Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Warum ist mein Staubsauger zu laut?

Warum ist mein Staubsauger zu laut? Mit dieser Frage werden wir oft konfrontiert, können aber natürlich aus der Entfernung keine Prognose treffen. Grundsätzlich können wir aber sagen, dass die Geräuschbelastung der Geräte sehr unterschiedlich ist. Schaffen die Saugroboter mittlerweile eine sehr geringe Geräuschbelastung um die 50 dB, so machen die Bodenstaubsauger immer etwas mehr Krach. Meist sind die beutellosen immer noch einen Tick lauter, als die Beutelstaubsauger. Dies liegt einfach an der Technik der Geräte. Wenn Ihnen ein leiser Staubsauger besonders wichtig ist, dann achten Sie beim Kauf schon immer auf das Energielabel. Dies ist leider seit Januar 2019 nicht mehr auf dem Gerät angebracht. Dennoch können Sie sich im Internet auf diversen Plattformen darüber informieren. Wir geben beispielsweise bei jedem Staubsauger Test die Geräuschbelastung der Geräte in Dezibel an.Siemens VS06B1110 - 4

Wenn Sie sich nun für einen besonders leisen Bodenstaubsauger entschieden haben, dann wird sich an dieser Geräuschbelastung die erste Zeit auch nichts ändern. Natürlich machen die Geräte oft unterschiedliche Geräusche im Betrieb. Deshalb empfehlen wir grundsätzlich, die Geräte, die in die engere Wahl gekommen sind, Probelaufen zu lassen. Der eine empfindet ein Geräusch als angenehm, der andere Nutzer ist besonders genervt davon.

Doch wie bereits erwähnt, die Geräuschentwicklung kann sich aufgrund diverser Ursachen mit der Zeit stark verändern. Deshalb empfehlen wir: Hören Sie genau hin und versuchen Sie hierdurch das Problem einzugrenzen.

Ursachen für einen Staubsauger, der zu laut ist

Wenn der Staubsauger nach einiger Zeit ein anders Geräusch macht, oder gar die Geräuschentwicklung stark zunimmt, dann ist dies keinesfalls ein natürliches Phänomen.  Vielmehr können Sie davon ausgehen, dass mit Ihrem Staubsauger irgend etwas nicht stimmt. Hier sollten Sie auf jeden Fall genauer hinhören und dem treuen Helfer in dieser Situation auch mal behilflich sein. Denn bevor sich Familienmitglieder, Nachbarn oder sonst welche Mitbewohner beschweren ist Handeln angesagt. Wir möchten Ihnen hier die häufigsten Probleme benennen und Ihnen eine kurze Anleitung zur Problembeseitigung geben. Hier die häufigsten Ursachen wenn der Staubsauger zu laut ist.

Zunehmende Lautstärke wegen verstopfter Teile

Beim Staubsauger ist es natürlich am wichtigsten, dass der Schmutz von der Düse bis zum Staubbeutel transportiert werden kann. Ist hier eines der Teile, durch welche der Schmutz hindurch muss verstopft, dann wird es für den Staubsauger wie auch für Ihre Ohren meist recht unangenehm. Denn der Staubsauger muss wesentlich mehr Leistung aufwenden, um die Luft hindurch zu befördern. Diesen Leistungsanstieg können Sie anhand eines wesentlich lauteren Staubsaugergeräusches wahrnehmen.

Achten Sie deshalb immer darauf, was Sie aufsaugen. Besonders grobe und unförmige Teile sollten Sie vor dem Saugen von Hand entfernen.

Natürlich kann es sich bei der Verstopfung auch um eine Geldmünze oder ein Teil aus Plastik handeln. Hier hören Sie  meist ein klimperndes Geräusch oder es sind irgendwelche unangenehmen Töne, die durch den aufgesagten Gegenstand entsteht.  Auch festgeklemmte Papierstückchen können sehr unangenehme Nebengeräusche machen.

Aber egal, was sich verklemmt hat, dieses Problem lässt sich in der Regel recht schnell lösen.  Kontrollieren Sie alle Anbauteile und lösen Sie die Verstopfung. Lesen Sie hierzu auch gerne unseren Artikel: „Staubsauger reinigen

Wie löse ich eine Verstopfung in meinem Staubsauger?

Um grobe Verstopfungen aus Rohr oder Saugschlauch zu lösen reicht meist schon ein einfacher Besenstiel aus. Denn diesen können Sie komplett durch das Saugrohr  oder den Saugschlauch schieben und somit die Verstopfungen lösen. Bei kleineren Verstopfungen reicht ein Wasserbad, in welches SieDirt Devil DD2225-3 Staubsauger EEK A (700 Watt Hocheffizienzmotor, 2,7 L, HEPA Media Ausblasfilter, inklusive Hartbodendüse, Parkettbürste, 3 in 1 Kombidüse am Schlauch, ohne Beutel) metallic - Spülmittel zugeben. Wenn Sie Saugrohr oder Schlauch darin für eine Stunde liegen lassen, dann lösen sich die Verschmutzungen meist von selbst. Spülen Sie anschließend nochmal mit klarem Wasser ordentlich nach.  Die Anbauteile sollten danach mindestens für 24 Stunden zum trockenen aufrecht hingestellt werden. Den Saugschlauch am besten über einen Stuhl hängen, damit die Flüssigkeiten ablaufen können.

Beschädigungen, Risse am Staubsauger

Ein weiteres Problem für eine hohe Geräuschentwicklung sind Risse oder Beschädigungen am oder im Staubsaugergehäuse. Denn wenn der Luftstrom hieran vorbeistreicht, können dadurch unangenehme Geräusche entstehen.  Gleichzeitig sorgt jede Beschädigung am Gerät dafür, dass mehr Lärm austreten kann. Liegt solch eine Beschädigung am Gehäuse vor, dann ist das Gerät ja  im Prinzip offen. Und das ist für eine geringe Geräuschbelastung nicht unbedingt förderlich.

Wie löse ich das Problem einer Beschädigung am Staubsauger?

Sie können natürlich versuchen, die Risse oder Beschädigungen mit einem stark klebenden Gewebeband zu flicken. Dies ist auf jeden Fall gut dafür, um den Luftstrom wieder zu 100% in die richtige Richtung zu befördern. Von einem auseinanderbauen des Gehäuses können wir allerdings nur abraten, denn meist wird hierbei mehr beschädigt als geflickt.

Voller oder falsch eingelegter Staubsaugerbeutel

Auch ein voller Staubsaugerbeutel kann für eine erhöhte Geräuschbelastung verantwortlich sein. Ist der Staubsaugerbeutel falsch eingelegt, dann ist ebenfalls der Luftstrom nicht mehr richtig gewährleistet. Viele Staubsauger können nicht richtig geschlossen werden, wenn der Beutel nicht in der richtigen Vorkehrung eingerastet ist. Aber vor allen dingen ältere Geräte oder aber auch preiswerte Geräte aus Nahost haben diese Sicherheit nicht. Leider kann dann auch ein anderes oder lauteres Geräusch vorhanden sein. Ein zu voller Staubsaugerbeutel ist vor allen Dingen für eine schwächere Staubsaugerleistung verantwortlich. Allerdings kann sich ebenfalls die Geräuschentwicklung erhöhen oder die Geräusche können sich verändern.

Aber auch ein versehentlich falscher Staubsaugerbeutel kann natürlich für eine erhöhte Geräuschbelastung verantwortlich sein. Denn auch hier wird eine absolut dichte Verschlossenheit nicht gegeben sein. Und dadurch ist die Geräuschbelastung ebenfalls erhöht, genau so wie ein Staubsaugerbeutel, der nicht richtig eingelegt ist.

Was hier zu tun ist, das erklärt sich von selbst. Achten Sie auf die richtigen Staubsaugerbeutel und  darauf, dass diese richtig eingelegt sind. Auf der Verpackung muss Ihr Staubsaugernodell, nicht nur der Hersteller erwähnt sein. Bei einem vollen Beutel muss natürlich der Beutel gewechselt werden. Aber Vorsicht, nicht immer ist der Staubbeutel Rand voll, bevor er gewechselt werden muss. Manchmal reicht auch schon eine halbe Füllung aus. Das ist von Modell zu Modell unterschiedlich.

Motorprobleme

Eine der letzen Möglichkeiten ist, wenn der Motor oder das Gebläse defekt sind. Dies sollte sich allerdings deutlich im Klang wiederspiegelen. Hierbei können sich einzelne Teile gelöst haben und dadurch in Schwingungen geraten. Allerdings kann sich ein defekter Motor auf die unterschiedlichsten Weisen bemerkbar machen. Je nachdem, um was es sich für einen Schaden handelt, können auch die Geräusche sehr unterschiedlich sein. Viele Nutzer versuchen sich selber an der Reparatur des Motors. Hiervon können wir allerdings nur abraten. Vor allen Dingen dann, wenn eine Herstellergarantie vorliegt. Öffnen Sie den Motor selber und kann dies der Hersteller nachweisen, dann erlischt jedgliche Form der Garantie oder Gewährleistung.

Ist das Gerät allerdings schon älter, und Sie sind handwerklich sehr begabt, dann kann nicht mehr passieren, als das Sie sich einen neuen Staubsauger kaufen müssen. Um ein passendes neues Gerät zu finden, dürfen Sie natürlich selbstverständlich auf unserer Internet Seite Informationen einholen 🙂

Was sollten Sie beachten, wenn Sie nach der Ursache suchen?

Wenn Sie bei Ihren Staubsauger nach möglichen Ursachen für die höhere Geräuschentwicklung untersuchen, dann sollten Sie ihn auf jeden Fall immer vom Stromnetz nehmen.  Besonders dann, wenn Sie den Staubsauger öffnen. Beachten Sie dies nicht, dann kann es für Sie zu erheblichen Verletzungen kommen, bis hin zum Tod. Des weiteren sollten Sie sich und Ihre Kenntnisse niemals überschätzen. Denn durch einen falschen Handgriff können Sie den Staubsauger noch mehr beschädigen, als bereits vorhanden.


Ähnliche Beiträge

Die 10 häufigsten Probleme beim Staubsaugen

Feinstaubvlies-Filter vom Makita VC 2512L Sauger

Die 10 Probleme beim Staubsaugen, die am häufigsten vorkommen, wir haben Sie zusammengefasst. Denn jeder von Ihnen stand bestimmt schon mal mit dem Aufräumwahn vor dem Staubsauger, der irgend ein Problemchen hatte. Doch lassen Sie sich durch kleine Steinchen nicht von der Bahn abbringen. Manchmal ist es echt keine große Sache, den Staubsauger wieder in […]

Geld sparen beim Staubsaugen?

Geld sparen beim Staubsaugen

Geld sparen beim Staubsaugen, geht das überhaupt? Diese Frage haben wir nicht erst einmal gestellt bekommen. Denn in vielen Haushalten ist die finanzielle Bedrängnis oft Bestandteil des Alltags. Deshalb suchen entsprechend viele Nutzer besonders sparsame und wartungsfreie Geräte. Aber was ist, wenn Sie schon einen Staubsauger besitzen, und dennoch sparen möchten. Wir haben hier einige […]

Der Staubsauger geht nicht an? Woran kann das liegen?

Staubsauger geht nicht an

Ihr Staubsauger geht nicht an? Verfallen Sie nicht direkt in Panik und machen sich auf die Suche nach einem neuen Gerät. Denn es gibt  Ursachen, die schnell behoben werden können. Dazu möchten wir Ihnen hier ein paar Tipps geben, woran es evtl. liegen könnte. Denn in dem Moment, wenn der Staubsauger nicht mehr an geht, […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *