Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Stabstaubsauger Vergleich: Die besten Modelle aus unseren Tests

In den meisten Haushalten wird immer noch mit einem herkömmlichen Bodenstaubsauger gearbeitet. Und dies, obwohl die handlichen Stabstaubsauger in manchen Haushalten wesentlich praktischer sind. Denn die meisten Geräte diesen Typs zeichnen sich in unserem Stabstaubsauger Vergleich durch einen handlichen, wendigen und flexiblen Aufbau aus. Die meisten Stabstaubsauger werden mit einem Akku betrieben. Hierdurch sind Sie natürlich unabhängig einer Steckdose zu nutzen. Sie laden sich in einer Steckdose auf und sind so jederzeit einsatzbereit. Die meisten kabellosen und akkubetriebenen Stabstaubsauger, oder auch Stielstaubsauger genannt, sind besonders energiesparend. Im Idealfall verfügen Sie über einen Lithium Ionen Akku, der sich an der Ladestation auflädt seinen Ladevorgang automatisch beendet, sobald der Akku vollständig geladen ist.

Der Stabstaubsauger wird wegen seiner Bauweise auch oft als Besensauger oder Stielstaubsauger genannt. Er hat lediglich einen Handgriff, einen Stiel, den Motor und die Düse. Er hat in der Regel keinen Saugschlauch und auch kein Saugrohr. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Allerdings ist der Saugschlauch dann nicht am Saugrohr befestigt, sondern wird in die Öffnung für die Düse gesteckt. Ans andere Ende des Saugschlauches kommen dann kleine handlichere Düsen. So können Sie auch den Stabstaubsauger wie einen kleinen Handstaubsauger benutzen. Diese Nutzung hat sich allerdings bei unserem Stabstaubsauger Vergleich als etwas schwerfällig heraus gestellt. Denn Sie müssen das Gerät selber portabel machen. Dies gelingt allerdings nur, wenn Sie sich den Sauger um die Schulter hängen und mit den kleinen Düsen arbeiten. Wie beispielsweise bei dem Bosch BCH6Z000.

Rowenta RH9057WO Stabstaubsauger Handstaubsauger

Aber dennoch erhöht dieses Gerät mit dem Saugschlauch das Einsatzgebiet erheblich. Denn an den Saugschlauch können Sie kleine Düsen anschließen. Diese Düsen sind für die Reinigung von Polstern, schwer erreichbaren Stellen und der KFZ Innenreinigung bestens geeignet.

Die besten Akku – Stabstaubsauger

Hierbei haben wir nach Preis- / Leistung bewertet und aus jeder Preisklasse den Sieger aufgeführt.

ModellPreis
1 Zyklonstaubsauger Dyson V10 Testsieger Akkusauger Dyson V10 Absolute Akku Handstaubsauger

ab 583,00 € 669,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details
2 AEG CX7-2-35FF - 1 AEG CX7-2-35 FFP Ergorapido 2 in 1 Handstaubsauger

ab 149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details
3 Dirt Devil DD698-1 Cavalier Kabelloser multifunktionaler Akku-Handstaubsauger ohne Beutel, 21,6 V Li-Ion, Turbobürste, 3-in-1 Kombidüse, silber / rot - Dirt Devil DD698-1 Cavalier im Test

ab 118,99 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - Details

 

Für wen sind Stabstaubsauger geeignet?

Grundsätzlich sind diese Geräte für alle Haushalte geeignet. Denn für eine kurze „Zwischen durch Nutzung“ sind Sie unvergleichlich handlich. Denn der kurze Unfall zwischendurch ereignet sich in den meisten Haushalten täglich. Wenn Sie dann einfach zu Ihrem Akkustaubsauger greifen können, ist dies mit wesentlich weniger Aufwand verbunden, als den großen Bodenstaubsauger hervor zu holen. Manchmal möchte man auch nur ein- oder zwei Zimmer absaugen. Oder Sie möchten den Eingangsbereich saugen, in welchem natürlich immer am meisten Schmutz vorhanden ist. Auch hier ist der Einsatz des Stabstaubsauger absolut ausreichend

Als vollwertigen Ersatz ist der Stabstaubsauger aufgrund seiner überschaubaren Akkuleistung natürlich nicht für große Haushalte AEG CX7-2-45AN - 12geeignet. Für kleinere Haushalte aber durchaus. Gute Akkus halten mittlerweile ca. 20-30 Minuten. In dieser Zeit sollten ca. 60-70 m² Wohnfläche abgesaugt werden können. Viele Geräte haben unterschiedliche Leistungsstufen. Lassen Sie sich nicht von der höchsten Leistungsstufe und der längsten Laufzeit eines Gerätes beeindrucken. Denn die höchste Laufzeit hat das Gerät natürlich mit der kleinsten Leistungsstufe. In einer höheren Leistungsstufe oder in einem sogenannten Max Modus ist der Akku natürlich wesentlich früher leer. Wie gut der Sauger im Endeffekt mit Ihren Untergründen zurecht kommt, liegt bei diesen Geräten auch an dem mitgelieferten Zubehör. So kann beispielsweise die Nutzung einer Turbo- oder Turbinendüse bei Tierhaaren, aber auch bei Teppichen und starken Verschmutzungen sehr hilfreich sein. Viele dieser Düsen besitzen einen separat angetriebenen Motor, der einiges an zusätzlicher Leistung bringen kann.

Ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen

Meist wollen vor allen Dingen ältere Menschen oder auch Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen Ihren Haushalt noch selbstständig erledigen. Für gerade diese Nutzer lohnt sich die Anschaffung eines Stabstaubsaugers auf jeden Fall. Denn wie Sie in unserem Stabstaubsauger Vergleich sehen, haben diese Geräte ein wesentlich geringeres Gewicht und sind auch von dem Handling einfacher, als ein herkömmlicher Bodenstaubsauger. Meist gibt es nur einen An- und Ausschalter und Ein- oder Zwei Leistungsstufen. Es muss kein schwerer Schlitten hinterher gezogen oder sogar in unterschiedliche Etagen gehoben werden. Der knapp 2-3 Kilogramm schwere Sauger kann bequem mit einer Hand gehalten und durch die Wohnung geschoben werden.

So können sich auch ältere Menschen und Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen noch selbstständig und ohne fremde Hilfe im Haushalt einbringen. Das sorgt für das Gefühl der Selbstständigkeit und macht viele ältere Menschen sehr stolz auf das Ergebnis!

 

Welche unterschiedliche Typen von Stabstaubsaugern gibt es?

Der Stabstaubsauger ist bereits eine Unterart des Bodenstaubsaugers, allerdings gibt es in diesem speziellen Bereich nochmals unterschiedliche Typen. Sie unterscheiden sich in erster Linie darin, ob sie akkubetrieben oder kabelgebunden sind. Eine weitere Gliederung gibt es in den freistehenden oder nicht freistehenden Geräten. Und zu guter Letzt gibt es noch die Unterteilung in Geräte mit Beutel und Geräte ohne Beutel. Im Einzelnen unterscheiden sich dann die Geräte allerdings nochmal durch das Zubehör. Während viele Geräte ausschließlich mit der Bodendüse ausgestattet sind, haben andere Stabstaubsauger wesentlich mehr im Lieferumfang enthalten. So gibt es unterschiedliche Aufsteckdüsen, die Sie für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete nutzen können. Ganz praktisch sind die Kombigeräte, denn das erhöht das Einsatzgebiet um ein vielfaches.

Die Kombigeräte

Ein ganz großer Unterschied besteht auch darin, wie das Gerät zu Rowenta RH9057WO - Stabstaubsauger Setnutzen ist. So haben die Kombigeräte einen ganz großen Vorteil. Sie können vom Stabstaubsauger mit einem einfache Handgriff zu einem kleinen Handstaubsauger umgewandelt werden. Unserer Meinung nach sind das die Stabstaubsauger der Zukunft. Denn ohne den Stiel haben die Handstaubsauger ein wesentlich größeres Einsatzgebiet. Sie haben einfach zwei Geräte in einem und können diese ganz individuell einsetzen. Die kleinen Handstaubsauger sind vom Gewicht natürlich nochmals wesentlich leichter. Viele dieser Kombigeräte haben unterschiedliches Zubehör im Lieferumfang. Dies betrifft vor allen Dingen Fugen- und Möbeldüsen, aber auch Mini-Turbobürsten, die für die Tierhaarbeseitigung oder die Polsterreinigung sehr gut geeignet sind. Mit diesen kleineren Handgeräten können beispielsweise auch Autoinnenräume und Treppenabsätze abgesaugt, und kleinere Unfälle schnell und problemlos beseitigt werden.

Übersicht der von uns getesteten Kombigeräte

123456789101112
Deik EV 660 - 14 Dirt Devil DD698-1 Cavalier Kabelloser multifunktionaler Akku-Handstaubsauger ohne Beutel, 21,6 V Li-Ion, Turbobürste, 3-in-1 Kombidüse, silber / rot - Rowenta RH9057WO Stabstaubsauger Handstaubsauger AEG CX7-2-35FF - 1 AEG ECO Li 35 Ergorapido CX7-35FFP AEG CX7-2-45AN - 1 Top gegen Tierhaare Dyson V7 Trigger beutel und kabelloser Akkuhandstaubsauger, Mini-Elektrobürste, Kombi und Fugendüse/Handstaubsauger mit Lithium-Ionen-Akku - ideal fürs Auto Dyson V7 Motorhead beutel und kabelloser Staubsauger inkl. Elektrobürste mit Direktantrieb, Kombidüse und Fugendüse / Handstaubsauger mit Lithium-Ionen-Akku, Wandhalterung und Ladestation - Dyson V6 Absolute Hand-Akku-Staubsauger mit Zubehör-Komplettset Dyson DC62 kabelloser Staubsauger (für alle Bodenarten, Elektrobürste mit Carbonfasern 21,1 cm, inkl. Zubehör) iron/rot - Dyson V6 Up Top Hand Staubsauger Dyson V6 Fluffy Akku-Handstaubsauger
ModellDeik EV 660 Akku-StabstaubsaugerDirt Devil DD698-1 Cavalier im TestRowenta RH9057WO Akku-StabstaubsaugerAEG CX7-2-35 FFP Ergorapido 2 in 1 HandstaubsaugerAEG CX7-35FFP ECO Li 35 ErgorapidoAEG Ergorapido CX7-2-45AN ANIMALDyson V7 Trigger beutel und kabelloser AkkuhandstaubsaugerDyson V7 Motorhead Akkustaubsauger inkl. Elektrobürste mit DirektantriebDyson V6 AbsoluteDyson DC62 kabelloser Staubsauger im TestDyson V6 Up TopDyson V6 Fluffy
Bewertung
Preis

90,80 € 109,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 118,99 € 279,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

148,00 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 149,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

152,92 € 289,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

195,99 € 379,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

261,00 € 299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 288,77 € 429,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

296,00 € 449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

353,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 374,19 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestberichtDetailsTestbericht - DetailsTestbericht - Details

AEG CX7-2-35FF - 14Akkubetriebene Stabstaubsauger

Der akkubetriebene Stabstaubsauger hat sich im Laufe der Jahre eindeutig durchgesetzt. Die Saugleistung hat sich deutlich erhöht, so dass Sie diese Staubsauger, je nach Gerät, auch als vollständigen Ersatz für einen Bodenstaubsauger nutzen können. Natürlich haben Sie den Nachteil, dass der Akku nicht ewig hält und dieser nach einer bestimmten Einsatzzeit wieder aufgeladen werden muss. Auch die Eingangsleistung ist nicht mit der Eingangsleistung eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers gleich zu setzen. Dennoch sollten Sie die Geräte ausprobieren, denn die Wattleistung ist nicht ausschlaggebend für eine gute Saugleistung. Sie sollten auch nicht außer Acht lassen, dass der Stromverbrauch durch die geringe Eingangsleistung wesentlich niedriger ist. Aber nicht nur die Eingangsleistung macht den Stabstaubsauger zu einem Stromsparer, sondern noch andere Faktoren spielen hier eine entscheidende Rolle:

Der energiesparende Stabstaubsauger

In der heutigen Zeit achten viele Nutzer auf eine energiesparende Lebensweise. Hierzu zählen nicht nur die Energieeinsparung bei den Heizkosten und beim Wasserverbrauch. Geachtet wird in zunehmendem Maße auch auf den Energieverbrauch bei Elektrogeräten. Nicht umsonst mischt sich die europäische Union beispielsweise bei den Eingangsleistungen von Elektrogeräten ein. So hat die EU das Energielabel nicht nur für Kühl- und Gefriergeräte eingeführt, sondern auch für Waschmaschinen, Trocknern, Herden, Fernsehern, Heizungsanlagen und eben auch für Staubsauger. Dies ist nicht nur ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Denn durch das Energielabel hat der Verbraucher nun endlich eine Möglichkeit, den Energieverbrauch ganz einfach am Energielabel abzulesen. So können sich die Verbraucher auch endlich aktiv am Umweltschutz bei den Elektrogeräten beteiligen.

Aber nicht nur die Eingangsleistung ist hier ausschlaggebend. Denn ein herkömmlicher Bodenstaubsauger wird angeschlossen und im Normalfall saugt man dann die ganze Wohnung. Bei den Stabstaubsaugern ist dies anders. Denn die begrenzte Laufzeit und der praktisch am Handgriff angebrachte An- und Ausschalter verleiten zusätzlich zu einem effizienteren Saugen, bei dem keine Energie ungenutzt bleibt. So schalten Sie das Handgerät meist aus, wenn Sie es beispielsweise in ein anderes Zimmer tragen.

In unserem Stabstaubsauger Vergleich werden Sie ebenfalls die Eingangsleistung der Geräte miteinander vergleichen können. Die höchste Eingangsleistung hat der Dyson V10 Absolute mit 525 Watt, was der Eingangsleistung eines herkömmlichen Bodenstaubsaugers am nächsten kommt. Durchschnittlich können Sie bei Stabstaubsaugern von einer Eingangsleistung von ca. 200 – 350 Watt ausgehen.

Kabelgebundene Stabstaubsauger

Auch diese Geräte werden Sie in unserem Stabstaubsauger VergleichBissell Crosswave - 3 finden. Jedoch werden diese Geräte immer weniger. Es gibt sie hauptsächlich als Dampfsauger oder als Waschsauger. Denn bei diesen Gerätetypen und bei der Nutzungsart ist eine höhere Eingangsleistung notwendig. So beispielsweise der Bissell 17132 CrossWave, der mit einer Waschfunktion für Teppich und einer Nassreinigungsfunktion für Hartböden verfügt. Allerdings hat z.B. auch dieser Bissell CrossWave eine Eingangsleistung von gerade einmal 560 Watt. Dies ist mit 25 Watt Differenz, beispielsweise zum Dyson V10 Absolute unbedeutend weniger.

Dennoch widmen sich immer mehr Hersteller der Produktion von Stabstaubsaugern mit Akku. Denn diese Geräte sind einfach wesentlich praktischer. Die Akkus sind mittlerweile so ausgereift, dass sie bei der Saugleistung durchaus mit Geräten mit Kabel mithalten können. Lediglich in der Laufzeit sind die akkubetriebenen Geräte natürlich zeitlich beschränkt.

Geräte mit Kabel sollten auf jeden Fall mit einem ausreichend langen Kabel ausgestattet sein. Nichts ist nerviger, als wenn Sie immer mit einem Verlängerungskabel nachhelfen müssen.

Freistehende oder nicht-freistehende Geräte

Für beide Modellvarianten gibt es wie immer Vor- und Nachteile. Wobei uns die freistehenden Stabstaubsauger wesentlich mehr zusagen. Freistehende Stabstaubsauger benötigen trotz Ihrer senkrechten Form keine Halterung um sie abzustellen. Diese stehen frei im Raum und können jederzeit bei der Arbeit einfach im Raum stehen gelassen werden. So können Sie zwischendurch schnell an die Haustüre, wenn es geklingelt hat oder das Telefon annehmen. Dies erspart Ihnen ganz einfach das ewige Bücken um die nicht-freistehenden Geräte bei einer Saugunterbrechung abzulegen. Das gleiche gilt natürlich auch dafür, um das Gerät wieder hoch zu heben, wenn Sie mit dem Saugen fortfahren möchten. Das Gerät bei jeder Unterbrechung in seine Ladestation zu stellen, welche womöglich noch in einer anderen Etage steht, ist sicherlich jedem zu umständlich.

Meist haben die freistehenden Geräte allerdings einen größeren Vorwerk als die nicht freistehenden Geräte.  Das bedeutet, dass die freistehenden Stabstaubsauger ein wenig an Feinmotorik einbüßt. Das bedeutet wiederum, dass Sie mit der Düse nicht so gut die Ecken reinigen können, da das Gerät insgesamt etwas breiter ausfällt.

Die kleinen nicht freistehenden Stabstaubsauger verfügen demnach über ein schmales Vorwerk. Dieses sorgt dafür, dass das Gerät keinen eigenständigen Halt hat. Dafür gelangen diese Stabstaubsauger aber auch wesentlich besser in kleinere und schmalere Ecken und Winkel. Ein weiterer Vorteil dieser Geräte ist, das sie besser unter Möbel passen, so dass Sie auch hier den Staub und die Wollmäuse beseitigen können.

Stabstaubsauger mit oder ohne Beutel?

Bei uns liegen die beutellosen Geräte, die sogenannten Zyklonstaubsauger vorne. In erster Linie gefällt uns natürlich, wie den meisten Nutzern sehr gut, dass Sie keine Staubsaugerbeutel kaufen müssen.  Dies ist natürlich das Hauptargument, aber nicht das einzige. Denn die Zyklonstaubsauger haben noch weitere Vorteile.

  1. Der Nachkauf teurer Staubsaugerbeutel entfällt. Sie Saugen ohne Folgekosten und müssen in der großen Vielzahl der Staubsaugerbeutel den passenden Beutel für Ihr Gerät nicht suchen. Es gibt Ihnen auch kein Hersteller eine Garantie, wie lange Sie die passenden Staubsaugerbeutel nachkaufen können.
  2. Die Saugleistung der Zyklonstaubsauger ist permanent vorhanden, egal wie voll der Auffangbehälter ist. Denn durch die Rotationsbewegung im Inneren des Gerätes wird bereits beim Aufsaugen Staub- und Schmutzpartikel zuverlässig von der Luft getrennt. Hierdurch wird verhindert, dass sich der Filter zusetzt und die Saugleistung nachlässt.
  3. Vergleich von Dyson V8 mit V10

    Dyson V10 (vorne) und V8 (hinten) im Vergleich

    Die austretende Luft wird durch dieses Prinzip bereits beim Eintritt in den Sauger von Staub und Schmutz befreit. Dies ist also bereits der erste Filter für die Abluft. Idealerweise wird dann die Abluft nochmals durch einen weiteren Filter gedrückt, bevor diese dann in die Raumluft abgegeben wird. Besonders rein wird die Luft bei einem Multizyklonstaubsauger. In den vielen und unterschiedlich großen Zyklonen entsteht eine noch höhere Rotationsbewegung, wodurch die Luft noch sauberer gefiltert wird.

  4. Alle Zyklonstaubsauger haben einen durchsichtigen Auffangbehälter. Hierdurch haben Sie immer die Kontrolle über den Füllstand des Behälters. Sie können auch Gegenstände, die versehentlich aufgesaugt wurde, ohne Probleme wieder finden.
  5. Durch den Wegfall der Staubsaugerbeutel produzieren Sie natürlich auch viel weniger Abfall. Aus rein ökologischer Sicht sollten Sie sich daher immer für einen Staubsauger ohne Beutel entscheiden.
  6. Durch die meist kompaktere Bauweise ist der Zyklonstaubsauger meist auch deutlich wendiger und leichter zu transportieren. Die neusten Modell der Bodenstaubsauger ohne Beutel verfügen sogar über eine automatische Aufrichtfunktion. Das bedeutet, dass er sich selbstständig wieder aufstellt, wenn er versehentlich umgekippt ist.
  7. Natürlich muss auch der Zyklonstaubsauger regelmäßig gereinigt werden. Denn auch in dem Auffangbehälter können sich Bakterien und Milben herrlich vermehren. Allerdings nicht so schnell, wie in einem Staubsaugerbeutel. Denn der Beutel ist mit verantwortlich für die schnelle Vermehrung. Das Material ist meist hygroskopisch, also wasserbindend. Dadurch wird ein feines Milieu für die Bakterien geschaffen.

Aber natürlich gibt es bei all diesen Vorteilen auch Nachteile eines Staubsaugers ohne Beutel. Auch diese wollen wir Ihnen nicht verschweigen.

Philips Bodenstaubsauger 9332/09-4

  1. Beim Ausleeren des Auffangbehälters entsteht leider immer eine gewisse Menge an Staub. Egal, wie der Behälter zu öffnen ist. Sie kommen zwar nicht direkt mit dem Schmutz und Staub in Berührung, jedoch ist das Ausleeren über der Tonne nicht staubfrei möglich.
  2. Die Geräuschbelastung ist bei beutellosen Modellen meist höher, als bei Beutelstaubsaugern. Dies liegt an dem turbinenartigen Geräusch, das einfach durch die verwendete Technik gegeben ist.

Wie Sie sehen, halten sich die Nachteile aber absolut im Rahmen. Waren die beutellosen Geräte bis vor ein paar Jahren noch erheblich teurer, als die Beutelstaubsaugern, so hat sich der Preisunterschied mittlerweile relativiert. Hier gibt es kaum noch einen Unterschied.

Worauf sollten sie beim Kauf eines Stabstaubsaugers achten?

Egal, um welches Gerät es sich handelt, es gibt eine Reihe an Kriterien, auf die Sie beim Kauf eines Stabstaubsaugers achten sollten. Dazu zählen bei einem Stabstaubsauger mit Akku unter anderem der Akku, die Laufzeit, die Ladezeit, die Saugkraft, das Zubehör sowie das Filtersystem und ganz wichtig die Handhabung.

Der Akku

Dennoch ist das Herzstück eines jeden Akkustaubsaugers der Akku. Ist dieser nur von minderer Qualität, nützen auch die besten Filtersysteme oder das vielseitigste Zubehör nichts. Achten Sie daher beim Kauf in erster Linie auf die Laufzeit des Akkus. Hier sind die Unterschiede sicherlich am größten. Es gibt Akkustaubsauger, die eine Laufzeit von lediglich 10 Minuten haben, andere Geräte halten bis zu 45 Minuten durch. Die durchschnittliche Laufzeit konnten wir in unserem Stabstaubsauger Vergleich bei 20 Minuten fest machen. Hat das Gerät mehrere Leistungsstufen, dann ist die längste Laufzeit in der kleinsten Leistungsstufe angegeben. Da die Betriebsdauer sehr unterschiedlich von Gerät zu Gerät ist, sollten Sie Ihre Wahl an Ihren individuellen Interessen orientieren. So kann ein Gelegenheitssauger mit einer kürzeren Laufzeit auskommen, wogegen der Vielsauger eine lange Laufzeit benötigt. Besonders wenn es sich um ein günstiges Gerät handelt, sollten Sie den Akku besonders gut prüfen. Denn durch einen einfachen Akku kann der Hersteller sein Gerät meist günstiger anbieten. Von großer Bedeutung ist auch, dass der Ladevorgang automatisch abgeschlossen wird, wenn der Akku voll geladen ist. Diese Geräte können Sie ohne Bedenken dauerhaft in der Ladestation belassen. So ist es immer für einen Einsatz bereit.



für Hartboden Dyson V7 Fluffy

ab 409,78 € 529,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testsieger Akkusauger Dyson V10 Absolute Akku Handstaubsauger

ab 583,00 € 669,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dyson V6 Motorhead

472,69 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Top gegen Tierhaare AEG Ergorapido CX7-2-45AN ANIMAL

195,99 € 379,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dyson V6 Fluffy

ab 374,19 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Dyson V6 Up Top

353,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Akku Leistungssieger Dyson V8 Absolute – Akku-Handstaubsauger

ab 395,00 € 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Rowenta RH6545WH Air Force Light

ab 84,90 € 149,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Deik EV 660 Akku-Stabstaubsauger

90,80 € 109,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
für Tierbesitzer Dyson V7 Animal Extra – Der Staubsauger für Haustierbesitzer im Test

ab 399,00 € 529,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
BISSELL 17132 CrossWave 3-in-1 Bodenreiniger

223,31 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Was ist für die gute Saugleistung eines Stabstaubsaugers verantwortlich?

Dies ist sicherlich nicht nur die Eingangsleistung, also die angegebene Wattleistung. Bei einem Akkusauger kommt es, wie bereits erwähnt auf einen guten Akku an. Achten Sie daher ebenso auf die Volt-Zahl, mit der der Akku arbeitet. Hier raten wir Ihnen zu Akkus mit einer Volt Zahl von mindestens 22 Volt. Ebenso raten wir Ihnen zu einem Lithium Ionen Akku. Dieser hat gegenüber dem Nickel-Metallhydrid Akku viele Vorteile in puncto Haltbarkeit und Ladezeit. Diese Akku`s benötigen keinerlei Pflege, haben keinen Memory Effekt, eine geringere Selbstentladung und eine höhere Energiedichte. Lithium Ionen Akku`s haben außerdem eine Lebensdauer von ca. 500 Ladezyklen, knapp 25% mehr als NiMH-Akkus. Ein Lithium-Ionen-Akku enthält in sich gewisse Sicherheitskreisläufe, die jeglichen Schaden, hervorgerufen durch Spannungsunterschiede und Überladung, zuvorkommen. Außerdem lassen sich Lithium-Ionen-Akku`s Dank Ihrer flexiblen und kompakten Form besonders gut verbauen. Sie sind kleiner und auch leichter als NiMH-Akku`s.

Die Ladezeit

Da jeder Akku irgendwann neu aufgeladen werden muss, sollten Sie natürlich auch auf die Ladezeit achten. Denn manche Geräte benötigen lediglich ein paar Stunden, andere müssen die ganze Nacht ans Ladegerät gehangen werden. Und je länger diese Geräte geladen werden, desto größer ist natürlich auch der Stromverbrauch. Grundsätzlich sind die Akku-Stabstaubsauger dank der niedrigen Wattleistungen sowieso schon sehr stromsparend. Ein weiterer Aspekt ist der, dass die Geräte über einen effizienteren Saugrhytmus verfügen, bei dem keine Energie unnötig genutzt wird.

Manche Ladestationen verfügen über einen automatischen Ladestopp. Hier wird der Ladevorgang bei vollendeter Aufladung des Akkus automatisch unterbrochen. Dies spart nicht nur Energie, sondern schont auch noch den Akku.

Das Gewicht

Bei einem Handstaubsauger ist es natürlich von besonders großer Bedeutung, dass das Gerät leicht und handlich ist. Denn Sie tragen das Gewicht des Gerätes in Ihrer Hand. Wer also die regelmäßige Reinigung des Haushaltes nicht mit Muskeltraining verbinden möchte, der sollte auf eine leichte Variante setzen. Aber nicht nur das Gewicht ist entscheidend, sondern auch, wo sich der Schwerpunkt eines Gerätes befindet. Leider können wir hier keine Empfehlung aussprechen, da jeder Nutzer ein anderes Empfinden hat. Testen Sie daher am besten mehrere Geräte selber. Nehmen Sie diese in die Hand und saugen Sie eine Weile. Meist erkennen Sie erst nach einer gewissen Zeit, ob Ihnen ein Gerät gut oder schlecht in der Hand liegt.

Die Lautstärke

Unser Stabstaubsauger Vergleich ergab, dass diese Geräte ein wenig lauter sind, als die herkömmlichen Bodenstaubsauger. Aber dennoch

unterscheidet sich die Geräuschbelastung zwischen den einzelnen Geräten sehr. Als kleiner Hinweis möchten wir Ihnen mit auf den Weg geben, dass die europäische Union hier eine Höchstbelastung vorgeschrieben hat. So dürfen Staubsauger seit September 2017 keine höhere Geräuschbelastung als 80 dB haben. Auch hier wieder zum Vergleich, der von uns getestete AEG CX7-35FFP ECO Li35 Ergorapido hat eine Geräuschbelastung von gerade einmal 61 dB.

Das Behältervolumen

Vorab schon einmal die Info, dass dieser bei Akku-Stabstaubsaugern  wesentlich kleiner als das Volumen eines Staubsaugerbeutels. Logsicherweise gilt, je größer das Fassungsvermögen des Auffangbehälters ist, desto seltener müssen Sie diesen entleeren.  Aber auch dies kommt ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse an. Ratsam ist es aus hygienischen Gründen auf jeden Fall, den Auffangbehälter regelmäßig, und am besten nach jedem Saugvorgang, zu leeren. Je öfter Sie leeren, desto geringer ist die Chance, dass sich Bakterien und Milben im Auffangbehälter vermehren.

Dyson V10 Absolute Packungsinhalt

die Inhalte der Dyson V10 Verpackung

Das Zubehör

Leider wurde bis heute noch keine Allround-Düse erfunden, die für alle Ansprüche geeignet ist. Stabstaubsauger sind vornehmlich mit einer Elektrobürste ausgestattet. Diese können Sie für die unterschiedlichen Bodenbeläge umschalten. Sie werden es von herkömmlichen Staubsaugern kennen, dass Sie die Borsten heraus schieben können.  Wenn Sie mehr, als diese Elektrobürste benötigen, dann kommt es auch hier wieder darauf an, was Sie reinigen möchten. Schauen Sie sich auf jeden Fall die Grund- und auch die Zusatzausstattung Ihres Wunschgerätes an und vergewissern Sie sich, dass die richtige Düse dabei ist.

Beachten Sie aber, wenn Sie einen reinen Stabstaubsauger kaufen, der nicht zum Handstaubsauger umbaubar ist, dass diese Geräte in Ihrem Einsatzgebiet ohnehin stark eingeschränkt sind. Die meisten reinen Stabstaubsauger können Sie aufgrund der Bauart sowieso nur für die Bodenbeläge nutzen.

Ein guter Stabstaubsauger sollte leicht und wenig sein. Er sollte über einen voltstarken Lithium Ionen Akku verfügen, bei gleichzeitig geringer Akkuladezeit. Beim Aufladen sollte ein  automatischen Ladestopp den Ladevorgang beenden. Idealerweise kann er vom Stabstaubsauger zum Handstaubsauger umgebaut werden.

Ist der Stabstaubsauger auch für Allergiker und Tierbesitzer geeignet?

Nicht alle Stabstaubsauger eignen sich auch für das Entfernen von Tierhaaren. Viele Hersteller bieten aber bei Ihren Modellen spezielle Düsen für die Beseitigung von Tierhaaren an. Achten Sie hier unbedingt auf die Angaben der Hersteller, oder erkundigen Sie sich im Internet bei diversen Staubsauger Vergleichsseiten. Evtl. können sie eine spezielle Turbobürste dazu kaufen?  Bei manchen Kombigeräte gehört auch eine Mini-Turbobürsten zum Lieferumfang. Diese können Sie dann auf das Handgerät stecken und Polstermöbel oder auch Tierschlafplätze zuverlässig von Tierhaaren befreien.

Für Allergiker empfehlen wir grundsätzlich eher Beutelstaubsauger. Denn das Ausleeren des Staubbehälters ist auf jeden Fall mit allergieauslösendem Staub verbunden. Wenn Sie allerdings jemanden haben, der diese Aufgabe für Sie erledigt, oder ein Mundschutz genutzt wird, dann können natürlich auch Allergiker einen Akku-Stabstaubsauger benutzen, der einen Auffangbehälter hat. Denn wie bereits erwähnt, ist die Filterung des Staubes bereits bei der Rotationsbewegung eines Zyklonstaubsaugers gegeben. Sie sollten als Allergiker aber auf jeden Fall auf einen guten HEPA-Filter achten. Denn so wird die Abluft nochmals beim Austritt aus dem Gerät gefiltert. In unserem Artikel HEPA-Filter können Sie sich gerne informieren.

Hier noch einmal die Tipps für Sie zusammengefasst:

  • der verwendete Akku in Ihrem Gerät hat mindestens 22 Volt, je höher die Spannung, desto stärker sind die Geräte im Allgemeinen
  • Lithium Ionen Akkus sind besser, als Nichel-Metallhydrid-Akkus, allerdings auch teurer
  • Achten Sie auf die Ladezeit und einen automatischen Ladestopp
  • Allergiker sollten auf einen guten HEPA Filter achten, um eine saubere Abluft zu garantieren
  • der Stabstaubsauger sollte mit einem einfachen Handgriff zum Handstaubsauger umgebaut werden können. Das erhöht das Einsatzgebiet
  • die Lautstärke sollte die 80 dB auf keinen Fall übersteigen. Sind Sie geräuschempfindlich empfehlen wir um die 60 dB
  • Gewicht und Handlichkeit sollten beachtet werden. Testen Sie die Geräte, für die Sie sich interessieren.
  • das richtige Zubehör für Ihre individuellen Ansprüche sollte im Lieferumfang enthalten sein

Die bekanntesten Hersteller von Stabstaubsaugern

Stabstaubsauger werden nicht von allen Herstellern angeboten. Viele Hersteller haben diese Modelle aus Ihrem Sortiment genommen. Wir können allerdings in letzter Zeit beobachten, das die Hersteller aufgrund der verbesserten Akkuleistungen wieder umdenken. Ein Stabstaubsauger mit Akku, im Idealfall als Kombigerät ist wieder sehr gefragt. Denn viele Nutzer setzen mittlerweile auf die Staubsaugerroboter und wollen nur für zwischendurch einen Staubsauger in die Hand nehmen. So beispielsweise bei einem kleinen Unfall im Haushalt oder für die Tierschlafplatzreinigung oder für die Polsterreinigung. Hierfür eignen sich diese kleinen Helfer natürlich ideal.

Die meisten Stabstaubsauger haben folgende Hersteller im Programm:

  • Dyson
  • AEG
  • Rowenta
  • Bosch

Wobei Dyson sicherlich der Vorreiter in Sachen Stabstaubsauger ist. So hat er die Serie V6, V7, V8 und V10 in seinem Sortiment. In den einzelnen Serien wird durch unterschiedliches Zubehör, welches sich im Lieferumfang befindet, der Namen ergänzt. So beispielsweise der Dyson V7 Animal. Dieses Gerät hat eine Elektrobürste und eine Mini-Turbobürste im Lieferumfang. So können festsitzende Tierhaare nicht nur aus den Teppichen heraus gebürstet werden, sondern auch aus Polstermöbeln.