Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Handstaubsauger: Top Geräte aus unseren Tests im Überblick

Ob zum Entfernen von Krümeln aus der Laptop Tastatur, für die komfortable Autopflege, um Fussel aus den Ritzen der Polstermöbel rauszuholen oder um Schmutzpartikel von der Tischdecke zu saugen – Handstaubsauger sind vielseitig einsetzbar und daher aus zahlreichen Haushalten nicht mehr wegzudenken. Sie sind schnell griffbereit, sodass Du damit in Windeseile Staubkörner, kleine Steinchen, Krümel und andere Schmutzpartikel eingesaugt hast. Ebenso rasch sind Handstaubsauger nach der Nutzung auch wieder verstaut. 

Handstaubsauger Test

Nachdem viele von euch meinen Wischroboter Vergleich sehr hilfreich gefunden haben, habe ich mich dazu entschlossen auch einen Handstaubsauger Test durchzuführen!

Die größten Unterschiede gibt es zwischen den einzelnen Modellen in Bezug auf den Preis, die Reinigungsleistung und die Größe. Viele Verbraucher sind daher bei der Anschaffung unsicher, welches Modell sie wählen sollen. Wir haben für Dich einen großen Handstaubsauger Test durchgeführt und mehrere Modelle unter die Lupe genommen. In unserer Vergleichstabelle stellen wir Dir die aktuell besten Handstaubsauger vor. Zudem verraten wir Dir in unserem Handstaubsauger Vergleich, welche Vorteile Handstaubsauger im Vergleich zu Bodenstaubsaugern mitbringen und welche Kaufkriterien für die Anschaffung wichtig sind. 

Kommen wir gleich zu unserem Testsieger im Handstaubsauger Test

Top Leistung Dyson V8 Absolute – Akku-Handstaubsauger

399,99 € 629,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details

4 weitere Top Handstaubsauger – Vergleichstabelle

1234
Holife 7000Pa Handstaubsauger Top-Handstaubsauger Bosch Athlet BCH6L2560 Akku Sauger Zyklonstaubsauger Dyson V10 Testsieger Akku 2019 Philips ECO FC6148/01 - 9 Top-Seller
Modell Holife 7000Pa HandstaubsaugerBosch Athlet BCH6L2560 Kabelloser HandstaubsaugerDyson V10 Absolute Akku HandstaubsaugerPhilips ECO FC6148/01 Akkusauger
Preis

67,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

199,50 € 349,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 489,99 € 499,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

105,20 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bewertung
HerstellerHolife BoschDysonPhilips
Modell7000PaAthlet BCH6L2560V10 AbsoluteECO FC6148/01
Note2,91,3 1,3 2,4
Saugkraft / SaugergebnisseBefriedigendSehr gut Sehr gut Gut
BedienungEinfach Sehr einfach Sehr leicht Einfach
BesonderheitenÜberdurchschnittliches Preis-Leistungsverhältnis Sehr langlebiger Akku Sehr umfangreiches Zubehör Sowohl Bürstenaufsatz als auch die Fugendüse werden mitgeliefert
Unser FazitGutes Modell, allerdings verstopft der Filter bei kleinen Das Modell konnte auf voller Linie überzeugen Zwar nicht des Günstige Modelle, kann jedoch hinsichtlich Aller Aspekt sehr gut überzeugen! Kleiner Kompakter Helfer, mit gutem Preis-Leistungsverhältnis
Volumen0,5 Liter 0,9 Liter0,76 Liter0,5 Liter
Ladedauer4 h 6 h 3,5 h 8 h
Betriebsdauer25 min 55 min (auf niedrigster Stufe) 60 min 9 min
Kabelloses Modell?
Unterschiedliche Saugmodi?
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)90 Watt45 Watt525 Watt100 Watt
Betriebsgeräusch (dB)78 dB72 dB82 dB81 dB
EnergieeffizienzAAAA
Preis

67,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

199,50 € 349,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 489,99 € 499,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

105,20 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestberichtKaufenTestbericht - Details

Die Vorteile gegenüber einem normalen Bodenstaubsauger

Im Vergleich zum Bodenstaubsauger bringt ein Handstaubsauger eine Menge Vorteile mit. Zu den wichtigsten Pluspunkten gehören:

  1. Vielseitiger verwendbar
  2. Schneller einsatzbereit 
  3. Nimmt weniger Platz in Anspruch
  4. Einfachere Handhabung

Während der schwere Bodensauger in erster Linie wirklich für die Bodenreinigung genutzt werden kann, lässt sich der Handstaubsauger für viele verschiedene Einsatzbereiche verwenden: Je nach Modell und Zubehör kannst Du damit den Tisch nach dem Essen absaugen, die Arbeitsfläche in der Küche reinigen, schnell mal eben Dreck im Flur beseitigen, Dein Auto putzen, Spinnweben an der Decke wegsaugen, Polstermöbel und Ritzen säubern und vieles mehr.

Dazu kommt noch, dass ein Handstaubsauger viel schneller einsatzbereit ist als ein Bodenstaubsauger. Das gilt gerade für die kabellosen Modelle. Oft ist es mühselig, den großen und schweren Bodenstaubsauger aus der Abstellkammer zu wuchten, das Kabel abzurollen und dann mit dem Saugen zu beginnen. Mit einem akkubetriebenen Handstaubsauger geht das deutlich schneller: Es genügt ein Handgriff und Du kannst loslegen. Da Handstaubsauger häufig ein attraktives Design mitbringen, müssen sie auch gar nicht unbedingt in der Abstellkammer verstaut werden, sondern können auch irgendwo sichtbar platziert werden. Dann kannst Du natürlich noch schneller mit der Reinigung beginnen.

Das Design der Handstaubsauger ist dabei viel schlanker und platzsparender als bei einem Bodenstaubsauger. Dadurch ist ein solches Gerät insbesondere dann für Dich perfekt, wenn Du in einer kleinen Wohnung lebst. Zu guter Letzt ist die Handhabung beim Saugen für die meisten Menschen auch angenehmer als bei einem Bodenstaubsauger. Letzteren musst Du die ganze Zeit hinter Dir herziehen, was gerade in engen Wohnungen mit vielen Möbeln und Deko-Gegenständen gerne mal dazu führt, dass Du irgendwo aneckst oder Sachen umstößt. Das geschieht Dir mit einem kompakten Handstaubsauger nicht, den Du beim Saugen immer im Blick hast.

Zusammenfassung: Im Vergleich zum Bodenstaubsauger hat der Handstaubsauger vor allem durch seine kompakten Abmessungen und das geringere Gewicht die Nase vorn. Dadurch ist er vielseitiger und schneller einsetzbar, platzsparender und lässt sich beim Saugen leichter bedienen.

Auf diese Kaufkriterien solltest du achten bei einem Handstaubsauger

Wenn Du Dir einen Handstaubsauger kaufen möchtest, stellst Du schnell fest, dass die Auswahl enorm ist. Da ist es gar nicht so einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen und ein qualitatives Gerät zu finden, das auch noch gut zu Dir und Deinen Anforderungen passt. Bei der Anschaffung solltest Du auf folgende Kaufkriterien achten, um ein Modell zu finden, mit dem Du zu 100 Prozent zufrieden bist.

Handstaubsauger Kaufkriterien

In weiteren Verlauf dieses Vergleiches verrate ich dir, auf welche Kaufkriterien du bei deinem Handstaubsauger achten musst!

Kaufkriterien bei einem Handstaubsauger 

  • Hersteller
  • Akku
    • Akkuleistung
    • Ladedauer
  • Saugleistung
  • Saugmodi
  • Bedienung 
  • Lautstärke
  • Filter 
  • Größe
  • Kabelgebunden oder kabellos
  • Mit Beutel oder beutellos

In den nächsten Abschnitten unseres Handstaubsauger Tests stellen wir Dir die wichtigsten Hersteller für Handstaubsauger vor und erläutern Dir noch einmal genauer, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat und worauf Du diesbezüglich besonders viel Wert legen solltest. 

Der Hersteller

Handstaubsauger Hersteller

Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass es sich sowohl bei normalen, als auch bei Handstaubsaugern lohnt, auf einen hochwertigen Hersteller zurückzugreifen!

Der Hersteller spielt beim Kauf eine wichtige Rolle, denn die einzelnen Hersteller haben sehr unterschiedliche Handstaubsauger im Sortiment, die sich teilweise durch ihre Qualität, Leistung, das Zubehör und natürlich auch den Preis stark unterscheiden. 

Damit Dir die Auswahl leichter fällt, solltest Du Dich zunächst auf einen bis drei Hersteller festlegen, die Geräte im Angebot haben, welche zu Deinen Anforderungen passen. Dann wird es auch nicht mehr so schwierig sein, ein passendes Gerät für Dich zu finden. Im Folgenden stellen wir Dir die wichtigsten Hersteller vor und verraten Dir, an welche Zielgruppe sie sich mit ihren Geräten besonders richten und was die Handstaubsauger dieser Marken konkret auszeichnet. 

Vorwerk

Der Hersteller Vorwerk hat verschiedene Handstaubsauger im Angebot, die sich bei Verbrauchern wegen ihrer hohen Leistungsfähigkeit und der vielseitigen Nutzung einer großen Beliebtheit erfreuen. Fündig wirst Du in der Kobold-Reihe. Alle Modelle dieser Serie sind mit weniger als fünf Kilogramm sehr leicht.

Sie eignen sich für Teppichböden ebenso wie für Hartböden. Der praktische Polsterboy, der zusätzlich erhältlich ist, erweitert den Einsatzbereich noch einmal, da der Handstaubsauger dann auch Polster und Ritzen von Polstermöbeln und Matratzen gründlich reinigen kann.

Zum Angebot gehören sowohl kabelgebundene als auch akkubetriebene Varianten. Darüber hinaus werden Geräte mit Beutel und Handstaubsauger ohne Beutel angeboten. Die Leistung der Vorwerk Handstaubsauger ist so groß, dass auch hartnäckiger Schmutz entfernt wird. 

Zusammenfassung: Vorwerk hat sich auf leistungsfähige und vielseitig einsetzbare Handstaubsauger für private Haushalte spezialisiert, die aber auch einen stolzen Preis haben.

Dyson

Wenn von Handstaubsaugern die Rede ist, denken viele Menschen auch direkt an Dyson. Dieser Hersteller ist für seine kompakten akkubetriebenen Handstaubsauger ohne Beutel bekannt. Die Akku-Handstaubsauger bieten eine Laufzeit von bis zu 40 Minuten. Zum Sortiment gehören zunächst die kleinen Tischstaubsauger, die ideal für Arbeitsflächen und Polstermöbel geeignet sind. Sie verfügen über eine umfangreiche Ausstattung und können oftmals noch mit zusätzlichem Zubehör erweitert werden. 

Darüber hinaus ist Dyson für seine 2-in-1-Handstaubsauger mit Akku bekannt. Mit langen Saugrohren und Elektrobürsten eignen sie sich auch für die Bodenreinigung. Diese Geräte ersetzen in vielen Haushalten den Bodenstaubsauger komplett. Alle Handstaubsauger von Dyson arbeiten mit der leistungsstarken Zyklon-Technologie, sodass sie festsitzenden Schmutz effektiv und schnell beseitigen können. 

Dyson Handstaubsauger Test

Vor Allem die beiden Handstaubsauger von Dyson konnten in meinem Test sehr gut abschneiden (der V8 ist sogar der Testsieger)!

Zusammenfassung: Mit einem Dyson Handstaubsauger liegst Du richtig, wenn Du nach einem kabellosen Handstaubsauger ohne Beutel suchst, der eine hohe Leistung bietet und auch hartnäckigen Schmutz beseitigt. Allerdings sind auch Dyson Handstaubsauger im oberen Preissegment angesiedelt.

Genius Invictus

Die Marke Genius kommt aus der TV-Shopping-Branche und ist für Küchen-, Lifestyle- und Haushaltsprodukte deutschlandweit bekannt. Vor allem die Genius Invictus Staubsauger erfreuen sich bei Verbrauchern einer großen Beliebtheit. Im Sortiment dieses Herstellers findest Du kleine Handstaubsauger ohne Saugrohr ebenso wie Modelle für die Bodenreinigung. 

Alle Geräte haben gemeinsam, dass sie ohne Kabel und ohne Beutel funktionieren. Die Laufzeit schwankt je nach Gerät zwischen maximal 30 und 60 Minuten, was für Akkusauger eine gute Reichweite ist. Typisch für die Handstaubsauger von Genius Invictus ist zudem, dass sich die Geräte mit dem passenden Zubehör erweitern lassen, wodurch sie noch vielseitiger und umfangreicher genutzt werden können. 

Zusammenfassung: Die Handstaubsauger der Marke Genius Invictus sind interessant für alle, die ein kabel- und beutelloses Exemplar suchen, aber ein eher schmales Budget zur Verfügung haben.

Bosch

Die Handstaubsauger von Bosch überzeugen mit ihrer ausgezeichneten Verarbeitung und der guten Saugkraft. Auch diese Geräte lassen sich mit separat erhältlichem Zubehör erweitern. Bosch legt viel Wert darauf, dass beim Saugen eine komfortable Handhabung ermöglicht wird, weshalb alle Handstaubsauger dieser Marke ein ergonomisches Design mitbringen. 

Die kabellosen Handstaubsauger von Bosch sind dabei besonders beliebt: Sie bringen bereits eine Vielzahl an Zubehör mit und eignen sich daher für Hartböden, Teppiche, die Autoreinigung und das Absaugen der Polstermöbel gleichermaßen gut. Ein Highlight ist bei diesen Geräten das Cartridge Filtersystem, welches dank 99,9 Prozent Filtration für eine sehr reine Ausblasluft sorgt. 

Zusammenfassung: Die Handstaubsauger von Bosch sind leistungsstark und können den Bodenstaubsauger komplett ersetzen. Sie sind im mittleren bis oberen Preissegment angesiedelt.

Severin Handstaubsauger

Handstaubsauger von Severin gibt es in verschiedenen Varianten: Erhältlich sind Stielstaubsauger ebenso wie kompakte Tischstaubsauger. Außerdem gibt es Kombigeräte, die sich mit wenigen Handgriffen umbauen lassen. Die Betriebszeit schwankt zwischen den einzelnen Modellen erheblich, sodass Du hier genau hinschauen solltest, wenn Du einen Severin Handstaubsauger kaufen willst. 

Eine bequeme Handhabung liegt dem Hersteller Severin am Herzen. Deshalb verfügen die Geräte über ergonomische Griffe und ein System zur kinderleichten Schmutzbehälterentleerung. Die Filter der Handstaubsauger lassen sich für eine einfache Reinigung entnehmen und auswaschen. Teilweise ist sogar ein Aufsatz zum Nasssaugen vorhanden. Severin Handstaubsauger bieten insgesamt eine zufriedenstellende Saugleistung. 

Zusammenfassung:  Wenn Du auf der Suche nach einem preisgünstigen Handstaubsauger ohne Kabel bist, der sich dennoch vielseitig einsetzen lässt, sind die Severin Handstaubsauger auf jeden Fall interessant für Dich.

Black+Decker Dustbuster

Auch der Hersteller Black+Decker hat Handstaubsauger im Angebot, welche unter dem Namen Dustbuster angeboten werden. Sie verfügen allesamt über eine kabellose Stromversorgung. Angeboten werden beutellose Akku-Tischstaubsauger zur Reinigung von Oberflächen und Polstermöbeln ebenso wie kabellose Stabstaubsauger mit Akku, die Du für die Bodenreinigung verwenden kannst. Alle Dustbuster Handstaubsauger sind hervorragend verarbeitet und mit praktischen Extras ausgestattet, wodurch sie sich vielseitig einsetzen lassen. 

Die Saugdüse ist lang und schmal, wodurch sich auch schwer erreichbare Stellen säubern lassen. Zudem kann das Saugrohr bei etlichen Modellen im Winkel verstellt werden. Die Fugendüse lässt sich bei den meisten Handstaubsaugern der Dustbuster-Reihe ausziehen. Auch die Akkulaufzeit ist bei den Geräten vergleichsweise lang. 

Zusammenfassung: Mit den Dustbuster Handstaubsaugern richtet sich Black+Decker an private Verbraucher mit hohen Anforderungen an die Leistung und die Vielseitigkeit ihres Handstaubsaugers. Dafür müssen Käufer aber auch etwas tiefer in die Tasche greifen.

CLEANmaxx

Die CLEANmaxx Handstaubsauger fallen auf den ersten Blick durch ihre günstigen Preise auf. Vor allem kleine Handstaubsauger ohne Saugrohr werden von diesem Hersteller angeboten (du kannst dich auf dieser Webseite übrigens auch über Saugroboter informieren. Diese funktionieren mit Akku und lassen sich mit ihrem vielfältigen Zubehör flexibel nutzen – wie etwa zur Nassreinigung und zum Aussaugen des Autos. 

Zusätzlich hat CLEANmaxx auch Handstaubsauger mit Stiel zu bieten, die für die Bodenreinigung genutzt werden können. Diese gibt es mit und ohne Kabel, wobei insbesondere die akkubetriebenen Modelle beliebt sind. Sie bieten eine lange Laufzeit von bis zu 60 Minuten und sind in der Lage, die Saugkraft an den jeweiligen Verschmutzungsgrad anzupassen. 

Zusammenfassung: Das Angebot von CLEANmaxx richtet sich insbesondere an Kaufinteressenten, die einen preiswerten Handstaubsauger mit Akku suchen, der nichtsdestotrotz mit einer guten Saugkraft überzeugt.

Holife

Die Handstaubsauger von Holife unterteilen sich in die akkubetriebenen Tischstaubsauger, die eine recht begrenzte Laufzeit haben, und die kabelgebundenen oder Akku-Stielstaubsauger mit 2-in-1-Funktion. Letztere lassen sich mit ein paar Handgriffen zu einem praktischen Mini-Staubsauger umbauen. Während die Saugleistung der Holife kabellosen Tischstaubsauger recht begrenzt ist, liegt diese bei den Stielstaubsaugern deutlich höher. 

Die kleinen Holife Tischstaubsauger sind eher rudimentär ausgestattet und wirklich nur für die schnelle Reinigung zwischendurch gedacht. Im Gegensatz dazu bringen die Stielstaubsauger von Holife schon etwas mehr Zubehör mit – wie etwa einen HEPA-Filter, sodass sie sich auch für Allergiker eignen. 

Zusammenfassung:  Das Handstaubsauger-Sortiment von Holife ist vor allem für preisbewusste Käufer interessant, die auf der Suche nach einem günstigen und dennoch leistungsstarken Handstaubsauger mit oder ohne Kabel sind.

Der Akku Deines Handstaubsaugers

Einer der wichtigsten Punkte beim Kauf eines kabellosen Handstaubsaugers ist natürlich der Akku. Er versorgt den Staubsauger mit Strom. Ist der Akku leer, kannst Du also nicht weitersaugen, sondern musst zwangsläufig eine Pause einlegen und den Akku am Ladegerät aufladen. Das ist natürlich nervig, wenn Du mit Deiner Aufgabe noch nicht fertig warst. 

Handstaubsauger Akku-2

Beim Akku handelt sich um eines der wichtigsten Elemente im Handstaubsauger! Lege vor Allem hier Wert auf eine gute Qualität!

Die meisten modernen Handstaubsauger sind mit fest verbauten Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet. Doch auch diese unterscheiden sich teils erheblich in Bezug auf ihre Akkuleistung und die Ladezeit. Aus diesem Grund solltest Du diese beiden Kaufkriterien bei der Anschaffung besonders berücksichtigen, um einen Handstaubsauger mit leistungsstarkem Akku zu finden. 

Die Akkuleistung

Bei akkubetriebenen Handstaubsaugern ist die Akkuleistung ein entscheidendes Kaufkriterium. Doch was genau bedeutet die Akkuleistung bei einem Handstaubsauger eigentlich? Fest steht: Die eigentliche Akkuspannung spielt eine eher untergeordnete Rolle. Wie gut ein Akku ist, hängt nämlich nicht davon ab, ob die Akkuspannung bei acht oder 18 Volt liegt. 

Viel wichtiger ist die Laufzeit. Deshalb solltest Du immer in der Produktbeschreibung nachschauen, wie lang die vom Hersteller angegebene Betriebsdauer ist. Zusätzlich empfehlen wir, Testberichte zu lesen und zu überprüfen, inwiefern die vom Hersteller versprochene Betriebsdauer in der Praxis auch eingehalten wird. Je besser die Akkukapazität ist, desto länger ist die Akkulaufzeit – Du kannst also entsprechend länger am Stück damit saugen. Geht der Akkustand langsam zur Neige, lässt häufig auch die Saugleistung nach. 

Da der Akku bei nahezu allen Handstaubsaugern fest verbaut ist, hast Du auch keine Chance, den Akku eben zu wechseln und den leeren Akku zu laden, während Du mit der vollen Batterie weitersaugst. Stattdessen muss das Gerät zwangsläufig an das Ladegerät angeschlossen werden und dann kann es je nach Akku auch eine ganze Weile dauern, bis Du wieder loslegen kannst. 

Wie viel Akkuleistung Dein Handstaubsauger besitzen sollte, hängt davon ab, was genau Du mit dem Gerät vorhast. Grundsätzlich gilt natürlich das Motto: Je länger der Akku durchhält, desto flexibler bist Du bei der Nutzung. Allerdings steigt der Preis bei Akkusaugern auch mit zunehmender Akkulaufzeit. Willst Du mit dem Handstaubsauger nur zwischendurch mal eben Krümel wegsaugen, ein paar Spinnweben von der Decke entfernen oder die Treppe reinigen, ist eine Akkulaufzeit von 10 bis 15 Minuten wahrscheinlich ausreichend. Planst Du hingegen, mit dem akkubetriebenen Handstaubsauger ein oder mehrere Zimmer zu säubern, sollte die Betriebsdauer bei wenigstens 20 bis 30 Minuten liegen. 

Zusammenfassung: Je höher die Akkuleistung bei einem Akku-Handstaubsauger ist, desto besser, denn dann kannst Du umso länger damit staubsaugen und musst Deine Arbeit nicht mittendrin unterbrechen.

Die Ladedauer

Handstaubsauger Ladedauer

Vor Allem bezüglich der Ladedauer gibt es unter den Handstaubsaugern häufig große Unterschiede!

Zusätzlich zur Akkuleistung und Betriebsdauer spielt die Ladedauer eine große Rolle bei der Auswahl Deines Handstaubsaugers. Sie gibt an, wie lange das Ladegerät für eine vollständige Akkuladung benötigt. Dementsprechend ist dieser Wert entscheidend dafür, wie lange Du Deine Arbeit für den Ladestopp unterbrechen musst. Je nach Staubsauger-Modell und Akku kann die Ladezeit sehr stark variieren. 

Bei vielen Handstaubsaugern werden zwei bis drei Stunden benötigt, um den Akku vollständig aufzuladen. Bei manchen Handstaubsaugern – vor allem bei den besonders günstigen Modellen – kann es aber auch gut und gerne bis zu zehn Stunden dauern, bis die Ladefunktion ihre Aufgabe abgeschlossen hat. Das ist eher ungünstig, weil Du dann erst abends oder gar am nächsten Tag Deinen Handstaubsauger wieder nutzen kannst. 

Eine kurze Ladezeit empfiehlt sich auch deshalb, weil der Handsauger beim Aufladen ja eine Steckdose blockiert. Gerade, wenn Du in einer Wohnung mit wenig Steckdosen lebst und diese eher für andere Geräte benötigst, ist ein Handstaubsauger mit kurzer Ladezeit daher ein großer Vorteil. 

Deshalb empfehlen wir, nicht an der falschen Stelle zu sparen und lieber einen Handstaubsauger auszusuchen, der sich durch eine kurze Ladedauer auszeichnet. Je schneller die Ladefunktion ist, umso eher ist der Handstaubsauger wieder einsatzbereit. Ein Gerät, das praktisch nur an der Ladestation hängt, weil der Akku so lange benötigt, um wieder aufzuladen, nützt hingegen niemandem etwas. 

Zusammenfassung: Eine kurze Ladedauer ist bei Handstaubsaugern zu empfehlen, denn je schneller der Akku aufgeladen ist, desto eher ist das Gerät auch wieder einsatzbereit.

Die Saugleistung

Nur mit einem leistungs- und saugstarken Handstaubsauger lassen sich Krümel, Haare, Staub und andere Schmutzpartikel effektiv beseitigen. Neben dem Akku ist die Saugleistung daher ein wichtiger Faktor beim Kauf Deines Handstaubsaugers. Die meisten Handstaubsauger sind nicht so saugstark wie Bodenstaubsauger. Das gilt gerade für die akkubetriebenen Varianten. Nichtsdestotrotz gibt es auch Akku-Handstaubsauger, die mit einer hohen Saugkraft überzeugen. Deshalb solltest Du Dich gerade über diesen Punkt vor dem Kauf genauer informieren. Doch woran erkennst Du denn nur vor dem Kauf genau, ob ein Handstaubsauger eine gute Saugleistung bietet oder eher nicht?

Handstaubsauger Saugleistung Watt

Die Saugleistung Deines Handstaubsaugers hängt nicht immer zwangsweise mit der Watt Anzahl zusammen!

Das ist in der Tat gar nicht so einfach, deshalb empfehlen wir Dir grundsätzlich folgende Vorgehensweise:

  1. Vergiss den Gedanken, die Saugkraft hinge in erster Linie von der Leistungsaufnahme beziehungsweise Wattzahl des Handstaubsaugers ab. Das ist nicht der Fall, denn die Wattzahl gibt zwar an, wie viel Energie der Handstaubsauger zur Verfügung hat, um eine hohe Saugkraft zu erzeugen. Allerdings können auch Geräte mit niedriger Wattzahl für eine gute Saugleistung sorgen. 
  2. Schau Dir die Saugleistung in Kilopascal an. Sie ist ein erster Richtwert dafür, wie gut die Saugkraft des Handstaubsaugers ist. 
  3. Informiere Dich genauer über die Bauweise des Handstaubsaugers und des Auffangbehälters. Zu lange und große Konstruktionen wirken sich eher negativ auf die Saugleistung aus. Auch zu viel Schmutz im Schmutzbehälter kann dazu führen, dass die Saugkraft nachlässt. 
  4. Lies unsere Testberichte zu den verschiedenen Handstaubsaugern und ziehe auch die Bewertungen und Rezensionen anderer Käufer zu Rate. Dort findest Du praktische Erfahrungen und Meinungen dazu, wie saugstark der jeweilige Handstaubsauger ist.  

Zusammenfassung: Eine hohe Saugleistung stellt sicher, dass der Handstaubsauger Schmutz effektiv bekämpft. Hilfreiche Informationen zur Saugkraft erhältst Du in unseren Testberichten sowie in den Erfahrungsberichten anderer Käufer. 

Die unterschiedlichen Saugmodi

Informiere Dich vor dem Kauf unbedingt auch darüber, ob der Handstaubsauger über verschiedene Saugmodi verfügt. Das gilt nämlich längst nicht für alle Geräte. Manche Handsauger saugen immer auf der höchsten Saugstufe. Das hat den Nachteil, dass Du die Saugleistung nicht individuell an den jeweiligen Einsatzbereich beziehungsweise Verschmutzungsgrad anpassen kannst. Bei leichten Verunreinigungen würde es oft ausreichen, eine niedrigere Saugstufe zu wählen. Dadurch könntest Du bei kabelgebundenen Varianten Strom sparen oder bei akkubetriebenen Handstaubsaugern die Akkulaufzeit verlängern. Aus genau diesem Grund empfehlen wir in unserem Handstaubsauger Test vor allem Geräte, die über mehrere Saugmodi verfügen.

Unterschiedliche Saugmodi

Unterschiedliche Saugmodi begünstigen gute Reinigungsergebnisse. Dein Handstaubsauger sollte mindestens über zwei bis drei Saugstufen verfügen!

Zwei Saugstufen sollten auf jeden Fall vorhanden sein, damit Du die Saugkraft je nach Bedarf zumindest etwas an den aktuellen Verschmutzungsgrad oder Untergrund anpassen kannst. Bei einem solchen Gerät hast Du dann beispielsweise die Möglichkeit, auf Teppich mit der Maximalstufe zu saugen, während Du Fliesen, Laminat oder Parkett mit der reduzierten Saugleistung säuberst. Noch besser sind natürlich dreistufige Handstaubsauger. Bei einem solchen Gerät kann die Saugkraft noch feiner an die individuellen Gegebenheiten angepasst werden und Du kannst die Leistung besser drosseln oder verstärken. 

Aber Achtung: Bei Akkusaugern solltest Du in dieser Hinsicht auch darauf achten, wie lange sich das Gerät bei maximaler Leistung betreiben lässt. Manche Hersteller geben nämlich die Betriebsdauer des Akkus nicht für die höchste Saugstufe an, sondern für den schwächsten Saugmodus. Dies erkennst Du dann an Angaben wie „Akkulaufzeit bis zu 20 Minuten“ – was bedeuten kann, dass der Akku auf der höchsten Saugstufe schon nach weniger als 10 Minuten leer ist. Hier lohnt es sich daher, ganz genau hinzuschauen. 

Zusammenfassung: Unterschiedliche Saugmodi bieten Dir die Möglichkeit, die Saugstufe nach Belieben zu regulieren und beispielsweise an den Verschmutzungsgrad oder den Untergrund anzupassen und somit Energie zu sparen.

Die Bedienung

Staubsaugen gehört für die meisten Menschen nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen. Ein Handstaubsauger kann diese lästige Aufgabe schon einmal angenehmer gestalten, da er nicht so klobig wie ein Bodenstaubsauger ist und sich daher einfacher bedienen und handhaben lässt.

Handstaubsauger Bedienung

Bei einem guten Handstaubsauger sollte die Bedienung einfach und komfortabel sein!

Nichtsdestotrotz solltest Du auch beim Kauf eines Handstaubsaugers noch einmal ganz besonders auf eine einfache Handhabung und Bedienung achten, damit Du am Ende auch – zumindest einigermaßen – gerne zu dem Sauger greifst. Folgende Merkmale zeichnen einen benutzerfreundlichen Handstaubsauger laut den Erfahrungen aus unserem Test aus:

  • Ergonomisches Handteil: Ein Handstaubsauger wird die ganze Zeit über direkt am Sauger selbst gehalten und geführt. Demzufolge ist es für eine gute Bedienung von großer Bedeutung, dass das Handteil entsprechend ergonomisch designt ist. Es sollte bequem in der Hand liegen, damit auch bei längerer Nutzung keine Ermüdungserscheinungen in den Händen oder Armen auftreten. 
  • Geringes Gewicht: Je niedriger das Gewicht des Handstaubsaugers ist, desto besser lässt er sich handhaben, bewegen, heben, schieben und manövrieren. 
  • Einfache Reinigung: Handstaubsauger werden mit und ohne Beutel angeboten. Bei Geräten mit Beutel sollte sich der Staubbeutel einfach entnehmen und entsorgen lassen. Kommt der Handstaubsauger ohne Staubsaugerbeutel aus, so ist es wichtig, dass sich der Auffangbehälter für den Schmutz ebenfalls einfach ausleeren und säubern lässt. Im Idealfall kann der Schmutzbehälter unter fließendem Wasser abgespült werden. 
  • Ladekontrollanzeige: Sie informiert über den derzeitigen Ladezustand der Batterie, sodass Du erkennst, wenn der Akku langsam zur Neige geht. Zudem siehst Du, dass der Akku wieder voll aufgeladen ist, wenn der Sauger gerade an der Ladestation angeschlossen ist.  
  • Sanftanlauf: Er sorgt für einen Softstart bei jeder Inbetriebnahme, was gerade bei häufigem Einschalten des Saugers – wie es bei Handstaubsaugern besonders oft vorkommt – die Standzeiten erhöht und somit Ausfälle verhindert. Auch die Lebensdauer der Kohlebürsten des Motors wird dank dieser Funktion verlängert. 
  • Einfach erreichbare Bedienelemente: Verfügt der Handstaubsauger über zusätzliche Tasten – wie etwa für die Regulierung der Saugmodi –, dann sollten diese auch während des Saugens ohne Schwierigkeiten erreichbar sein. Idealerweise sind sie direkt am Griff angebracht und mit einem Finger zu betätigen. 

Falls Du Dich für eine Variante mit viel Zubehör entscheidest, achtest Du am besten auch darauf, dass sich die Aufsätze und Düsen schnell und einfach wechseln lassen. 

Zusammenfassung: Eigenschaften, die ein benutzerfreundlicher und einfach zu bedienender Handstaubsauger mitbringen sollte, sind zum Beispiel ein geringes Gewicht, eine einfache Reinigung, ein ergonomisches Handteil und eine Ladekontrollanzeige. 

Die Lautstärke

Ein Handstaubsauger wird häufig zwischendurch eingesetzt – also auch in nicht vorhersehbaren Situationen, wie etwa wenn eine Packung Mehl heruntergefallen ist oder wenn das Kind vom Spielen aus dem Sandkasten rein kommt. In solchen Fällen ist es oftmals umso wichtiger, dass das Betriebsgeräusch des Handsaugers so leise wie möglich ist, denn nicht selten passiert so etwas gerade, wenn das Baby nebenan schläft oder Du aus einem anderen Grund lieber möglichst leise sein solltest. Aber auch von der möglichen Störung Deiner Mitmenschen einmal abgesehen ist es empfehlenswert, einen leisen Handstaubsauger auszusuchen, denn schließlich kann ein allzu großer Lärm auch Dich selbst beim Saugen stören. 

Handstaubsauger Leise Lautstärke

Handstaubsauger sind meistens leiser, als normale Staubsauger. Dennoch gibt es zwischen den Modellen große Unterschiede bezüglich der Lautstärke.

Die Lautstärke des Handstaubsaugers kannst Du an der Dezibel-Angabe erkennen. Ein Betriebsgeräusch von mehr als 85 Dezibel ist bei Handstaubsaugern ohnehin nicht erlaubt. Wir würden jedoch empfehlen, einen Handstaubsauger mit einer Geräuschentwicklung von maximal 75 Dezibel auszusuchen, weil alles, was lauter ist, schon sehr unangenehm in den Ohren klingt. Ein Betriebsgeräusch im Bereich von 70 bis 75 Dezibel wird hingegen von den meisten Menschen noch als angenehm empfunden. 

Wenn Du zu den Menschen gehörst, die sehr empfindlich auf Lärm reagieren und zu Kopfschmerzen neigen, ist es womöglich sinnvoll, Dich für ein noch leiseres Modell zu entscheiden. Es gibt Handstaubsauger auch im Dezibel-Bereich von 55 bis 65 Dezibel. Du musst keine Angst haben, dass ein leiser Handsauger womöglich nicht so leistungsstark ist. Die Lautstärke ist kein Indiz für die Saugkraft. Wie unser Handstaubsauger Test zeigt, schneiden auch leise Geräte in unseren Testberichten häufig gut bis sehr gut ab.

Zusammenfassung: Ein Handstaubsauger sollte möglichst leise sein, damit er Dich und andere beim Saugen nicht stört. Als leise gelten Handstaubsauger von 55 bis 65 Dezibel, aber auch Werte bis 75 Dezibel werden von den meisten Menschen noch als angenehm empfunden.

Der eingebaute Filter

Äußerst interessant beim Kauf eines Handstaubsaugers ist der darin verbaute Filter. Beim Saugen mit der Fugen- oder Polsterdüse werden nicht nur grobe Schmutzpartikel wie Haare, Krümel oder Staubflusen eingesaugt, sondern auch kleinste Teilchen. Diese können nur bei einem entsprechend guten Filter im Handstaubsauger zurückgehalten werden. Ein minderwertiges Filtersystem könnte die feinen Mikropartikel nicht aufnehmen, sodass sie durch die Abluft wieder an die Raumluft abgegeben werden würden. 

Handstaubsauger Filter

Informiere dich immer drüber, welche Filter in deinem Handstaubsauger eingebaut sind!

Das ist gerade für Allergiker schädlich, bei denen kleinste Staubkörnchen zu Husten, Schnupfen, juckenden Augen und vielen weiteren Beschwerden führen können. Ein Handstaubsauger mit hochwertigem Filter hingegen ist in der Lage, Staub, Pollen, Milben, Feinstaub und Schmutz effektiv im Beutel oder Schmutzbehälter zurückzuhalten, sodass die Abluft so frisch und sauber wie möglich ist. 

Grundsätzlich verfügen Handstaubsauger über mehrere Filter. Welche Filter integriert sind, hängt davon ab, ob es ein Modell mit oder ohne Beutel ist. Handstaubsauger mit Beutel besitzen einen Filter im Staubbeutel sowie einen Abluftfilter und einen Motorfilter. Beutellose Handstaubsauger haben meist zusätzlich noch einen Zentralfilter. Die Filter zeichnen sich durch folgende Besonderheiten und Eigenschaften aus:

  • Abluftfilter: Es handelt sich bei Beutel-Handstaubsaugern hierbei meist um Papierfilter aus Microfilter-Vlies und bei beutellosen Modellen um einen Kassettenfilter. Der Abluftfilter bildet das Ende des Filtersystems. Er soll die Reste filtern, die von den bisherigen Filterlösungen nicht aufgenommen werden konnten. Die Luft ist also schon gut vorgereinigt, wenn sie auf den Abluftfilter trifft. Allerdings kann die Rotation des Motors dazu führen, dass feinste Schmutzpartikel übrig bleiben. Genau diese soll der Abluftfilter entfernen. Grundsätzlich werden Abluftfilter in zwei Varianten angeboten: 
    • Mikrofilter: Der Mikrofilter reinigt die Luft nicht ganz so gründlich von kleinsten Teilchen wie der HEPA-Filter. 
    • HEPA-Filter: Er filtert auch Pollen, Bakterien oder Milbenkot, weshalb er sich insbesondere für Allergiker empfiehlt. 
  • Motorfilter: Er liegt zwischen dem Staubsaugerbeutel und dem Motor und soll Gebläse und Motor vor größeren Gegenständen und Schmutzpartikeln schützen – wie etwa vor Steinchen oder Glassplittern. 
  • Zentralfilter: Der Zentralfilter bei Handstaubsaugern ohne Beutel ist ein ringförmiger Lamellenfilter. Er filtert die eingesaugte Luft und muss regelmäßig gereinigt werden, da es andernfalls zu einer Verschlechterung der Saugleistung kommen kann. 

Der Zentralfilter ist bei Handstaubsaugern mit Beutel nicht notwendig, weil der Filter sich hierbei direkt im Staubbeutel befindet. 

Zusammenfassung: Das Filtersystem ist bei einem Handstaubsauger von enormer Bedeutung, denn es dient dazu, die eingesaugte Luft effektiv zu reinigen. Zudem verhindert es, dass kleinste Partikel wieder an die Außenluft abgegeben werden. 

Die Größe

Vor dem Kauf eines Handstaubsaugers solltest Du Dir genau überlegen, wie groß dieser sein soll, da es diesbezüglich große Unterschiede gibt. Im Prinzip ist „Handstaubsauger“ der Oberbegriff für alle Sauger, bei denen der Motor nicht in einem separaten Gehäuse verbaut ist, welches Du hinter Dir her ziehst. Stattdessen sitzt der Motor direkt am Griff des Geräts. Dabei können folgende Modelle unterschieden werden, die sich in puncto Größe voneinander abweichen:

  • Mini-Handstaubsauger – auch als Kleinstaubsauger oder Tischsauger bezeichnet. Ein solcher kleiner Handstaubsauger hat kein Saugrohr. Er wird komplett in einer Hand gehalten und kann insbesondere zur Reinigung von Oberflächen, Treppen, Wänden, Polstermöbeln, Autoinnenräumen und Zimmerdecken verwendet werden. Zum Säubern von Fußböden sind diese Geräte aber eher ungeeignet, weil Du Dich dafür andauernd bücken müsstest. 
  • Stielstaubsauger oder Stabstaubsauger: Diese Handstaubsauger haben ein Saugrohr, an dem sich der Motor und die Staubbox befinden, und einen Saugfuß. Deshalb eignen sich diese Geräte auch für die Bodenreinigung und stellen einen vollwertigen Ersatz zum Bodenstaubsauger dar. 
  • 2-in-1-Handstaubsauger: Manche Stielstaubsauger verfügen über eine praktische Umbaufunktion, sodass Du den Sauger mit einem Handgriff zu einem Tischstaubsauger umbauen kannst. Diese Geräte sind bei Verbrauchern besonders beliebt, weil sie sich flexibel einsetzen lassen und sowohl für die Oberflächen- als auch für die Bodenreinigung in Frage kommen.
Handstaubsauger Größenverstellbar

Die meisten 2-in-1-Handstaubsauger sind größenverstellbar!

Ist Deine Wahl auf eines der genannten Staubsaugermodelle gefallen, solltest Du weiterhin auf die Größe achten. Auch unter den Mini-Handstaubsaugern und den Stielstaubsaugern gibt es nämlich noch einmal Größenunterschiede. Das betrifft vor allem das Behältervolumen. Je nach Modell kann der Sammelbehälter unterschiedlich groß ausfallen. Der Auffangbehälter sollte so dimensioniert sein, dass er zu Deinem Anwendungsbereich passt. Eine kleine Staubbox reicht aus, wenn Du mit dem Handstaubsauger ohnehin nur zwischendurch reinigst. Willst Du den Stielstaubsauger hingegen für die Hauptreinigung nutzen, sollte das Behältervolumen schon etwas größer sein, damit Du nicht zwischendurch ständig den Auffangbehälter leeren musst. Aber Achtung: Beim Volumen der Staubbox gilt nicht einfach das Motto „Je größer, desto besser“. Ein zu großes Staubbehältervolumen kann sich auch ungünstig auf die Saugleistung des Handstaubsaugers auswirken. 

Zusammenfassung: Bei Handstaubsaugern gibt es erhebliche Unterschiede in Bezug auf die Größe: Vom kleinen Tischstaubsauger bis zum großen Stielstaubsauger ist alles möglich. Wie groß Dein Handstaubsauger sein sollte, hängt vor allem von der Art der Nutzung ab. 

Kabelloses Modell, oder Modell mit Kabel?

Handstaubsauger gibt es mit oder ohne Kabel. Ob Du die kabelgebundene Variante oder das akkubetriebene Modell bevorzugst, ist Geschmackssache. Argumente für einen Handstaubsauger mit Kabel sind:

  • Unterbrechungsfreies Staubsaugen möglich
  • Hohe Saugleistung

Allerdings musst Du bei einem Handstaubsauger mit Kabel immer in der Nähe einer Steckdose bleiben und wirst durch das Kabel eingeschränkt. Gerade beim Saugen von Treppen wird das Kabel oft als störend empfunden. Punkte, die eher für die Anschaffung eines akkubetriebenen Handstaubsaugers sprechen, sind daher:

  • Nicht von Steckdosen abhängig
  • Kein Kabel, das beim Saugen stört
  • Uneingeschränkter Aktionsradius

Nachteile gibt es aber auch bei Akku-Handstaubsaugern: Der Akku schränkt die Saugkraft im Vergleich zu kabelgebundenen Varianten häufig ein. Zudem bist Du immer auf einen vollen Akku angewiesen, wenn Du staubsaugen möchtest, und musst Deine Arbeit unterbrechen, sobald die Batterie leer ist. 

Zusammenfassung: Du solltest zu einem akkubetriebenen Modell greifen, wenn Dir ein Höchstmaß an Flexibilität wichtig ist, während ein kabelgebundener Sauger besser für Dich ist, wenn Du unterbrechungsfrei mit bestmöglicher Leistung saugen willst. 

Mit oder ohne Beutel?

Zu guter Letzt bleibt noch die Frage zu klären, ob Du einen Handstaubsauger mit Beutel oder das beutellose Modell mit Auffangbehälter bevorzugst. Beutel-Handstaubsauger sind vergleichsweise selten.

Handstaubsauger beutellos

Bei den meisten Handstaubsaugern handelt es sich um beutellose Modelle

Vor allem die kleinen Tischsauger funktionieren in der Regel komplett ohne Beutel und besitzen nur einen Staubbehälter, den Du nach jeder Reinigung ausleeren solltest. Auch größere Handstaubsauger mit Saugrohr gibt es beutellos. Das beste Beispiel dafür sind die Modelle von Dyson. Beutellose Handstaubsauger haben folgende Vorteile: 

  • Geringes Gewicht
  • Umweltfreundlich
  • Keine Folgekosten für Staubsaugerbeutel
  • Keine unangenehmen Gerüche

Zu den Nachteilen beutelloser Handstaubsauger zählen:

  • Meist teurer
  • Größere Geräuschentwicklung 
  • Staubbehälter muss häufig geleert und gereinigt werden
  • Das Leeren der Staubbox wirbelt viel Staub auf 

Stielstaubsauger werden häufig auch mit Beutel angeboten. Ein solches Modell stellt für Allergiker oftmals die bessere Wahl dar, weil beim Beutelwechsel nicht so viel Staub aufgewirbelt wird. Darüber hinaus bieten Beutel-Handstaubsauger weitere Pluspunkte:

  • Meist preisgünstiger in der Anschaffung (bei gleicher Leistung und Ausstattung wie beutellose Varianten)
  • Beutelwechsel geht schneller vonstatten als die Reinigung des Staubbehälters
  • Im Betrieb angenehm leise 

Folgende Nachteile solltest Du jedoch auch kennen, wenn Du einen Stielstaubsauger mit Beutel kaufen willst:

  • Die Folgekosten durch die Beutel sind teils hoch
  • Die Saugkraft lässt nach, je voller der Beutel wird
  • Die Entsorgung der Beutel ist nicht umweltfreundlich
  • Es kann im Laufe der Zeit zu unangenehmen Gerüchen im Beutel kommen

Zusammenfassung: Auf die Frage „Handstaubsauger beutellos oder mit Beutel?“ gibt es keine pauschale Antwort. Du solltest die Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen und Dich für die Variante entscheiden, die am besten zu Deinen Anforderungen passt.

Das große Handstaubsauger FAQ

Bei der Auswahl oder Bedienung eines Handstaubsaugers kommt es oft zu Fragen. In diesem Abschnitt in unserem Handstaubsauger Test beantworten wir die wichtigsten Fragen unserer Leser. Brauchst Du auch noch detaillierte Informationen zum Thema Saugarbeiten mit dem Handstaubsauger oder willst etwas anderes genauer wissen? Dann stell Deine Frage gerne in den Kommentaren. Wir freuen uns immer über das Feedback unserer Leser, recherchieren für Dich und nehmen die Antwort dann in unser FAQ mit auf. 

Handstaubsauger FAQ

Wie viel Watt sollte ein Handstaubsauger haben?

Im Handel werden Handstaubsauger mit sehr unterschiedlicher Wattzahl angeboten. Die meisten Verbraucher gehen davon aus, dass die Saugleistung und die Wattangabe in direktem Zusammenhang stehen. Das ist aber in den meisten Fällen nicht so. Die Wattleistung zeigt in erster Linie an, wie leistungsstark der Motor arbeitet. Aber ein Motor mit hoher Wattangabe kann unter Umständen eine niedrigere Saugkraft erzeugen als ein Motor mit einer geringeren Wattzahl, wenn der Rest der Sauger-Konstruktion nicht gut aufeinander abgestimmt ist. 

Häufig ist es sogar so, dass ältere Handstaubsauger über eine höhere Wattzahl verfügen als neuere – und somit womöglich saugstärkere – Modelle. Denn: Seit einigen Jahren versuchen die Hersteller von Staubsaugern, die Wattleistung zu reduzieren, ohne dass die Saugkraft abnimmt – eben weil der Stromverbrauch bei den Geräten mit einer hohen Leistungsaufnahme so hoch ist. Alles in allem macht es daher keinen Sinn, der Wattangabe eine allzu große Bedeutung zuzumessen. Manche Sauger sind bereits mit 30 Watt sehr leistungsstark, wenn der Saugweg sehr kurz ist, während andere Modelle mit 600 Watt in unserem Praxistest durchaus Schwächen gezeigt haben. 

Zusammenfassung: Die Wattangabe ist beim Handstaubsauger kein gutes Indiz für eine hohe Saugleistung, sondern deutet vor allem auch auf einen hohen Stromverbrauch hin, weshalb das Motto „Je mehr, desto besser“ bei der Wattzahl keinesfalls gilt.

Welche unterschiedlichen Bürstenaufsätze gibt es für den Handstaubsauger?

Handstaubsauger werden je nach Modell mit unterschiedlichen Düsen- und Bürstenaufsätzen im Handel angeboten. Teilweise gehört das Zubehör bereits zum Lieferumfang dazu, teilweise musst Du es nachkaufen. Viele Geräte lassen sich aber recht umfangreich ausstatten. Vor allem folgende Düsen gehören bei Handstaubsaugern zu den Klassikern: 

  • Kombidüsen aus Bürstendüse und normaler Saugdüse 
  • Polsterbürste / Polsterdüse
  • Parkett- oder Hartbodendüse
  • Elektrobürste 
  • Fugendüse / Fugenbürste 
  • Gummidüse 
  • Saugpinsel

Im Folgenden beschreiben wir Dir, wofür sich die einzelnen Bürsten- und Düsenaufsätze konkret eignen.

Handstaubsauger Bürstenaufsätze

In einem guten Handstaubsauger Set sind gleich mehrere unterschiedliche Bürstenaufsätze enthalten!

Kombidüse

Die Kombidüse ist besonders praktisch. Sie besitzt einen Mechanismus, mit dem Du den Borstenkranz aus- und einklappen kannst. Dann kannst Du je nachdem, ob Du gerade Laminat, Parkett, Fliesen, Teppich, Polstern oder Textilien reinigst, den Borstenkranz ausfahren oder wegklappen. Kombidüsen sind oft mit einem Kipp- und Drehgelenk sowie mit Laufrollen ausgestattet, was die Handhabung besonders komfortabel macht. 

Polsterbürste / Polsterdüse

Die Polsterbürste wird verwendet, um Polstermöbel, Matratzen oder Vorhänge schonend zu reinigen. Mit diesem Aufsatz lässt sich zudem der Innenraum Deines Autos sehr gut säubern. 

Parkett- oder Hartbodendüse

Hartbodendüsen eignen sich – wie der Name schon sagt – vor allem für Hartböden wie Laminat, Fliesen, Parkett und Steinböden. Sie haben einen festen Borstenkranz und lassen sich durch Laufrollen und ein Dreh- und Kippgelenk einfach manövrieren. 

Elektrobürste

Die Elektrobürste kannst Du einsetzen, um Teppichböden gründlich von Fusseln, Haaren und Staub zu befreien. Der Aufsatz hat eine Bürstenwalze, die von einem separaten Elektromotor angetrieben wird. Meist gehört die Elektrobürste aber nicht zum Lieferumfang dazu, sondern muss zusätzlich gekauft werden. 

Fugendüse / Fugenbürste

Eine Fugenbürste gehört bei jedem guten Handstaubsauger zum Lieferumfang. Mit ihr kannst Du auch schwer erreichbare Bereiche gut säubern – wie etwa Ecken, Kanten und Fugen. Typisch für die Fugendüse ist die flache Spitze, sodass es damit einfach ist, auch hinter oder unter Möbeln sowie in Ritzen zu saugen.  

Gummidüse 

Die Gummidüse ist ideal für das Absaugen von Flüssigkeiten. Verfügt ein Handstaubsauger über dieses Zubehörteil, kannst Du damit verschüttete Getränke oder andere Flüssigkeiten rasch aufsaugen. 

Saugpinsel

Ein Saugpinsel ist ein kleiner Aufsatz mit pinselartigen Borsten. Er kann verwendet werden, um empfindliche Gegenstände abzusaugen. Gerade für Bilderrahmen, Vasen, Lampen oder Vitrinen ist ein Saugpinsel perfekt. 

Handstaubsauger Saugpinsel

Der Saugpinsel ist einer der beliebtesten Aufsätze für den Handstaubsauger.

Zusammenfassung: Zu den beliebtesten Düsen und Bürsten für Handstaubsauger gehören die Polsterdüse, die Fugendüse, die Elektrobürste und die Kombidüse.

Das Verlängerungsrohr – ein absolutes Muss für einen Handstaubsauger?

Manche Tischstaubsauger können mit einem Verlängerungsrohr ausgestattet werden. Wird der Handstaubsauger mit Stiel genutzt, lässt sich damit auch der Fußboden gut reinigen. Es handelt sich dabei also um praktische 2-in-1-Geräte, bei denen Du je nach Einsatzbereich selbst entscheiden kannst, ob Du gerade einen handlichen Tischstaubsauger oder einen Stielstaubsauger benötigst. 

Ob ein solches Verlängerungsrohr ein Muss ist oder nicht, hängt von Deinen Anforderungen an den Handstaubsauger ab. Hast Du bereits einen leistungsstarken Bodenstaubsauger und suchst nur ein Gerät für die Reinigung zwischendurch, brauchst Du sicherlich nicht extra noch einen Handstaubsauger mit Stiel. Willst Du mit Deinem Handstaubsauger hingegen auch den Fußboden absaugen, ist das Verlängerungsrohr auf jeden Fall ein Muss, damit Du Dich nicht die ganze Zeit über bücken musst. 

Zusammenfassung: Ein Verlängerungsrohr für den Handstaubsauger ermöglicht es Dir, den Sauger auch für die Bodenreinigung zu nutzen, ohne Dich dauernd bücken zu müssen.

Unsere Erfahrungen mit Zyklon-Handstaubsaugern?

Handstaubsauger, die ohne Staubbeutel funktionieren, sondern nur mit einem Staubbehälter ausgestattet sind, arbeiten in den meisten Fällen mit der Zyklontechnologie. Diese Geräte verfügen über einen Auffangbehälter, wo der Schmutz gesammelt wird. Damit das funktioniert, erzeugt das Gerät einen starken Luftstrom, durch den ein Wirbel entsteht. Dieser Wirbel drückt wegen der Zentrifugalkraft sämtlichen Schmutz nach außen. Der Dreck rutscht dann nach unten und wird im Schmutzbehälter gesammelt. Dort verbleibt der Schmutz, bis Du die Staubbox vom Handstaubsauger entnimmst und ausleerst. 

Grundsätzlich gelten Zyklon-Handstaubsauger als sehr leistungsfähig und sind für ihre gute Saugkraft bekannt. Auch wir haben in unserem Handstaubsauger Test gute Erfahrungen mit diesen beutellosen Geräten gesammelt. Es gibt zwischen den einzelnen Zyklonsaugern aber auch noch einmal Unterschiede. Bei manchen Geräten funktioniert die Zyklontechnik einfach besser als bei anderen, wodurch auch Abweichungen in puncto Saugleistung zustande kommen. 

Zudem werden neben einfachen Zyklonsaugern auch Geräte mit Multizyklon-Technik angeboten. Letztere erzeugt mehrere Zyklone im Geräteinneren, wodurch der Staub besonders gründlich abgeleitet wird. Natürlich sind Handstaubsauger mit Multizyklon-Technologie aber auch etwas teurer in der Anschaffung. Dafür überzeugen sie im Handstaubsauger Test jedoch mit ihrer besonders hohen Saugkraft.

Zusammenfassung: Wir haben in unserem Test insbesondere mit Handstaubsaugern mit Multizyklon-Technologie gute Erfahrungen gesammelt, weil sie eine hohe Saugkraft erzeugen. 

Welche Anwendungsgebiete für einen Handstaubsauger?

Handstaubsauger haben den Vorteil, dass sie sich im Vergleich zu Bodenstaubsaugern deutlich vielseitiger einsetzen lassen. Das gilt gerade für die Modelle mit 2-in-1-Funktion, die Du wahlweise als Stielstaubsauger oder als Tischstaubsauger nutzen kannst. In den nächsten Abschnitten erläutern wir Dir die beliebtesten Einsatzbereiche eines Handstaubsaugers genauer und verraten Dir, welche Vorteile die handlichen Sauger in den jeweiligen Situationen bieten. 

Autoreinigung

Die meisten Verbraucher, die auf der Suche nach einem Handstaubsauger sind, wollen diesen für die Autoreinigung nutzen. Für diesen Einsatzbereich spielen insbesondere die kompakten Ministaubsauger ohne langes Saugrohr eine wichtige Rolle. Damit kannst Du im Auto oder im Wohnmobil einfach, schnell und gründlich für Sauberkeit sorgen. Im Auto oder Wohnmobil lässt es sich nicht vermeiden, dass der gesamte Innenraum schon nach kurzer Zeit dreckig und staubig wirkt. Auf den Polstern sammeln sich Haare, Krümel und Staubpartikel, während auf den Fußmatten schnell Steinchen, Blätter und Sandkörner zu sehen sind. 

Handstaubsauger Autoreinigung

Mit dem richtigen Aufsatz eignet sich ein Handstaubsauger auch perfekt für das Reinigen deines Autos!

Es bleibt also keinem Autobesitzer erspart, den Innenraum regelmäßig zu säubern – und genau für diese eher lästige Arbeit ist der Handstaubsauger perfekt. Mit ihm kannst Du die Fußmatten, die Sitze, den Kofferraum und auch die Zwischenräume und Ritzen gründlich von Staubpartikeln, Steinchen, Haaren und sonstigem Dreck befreien. Wenn Du nach einem Handstaubsauger suchst, den Du in erster Linie für die Autoreinigung nutzen möchtest, solltest Du insbesondere folgende Kaufkriterien berücksichtigen:

  • Kabellos mit Akku – für eine besonders flexible Nutzung, auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist
  • Möglichst lange Akkulaufzeit, damit Du den Innenraum auch mit einer Akkuladung sauber bekommst 
  • Behältervolumen – je größer es ist, desto mehr Schmutz passt in den Handstaubsauger
  • Niedriges Gewicht – es erleichtert die Reinigung des Autoinnenraums deutlich und verhindert, dass Du Ermüdungserscheinungen in den Armen bekommst
  • Zubehör – zusätzliche Düsen und Bürsten helfen Dir dabei, das Auto gründlich auszusaugen 

Besonders praktisch sind dabei Autostaubsauger mit einer Fugendüse, weil Du damit alle Zwischenräume gut erreichst und sämtliche Ritzen und Kanten gründlich aussaugen kannst. Die Polsterdüse hingegen ist oftmals mit einem Bürstenaufsatz ausgestattet, weshalb sie Sitze und Teppiche besonders gründlich säubert. 

Zusammenfassung: Gerade für die Reinigung des Autoinnenraums werden Akku-Handstaubsauger gerne genutzt, weil sie eine hohe Flexibilität bieten.

Gegen Milben

Viele Handstaubsauger werden auch zur Reduzierung des Milbenaufkommens in den eigenen vier Wänden gekauft. Ein wichtiges Ausstattungsmerkmal eines Handstaubsaugers gegen Milben ist dabei die Klopffunktion. Das intensive Klopfen auf der Matratze oder den Polstern lockert die Milben und den Milbenkot auf, sodass diese besser eingesaugt werden können. 

Darüber hinaus bringt ein spezieller Milbensauger noch eine weitere wichtige Funktion mit: Er verfügt über UV- Licht, welches die Milben in Polstern, Kissen und Matratzen zuverlässig abtötet. Gleichzeitig sorgt das Licht der UV-Lampen dafür, dass sich die Milben vom Untergrund lösen und mit dem Sauger aufgenommen werden können.  

Falls Du einen Handsauger gegen Milben suchst, solltest Du zudem unbedingt ein Modell mit HEPA-Filter kaufen. Dieser Filter sorgt dafür, dass der eingesaugte Milbenkot auch wirklich im Schmutzbehälter zurückgehalten und nicht einfach wieder an die Luft abgegeben wird.

Zusammenfassung: Für einen Anti-Milben-Handstaubsauger sind drei Ausstattungsmerkmale wichtig – die Klopffunktion, der HEPA-Filter und das UV-Licht.

Gegen Tierhaare

Tierbesitzer möchten sicher einen Handstaubsauger aus dem Test kaufen, der auch Tierhaare – egal ob Hundehaare oder Katzenhaare – zuverlässig aufnimmt. Viele normale Handstaubsauger geraten hier an ihre Grenzen, denn die Haare der tierischen Mitbewohner sind sehr hartnäckig und gerade aus Teppichen und Polstern nur schwer herauszulösen. Umso wichtiger ist es, dass ein spezieller Handstaubsauger gegen Tierhaare einen leistungsstarken Motor mitbringt, mit einem Akku mit langer Laufzeit und mit einer hohen Saugkraft ausgestattet ist. 

In der Regel verfügen spezielle Handstaubsauger gegen Tierhaare auch über eine besondere Bürste. Diese Bürste zieht die Haare regelrecht an, sodass sich die einzelnen Untergründe schneller und mit weniger Kraftaufwand von Hunde- und Katzenhaaren befreien lassen. Ebenfalls wichtig: Ein Handstaubsauger gegen Tierhaare sollte eine möglichst flache Bauweise besitzen, damit er gut unter Möbel passt und auch dort die Haare Deiner tierischen Mitbewohner aufsaugen kann. 

Zusammenfassung: Lange Akkulaufzeit, hohe Saugkraft, spezielle Bürste und kompakte Bauweise – das sind die wichtigsten Eigenschaften eines Handstaubsaugers gegen Tierhaare. 

Wo den Handstaubsauger online kaufen?

Handstaubsauger kannst Du nicht nur im Handel vor Ort kaufen, sondern auch im Internet wie etwa bei Rossmann, Lidl oder natürlich Amazon. Wir empfehlen grundsätzlich den Online-Kauf, denn dieser bietet Dir viele Vorteile:

  • Größere Auswahl
  • Preisvergleich möglich
  • Meist günstigere Preise
  • Mindestens 14 Tage Rückgaberecht

Gerade der letzte Punkt ist wichtig: Sollten die Saugergebnisse nicht Deinen Anforderungen genügen, kannst Du das Gerät einfach wieder zurückgeben. 

Zusammenfassung: Online werden Handstaubsauger in vielen verschiedenen Shops angeboten – nicht nur bei Amazon, sondern beispielsweise auch bei Rossmann oder Lidl.

Handstaubsauger Test – unser Fazit

Wie unser umfangreicher Handstaubsauger Test gezeigt hat, sind die praktischen Haushaltshelfer vielseitig einsetzbar und daher eine tolle Alternative oder Ergänzung zum schweren und klobigen Bodenstaubsauger. Sie sind schnell griff- und einsatzbereit und eignen sich je nach Modell für ganz unterschiedliche Anwendungsfälle: Einige sind perfekt für das Auto, andere ideal für die Milbenbekämpfung und wieder andere optimal für Beseitigung von Tierhaaren. Alle Handstaubsauger aus dem Test haben jedoch eine Sache gemeinsam: Für die Reinigung zwischendurch bieten sie einfach tolle Voraussetzungen. 

Glücklicherweise musst Du Dich nicht für eine Art von Staubsauger beschränken. Hast Du bereits einen Bodenstaubsauger, kann ein zusätzlicher Akku-Tischstaubsauger eine echte Arbeitserleichterung bieten. Falls Du noch gar keinen Staubsauger hast, ist vielleicht der leistungsstrake Handstaubsauger mit Saugrohr und viel Zubehör für Dich die richtige Wahl. Bist Du bei der Auswahl unsicher? Dann sieh Dir gerne unsere Vergleichssieger sowie unsere Testberichte an. Dies wird Dir helfen, die richtige Kaufentscheidung zu treffen. 

Top Leistung Dyson V8 Absolute – Akku-Handstaubsauger

399,99 € 629,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details

Zusammenfassung: Handstaubsauger werden im Handel in vielen verschiedenen Varianten angeboten und sind vielseitig einsetzbar. Unsere Vergleichssieger konnten im Test in puncto Saugkraft, Akku und Zubehör besonders hervorstechen.

Weitere interessante Vergleichstests auf dieser Webseite



klein / saugstark Eufy HomeVac H11

ab 49,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Testsieger Akku 2019 Dyson V10 Absolute Akku Handstaubsauger

ab 489,99 € 499,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Top-Seller Philips ECO FC6148/01 Akkusauger

105,20 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Rowenta RY7557WH Dampfreiniger

224,44 € 349,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Top-Handstaubsauger Holife 7000Pa Handstaubsauger

67,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Bosch BCH6ZOOO

200,00 € 369,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Rowenta RH9057WO Akku-Stabstaubsauger

ab 143,51 € 329,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Grundig VCH 9632

98,78 € 169,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Philips FC6149/01 Handstaubsauger Test

73,32 € 104,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.