Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Wie funktioniert ein Zyklonstaubsauger ?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Staubsaugertechniken. Zum einen spricht man von Staubsaugern mit Beutel und zum anderen vom Zyklonstaubsauger (auch Staubsauger ohne Beutel genannt).

Also ist der Zyklonstaubsauger ein Staubsauger ohne Beutel. Er trennt den Schmutz und Staub von der wieder herausgeführten Abluft und führt die Schmutzpartikel in einen Behälter. Alle Staubsauger Roboter funktionieren so, aber auch viele Boden- und Stabstaubsauger. Die in meinen Augen besten Zyklonstaubsauger stammen von Dyson. Für Allergiker sind Zyklonstaubsauger problematisch, weil beim Leeren des Staubbehälters meist Staub aufwirbelt.

Das Saugen mit dem Zyklonstaubsauger

Zyklonstaubsauger Dyson V8Der Zyklonstaubsauger saugt Luft und gleichzeitig die Schmutzpartikel auf. Beides wird nun im Inneren des Zyklonstaubsauger in eine Rotationsbewegung versetzt, man spricht hierbei vom Zyklon. Die Fliehkraft sorgt nun dafür , dass die schwereren Staub- und Schmutzpartikel aufgrund ihrer im Unterschied zur Luft höheren Masse abgeschieden werden und in den Auffangbehälter transportiert werden können. Wie gut das System vom Zyklonsauger funktioniert unterscheidet sich von Staubsauger zu Staubsauger. Die bekanntesten Marken des Zyklonstaubsauger sind zur Zeit Dyson, Hoover oder Dirt Devil.

Ein Zyklonstaubsauger besteht im Allgemeinen aus nur 4 wesentlichen Bestandteilen:

  • oberen Einlaufzylinder
  • angebrachter Kegel in der Mitte des Gerätes
  • unten befindlicher Partikelauffangbehälter oder Bunker
  • mittig angebrachtes Tauchrohr

 

Zum Vergleich: Das Saugen mit Staubsaugern mit Beutel

Der Beutelstaubsauger nimmt über die jeweilig benutzte Düse Staub und Luft auf. Diese Luft mit den Staubpartikeln wird über das Saugrohr in einen flexiblen Saugschlauch geleitet. Dieser wiederrum mündet direkt in dem Staubbeutel, welcher im inneren des Staubsaugers angebracht ist. Der Staubbeutel sammelt nicht nur den Schmutz, sondern filtert auch gleichzeitig die angesaugte Luft. Die Luft verlässt den Staubbeutel und wird anschließend durch den angrenzenden Motorfilter geleitet. Der Motorfilter schützt den Motor vor evtl. entwichene Staubpartikel, die natürlich nicht in den Motor gelangen sollen.

Bevor die Luft aus dem Staubsauger entweicht, wird sie durch den einen weiteren Filter, dem Abluftfilter geblasen. Der Abluftfilter nimmt Kleinstpartikel wie Allergene auf. Sowohl der Motorfilter wie auch der Abluftfilter müssen regelmäßig gesäubert und ausgetauscht werden. Bei unregelmäßiger oder unsachgemäßer Reinigung besteht die Gefahr, des Saugkraftverlustes und im schlimmsten Fall eine Beschädigung des Motors.

Bei den Staubsaugerbeuteln handelt es sich um Beutel aus mehrlagigen Papierfiltern oder Vliesstoff-Beuteln.

 

Die besten Zyklonstaubsauger in unseren Tests

In meinem großen Vergleich von Zyklonstaubsaugern habe ich viele Modelle aller Typen getestet. Hier eine Auswahl der meiner Meinung nach besten Zyklonstaubsaugern (Stand 2019).

1234
Philips Zyklonstaubsauger 9332/09 für Boden Top Preis-/Leistung Rowenta RO8388EA Silence Force Multi-Cyclonic Home & Car beutelloser Bodenstaubsauger (750 Watt, 2 l Staubbehälterkapazität) braun - 1 Teppichreinigungsklasse A ! Dyson Big Ball Multifloor 2 - 8 Zyklonstaubsauger Dyson V10 Testsieger Akkusauger
ModellPhilips FC9332/09 PowerPro Compact BodenstaubsaugerRowenta RO8388EA ZyklonstaubsaugerDyson Big Ball Multifloor 2Dyson V10 Absolute Akku Handstaubsauger
Preis

ab 82,67 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 235,99 € 379,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 317,99 € 429,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)650 Watt750 Watt700 Watt525 Watt
Betriebsgeräusch (dB)79 dB68 dB80 dB82 dB
EnergieeffizienzAAAA
Preis

ab 82,67 € 169,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 235,99 € 379,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 317,99 € 429,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 549,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestbericht - DetailsTestberichtzum Shop

 

Zyklonsauger: Die verschiedenen Varianten

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Zyklonstaubsaugern. Diese unterschieden sich in der Technik mit der die Schmutzpartikel von der Luft getrennt werden.

Der Einfachzyklonsauger

Beim Zyklonstaubsauger wird ein  Luftwirbel erzeugt, indem die Luft seitlich in einen konusförmigen Behälter geblasen wird. Durch die Fliehkraft wird der Staub nach außen gedrückt, er bewegt sich entlang des Konus nach unten und fällt in einen Sammelbehälter, während die saubere Luft in der Mitte des Wirbels nach oben abgesaugt wird.

Der Einfachzyklonsauger ist eher geeignet für größere Schmutzteilchen, denn die feineren Staubpartikel werden durch einen Papierzentralfilter gedrückt, wodurch dieser sehr häufig stark verschmutzt ist. Regelmäßige Reinigung behebt dieses Problem schnell. Wird dieser Zentralfilter nicht gereinigt, lässt die Saugleistung sehr stark nach. Die Reinigung selber erfolgt unter fließendem Wasser. Natürlich muss der Filter vor der nächsten Nutzung vollständig getrocknet sein, da das Wasser die Poren des Papiers verschließt und der Filter in diesem Zustand nicht mehr durchlässig ist. Die Lagerung eines zweiten Zentralfilters ist deshalb angebracht, wenn man nicht längere Zeit auf das Saugen verzichten möchte.

Um diesen Nachteil zu beseitigen, wurde in den achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts ein Mehrfachzyklon von der Firma Dyson entwickelt, das sich inzwischen zum Stand der Technik gemausert hat.

Der Multizyklonstaubsauger

Auch hier wird wie bei dem Einfachzyklonsauger mit Luftwirbeln gearbeitet. Der eintretende Luftstrom wird zunächst in Rotation gebracht. Hier werden bereits die gröberen und größeren Schmutzteile wie beim Einfachzyklonsauger durch die Fliehkraft in den Auffangbehälter geleitet. Allerdings wird die verbliebene Luft zusätzlich durch mehrere kleinere Zyklonen geführt. Dies ist dann die sogenannte zweite Reinigungsphase. Aufgrund der kleineren Durchmesser dieser Zyklonen wird die Luft in eine wesentlich höhere Rotationsgeschwindigkeit gebracht. Hierdurch können auch kleine Schmutzpartikel wesentlich besser als beim Einfachzyklonsauger aus der Luft gefiltert werden. Je mehr Zyklonen ein Staubsauger hat, desto geringer ist der Anteil der Staupartikel, welche wieder mit der Luft abgegeben werden.

Der Zentralfilter wie beim Einfachzyklonsauger kann beim Multizyklonsauger meist entfallen.

Vorteile des Zyklonsaugers

Keine Staubbeutel

Zyklonstaubsauger Dyson V10Ein Argument für die beutellosen Sauger ist oft das der geringen Folgekosten, da man nicht immer wieder teure Filterbeutel nachkaufen muss. Auch das leidige Suchen nach den richtigen Beuteln hat ein Ende. Nicht alle Supermärkte haben alle Beutel im Programm. Bei der rasanten Neuentwicklung von Staubsaugern kann es leicht passieren, dass der entsprechende Beutel bereits aus dem Programm genommen wurde.

Vor allen Dingen lohnt sich der Zyklonstaubsauger für einen großen Haushalt, in dem allgemein viel gesaugt wird, Auch wenn Haustiere oder Kinder unter dem Dach wohnen und der anfallende Schmutz dadurch naturgemäß höher ist, lohnt sich auf lange Sicht ein beutelloser Staubsauger.

Für Allergiker geeignet_ Zumindest die meisten!

Bei den meisten Zyklonsaugern werden sogenannte HEPA-Filter verwendet, welche die austretende Luft von Kleinstpartikeln befreit. Somit ist die Luft, welche aus dem Staubsauger abgeleitet wird, nahezu staubfrei. Wenn Sie unter starken Hausstauballergien leiden sollten Sie darauf achten, dass der Filter besonders für Allergiker geeignet ist. Denn auch hier gibt es nochmal erhebliche Unterschiede. Beispielsweise werden im HEPA-13-Filter, 99,5 Prozent der Partikel aus der Luft gefiltert.

Schnelle Reinigung

Beim Zyklonstaubsauger muss der Auffangbehälter regelmäßig gereinigt werden, damit sich Staubrückstände oder Restschmutz nicht festsetzen kann. Meist reicht allerdings auch schon kräftiges Ausspülen aus. Falls vorhanden, muss der Filter ebenfalls regelmäßig ausgewaschen werden. Unbedingt darauf zu achten ist, dass der Behälter und der Filter nach der Reinigung  komplett getrocknet  werden muss. Die Reinigung bzw. das Entleeren des Auffangbehälters nach jedem Saugen ist zwar kein Muss, sollte allerdings aus rein hygienischen Gründen nach jedem Saugen erfolgen.

Einfache Handhabung

Zyklonstaubsauger sind aufgrund Ihres geringen Gewichtes sehr leicht und sehr einfach zu lenken. Hier gibt es auch keinerlei Unterschiede ob auf Hartböden oder auf Teppichböden gereinigt wird.

Die Reinigung der Böden ist natürlich auf Hartböden schneller vollzogen, als auf Teppichen. Hier ist nämlich die Dichte und Höhe des Flors entscheidend. Je höher und dichter der Teppichboden ist, desto öfters muss der Bodenstaubsauger darüber gefahren werden. Denn bei Langflorteppichen setzen sich Verschmutzungen und Dreck zwischen dem Flor fest, wodurch das Staubsaugen natürlich länger dauert.

Dyson Big Ball Multifloor 2 Zyklonstaubsauger

Der Dyson Big Ball Zyklonstaubsauger ist in meinen Augen eines der besten Geräte am Markt.

Keine Geruchsbildung

Ein weiterer Vorteil des Zyklonsauger ist, dass bei beutellosen Saugern der Hauptgrund für einen schlechten Geruch des Staubsaugers entfällt, nämlich der Beutel. In den Ansammlungen von Staub und Dreck vermehren sich Bakterien und Pilze hervorragend. Genau sie sind es, die für schlechten Geruch der Beutel verantwortlich sind. Und zu guter Letzt tut das Material des Beutels sein übriges dazu. Dieser ist meist hygroskopisch, also wasserbindend, und sorgt somit auf diesem Wege für eine noch rasantere Vermehrung der Bakterien.

Stylisheres Aussehen beim Zyklonstaubsauger als beim Staubsauger mit Beutel

Faktoren wie Design, Style und Image spielen in der heutigen Gesellschaft selbst beim Staubsaugerkauf eine entscheidende Rolle. Die Zyklonstaubsauger sind meist kompakter, schnittiger und meist haben sie ein wesentlich schickeres Design als Beutelstaubsauger. Beim Image liegen hier Dyson, Hoover und Dirt Devil weit vorne.

Umweltfreundlichkeit

Zyklonsauger sind Staubsauger ohne Beutel und somit ökologischer und ökonomischer als Staubsauger mit Beuteln. Hier entsteht kein zusätzlicher Müll und die Folgekosten für den Kauf von Staubsaugerbeuteln entfällt.

Füllstand kontrollieren / Aufgesaugte Gegenstände wieder finden

Meist ist das Gehäuse vom Zyklonstaubsauger durchsichtig. Somit können Sie zu einen den Füllstand sehr einfach kontrollieren und zum anderen können Sie auch aus Versehen aufgesaugte Gegenstände wie Spielzeug, Schlüssel, Geld oder Schmuck im Vergleich zu Beutelsaugern viel leichter wieder finden.


Ähnliche Beiträge

Welcher Staubsauger passt zu mir ?

AEG CX7-2-35FF - 14

Sicher haben Sie sich auch schon einmal gefragt, welcher Staubsauger zu Ihnen passt. Bei der Staubsaugerwahl müssen Sie auf ein paar Dinge achten, um das passende Gerät für sich zu finden. Wir möchten Ihnen anhand einer kleinen Checkliste bei Ihrer Entscheidung behilflich sein. Denn auf dem großen Markt der Staubsauger, ist es äußerst schwer, noch […]

Staubsauger für Kinder

Suchen Sie nach einem Staubsauger für Kinder? Wundern Sie sich, dass Ihr Kinde Interesse an der von den Erwachsenen so ungeliebten Hausarbeit hat? Bei jedem Kleinkind ist die Begeisterung für das Staubsaugen vorhanden. Dies aber meist nur deshalb, weil sie die Tätigkeiten der Eltern gerne nachspielen möchten. Dies betrifft ja nicht nur das Staubsaugen, sondern […]

Der Beutel ist voll

Staubsauger Beutel

Wer einen Bodenstaubsauger mit Beutel besitzt, der sollte auf seinen Staubsaugerbeutel achten. Manche Geräte verfügen über eine elektronische Filterwechselanzeige. Aber auch hierauf sollten Sie sich nicht zu 100% verlassen. Bevor Sie den Beutel entnehmen, sollten Sie immer einen Blick auf die Füllmenge werfen. Denn viele Filterwechselanzeigen geben schon einen vollen Staubbeutel an, obwohl hier noch […]


Kommentare

Hans 19. Mai 2018 um 22:22

Zyklon Sauger sind einfach nur widerlich. Der ganze Dreck ist überall und man muss die verdreckten Filter und Düsen mit den Fingern reinigen. Überall fliegt der feine Staub herum, wenn man den Dreck ausleert. Besonders grauenvoll wird es, wenn Haare die Luftdüsen verdrecken. Dann darf man das Alles herauspulen. Einfach nur widerlich. Mein alter Staubsauger hat Säcke, die sich automatisch verschließen, wenn ich sie raus nehme. Super fein. Kein Dreck, kein Staub.

Antworten

Olaf 20. Mai 2018 um 08:01

Zyklonsauger sind sicherlich öfter zu reinigen, da die Staubbehälter zumeist um einen Liter Volumen haben – ein Staubsaugerbeutel fasst oft auch 5 Liter. Dennoch müssen auch bei Bodenstaubsaugern mit Beutel die Filter gereinigt werden, damit die Saugleistung erhalten bleibt.
Das leeren des Staubbehälters bei einem Zyklonsauger kann man bei vielen Geräten sehr einfach machen, indem man diese draußen direkt über der Mülltonne (die hat eine breitere Öffnung) leert. Hier einfach in die Tonne herein halten und dann entleeren. Etliche Zyklonsauger Modelle bieten auch Staubbehälter, die man in die Spülmaschine stellen kann. In jedem Fall lohnt sich ein nass auswaschen, um den feinen Staub zu binden. Der Behälter muss dann vor dem nächsten Saugvorgang wieder komplett trocken sein.

Antworten

Franz 1. September 2018 um 22:13

Zyklon Staubsauger sind in jeder Hinsicht super. Natürlich gibt es Leute,die mit jeder Maschine in Ermangelung technischer Kenntnis Probleme haben. Stromverbrauch, gering. Saugleistung enorm. Geräusch angenehm, nicht das übliche Heulen. Reinigung: erst lesen wie’s geht, dann ganz einfach. Bin zwar im 74. Lebensjahr aber neue Technik ist mir immer willkommen, besonders zu dem Preis bei einem bekannten Markt dessen altbekannten Namen ich hier nicht nennen will.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *