Skip to main content

Testberichte: über 200 Staubsauger & Saugroboter auf unserer Teststrecke im Vergleich

Miele Scout RX2 Home Vision Saugroboter

(3.5 / 5 bei 9 Stimmen)

Alle (5) anzeigen Preisvergleich

Amazon Staubsauger Logo

649,00 € 828,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
- Details
Saturn Elektro Logo Staubsauger

649,00 € 699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
zum Shop
Logo MediaMarkt Staubsauger

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
zum Shop
Preisverlauf
Hersteller
Staubsauger Typ
Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)11 Watt
Betriebsgeräusch (dB)64 dB
EnergieeffizienzA

Gesamtbewertung

88%

"sehr gut"

staubsauger-berater.de Teststrecken Ergebnis
88%
viele Gadgets dabei

4Mit Spannung wurde der neue Miele Scout RX2 Home Vision erwartet, denn hiermit startet eine neue  Saugrobotergeneration. Denn der Home Vision kann nicht nur Saugen, sondern überwacht Ihre Wohnung mit zwei kleinen Kameras im Frontbereich. Diese können Ihnen Live Bilder Ihrer Wohnung aufs Handy schicken. Wir sind sehr gespannt, ob das wirklich funktioniert und welche Qualität diese Bilder haben.

Von den Funktionen wird sich der Miele Scout RX2 Home Vision nicht von seinem preisgünstigeren Bruder dem Miele Scout RX2 unterscheiden. Hier liegt der hauptsächliche Unterschied in den Kameras und der Möglichkeit des Übertragens von Bildern aufs Smartphone. Diese Funktion hat der RX2 nämlich nicht.

Der erste Eindruck vom lang ersehnten Miele Scout RX2 Home Vision

In einem schlichten Grau gehalten, wirkt der Miele Scout RX2 Home Vision sehr hochwertig und gut verarbeitet. Seine Oberfläche erinnert an Carbonfasern, was ihn sehr modern aussehen lässt. Mit seiner flachen Bauweise erreicht dieser Saugroboter eine sehr geringe Höhe von 8,5 Zentimetern und einem Gesamtgewicht von 3,1 Kilogramm. Hiermit sollten Sie auch unter Ihren Möbeln und Polstergarnituren ausreichend Platz haben, damit der Saugroboter darunter Saugen kann.

Miele Scout RX2 Home Vision - 2

Was uns sehr gut gefällt, sind die beiden Frontkameras, die dem Scout einen gesichtsähnlichen Touch verleihen. Er sieht aus wie ein kleiner Frosch oder eine Schildkröte. Gefällt uns persönlich sehr gut, was aber wie immer Geschmackssache ist. Die Staubbox lässt sich sehr einfach heraus nehmen. Diese lässt sich bei geöffnetem Deckel einfach über den gelben Handgriff herausheben.

Was uns sofort aufgefallen ist sind die Seitenbürsten. Diese liegen nicht, wie bei allen anderen getesteten Geräten unter dem Saugroboter, sondern sind rechts und links vor dem Roboter (unterhalb der Kameras) angeordnet. Diese befinden sich an einschiebbaren Halterungen. Fährt der Roboter gegen ein Hindernis, dann bewegen sich diese einfach nach innen. Das gefällt uns sehr gut, so wie auch die gesamte Bedienung des Miele Scout RX2 Home Vision.

Die technischen Details

Miele liefert mit seinem kleinen High End Gerät so ziemlich alles, was an technischen Raffinessen bei einem Saugroboter zur Verfügung steht. Hierfür lässt er sich aber auch einen ordentlichen Preis von zur Zeit 775,00 € bei Amazon bezahlen. Dennoch kommen hier Technikfreaks voll und ganz auf Ihre Kosten. Der Miele hat folgende technischen Details:

  • Gewicht: 3,1 Kilogramm
  • Größe: 35,4 x 8,5 Zentimeter
  • Staubbehälter: 0,5 Liter
  • hochleistungs- Lithium Ionen Akku 4400 mAh
  • 4 Reinigungsprogramme
  • Laufzeit in Minuten: 120 Min.
  • Filter: Air Clean Plus Filter
  • Timerfunktion täglich individuell
  • Mobil steuern und überwachen per APP
  • Corner Brush – besonders lange Seitenbürsten, ausfahrbar
  • Für kleine- und mittelgroße Raumstrukturen geeignetMiele Scout RX2 Home Vision - 4
  • Stark auf Teppichen dank Quattro Cleaning Power
  • Farbe: Grau, Carbonoptik
  • 2 Kameras im Frontbereich für die Live-Bildübertragung
  • Non-Stop Reinigung, das Gerät setzt die Reinigung genau dort fort, wo er zuvor wegen entladenem Akku beendet hat
  • automatisches Anfahren der Ladestation
  • Fernbedienung oder übers Smartphone steuerbar
  • Magnetband zur Bereichsabgrenzung
  • Update Funktion über WLAN
  • Systematische Reinigung dank 3D Smart Navigation
  • automatisches Aufladen
  • Hindernis- und Absturzsensoren
  • Lautstärke: 64 Dezibel

Bei den technischen Eigenschaften gibt es kaum ein Detail, das Sie vermissen könnten. Lediglich die Wischfunktion ist nicht vorhanden. Wobei wir bisher allerdings auch nicht wirklich viele sehr gute Geräte mit Wischfunktion im Sortiment finden können. Von daher nehmen wir lieber einen Saubroboter mit sehr guter Saugfunktion, anstatt einen Saugroboter mit mittelmäßiger Saugfunktion und einer schlechten Wischfunktion.

Die Reinigungsprogramme

Der Miele Scout RX2 Home Vision verfügt über 4 unterschiedliche Saugmodi, die alle am Gerät direkt, an der Fernbedienung oder über die App einstellbar sind.

Der Auto-Mode

Hier fährt der Saugroboter ganz selbstständig seine Bahnen im Raum ab und reinigt so alle gewünschten Flächen. Hierbei nutzt er die systematische Navigation. Denn durch die eingesetzten Kameras und Sensoren navigiert der Miele Scout RX2 Home Vision systematisch durch die Räume. Hierbei legt er sich eine Karte des gereinigten Wohnbereiches an. Diese Karte können Sie auf Ihrem Smartphone sehen und haben somit jederzeit Überblick über die bereits gereinigten Stellen, als auch den Standort, wo sich der Roboter zur Zeit befindet. Nach der Reinigung kehr der Roboter in seine Ladestation zurück.

Geht der Akku zuneige, obwohl der Miele den Raum noch nicht vollständig gereinigt hat, dann fährt er in die Ladestation, lädt sich auf und fährt genau dort mit der Reinigung fort, wo er zuvor unterbrochen wurde.

Spot Modus

Bei diesem Modus reinigt der Scout gezielt kleinere Flächen in einem Radius von ca. 1,80 x 1,80 Metern. Dieser wird meist verwendet, wenn das Frühstück mit den Kindern unter dem Tisch seine Spuren hinterlassen hat. Aber auch für die Reinigung von Tierschlafplätzen oder auch sonstigen kleineren Missgeschicken im Haushalt.

Turbo Modus

Dieser Modus ist zwar nicht so gründlich wie der Automodus, allerdings ist der Saugroboter hier sehr schnell mit seiner Arbeit durch. Er reinigt im doppelten Arbeitstempo, für eine schnelle Reinigung zwischendurch. Dieser Modus ist auch sehr praktisch, wenn sich unerwartet Besuch anmeldet und die Hausarbeit liegen geblieben ist. Der Miele Scout RX2 Home Vision fährt bei diesem Modus seine Bahnen in einem größeren Abstand und schafft so in kürzester Zeit mehr fast die doppelte Fläche.

Silent Modus

In diesem Modus reinigt der Saugroboter von Miele mit  einer sehr geringen Geräuschentwicklung. Dies ist optimal für die Reinigung am späten Abend oder in der Nacht, da Sie mit dieser geringen Geräuschbelastung keinen Nachbarn stören werden. Im Auto Modus haben wir einen Geräuschpegel von ca. 64 dB gemessen, im Silent Modus sind es lediglich 60 dB.

Bei der Navigation stimmt die Technik

Der Scout orientiert sich unter anderem mit Hilfe seiner beiden Kameras. Diese erfassen den Raum aus verschiedenen Blickwinkeln und schafft so ein dreidimensionales Bild des Raumes. So kann der Saugroboter Entfernungen zu Objekten besser berechnen. Er stellt Kursabweichungen unmittelbar fest und korrigiert diese. Dies schafft eine gezieltere und schnellere Reinigung.

Zusätzlich verfügt der Miele Scout RX2 Home Vision über 7 Infrarotkameras im Frontbereich und 3 Infrarot Sensoren unter dem Gerät. Hiermit tastet sich der Roboter im Raum weiter und vermeidet so Kollisionen und Treppenabstürze. Beides erkennt der Roboter frühzeitig, um seine Richtung zu ändern.

Die Kameras legen bei der Reinigung eine Karte des gereinigten Wohnbereiches an. So wird auf Ihr Smartphone diese Karte wieder gegeben, an welcher Sie sehen können, wie weit der Saugroboter mit seiner Arbeit vorangekommen ist und welche Bereiche noch gereinigt werden müssen.

Live -Bilder auf Ihr Smartphone

Aber nicht nur für die Navigation des Saugroboters sind die beiden Kameras nützlich, sondern diese haben auch noch einen weiteren Zweck. Mit diesen Kameras bietet dieses Topmodell zusätzlich die Miele Scout RX2 Home Vision - 13Möglichkeit, das das Kamerabild live auf Ihrem Smartphone oder Tablett übertragen wird. So können Sie live mit verfolgen, wo der Roboter zur Zeit seine Arbeit verrichtet.

Als zusätzlicher Punkt bietet diese Live Übertragung natürlich die Möglichkeit für Sie, Ihr Zuhause zu überwachen und nachzuschauen, ob dort alles in Ordnung ist.

Die Daten werden hierbei verschlüsselt übertragen und erst beim Empfänger wieder entschlüsselt. Es scheint also alles eine ziemlich sichere Sache zu sein.

Die Installation der APP

Im Prinzip ist die Einrichtung der App sehr einfach, aber auch nur theoretisch. Wir mussten die Installation mehrfach wiederholen, denn unser Miele Scout RX2 Home Vision wurde nicht sofort erkannt. Miele beschreibt die Einrichtung folgendermaßen:

  1. Miele Scout RX2 App aus dem Google Play Store oder aus dem App Store herunterladen und registrieren.
  2. Hierzu benötigen Sie das Passwort Ihres Roboters. Dieses Passwort besteht aus einer 9-stelligen Nummer und befindet sich unterhalb des Gerätes.
  3. Zuerst müssen Sie das WLAN des Roboters aktivieren. (Drücken Sie das Haus-Icon für länger als 2 Sekunden). Die WLAN Leuchte beginnt zu blinken und leuchtet dauerhaft, wenn das WLAN gefunden ist.
  4. Sobald die WLAN Anzeige dauerhaft leuchtet, können Sie mit dem Pairing beginnen. Hierzu drücken Sie das Haus-Icon und das Star/Pause-Icon gleichzeitig für länger als zwei Sekunden. Das Haus-Icon beginnt zu blinken, sobald der Pairing Modus aktiviert ist.
  5. Nun geben Sie das Passwort des Gerätes ein.
  6. Als letztes geben Sie Ihr Netzwerk sowie Ihren QPA-Schlüssel ein.

Die Verbindung sollte nun stehen. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, müssen Sie das ganze nochmal wiederholen. Bei unserem Kopplungsversuch mussten wir das ganze drei Mal wiederholen, bevor das Gerät gekoppelt war. Das ist zwar echt nervig, aber im Endeffekt hat dennoch alles funktioniert. Insgesamt hat die Installation ca. 20 Minuten Zeit in Anspruch genommen. Das ist zwar noch akzeptabel, allerdings hat das ganze Prozedere bei anderen Geräten weniger als die Hälfte der Zeit in Anspruch genommen.

Quattro Cleaning Power für verbesserte Reinigungsergebnisse

Auch die Reinigungsleistung hat Miele im Gegensatz zu dem Vorgänger RX1 verbessert. Hierfür hat er ein vierstufiges Reinigungssystem entwickelt, welches folgendermaßen funktioniert:

Erst schieben rotierende Seitenbürsten den Schmutz vor den Saugschacht unter dem Gerät. Diese Miele Scout RX2 Home Vision - 10Seitenbürsten sind an schwenkbaren Armen gelagert und stehen besonders weit heraus. Hierdurch kommen diese in alle Ecken und Kanten, sie werden zurück geschoben, sobald ein Hindernis im Weg ist.

Ist der Schmutz unter dem Saugschacht angekommen, dann befördert die Bürstenwalze in erster Linie den Grobschmutz in die breite vordere Saugöffnung. Ein starker Luftstrom saugt dann den Feinschmutz in eine zweite, schmalere Öffnung ein. Und die vierte Komponente des Quattro Cleaning Power Systems ist das bürstenlose Gebläse.

Im Miele Scout RX2 Home Vision Test konnte der Saugroboter überzeugen

Im Laufe der Jahre wurde die Technik und Handhabung von Saugrobotern immer weiter verbessert. Haben die Geräte noch vor Jahren lediglich einen kleinen Teil des Schmutzes aufgesaugt, so sind sie heute echte Haushaltshelfer und können mit Ihren Reinigungsergebnissen immer mehr Nutzer überzeugen. Zu diesen technischen Wunderwerken gehört mit Sicherheit auch der Miele Scout RX2 Home Vision dazu. Wenn Sie die Liste der technischen Details ansehen, dann werden auch die sehr anspruchsvollen Nutzer kaum ein Detail vermissen.  Wir haben den Scout RX2 über Wochen getestet und geben Ihnen hier einen ausführlichen Testbericht. Für diesen test haben wir in einem sehr verwinkelten Zimmer ca. 200 Gramm Schmutz (Katzenhaare, Katzenstreu, Sand und Brötchenkrümel) verteilt.

Der Miele fährt mit sehr niedriger Geschwindigkeit los und dreht seine Bahnen dabei sehr vorsichtig. Er stößt an keines der von uns in den Weg gestellten Hindernissen an. In den Ecken kann er sehr gut mit seinen ausfahrbaren Seitenbürsten den meisten Schmutz heraus holen.

Das Reinigungsergebnis auf Hartböden

Bei diesen Untergründen haben die wenigsten von uns getesteten Saugroboter Probleme oder arge Schwächen gezeigt. Dennoch konnte der Miele Scout RX2 Home Vision von vielen anderen Modellen auch in schwer zugänglichen Ecken überzeugen. denn durch die ausschwenkbaren Seitenbürsten hat er doch einen wesentlich größeren Wirkungskreis. Verstreutes Katzenstreu hat er sorgfältig aufgenommen. Auch der Sand, der von uns vorher an den Möbelkanten verstreut wurde, hat er in seine Staubbox aufgenommen. Im Turbo Modus lag das Reinigungsergebnis bei ca. 70 %, im Auto Modus bei 80 %.

Das ist ein sehr gutes Ergebnis und befördert den Miele Scout RX2 Home Vision auf jeden Fall auf einen der ersten Plätze in unseren Tests.

Das Ergebnis auf Teppichen

Auch hier hat Miele unsere Erwartungen erfüllt. Auf kurzen- und mittelflorigen Teppichen kann der Miele dank seiner sehr guten Saugleistung einiges aus den Fasern heraus holen. Anders sieht es bei hochflorigen Teppichen aus. Da er einen Aufstieg von 17 mm schafft, liegt bereits hier die große Hürde. Des weiteren schieben sich die Seitenbürsten gerne mal unter den Teppich, so dass er sich bereits vor dem Aufstieg fest gefahren hat. Hat er den Aufstieg dann doch noch geschafft (evtl. auch mit Hilfe) dann schafft er es nicht befriedigend, den Schmutz aus den Tiefen der Fasern heraus zu holen. Dies ist aber ein großes Problem aller Saugroboter, da für diese Disziplin die Saugleistung einfach nicht ausreicht.

Unser Fazit

Wenn wir die langwierige Einrichtung des Miele Scout RX2 Home Vision außer Betracht lassen, dann hat uns das Handling und die Reinigungsleistung überzeugt. Stellen wir allerdings den hohen Anschaffungspreis dagegen, dann stellen wir das Preis-/Leistungsverhältnis doch in Frage. Benötigen Sie die Live Bilder auf dem Handy nicht, dann würden wir auf jeden Fall eher den Miele Scout RX2 empfehlen. Dieser liegt ohne Kameras auch noch bei einem stolzen Anschaffungspreis von 599,00 € bei Amazon. Bei den technischen Details gibt es bis auf die beiden Kameras keinen Unterschied.

Bei diesem gerät hat uns vor allen Dingen die hochwertige Verarbeitung, die unterschiedlichen Reinigungsmodi, die ausschwenkbaren Seitenbürsten und die Live Bilder auf dem Handy überzeugen können.

Beutellos
Hartbodentest bestanden
Teppichtest bestanden
HEPA Filter vorhanden
Saugleistung (Watt)11 Watt
Betriebsgeräusch (dB)64 dB
EnergieeffizienzA
Durchfahrthöhe (mm)85 mm
Schwellen- / Steighöhe (in mm)17 mm
max. empfohlene Fläche (qm)100 qm
Zeitprogrammierung
Zeitprogrammierung im Wochenrhythmus
Laufzeit / Ladung (Minuten)120 Minuten
Ladezeit (max. in Min.)180 Minuten
ReinigungsmodusNavigiert / Linear
Anpassung an starken Schmutz automatisch
manuelle Spotreinigung
Absturzsicherung
Selbstaufladung
Multiroom / Etage fertigstellen
App / WLAN
Fernbedienung enthalten
Staubbehälter Volumen (ml)400 ml
Staubbehälter Füllanzeige
Ersatz Seitenbürsten (Stück)2 Stück

Preisvergleich

ShopPreis
Amazon Staubsauger Logo

649,00 € 828,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
bei ansehen
Saturn Elektro Logo Staubsauger

649,00 € 699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
Details bei Saturn ansehen
Logo MediaMarkt Staubsauger

649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
Details bei Media Markt ansehen
Staubsauger und Saugroboter bei Euronics

699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
Details bei EURONICS ansehen

645,00 € 649,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04
Details bei technikgalerie.de ansehen

Preisverlauf


ab 649,00 € 828,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04

649,00 € 828,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 20. Juli 2019 15:04