Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Staubsauger für Kinder gefährlich ?

Ist der Staubsauger für Kinder gefährlich? Leider vergessen viele Eltern schnell, dass auch von diesem Haushaltsgerät eine Gefahr ausgehen kann. So freuen sich die meisten Eltern, wenn das Kind irgendwann im Kleinkindalter hierfür Interesse entwickelt. Doch sollten die Eltern Ihre Kinder hierbei niemals aus den Augen lassen. Besonders gefährlich wird es, wenn der Staubsauger eine hohe Saugleistung hat. Ob es sich bei dem Staubsaugermodell um einen beutellosen oder einen Beutelstaubsauger handelt, spielt keine Rolle. Doch welche Gefahren sind gegeben und wie können Sie die Gefahren minimieren? Wir haben hier einen kurzen Artikel verfasst, bei dem wir wichtige Tipps geben. Wie kann Ihr Kind den Staubsauger kennen lernen, ohne dass es sich hierbei einer Gefahr aussetzt?

Viele von Ihnen denken jetzt sicherlich, wir überspitzen die Gefahr. Aber wie wir immer wieder in den Nachrichten oder in speziellen Staubsauger Foren erfahren, ist der Staubsauger nicht ungefährlich. Und hier geht es nicht nur um die 220 Volt, an denen der Staubsauger angeschlossen wird, sondern um weitere potentielle Gefahrenstellen.

Schwere Verbrennungen durch den Staubsauger

Besonders bei sehr leistungsfähigen Geräten kann der Staubsauger bei Kleinkindern zu schwersten Dyson DC52 Zyklonstaubsauger - 5Verbrennungen führen. Besonders leistungsfähig heißt in diesem Fall, besonders hohe Wattleistungen. Das diese Geräte nicht immer die sind, die die besten Reinigungsergebnisse erzielen, dazu in vielen unserer anderen Artikel mehr. Wenn Sie sich hierzu genauer informieren möchten, dann empfehlen wir Ihnen unseren Artikel: „Wie finde ich einen Staubsauger mit hoher Saugkraft„. Die Geräte mit Leistungen von über 2000 Watt sind dank europäischer Union mittlerweile verboten.

Die größte Gefahr für Verbrennungen stellen mittlerweile aber nicht mehr die Gehäuse der Staubsauger dar, sondern vielmehr die Anbauteile. Hier in erster Linie rotierende Bürsten. Wenn das Kind den Staubsauger anschaltet und Hände oder sonstige Körperteile an diese Bürsten kommen, dann können durch die schnellen Drehungen schwerste Verbrennungen auftreten. Selbst Verbrennungen dritten oder vierten Grades sind dann leider möglich. Im schlimmsten Fall müssen Sie mit Ihrem Kind umgehend ein Krankenhaus aufsuchen. Mit dieser Gefahr ist also keineswegs zu spaßen.

Allerdings können diese Gefahren auch dann auftreten, wenn Ihr Staubsauger im Gehäuse gebrochen ist und die Hitze nicht mehr im Gerät gehalten werden kann. Defekte oder gerissene Geräte sollten zwar  grundsätzlich nicht mehr benutzt werden, aber ganz speziell Kinder sollten von diesen Gefahrenquellen fern gehalten werden. Das hier der Staubsauger für Kinder gefährlich werden kann, sollte jedem Elternteil klar sein.

Schnittverletzungen

Grundsätzlich sollte eigentlich davon ausgegangen werden, dass alle Staubsauger, die auf dem deutschen Markt angeboten werden, frei von Verletzungsgefahr durch scharfe Kanten oder Ecken sind. Dennoch gibt es auch unter diesen geprüften Geräten die wenigen Montagsmodelle, die sicher jeder von Ihnen in der ein- oder anderen Weise kennt. Die Gefahr von Schnittverletzungen besteht meist nur dann, wenn das Gerät Verarbeitungsfehler aufweist., oder es an einer Stelle beschädigt ist. Achten Sie bei Kauf deshalb unbedingt darauf, dass das gekaufte Gerät gut verarbeitet ist und nirgends eine scharfe Kante vorhanden ist. Denn auch hieran können sich Kinder sehr schnell verletzen. Die Schwere der Verletzung hängt natürlich immer davon ab, wie scharfkantig die entsprechende Stelle ist und wie feste das Kind dagegen stößt.

Stellen Sie einen solchen Verarbeitungsfehler an Ihrem Gerät fest, sollten Sie diese Beschädigung Staubsauger kaufen bedeutet vorher testenumgehend beseitigen. Wenn der Staubsauger bereits beim Kauf einen Verarbeitungsfehler aufweist, dann lassen Sie von vornherein besser die Finger davon. Denn in diesem Fall ist der Staubsauger für Kinder  gefährlich.

Gefahr von Stromschlägen

Natürlich geht diese Gefahr von jedem elektrisch betriebenen Gerät aus, nicht nur von Ihrem Staubsauger. Deshalb ist es immer sehr wichtig, den Kindern den richtigen Umgang mi elektrischen Geräten bei zu bringen. Heutzutage sind aber fast alle elktrischen Geräten ziemlich gut abgesichert und ein Stromschlag ist gänzlich auszuschließen. Dies ist alelrdings nicht der Fall, wenn das Gerät mit Wasser in Berührung kommt oder ein Defekt vorliegt. So kann beispielsweise am Kabel oder am Stecker ein Kabelbruch vorliegen. Besonders dann wenn man durch Ziehen und Zerren am Kabel immer versucht, den Aktionsradius zu verlängern. Deshalb soltlen Sie auch in diesem Fall Ihr Kind nicht unbeaufsichtigt mit dem Gerät lassen. Das Einstöpseln des Steckers in die Steckdose sollte auf jeden Fall ebenfalls überwacht werden.

Übermäßiger Lärm

Besonders diese Gefahr wird von sehr vielen Nutzern oft unterschätzt. Schließlich ist es für einen Erwachsenen nicht weiter schlimm, wenn der Staubsauger etwas lauter ist, warum dann also für das Kind? Denn Lärm ab einer Geräuschbelastung von ca. 67 Dezibel wird als gefährlich eingestuft und kann besonders bei Kindern zu schweren Gehörschäden führen. Aber nicht nur das Gehör kann geschädigt werden, sondern auch das vegetative Nervensystem. Hiermit verbunden sind starke Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme.

Viele Bodenstaubsauger die heutzutage auf dem deutschen Markt angeboten werden, haben allerdings eine Geräuschbelastung von bis zu 80 Dezibel. Dies wurde von der europäischen Union als Maximalbelastung eingestuft. Das ist für ein Kindergehör eine sehr hohe Belastung. Nun können Sie sich selber eine Meinung bilden, ob so laute Staubsauger für Kinder gefährlich sind. 

Natürlich sind sie das. Die Folgen können wirklich erheblich sein, vor allen Dingen dann, wenn die Geräuschbelastung über einen längeren Zeitraum gleich bleibt.

Keine gute Filterung der Abluft

Sicherlich denken viele bei der Filterung der Abluft nur daran, dass es für einen Allergiker wichtig ist, auf eine gute Abluftfilterung zu achten. Aber in besonderem Maße sollten Sie auf die Filterung achten, wenn Sie kleine Kinder im Haus haben. Viel zu schnell entwickelt das kleine Kind eine Allergie, wenn es ständig einer schlechten Raumluft ausgesetzt wird. Besonders zu empfehlen sind hier HEPA Filter, die die Abluft um bis zu 99,98 % frei von Bakterien, Allergenen und Pollen reinigt.

Auf dem Energielabel sollte auf jeden Fall die Einstufung in Kategorie „A“ erfolgt sein.

Ist der Staubsauger für Kinder gefährlich?

Diese Frage kann ganz klar mit JA beantwortet werden. Wenn Sie kleine Kinder im Haus haben, die sich für den Staubsauger brennend interessieren, dann sollten Sie einige Dinge beim Kauf und bei der Nutzung beachten.

Tipps für den Kauf eines Staubsaugers

Wenn Sie vor der Qual der Wahl stehen und einen Staubsauger für einen Haushalt mit Kindern kaufen möchten dann achten Sie unbedingt auf ein GS-geprüftes Gerät. Evtl. sollten Sie auch ein geprüftes Gerät der Stiftung Warentest ins Auge fassen. Denn diese Geräte wurden auf alle Sicherheitslücken überprüft. Die Prüfer beurteilen, ob die Geräte den Vorschriften des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes genügen. Sie kontrollieren in Anlehnung an EB 60335-1 und 2-2 die elektrische Sicherheit des Gerätes. Auch werden viele Tests durchgeführt, um heraus zu finden, ob das Gerät haltbar und unempfindlich ist. Alle von der Stiftung Warentest geprüften Geräte müssen folgende Prüfungen durchlaufen:

  • Motordauerprüfung
  • Stoßprüfung
  • Fallprüfung
  • Kabelauszugprüfung
  • Prüfung der Schlauchbefestigung
  • Schlauchbefestigungsprüfung
  • Quetschen der Rohre, Schläuche und Nebenluftsteller

So muss ein Bodenstaubsauger beispielsweise 10000 Mal über Schwellen fahren und 1000 gegen einen Pfosten stoßen. Das Kabel wird 6000 mal komplett ausgezogen und wieder eingerollt. Ebenfalls muss die Saugdüse 1200 Stürze aus 80 Zentimetern Höhe überstehen. Das alles sind schon echte Belastungsprüfungen und wenn Sie davon ausgehen, dass dies alles sehr extreme Annahmen sind, dann können Sie diesen Bodenstaubsaugern vertrauen. Es werden aber auch alle Griffe oder andere länger berührte Teile auf den Gehalt an Schadstoffen untersucht. Denn auch dieses birgt eine weitere Gefahr.

Worauf sollten Sie noch achten, wenn Sie einen neuen Staubsauger kaufen?

Achten Sie auf einen leisen Staubsauger, am besten unter 60 Dezibel. Natürlich ist auch eine sehr gute Reinigung der Abluft wichtig. Sie wollen ja schließlich nicht, dass Ihr Kind irgendwann eine Allergie entwickelt, nur weil Ihr Staubsauger den falschen Filter integriert hat. Hier ist auf jeden Fall ein HEPA Filter zu empfehlen.

Sie sollten sich das Gerät ganz genau anschauen und Geräte mit scharfe Kanten oder Ecken sofort aus Ihrer Auswahl entfernen.  Weiterhin sollten Sie sich darüber bewusst sein, dass Geräte mit einer rotierenden Bürste oder einer sehr hohen Wattleistung ebenfalls ein Verletzungsrisiko für Ihre Kinder darstellt. Wenn Sie dennoch solch ein Gerät benötigen, um beispielsweise effektiv gegen Tierhaare vorgehen zu können, dann sollten Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt mit dem Staubsauger alleine lassen.

Im Gebrauch befindliche Geräte immer wieder überprüfen

Sie sollten bei Ihrem gebrauchten Gerät immer wieder einen Blick auf das Gerät werfen. Hier meinen wir wirklich alle Anbauteile wie Gehäuse, Stecker, Kabelaufwicklung, Rollen, Düse, Handgriff, Rohr und Schlauch. Ist hier alles fest verschlossen, bewegt sich nichts und sind keine sichtbaren Risse oder Beschädigungen vorhanden.

Und lassen Sie Ihr Kind niemals unbeaufsichtigt mit dem Staubsauger alleine.

Wenn sich Ihr Kleinkind einen eigenen Staubsauger wünscht, mit dem die Verletzungsgefahr absolut ausgeschlossen ist, dann empfehlen wir den Kauf eines kleinen Kinderstaubsaugers. Diese gibt es mit oder ohne Saugfunktion. Wobei die Saugfunktion der Kindergeräte wirklich nur minimal ist und lediglich für das Aufsaugen von kleinen Papierschnipseln ausreicht.


Ähnliche Beiträge

Zur Wohnung den passenden Staubsauger kaufen

passenden Staubsauger finden - Saugroboter

Wir beschäftigen uns mit der Frage, was bei dem Kaufen eines Staubsaugers wichtige Fragen sind. In erster Linie muss das ausgewählte Modell ihren Anforderungen entsprechen. Er soll durch eine gute Leistung bei der Saugeffizienz überzeugen. Bei uns finden…

Was ist ein beutelloser Staubsauger?

Philips Zyklonstaubsauger 9332/09 für Boden

Beutellose Staubsauger werden immer beliebter und stellen eine starke Konkurrenz gegenüber Modellen mit Staubbeutel dar. Unter der eingebürgerten Bezeichnung „beutelloser Staubsauger“ verbirgt sich aber viel mehr, als es zu vermuten wäre. Aus einem normalen Staubsauger kann nämlich nicht einfach der Staubbeutel ersatzlos entfernt werden. Er saugt dann zwar trotzdem noch, aber lagert den Schmutz nach einer Runde im Staubsauger vor…

Was für Staubsauger Zubehör gibt es?

Die heutigen Staubsauger sind im Haushalt unentbehrlich. Sie schaffen es Böden, Polster und noch vieles von Verschmutzungen zu befreien. Zubehör für den Staubsauger macht ihn zu einem wahren Allrounder. Mit dem perfekten Zubehör für den Staubsauger lassen sich Krümel, Tierhaare, Staub und vieles andere mühelos entfernen. Für jede Tätigkeit gibt es ein passendes Zubehör. Innovative Technologien helfen…


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *