Gerüche, wenn mit einem beutellosen Staubsauger sauber gemacht wird. Es ist beim beutellosen Saugen meistens nicht nötig, auch jedes Mal den Luftfilter des Staubsaugers zu reinigen, welcher sich in der Nähe des Motors befindet.

Hier reicht, je nach Symptomen der Allergie, ein Waschgang alle zwei bis drei Monate. Der Staubfilter, befindlich in der Nähe des Schmutz-Auffangbehälters, kann aber nach jeder Benutzung des Staubsaugers einfach mit Wasser gereinigt werden. Wer besondere Angst vor Viren und Bakterien hat, kann den Staubfilter nach der Reinigung für ein paar Minuten in Essig einweichen, das tötet alle Keime zuverlässig ab. Beim Luftfilter eines beutellosen Staubsaugers ist dies meist nicht nötig, da hier nur die Abgase und Emissionen des Staubsauger-Motors aufgefangen werden. Im Motor selbst entstehen Temperaturen, die das Überleben von Krankheitserregern unmöglich machen.

Die besten Saugroboter für Allergiker

Reine Saugroboter ohne Wischfunktion eignen sich meistens nicht ideal für Allergiker, da diese spätestens beim Entleeren, aber auch bei der Pflege Staub und Tierhaare freisetzen. Von Neato gibt es eine spezielle Serie mit optimierten Bürsten für Tierhaare (Modelle D450, D650, D750). Bei einer Pollenallergie empfehlen wir Staubsauger Roboter mit einer guten Wischfunktion, wie die hier gelisteten Modelle von Eufy, Ecovacs und iRobot. Der Roomba i7+ hat zudem eine Absaugstation die den Saugroboter in einen Staubbeutel entleert. So spart man sich auch bei der Entleerung den Kontakt zum Staub.

1234
eufy RoboVac G10 Hybrid Saugroboter mit Wischfunktion, 2-in-1 Roboterstaubsauger mit Smart Dynamic Navigation, 2000Pa Saugkraft, Extrem dünn, Leiser Betrieb, Selbstaufladend, ideal für Hartböden - 1 für Allergiker Neato Robotics D450 945-0343 Saugroboter Exklusive Tier Edition, Intelligenter Staubsauger-Roboter mit Ladestation, Wi-Fi und App, Roboterstaubsauger kompatibel mit Alexa - 1 für Tierhaare Ecovacs DEEBOT OZMO 950 Referenz Saugen&Wischen iRobot Roomba i7+ mit Absaugstation Referenzklasse
Modell Eufy RoboVac G10 HybridNeato D450 SaugroboterEcovacs Deebot Ozmo 950 Saug-& WischroboteriRobot Roomba i7+ bzw. i7 Plus (i7558) Saugroboter
Testergebnis

78%

"gut"

87%

"sehr gut"

95%

"Überragend"

98%

"Überragend"

Bewertung
Preis

269,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

369,90 € 579,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 449,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 974,78 € 1.199,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
TestberichtDetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - Details

 

Staubsaugen ganz ohne Aufwand: Ein Putzroboter kann die Arbeit erleichtern

Nicht nur im Smart Home System lässt sich ein Saugroboter kinderleicht betreiben. Auch als smarte Einzelkomponente kann ein Putzroboter die Hausarbeit in jedem Haushalt erleichtern. Die autonomen Reinigungsroboter kommen ebenfalls ganz ohne Beutel aus und lassen sich besonders einfach reinigen. Neben einer Saugfunktion sind viele Haushaltsroboter zusätzlich mit einer Wischfunktion ausgestattet, sodass die Böden trocken und nass gereinigt werden können. Wer lieber selbst nachwischen möchte, kann einen Saugroboter anschaffen, welcher Teppich- oder Holzböden ausschließlich trocken sauber macht. In diesem kostenfreien Saugroboter Test informieren Sie sich über alle aktuellen Modelle und erhalten Orientierung über die Leistung moderner Saugroboter, deren Reichweite, Bedienmöglichkeiten und so weiter.

Cecotec Conga 4090 Saugroboter

Ein Saugroboter im Smart Home System

Verfügt das Haus oder die eigene Wohnung bereits über eine vollumfängliche Smart Home Ausstattung, kann der Putzroboter ganz leicht über WLAN als neue Komponente hinzugefügt werden. Die Bedienung des Saugroboters kann dann nicht nur über das Display am Gerät erfolgen, vielmehr lassen sich vielerlei Einstellung direkt im Smart Home System durchführen. Es ist ebenso möglich, sich die verschiedenen Daten des Putzroboters anzeigen zu lassen oder diese für eine spätere Analyse zu speichern. Besonders interessant finden es die meisten Nutzer von Smart Home Systemen, zu überprüfen, welche Bereiche im Haus bereits vom Roboter gereinigt worden sind, wie voll der Schmutzbehälter ist, wann das Putzwasser im Saug-und-Wisch-Roboter gewechselt werden muss oder wie voll der Akku noch geladen ist. Außerdem ist es bei vielen Saugrobotern möglich, die Bedienung vollständig manuell über eine App am Smartphone vorzunehmen. In diesem Fall wird der Putzroboter wie mit einer Fernbedienung durch die Zimmer gesteuert.

 

Für wen eignen sich moderne Staubsaugroboter?

Da die Bedienung von Putzrobotern spielend leicht ist, genießen auch Senioren die Erleichterung in der täglichen Hausarbeit. Mit einem Saugroboter im Haus sieht der Boden einfach immer gepflegt aus, wobei Allergiker besonders davon profitieren, in einem staub- und tierhaarfreien Haushalt zu leben. Wer mit Kindern gemeinsam unter einem Dach wohnt, gerät außerdem in den Vorzug, dass es ständig aufgeräumt sein muss, damit der Staubsaugroboter seine Dienste tun kann. Dies kann auch junge Kinder stark zum Aufräumen motivieren, wenn sie zum Beispiel die Wahl haben, lediglich das Zimmer aufzuräumen oder aber zusätzlich ihr Zimmer auch selbst zu staubsaugen. Kommt überraschend und unangekündigt Besuch, können Sie Ihren smarten Bodenputzer einfach von unterwegs aus starten. Genießen Sie jederzeit frisch gereinigte Böden nach der Arbeit, weil Ihr Staubsaugroboter Ihnen diese lästige Hausarbeit bereits abgenommen hat, bevor Sie vom Büro nach Hause kommen.


Ähnliche Beiträge

Was sind die Vorteile einer Staubbox beim Bodenstaubsauger?

Bodenstaubsauger mit Staubbox

xObwohl es mittlerweile viele Alternativen zum klassischen Bodenstaubsauger gibt, ist dieser nach wie vor der perfekte Helfer, wenn es darum geht Tierhaare, Staub, Flusen, Krümel und kleinste Partikel von Teppichböden, Fliesen, Parkett oder Laminat zu saugen. Die einzelnen Modelle, die im Handel angeboten werden, unterscheiden sich dabei teilweise erheblich, wie ich aus meinem großen Bodenstaubsauger-Vergleich […]

Bodenstaubsauger mit Fernbedienung – lohnt sich der Aufpreis?

Bodenstaubsauger mit Fernbedienung

Ein Staubsauger ist in beinahe jedem Haushalt zu finden. Er ist mit seinem starken Luftstrom ein einfaches und effektives Mittel, um Krümel, Staub, Haare und sonstigen Schmutz von Hartböden, Teppichböden und anderen Untergründen zu saugen. Sind die Schmutzpartikel einmal im Staubsauger gefangen, musst Du nur noch regelmäßig den Staubsaugerbeutel wechseln oder die Staubbox ausleeren. Eine […]

Wie reinigt man einen Bodenstaubsauger richtig?

Bodenstaubsauger reinigen

Ein Haushalt ohne Staubsauger? Kaum vorstellbar. Der Haushaltshelfer entfernt Teppichflusen, Tierhaare, angetrockneten Dreck, herumliegende Kleinteile und Wollmäuse von Deinem Teppich, Deinem Parkett und Deinen Polstern. Selbst kleinste Partikel wandern durch das Saugrohr und werden sicher im Staubbeutel oder Auffangbehälter festgehalten.  Ein perfektes Saugergebnis kann aber nur sichergestellt werden, wenn der Sauger regelmäßig gereinigt wird. Wie […]


Kommentare

Timo 20. Februar 2020 um 17:32

Schöner Artikel. Wer übrigens Bedenken wegen der Datensicherheit, Cloud etc. hat…mittlerweile gibt es sehr gute Integrationsmöglichkeiten in Homeserver Systeme (z.B. FHEM, iobroker), wo das ganze lokal betrieben werden kann.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *