Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Staubsauger EU Wattbeschränkung: Ab 2017 ist Schluss mit stromfressenden Staubsaugern

Staubsaugt Roboter sind die Lösung gegen die Wattbeschränkung der EUDie Europäische Union ist schon seit vielen Jahren damit beschäftigt, den Energieverbrauch bei Haushaltsgeräten wie Kühlschränken oder Geschirrspülmaschinen zu reduzieren. Mit der neuen Staubsauger EU Wattbeschränkung konzentriert sie sich nun auch auf Staubsauger. Schon seit September 2014 dürfen innerhalb der EU nur noch Staubsauger verkauft werden, die eine Watt-Leistung von höchstens 1.600 Watt besitzen. Ab September 2017 wird dieser Höchstwert sogar noch weiter gesenkt: Die Watt-Leistung darf ab diesem Zeitpunkt bei maximal 900 Watt liegen.

Die Hersteller, die vorher stets nach einer möglichst hohen Watt-Leistung strebten, sind also zum Umdenken gezwungen. Um trotz der sinkenden Watt-Leistung Geräte zu entwickeln, die während des Staubsaugens eine hohe Saugkraft bieten, müssen die Hersteller ihre bisherigen Konstruktionen völlig überdenken. Der Verbraucher hingegen kann von der Staubsauger EU Wattbeschränkung und dem neuen Energielabel für Staubsauger im Prinzip nur profitieren: Dadurch, dass die Geräte eine geringere Watt-Leistung erbringen, sparen Sie Stromkosten. Gleichzeitig bietet Ihnen das neue EU-Energielabel mehr Transparenz beim Staubsauger-Kauf. Wir haben alle wichtigen Infos rund um die Staubsauger EU Wattbeschränkung und das neue EU-Label für Sie zusammengetragen, damit Sie bestens auf die Neuerungen vorbereitet sind.

Die Staubsauger EU Wattbeschränkung im Überblick

Die Staubsauger EU Wattbeschränkung gilt schon seit September 2014: Seitdem dürfen in der EU ausschließlich Bodenstaubsauger verkauft werden, die eine Leistung von maximal 1.600 Watt aufweisen. Das bedeutet, dass es schon jetzt im Handel nur noch Geräte gibt, die pro Jahr nicht mehr als 62 Kilowattstunden verbrauchen.

Die bisherige Staubsauger EU Wattbeschränkung wird ab September 2017 aber noch einmal verschärft. Ab diesem Zeitpunkt ist es in der EU nur noch erlaubt, Staubsauger zu verkaufen, die eine Leistung von höchstens 900 Watt besitzen. Der Stromverbrauch pro Jahr soll sich dann auf nur noch 43 Kilowattstunden beschränken. Allerdings tritt 2017 nicht nur eine neue Staubsauger EU Wattbeschränkung in Kraft, denn es werden noch weitere Merkmale des Staubsaugers eingeschränkt. So wird zum Beispiel auch eine Lärmgrenze eingeführt, die bei maximal 80 Dezibel liegt. Zudem muss die Saugkraft ab 2017 bei mindestens 98 Prozent für Hartböden und bei mindestens 75 Prozent für Teppiche liegen. Bestimmt wird ferner, dass der Staubsauger-Motor in der Lage ist, wenigstens 500 Arbeitsstunden zu überstehen.

Des Weiteren wird jeder Bodenstaubsauger mit einem sogenannten Energielabelversehen, wie es Ihnen sicher auch schon von Kühlschränken und ähnlichen Haushaltsgeräten bekannt ist. Dort wird unter anderem die Energieeffizienz des Staubsaugers angegeben, wobei ein grünes Label A für einen extrem niedrigen Stromverbrauch und ein rotes Label G für einen sehr hohen Stromverbrauch steht. Die Watt-Leistung des Geräts bestimmt, welches Label es erhält.

Die Staubsauger EU Wattbeschränkung hat das Ziel, den Stromverbrauch von Staubsaugern weiter zu reduzieren, während das Energielabel für mehr Transparenz sorgen soll. Die Deutsche Energie-Agentur betont, dass es mit der neuen Staubsauger EU Wattbeschränkung gelingen soll, Staubsauger im Allgemeinen umweltgerechter zu gestalten. So ließen sich auch die Ziele, die sich die EU bis 2020 zum Klimaschutz gestellt hat, besser erreichen. Es gibt aber auch Einschränkungen bei der neuen Staubsauger EU Wattbeschränkung: So sind Saugroboter, Nasssauger, Industriestaubsauger und Akku-Staubsauger von der EU-Ökodesign-Verordnung bisher nicht betroffen.

Aufbau und Bedeutung des neuen EU-Energielabels

Dyson Cinetic Big Ball Musclehead (beutelloser Bodenstaubsauger, 1300 W, Zyklontechnologie, ohne Filter waschen, hygienische Behälterentleerung, für Teppich und Hartboden, inkl. Zubehör) - Generell gilt ab 2017 nicht nur eine neue Staubsauger EU Wattbeschränkung, denn die EU trifft auch weitere Einschränkungen für Staubsauger. So wird auch die Mindestgrenze für die Staubaufnahme für Hartböden und Teppiche weiter angehoben.

Das neue Energielabel der EU gibt vor allem Auskunft darüber, wie viel Strom der Bodenstaubsauger verbraucht. Aber auch über die Saugleistung können Sie sich mit dem Label informieren. Der Verbraucher kann sich mit dem Energielabel zum einen über die Saugkraft auf Teppichböden und zum anderen über die Saugleistung auf Hartböden wie Laminat und Parkett einen Eindruck verschaffen. Darüber hinaus gibt das Energielabel die Lautstärke des Staubsaugers und die Staubemissionsklasse an.

Die folgende Übersicht vermittelt Ihnen einen guten Eindruck über die verschiedenen Angaben auf dem Energielabel:

  • Energieeffizienzklasse (seit 2014)
    • A: Weniger als 28 Kilowattstunden pro Jahr
    • B: 28 bis 34 Kilowattstunden pro Jahr
    • C: 34 bis 40 Kilowattstunden pro Jahr
    • D: 40 bis 46 Kilowattstunden pro Jahr
    • E: 46 als 52 Kilowattstunden pro Jahr
    • F: 52 als 58 Kilowattstunden pro Jahr
    • G: Mehr als 58 Kilowattstunden pro Jahr
  • Energieeffizienzklasse (ab 2017)
    • A+++: Weniger als 10 Kilowattstunden pro Jahr
    • A++: 10 bis 16 Kilowattstunden pro Jahr
    • A+: 16 bis 22 Kilowattstunden pro Jahr
    • A: 22 bis 28 Kilowattstunden pro Jahr
    • B: 28 als 34 Kilowattstunden pro Jahr
    • C: 34 als 40 Kilowattstunden pro Jahr
    • D: Mehr als 40 Kilowattstunden pro Jahr
  • Staubemissionsklasse
    • A: Weniger als 0,02 % dre
    • B: 0,02 bis 0,08 % dre
    • C: 0,08 bis 0,20 % dre
    • D: 0,20 bis 0,35 % dre
    • E: 0,35 bis 0,60 % dre
    • F: 0,60 bis 1,00 % dre
    • G: Mehr als 1,00 % dre
  • Teppichreinigungsklasse
    • A: Mehr als 0,91 dpuc
    • B: 0,87 bis 0,91 dpuc
    • C: 0,83 bis 0,87 dpuc
    • D: 0,79 bis 0,83 dpuc
    • E: 0,75 bis 0,79 dpuc
    • F: 0,71 bis 0,75 dpuc
    • G: Weniger als 0,71 dpuc
  • Hartbodenreinigungsklasse
    • A: Mehr als 1,11 dpuhf
    • B: 1,08 bis 1,11 dpuhf
    • C: 1,05 bis 1,08 dpuhf
    • D: 1,02 bis 1,05 dpuhf
    • E: 0,99 bis 1,02 dpuhf
    • F: 0,96bis 0,99 dpuhf
    • G: Weniger als 0,96 dpuhf
  • Schallleistung
    • 65 bis 75 Dezibel: erheblicher Lärm
    • 80 bis 85 Dezibel: gefährlich für das menschliche Gehör

Sofern Sie demnach einen Staubsauger auswählen, der eine gute Saugleistung bietet, müssen Sie nicht befürchten, dass Sie beim Staubsaugen mehr Zeit benötigen. Dadurch ist das mit der Staubsauger EU Wattbeschränkung verbundene neue Energielabel für Sie eine wertvolle Entscheidungshilfe beim Kauf eines neuen Bodenstaubsaugers. Es gewährleistet die Transparenz, die Verbraucher schon seit vielen Jahren beim Staubsauger-Kauf vermissen, weshalb sie sich bisher oftmals nur auf die angegebene Watt-Leistung verlassen haben. Stattdessen können Sie die verschiedenen Staubsauger-Typen nun auch hinsichtlich anderer Kriterien vergleichen.

Welche Vor- und Nachteile hat die Staubsauger EU Wattbeschränkung?

Die Staubsauger EU Wattbeschränkung wirkt sich auf jeden Fall positiv für den Verbraucher aus, denn dadurch, dass die Geräte zwar deutlich weniger Energie verbrauchen, aber trotzdem eine sehr hohe Saugleistung erbringen, ergeben sich zahlreiche Vorteile wie zum Beispiel:

  • Der Stromverbrauch während des Staubsaugens ist geringer
  • Die Stromkosten sinken
  • Die Umwelt wird geschont

Allerdings gibt es sicher auch einige Bodenstaubsauger, bei denen die geringere Watt-Leistung mit einer reduzierten Saugkraft verbunden ist. Das hat den Nachteil, dass Sie zum Reinigen Ihrer Wohnung mehr Zeit benötigen, um dasselbe Ergebnis zu erzielen. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich vorab über die verschiedenen Modelle zu informieren, damit Sie einen Staubsauger auswählen können, der trotz der niedrigeren Watt-Leistung eine ausreichende Saugkraft bietet.

Lesen Sie deshalb gerne auch unsere Staubsauger Testberichte. Wenn Sie nicht nur den Kauf eines neuen Bodenstaubsaugers in Erwägung ziehen, sondern sich auch vorstellen könnten, einen der innovativen Saugroboter zu kaufen, sollten Sie sich zum Beispiel genauer über die folgenden Modelle informieren. All diese Geräte bieten nicht nur eine hohe Saugleistung, sondern reinigen Ihr Zuhause auch noch ohne Ihre Hilfe. Diese Staubsauger Roboter haben in unseren Tests besonders gut abgeschnitten.

1234
iRobot Roomba i7+ mit Absaugstation Referenzklasse Proscenic 830T, Modell 2020 Update im Test Preis-/Leistung Sieger Eufy RoboVac 30C Staubsauger Roboter Top Leistung! 50€ EXTRA-Rabatt bei Amazon iRobot Roomba 896 mit Dirt Detect 2.0 mit App
ModelliRobot Roomba i7+ bzw. i7 Plus (i7558) SaugroboterProscenic 830T SaugroboterSaugroboter eufy RoboVac 30CiRobot Roomba 895 Staubsaugroboter im Test
Bewertung
Preis

ab 899,99 € 1.199,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

239,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

249,99 € 299,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

379,00 € 649,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - Details

Wie reagieren die Hersteller auf die Staubsauger EU Wattbeschränkung?

Die Hersteller der verschiedenen Staubsauger-Modelle haben viele Jahre lang Geräte mit einer steigenden Watt-Leistung auf den Markt gebracht. Seit der Einführung der EU-Verordnung im September 2014 musste ein Umdenken bei den Herstellern stattfinden. Da sie schon einige Zeit vor dem Inkrafttreten der Regelung über die neue Staubsauger EU Wattbeschränkung informiert wurden, konnten sie sich rechtzeitig darauf einstellen und energiesparende, aber dennoch leistungsstarke Staubsauger-Modelle entwickeln.

Insgesamt sehen die Hersteller auch der neuen Staubsauger EU Wattbeschränkung, die ab 2017 gilt, entspannt entgegen. Schon jetzt gibt es Staubsauger-Modelle, die unterhalb der von der EU geforderten Grenze liegen und trotz der Tatsache, dass sie sehr stromsparend arbeiten, eine hohe Reinigungskraft bereitstellen. Möglich ist das zum Beispiel durch eine Optimierung der Staubsauger-Düse, welche durch eine clevere Konstruktion so angepasst werden kann, dass sie mehr Saugkraft erbringt und dabei weniger Energie verbraucht. Die meisten Hersteller haben an der Staubsauger EU Wattbeschränkung daher nichts auszusetzen.


Ähnliche Beiträge

Andere Saugroboter Testwebsites im Web

Ich tausche mich in den letzten beiden Jahren immer wieder mit anderen Testern von Saug- und Wischrobotern aus. So kann ich weitere Eindrücke und Erfahrungen sammeln und an meine Leser weiter geben. Andreas von www.saug-wisch-roboter.de stelle ich in diesem Interview einmal näher vor.   Hallo Andreas, stell dich doch kurz vor und erkläre den Usern, was […]

Staubsauger mit oder ohne Kabel: Vor- und Nachteile gegenübergestellt

Dyson V11 Absolute Akku-Staubsauger ohne Kabel

Stehst Du vor dem Kauf eines neuen Staubsaugers? Dann hast Du vielleicht überlegt, ob Du einen Staubsauger mit oder ohne Kabel kaufen sollst. Ich habe Dir hier einmal die wesentlichen Unterschiede der beiden Modellarten zusammengestellt und nenne die Vor- und Nachteile.   Wann welchen Staubsauger kaufen? Es ist oft eine Qual. wenn man sich zwischen […]

Welcher iRobot Roomba Staubsauger eignet sich für Haustierbesitzer?

Staubsauger gegen Tierhaare

Viele Haustierbesitzer haben Schwierigkeiten, der Masse an Haaren hinterherzukommen, die ihre geliebten Katzen und Hunde verlieren. Das ist keine leichte Aufgabe, besonders beim Fellwechsel, wo Hundehaare und Katzenhaare einfach überall zu sein scheinen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Tierbesitzer über die Anschaffung eines Roomba Saugroboters nachdenken. Die kleinen Roboter sind äußerst intelligent und leisten […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *