Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Staubsauger: Stromverbrauch senken und trotzdem effizient reinigen

iRobot Saugroboter - EnergiesparenWahrscheinlich ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass die eigenen vier Wände gleich viel sauberer wirken, nachdem gründlich durchgesaugt wurde. Es ist nun man so, dass man sich nur in einer sauberen Wohnung wohl fühlt, eine regelmäßige Reinigung der Böden ist daher unumgänglich. Was für eine professionelle Reinigungskraft zur täglichen Arbeit gehört, kann für den Otto-Normalverbraucher zur Herausforderung werden. Bei falschem Gebrauch des Staubsaugers kann es schnell passieren, dass die mühsame Reinigungsarbeit umsonst war, oder das teure Gerät Schaden nimmt. Beachten Sie aber die unten aufgeführten Tipps uns Tricks, wird die Bodenreinigung Ihres Zuhauses zum Klacks. Damit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern mindern auch noch den Staubsauger Stromverbrauch.

Bei normaler Verschmutzung sollte ein Wohnbereich alle 3 Tage durchgesaugt werden. Das Absaugen von Polstermöbeln sollte alle 14 Tage erfolgen. Hält man sich an fixe Tage, in der die Wohnung gereinigt wird, wird das regelmäßige Ritual schnell zur Routine, und Sie werden von mal zu mal schneller, was im Endeffekt wieder ihrem individuellen Staubsauger Stromverbrauch zugute kommt.

Mit diesen Profitipps wird das Staubsaugen zum Kinderspiel

  • Sollten Sie die Wohnung komplett reinigen, dann säubern Sie erst die Oberflächen von Tischen, Regalen etc.. Bei jeder Oberflächenreinigung fallen Schmutzpartikel zu Boden, es wäre zu ärgerlich, wenn Sie umsonst durchgesaugt hätten, und wieder von vorne anfangen müssten. Daher gilt, erst Oberflächen putzen, erst danach saugen.
  • Räumen Sie, noch bevor Sie loslegen störende Gegenstände weg, und säubern Sie den Boden vorab grob von Gegenständen. Entfernen Sie eventuell auftretende Flüssigkeitsansammlungen am Boden, der Staubsaugermotor könnte sonst Schaden tragen. Bestenfalls empfiehlt es sich den Boden vorab grob durchzufegen.
  • Rollen Sie noch vor Beginn das Staubsaugerkabel komplett aus. Während des Saugvorganges kommt es leicht zur Überhitzung des Gehäuses, damit kann es leicht zu Beschädigungen am Kabel kommen. Außerdem vermeiden Sie damit das lästige Nachjustieren des Kabels.
  • Beginnen Sie mit dem Staubsaugen immer von der hintersten Ecke des hintersten Zimmers, und arbeiten Sie sich in Richtung Ausgang vor. Damit verhindern Sie, dass Sie den Schmutz abermals verteilen. Halten Sie die Reihenfolge der Zimmer wenn möglich auch für die Zukunft bei, so wird das regelmäßige Saugen schnell zur Routine.
  • Ziehen Sie den Staubsauger möglichst nie mit dem Saugschlauch in die gewünschte Position. Die verkürzen damit die Lebensdauer Ihres Gerätes. Am besten Sie bewegen das Gerät per Hand, oder schieben es mit dem Fuß weiter.
  • Schonen Sie Ihren Rücken und bewahren Sie beim Saugen stets eine gerade Haltung. Starten Sie im Ausfallschritt und beugen Sie die Knie um die gerade bearbeitete Fläche zu reinigen. Moderne Bodenstaubsauger ermöglichen eine verstellbare Rohrlänge, so beugen Sie Haltungsschäden vor.
  • Nach längerem Gebrauch haben Beutelstaubsauger die Angewohnheit gerade im Einsatz unangenehm zu riechen. Das lässt sich mit einem genialen Trick vermeiden. Füllen Sie etwas Waschpulver in den Staubbeutel oder legen Sie im Lieblingsparfum getränkte Papiertücher in den Staubeutel. Damit duftet Ihre Wohnung nach jedem Einsatz Ihres Bodenstaubsaugers. Bei beutellosen Staubsaugern, ist die Geruchsbelästigung übrigens nicht vorhanden.
  • Besondere Beachtung sollte auch der Bodenbeschaffenheit geschenkt werden. Gerade bei Barkett- bzw. Laminatböden empfiehlt es sich, die Bürste der Universaldüse auszufahren, ansonsten kann es leicht zu unschönen Kratzern Ihres teuren Bodenbelages kommen.
  • Warten Sie Ihren Staubsauger in regelmäßigen Abständen, dazu gehört eine regelmäßige Leerung des Staubbeutels bzw. Staubbehälters und eine Reinigung des Staubrohres und der Bürsten. Wird der Staubbehälter zu voll, vermindert das automatisch die Saugleistung, und erhöht damit den Staubsauger Stromverbrauch. Das Staubrohr lässt sich am besten in der Badewanne oder Dusche mit heißem Wasser reinigen. Vergessen Sie auch nicht darauf, eingebaute Filter regelmäßig auszutauschen bzw. zu erneuern.
  • Saugen Sie stets langsam und mit gleichmäßigen Bewegungen. Wer zu schnell über verschmutzte Stellen saugt, der erzielt damit keine gründliche Reinigung, da die Schmutzteilchen erst nach einiger Zeit in das Innere des Staubsaugers befördert werden. Über jede Stelle des Bodens sollte mindestens 2-3 mal gesaugt werden.

So einfach können Sie den Staubsauger Stromverbrauch bis zu einem Drittel senken

iRobot Saugroboter Staubbox leerenBeim Staubsaugen Strom einzusparen ist durchaus möglich. Der Staubsauger Stromverbrauch ist von mehreren Faktoren abhängig, dazu zählt das verwendete Gerät, dessen regelmäßige Wartung, und ein strategischer Plan beim Saugen.

  • Nutzen Sie den Itensitätsregler Ihres Gerätes. Ein glatter Boden benötigt weniger Leistung als ein grobkörniger Teppichboden. Der Staubsauger Stromverbrauch lässt sich mit dieser einfachen Maßnahme deutlich reduzieren, und Ihre Nachbarn werden es Ihnen danken, denn auch die Lautstärke wird verringert. Bei folgenden Böden können Sie die Saugleistung getrost senken:
  • Auch schnelleres Arbeitstempo verhilft den Staubsauger Stromverbrauch zu minimieren. Man rechnet damit, einen 4-Personenhaushalt innerhalb von 7-10 Minuten komplett durchsaugen zu können. Vermeiden Sie daher unnötiges Trödeln, damit senken Sie nicht nur den Staubsauger Stromverbrauch, Sie schenken sich selbst ein Mehr an Freizeit.
  • Vermeiden Sie Leerlaufphasen Ihres Bodenstaubsaugers, damit senken Sie den Staubsauger Stromverbrauch drastisch. Sind im Vorfeld alle störende Gegenstände entfernt worden, dann kann in geraden Bahnen gesagt werden. Das steigert nicht nur die Effizienz, sondern führt auch dazu dass das Gerät sich nie im Leerlauf befindet.
  • Die beste Einsparung des Staubsauger Stromverbrauches fängt beim Kauf eines neuen Gerätes an. Sie sollten bedenken, dass jedes Watt Saugleistung mehr, Ihre Stromrechnung in die Höhe klettern lässt. Seit 2013 darf ein Bodenstaubsauger außerdem nicht mehr als 1600 Watt Saugleistung haben. Ab 2017 sind nur noch 700 Watt Leistung erlaubt. Je nach Größe der eigenen vier Wände, wird daher empfohlen, lieber an der Wattleistung der Neuanschaffung zu sparen. Je kleiner die eigene Behausung, desto geringer kann die Watt-Zahl ausfallen. Geht man von einem neuen Gerät mit 1600 Watt und einem normalen Einsatz zweimal die Woche aus, dann kommt man im Schnitt auf Stromkosten von 11,80 EUR pro Jahr, alleine für das Staubsaugen. Zum Vergleich: Bei einem Gerät mit lediglich 900 Watt beträgt der jährliche Verbrauch nur noch 6,6O EUR. Achten Sie beim Neuerwerb in jedem Fall auf das Energielabel. Mit der Energieeffizienzklasse A fällt der Staubsauger Stromverbrauch am geringsten aus.
  • Es klingt so banal und trotzdem ist es so wichtig, es nicht unerwähnt zu lassen. Schalten Sie den Staubsauger wirklich jedes Mal aus, wenn es zu einer kurzen Unterbrechung des Saugvorganges kommen sollte. Man unterschätzt den Staubsauger Stromverbrauch nur zu gerne.
    • Fließen
    • Laminat
    • Kork
    • Holzböden
  • Kleinere Verschmutzungen können zwischendurch auch mit einem Besen beseitigt werden. Auch mit dieser einfachen Maßnahme lässt sich der Staubsauger Stromverbrauch verringern

Saugroboter – die kleinen Helfer für zwischendurch

In den letzten Jahren haben sich Saugroboter immer mehr etabliert. Die Vorstellung, dass der Staubsauger die mühsame Saugarbeit ganz von alleine erledigen ist einfach zu verlockend. Die sich auf dem Markt befindlichen Modelle unterscheiden sich nicht nur wesentlich im Preis, auch die angebotenen Funktionen sind höchst unterschiedlich. Sensoren zum Erkennen von störenden Gegenständen bzw. vorprogrammierbare Einsätze gehören heutzutage schon zum Standard. Dennoch eigenen sich Saugroboter mehr als praktische Alternative für die Reinigung zwischendurch, geht es um eine gründliche Reinigung, empfiehlt es sich nach wie vor zumindest einmal die Woche zum Bodenstaubsauger zu greifen. Besonders hervorgehoben werden darf bei den Saugrobotern der Sichler PCR-3550UV . Der kleine Alleskönner brilliert vor allem durch das integrierte UV-Licht, das den sich auf dem Boden befindlichen Bakterien den Kampf ansagt. Als multifunktional kann man auch den Neato BotVac 80 bezeichnen. Der Saugroboter fällt alleine schon durch seine überdurchschnittliche Größe auf, er bietet aber auch unterschiedliche Reinigungsgprogramme und erkennt die bereits befahrene Räume vollautomatisch.

123
Eufy 11s MAX Staubsauger Roboter super leise & stark Eufy RoboVac 30C Staubsauger Roboter Top Leistung! Moneual Everybot RS 700 Wischroboter Referenz Wischroboter
Modelleufy 11s MAX SaugroboterSaugroboter eufy RoboVac 30CMoneual Everybot RS700 Wischroboter
Preis

229,99 € 269,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 229,99 € 294,61 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)35 Watt30 Watt-
Betriebsgeräusch (dB)55 dB55 dB58 dB
EnergieeffizienzAAA
Preis

229,99 € 269,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 229,99 € 294,61 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - Details

Ähnliche Beiträge

Zur Wohnung den passenden Staubsauger kaufen

passenden Staubsauger finden - Saugroboter

Wir beschäftigen uns mit der Frage, was bei dem Kaufen eines Staubsaugers wichtige Fragen sind. In erster Linie muss das ausgewählte Modell ihren Anforderungen entsprechen. Er soll durch eine gute Leistung bei der Saugeffizienz überzeugen. Bei uns finden…

Was ist ein beutelloser Staubsauger?

Philips Zyklonstaubsauger 9332/09 für Boden

Beutellose Staubsauger werden immer beliebter und stellen eine starke Konkurrenz gegenüber Modellen mit Staubbeutel dar. Unter der eingebürgerten Bezeichnung „beutelloser Staubsauger“ verbirgt sich aber viel mehr, als es zu vermuten wäre. Aus einem normalen Staubsauger kann nämlich nicht einfach der Staubbeutel ersatzlos entfernt werden. Er saugt dann zwar trotzdem noch, aber lagert den Schmutz nach einer Runde im Staubsauger vor…

Was für Staubsauger Zubehör gibt es?

Die heutigen Staubsauger sind im Haushalt unentbehrlich. Sie schaffen es Böden, Polster und noch vieles von Verschmutzungen zu befreien. Zubehör für den Staubsauger macht ihn zu einem wahren Allrounder. Mit dem perfekten Zubehör für den Staubsauger lassen sich Krümel, Tierhaare, Staub und vieles andere mühelos entfernen. Für jede Tätigkeit gibt es ein passendes Zubehör. Innovative Technologien helfen…


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *